Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Simse1981

Anfänger

  • »Simse1981« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 13. Oktober 2018

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 14. Oktober 2018, 14:02

Hallo

ich plane auch mit meiner Familie mit 2 Kindern (5 & 6,5 Jahre) nächsten April eine Reise nach Südafrika. Habe vor, nach JNB zu fliegen und innerhalb von 19/20 Tagen nach Kapstadt zu gelangen und von dort wieder zurück. Ursprünglich plante ich die Panorama Route oder KNP. Jedoch habe ich das mit der Malariagefahr nicht beachtet. Ich möchte auch kein Risiko eingehen. [/size]gfc hatte 3 Routen zum Schluss war es aber nicht klar welche Route gfc genommen hat. Meine Frage war an gfc, welche Route er oder sie am Ende genommen hat und wie die Erfahrung war. Bin aber auch für weitere Vorschläge offen. Die Route kann mit Mietwagen aber auch mit Inlandsflügen stattfinden. Jeder Stop sollte mindestens 3 Nächte sein. Wir mögen einen Mix aus Tierbeobachtungen, Essen, Shopping, Sehenswürdigkeiten. Danke und Grüsse




M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 605

Danksagungen: 10381

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 14. Oktober 2018, 14:22

lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Simse1981 (9. November 2018, 10:49), Kitty191 (14. Oktober 2018, 23:05), corsa1968 (14. Oktober 2018, 16:14), Beate2 (14. Oktober 2018, 15:59), toetske (14. Oktober 2018, 14:29), Bär (14. Oktober 2018, 14:28)

Simse1981

Anfänger

  • »Simse1981« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 13. Oktober 2018

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 31. Oktober 2018, 08:43

Man kann schon so fahren wie beabsichtigt. Denn es gibt dort Straßen. ;) :D Ob es sinnvoll ist, darüber scheiden sich die Geister. Es handelt sich um eine Standardtour wie aus dem Katalog. Das "Abenteuer" ist also nicht ganz so abenteuerlich, aber schon nett. Wie sieht's denn mit dem Budget aus? Der/die 2-jährige kostet schon einen ganzen Sitzplatz im Flieger und 900 EUR für ein 4-er-Fahrzeug für einen ganzen Monat sind normal.

Oneway heißt übrigens, dass man nicht zurückfährt, was Du meinst ist sicherlich non-stop.
Hallo Bär

wir haben für April 2019 Kapstadt & Garden Route gebucht (bisher nur Flüge). Wir haben zwei Töchter (5 & 6,5). Meine Route sieht ähnlich aus. Deine Aussage dass es eine Standardtour wie aus dem Katalog ist verunsichert mich ein bischen. Denn wir wollen ja auch etwas erleben. Gibt es ein paar Tipps die man in GR einbauen kann, damit die Reise mehr zu einem Erlebnis wird (muss natürlich Kindertauglich sein) ? In den Reiseführern und auch im Forum habe ich nichta abweichendes gefunden. Sonst wäre es ja Schade, den ganzen weiten Weg zu machen.
LG




Moderationshinweis: aus dem Thread (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) in den eigenen Anfragethread verschoben

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 224

Danksagungen: 8720

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 31. Oktober 2018, 09:00

Hallo Simse,
Standardtour bedeutet ja nicht, dass es doof und langweilig ist. Standardroute bedeutet lediglich, dass die Route viel befahren ist und sich bewährt hat. Erleben kann man eigentlich überall etwas. Echtes Abenteuer ist auf der Garden Route aber eher unwahrscheinlich.
Ob man nun in Knysna oder Plettenberg übernachtet, hängt von eigenen Gusto ab. Ob es mehr Nationalparkunterkünfte werden oder man lieber außerhalb bleibt ebenfalls.
Worüber man sich aber im Klaren sein sollte: die Garden Route ist kein Geheimtipp, eher Massenziel für Ersttäter und Reisebusgruppen. Trotzdem durchaus schön. Kein klassisches Afrikaerlebnis aber schön.

LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Simse1981 (9. November 2018, 10:49), Cassandra (1. November 2018, 10:48), toetske (1. November 2018, 01:07), TravelPat (31. Oktober 2018, 15:46), Sella (31. Oktober 2018, 14:36), Bär (31. Oktober 2018, 13:20)

Simse1981

Anfänger

  • »Simse1981« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 13. Oktober 2018

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 8. November 2018, 10:28

Erfahrung mit SA Venues / www.suedafrika-reise.net um Lodge zu buchen

Hallo, hat jemand Erfahrung mit SA-Venues (oder deutsche Seite suedafrika-reise.net) ? hat jemand schon mal dort gebucht ? Sind sie gut und ist es sicher ?

Oder kann man mir sonstige Online Seiten aus SA empfehlen um Lodges zu buchen. Die Standard- Anbieter aus D/CH sind meiner Meinung nach nicht so erfolgreich mit auffinden von Lodges (booking.com, check24.de. idealo.de, momondo).

Danke für eure Tipps und Hilfe.
Grüsse Simse :)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 605

Danksagungen: 10381

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 8. November 2018, 11:29

nun, in der oben bereits genannten Leseempfehlung (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) ist der Thread (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) zu finden..... wobei ich persönlich gerne bei den Unterkünften per eMail direkt buche und wenn wirklich Buchungsportal, dann das Südafrikanische (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , dass auch von den Unterkünften oftmals als Buchungsoption verlinkt ist.
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (9. November 2018, 23:05), Kitty191 (8. November 2018, 19:57), kOa_Master (8. November 2018, 15:04), Simse1981 (8. November 2018, 13:04), Bär (8. November 2018, 11:45)

Simse1981

Anfänger

  • »Simse1981« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 13. Oktober 2018

  • Nachricht senden

7

Freitag, 9. November 2018, 01:15

Kritischer Blick auf meine Reiseplanung gewünscht

Hallo zusammen

nach langer Foren Recherche , Reiseführer, Instagram etc. habe ich meine Route zusammengestellt für den Urlaub im April. Es sind 18 Nächte und ich habe Kapstadt und Garden Route geplant.
Flug ist nach Kapstadt hin und zurück. Wir sind eine vierköpfige Familie (39, 37, 6 & 4) mit 2 Töchtern.

Es soll ein Mix aus Stadt, Natur/Tiere und Strand sein. Während ich möglichst viel sehen mag und auch idR viel Energie habe mag es meine Frau eher gemütlich. Übernachtungen von nur 1 Nacht an einem Ort sind fast schon tabu, jedoch musste ich das zwangsweise an ein paar Stellen machen um nicht zu viel zu fahren an einem Tag.

Ich bin etwas unsicher ob ich zu viel gepackt habe in meine Planung. Wir waren noch nie als Familie in SA. Ich war vor Jahren geschäftlich 1 Woche in Johannesburg und es hatte damals mein Interesse geweckt.
Ich bitte die SA Kenner den Plan etwas kritisch anzuschauen und mir Tipps zu geben.

Danke schon mal im Voraus !
»Simse1981« hat folgende Datei angehängt:
  • SA Planung.pdf (28,92 kB - 66 mal heruntergeladen - zuletzt: 4. Dezember 2018, 22:09)

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 706

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 7666

  • Nachricht senden

8

Freitag, 9. November 2018, 06:24

Hi,

Ich habe das ganze mal Überflogen, folgender Input meinerseits: Kuzuko Lodge ist eine private Lodge im nördlichen, abgetrennten Big5-Teil des Addos. Game Drive an den Sunday River wird da definitiv nicht Teil der Ausflüge sein. Ihr habt dort inkludierte, geführte Drives von üblicherweise 3-4h. Keine (!) Self-Drive Safari. Die gibt es nur in den anderen Teilen des Addos. Wisst ihr, ob Kinder auf die Game Drives mitdürfen oder nicht? Vermögen das eure Töchter? Das ist beides nicht selbstverständlich.

Ansonsten passt die Route soweit schon, ob das mit den Aktivitäten dann genau so aussieht oder nicht noch ein wenig geschoben oder angepasst wird, das seht ihr dann ja vor Ort.
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Simse1981 (9. November 2018, 10:49), Bär (9. November 2018, 08:59)

Simse1981

Anfänger

  • »Simse1981« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 13. Oktober 2018

  • Nachricht senden

9

Freitag, 9. November 2018, 08:37

Hi,

Ich habe das ganze mal Überflogen, folgender Input meinerseits: Kuzuko Lodge ist eine private Lodge im nördlichen, abgetrennten Big5-Teil des Addos. Game Drive an den Sunday River wird da definitiv nicht Teil der Ausflüge sein. Ihr habt dort inkludierte, geführte Drives von üblicherweise 3-4h. Keine (!) Self-Drive Safari. Die gibt es nur in den anderen Teilen des Addos. Wisst ihr, ob Kinder auf die Game Drives mitdürfen oder nicht? Vermögen das eure Töchter? Das ist beides nicht selbstverständlich.

Ansonsten passt die Route soweit schon, ob das mit den Aktivitäten dann genau so aussieht oder nicht noch ein wenig geschoben oder angepasst wird, das seht ihr dann ja vor Ort.
Hallo kOa Master

Die Idee ist, dass nach dem geführten Game Drive von Kuzuko am letzten Tag und nach dem check-out zum Sunday river zu fahren. Das Tagesziel wird Tsitsikamma NP sein, Sunday River ist ein Zwischenziel.
Die ältere Tochter darf zum Game Drive, die jüngere noch nicht. Sie wird dann in der Kinderbetreuung bleiben.

Danke für die Kommentierung

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 224

Danksagungen: 8720

  • Nachricht senden

10

Freitag, 9. November 2018, 09:04

Hallo,
Du batest um einen kritischen Blick auf Deine Reiseplanung. Wenn es sich bei der Straußenfarm in Oudtshoorn um die Highgate Ostrich Show Farm handelt, gebe ich zu bedenken, dass dort Straußenritte veranstaltet werden. Ich halte das für Tierquälerei und würde den Besuch überdenken.

Gruß
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Simse1981 (9. November 2018, 10:49), M@rie (9. November 2018, 10:18), corsa1968 (9. November 2018, 09:11), kOa_Master (9. November 2018, 09:10), Bär (9. November 2018, 09:06)

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 706

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 7666

  • Nachricht senden

11

Freitag, 9. November 2018, 09:16

Die Idee ist, dass nach dem geführten Game Drive von Kuzuko am letzten Tag und nach dem check-out zum Sunday river zu fahren. Das Tagesziel wird Tsitsikamma NP sein, Sunday River ist ein Zwischenziel.
Die ältere Tochter darf zum Game Drive, die jüngere noch nicht. Sie wird dann in der Kinderbetreuung bleiben.

Okay, kein Problem. Zum Sunday River sind es vermutlich knapp 2h ab Kuzuko, von dort aus nach Tsitsikamma nochmals rund 3h. Üblicherweise verlässt man die Private Game Reserves so um 10-11 Uhr morgens. Das wird also tendenziell ein langer Tag ;)
Ich unterstütze übrigens Kittys Kritikpunkt und bin selber auch kein Fan von Haikäfig-Tauchen...(falls das gemeint wär)
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Simse1981 (9. November 2018, 10:49), Kitty191 (9. November 2018, 10:25)

Sakasu

Fortgeschrittener

Beiträge: 50

Dabei seit: 7. November 2016

Danksagungen: 97

  • Nachricht senden

12

Freitag, 9. November 2018, 09:27

Hallo,
soweit eine schöne Route! Nur den Teil im Addo finde ich mit den Kindern nicht ideal. Meinst du nicht, dass eure kleine frustriert sein wird, dass die Eltern und große Schwester Tiere gucken gehen und sie in eine ( englischsprachige ?) Betreuung soll? Außerdem ist der Tagesablauf in einem PGR für Kinder eher stressig - Abends kommen sie vor 21:30 Uhr auf keinen Fall ins Bett, morgens müsst ihr spätestens um 5:00 aufstehen... machen eure Kinder das 2 Tage hintereinander mit? Mit all dem Stress und der Drängelei morgens? Oder seid ihr im Endeffekt nur alle genervt? Für uns würde das so nicht passen, bei euch kann das natürlich ganz anders sein, denk nur mal darüber nach! Wenn ihr noch eine Nacht zusätzlich einplanen könntet, könntet ihr z.B. noch eine Nacht im Addo selbst übernachten und mit der Kleinen zusammen selbst losfahren. In der Lodge könntet ihr euch dann bei den Morgendrives abwechseln, den einen Tag bleibt der eine bei der Kleinen, den nächsten Tag der andere...
Viel Spaß bei der weiteren Planung,
LG, Sandra

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Simse1981 (9. November 2018, 10:49), M@rie (9. November 2018, 10:18), bibi2406 (9. November 2018, 10:17), Kitty191 (9. November 2018, 09:39)

Simse1981

Anfänger

  • »Simse1981« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 13. Oktober 2018

  • Nachricht senden

13

Freitag, 9. November 2018, 10:23

Hallo,
Du batest um einen kritischen Blick auf Deine Reiseplanung. Wenn es sich bei der Straußenfarm in Oudtshoorn um die Highgate Ostrich Show Farm handelt, gebe ich zu bedenken, dass dort Straußenritte veranstaltet werden. Ich halte das für Tierquälerei und würde den Besuch überdenken.

Gruß
Kitty
Hallo Kitty

Danke für den Hinweis. Wir haben nicht vor Straussenritte zu machen, es muss auch nicht die Highgate Ostrich Farm sein. Dort in Oudtshoorn gibt es ja viele Farmen. Ich suche nach einer anderen. Danke nochmals

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 605

Danksagungen: 10381

  • Nachricht senden

14

Freitag, 9. November 2018, 10:31

Wir haben nicht vor Straussenritte zu machen, es muss auch nicht die Highgate Ostrich Farm sein. Dort in Oudtshoorn gibt es ja viele Farmen.

provokante Frage... besuchst du hier auch einen Schweinemast-Betrieb? wenn Strausse, dann doch lieber in freier Wildbahn im Addo, DeHoop, Cape of Good Hope ;)
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Simse1981 (9. November 2018, 10:49)

Simse1981

Anfänger

  • »Simse1981« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 13. Oktober 2018

  • Nachricht senden

15

Freitag, 9. November 2018, 10:33

Hallo,
soweit eine schöne Route! Nur den Teil im Addo finde ich mit den Kindern nicht ideal. Meinst du nicht, dass eure kleine frustriert sein wird, dass die Eltern und große Schwester Tiere gucken gehen und sie in eine ( englischsprachige ?) Betreuung soll? Außerdem ist der Tagesablauf in einem PGR für Kinder eher stressig - Abends kommen sie vor 21:30 Uhr auf keinen Fall ins Bett, morgens müsst ihr spätestens um 5:00 aufstehen... machen eure Kinder das 2 Tage hintereinander mit? Mit all dem Stress und der Drängelei morgens? Oder seid ihr im Endeffekt nur alle genervt? Für uns würde das so nicht passen, bei euch kann das natürlich ganz anders sein, denk nur mal darüber nach! Wenn ihr noch eine Nacht zusätzlich einplanen könntet, könntet ihr z.B. noch eine Nacht im Addo selbst übernachten und mit der Kleinen zusammen selbst losfahren. In der Lodge könntet ihr euch dann bei den Morgendrives abwechseln, den einen Tag bleibt der eine bei der Kleinen, den nächsten Tag der andere...
Viel Spaß bei der weiteren Planung,
LG, Sandra
Hallo Sandra,

du hast recht. Wahrscheinlich werden wir das mit der Kinderbetreuung durch einen Elternteil ersetzen. Das mit dem Selbstfahren im Addo scheint mir auch eine gute Idee. Nur habe ich leider keine Tage mehr übrig... müsste schauen wo ich einen Tag einsparen kann. Hast du einen Vorschlag ? Was würdest du auslassen wenn du mit deinen Kindern unterwegs wärst ? Bin da etwas unschlüssig.

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 706

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 7666

  • Nachricht senden

16

Freitag, 9. November 2018, 10:41

Ihr könntet am Abfahrtstag anstatt nach Colchester/Sunday River durch den Addo fahren. Self-Drive nach einigen geführten Drives ist meistens eine grossartige Sache und der Addo ist tagsüber ein einfacher und angenehm zu besuchender Park, es gibt viel zu sehen. Im Addo-Rest Camp kann man ausserdem prima mit Kindern Zeit verbringen.

Vorschlag: Verschiebt doch die Übernachtung in Tsitsikamma in den Addo und besucht den Tsitsikamma tags darauf auf dem Weg nach Plett, evtl. zusammen mit Birds of Eden?
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Simse1981 (9. November 2018, 10:49)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 224

Danksagungen: 8720

  • Nachricht senden

17

Freitag, 9. November 2018, 10:41

Ich würde einen von den vielen Kapstadt Tagen streichen. Oder Stellenbosch, bzw. Franschhoek. Das kann man auch von Kapstadt aus machen. Auf der Garden Route ist euer Zeitbudget eh schon mehr als knapp.
Mossel Bay und das umstrittene Käfigtauchen wäre auch noch ein Punkt, den man streichen könnte. Von den 1Nacht Stops habt ihr sowieso nicht viel.

Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Simse1981 (9. November 2018, 10:49)

Simse1981

Anfänger

  • »Simse1981« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 13. Oktober 2018

  • Nachricht senden

18

Freitag, 9. November 2018, 10:44

Wir haben nicht vor Straussenritte zu machen, es muss auch nicht die Highgate Ostrich Farm sein. Dort in Oudtshoorn gibt es ja viele Farmen.

provokante Frage... besuchst du hier auch einen Schweinemast-Betrieb? wenn Strausse, dann doch lieber in freier Wildbahn im Addo, DeHoop, Cape of Good Hope ;)
Hallo Marie

Die Kinder können ja in der Farm die Straussen füttern. Das würde ihnen Spass machen. Wir gehen auch hier zum Bauernhof und die Kinder streicheln Ponys, Ziegen etc. :)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 605

Danksagungen: 10381

  • Nachricht senden

19

Freitag, 9. November 2018, 11:19

Wir haben nicht vor Straussenritte zu machen, es muss auch nicht die Highgate Ostrich Farm sein. Dort in Oudtshoorn gibt es ja viele Farmen.

provokante Frage... besuchst du hier auch einen Schweinemast-Betrieb? wenn Strausse, dann doch lieber in freier Wildbahn im Addo, DeHoop, Cape of Good Hope ;)
Hallo Marie

Die Kinder können ja in der Farm die Straussen füttern. Das würde ihnen Spass machen. Wir gehen auch hier zum Bauernhof und die Kinder streicheln Ponys, Ziegen etc.

aha... also geht ihr hier auch in einem Schweinemast-Betrieb die Ferkelchen füttern? oder in einem Geflügelhof die Küken?
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 706

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 7666

  • Nachricht senden

20

Freitag, 9. November 2018, 11:28

Ach Marie, jetzt reit doch darauf nicht herum. Ich ging als Kind sehr oft auf den Bauernhof zu den Kälbern, Rindern oder Lämmern, auch wenn ich wusste, dass die dann auf dem Teller landen werden.
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Annenuernberg (10. November 2018, 04:33), Sella (9. November 2018, 20:24), Thorsten D. (9. November 2018, 12:15)