Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Basti___78

Fortgeschrittener

  • »Basti___78« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Dabei seit: 21. September 2018

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

1

Montag, 15. Oktober 2018, 12:23

SPONTAN und zum ersten mal nach Südafrika Roadtrip...last Minute Planung, 12 Nächte

Hallo liebes Forum,

mein Kopf qualmt, aber so langsam kriege ich alles geordnet(:
Eigentlich wollten wir dieses Jahr keine Fernreise machen...nunja...jetzt haben wir einen Flug nach Kapstadt gebucht...am 9.11.18 gehts schon los, am 22.11.18 geht zurück, sprich wir haben 12 Übernachtungen zu planen.

Wir kommen am 10.11. um 8 Uhr morgens in Kapstadt an, bleiben hier 3 Nächte und fliegen dann nach Port Elizabeth, holen uns einen Mietwagen und bleiben 2 Nächte in der Nähe des Addoparks.

Tja und dann gehts los auf die Gardern Route, zurück nach Kapstadt.
Da wir auf Roadtrips ungern nur aus dem Koffer leben und nie irgendwo richtig ankommen, wollen wir eigentlich möglichst immer mind. 2 Nächte bleiben (außer man hat mal ne lange Strecke zu überbrücken und braucht nur eine Übernachtung um nicht noch länger fahren zu müssen).

Aktuelle Überlegung ist:
Nach dem Addo Park...

-2 Nächte Plettenberg Bay
-2 Nächte Wilderness
-2 Nächte Hermanus
-1 Nacht Kapstadt

Dann wären alle 12 Nächte verplant.

Wo ich jetzt aber gerade am hadern bin:
--> Ist es vielleicht sinnig Plettenberg Bay als Basis für 3 Nächte zu nehmen um von dort aus neben Plettenberg selber auch Tsitsikamma zu machen? Dafür dann aber vielleicht nur 1 Tag Wilderness oder 1 Tag Hermanus zu machen, oder gar Wilderness zu skippen und dafür Mossel bay zu machen (dann hätte man die lange Strecke nach Hermanus ein wenig verkürzt.

Viele sagen das Wilderness schon cool sein soll....aber wenn man es sich mal so ansieht, ist da ja auch nicht wirklich viel?



-->Auf den Weg nach Kapstadt will ich gerne noch Betty´s Bay (Pinguine), das Kap und den Chapman´s Peak Drive mitnehmen. Abflug am letzen tag geht um 18 Uhr, da könnte man vielleicht auch vorher noch was davon machen?

Vielleicht könnt ihr mir, besonders zum Thema an welchem Ort wie lange ein paar Anregungen geben...entscheiden müssen wir selber, ich weiß(:

Danke und Gruß, Sebastian




PS:
Zu Afrika kann ich hier leider noch nichts beitragen, falls jemand Fragen zur USA Roadstrips hat, kann er sich gerne bei mir mit PM melden, da kann ich dann helfen.

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 651

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 7435

  • Nachricht senden

2

Montag, 15. Oktober 2018, 13:09

Hi Basti,

So verkehrt sieht das nicht aus und so ultra-spontan ist das ja dann auch nicht. Ein ganzer Monat Zeit! ;)
Mein einziger Hinweis wäre - falls ihr im Addo übernachtet möchtet (was ich empfehlen würde) - dann unbedingt so bald wie möglich nach Unterkunftsmöglichkeiten schauen in den verfügbaren Camps.

Wilderness finde ich persönlich lohnenswert und würde 2 Nächte einplanen, falls ihr mit Wanderungen oder einer gemütlichen Kanu-Fahrt etwas anfangen könnt. Das "einfach nur da sein" ist in der Tat nicht unbedingt spektakulär, aber evtl. erholsam. 3 Nächte Plett wäre aber sicher auch nicht verkehrt. Tsitsikamma wäre evtl. auf dem Weg vom Addo etwas, denn die Fahrt dorthin dauert von Plett alleine schon gut 45min (ausser ihr habt vor dort zu übernachten). Wenn überhaupt, dann würde ich aber bei Hermanus kürzen, solange ihr da nicht etwas bestimmtes vor habt.

Zum letzten Teil: Ja und ja. Klar kann man da vorher noch was machen. In Kapstadt ist es nicht schwierig, mehr Tage zu verplanen ;)

Gruss,
Master
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (15. Oktober 2018, 23:26), U310343 (15. Oktober 2018, 21:45), Beate2 (15. Oktober 2018, 14:40), Bär (15. Oktober 2018, 13:37), Basti___78 (15. Oktober 2018, 13:17)

Beiträge: 318

Dabei seit: 14. Januar 2015

Danksagungen: 249

  • Nachricht senden

3

Montag, 15. Oktober 2018, 13:45

Wilderness ist natürlich nicht die Location mit viel Touriatraktionen wo viel los ist, wie vorher schon geschrieben, es dient der Erholung. Ich kann es nur empfehlen. Dann aber ein Gästehaus auf der Düne. Langer Stranspaziergang, hochfahren Map of Africa anschauen, lecker essen gehen. Und schon ist ein Tag ganz schnell rum.

Am letzten Tag würde ich mir nicht mehr allzuviel vornehmen. Wenn ich es richtig sehe fliegt Ihr Donnerstag zurück. Da könnt Ihr vorsichtshalber zwecks dem horrenden Verkehr schon mal 2 Stunden Fahrt zum Flughafen einplanen. Am Flughafen habe ich im Februar allein 2,5 Stunden in 2 Schlangen verbracht, am Security Check in und an der Passkontrolle. Ab ca. 14 Uhr fängt in Kapstadt die Rushour an.

Ich persönlich wüsste jetzt für mich nicht, was ich in Mosselbay sollte.

Ich würde lieber nur 1 Nacht Hermanus machen. Und die 2. Nacht lieber nochmal in Kapstadt verbringen.

Zitat

Betty´s Bay (Pinguine), das Kap und den Chapman´s Peak Drive
davon würde ich auf keinen Fall nochwas am Rückflugtag machen, Ihr kommt nur in großen Streß!

Bettys Bay würde ich auf dem Weg von Hermanus nach Kapstadt machen indem Ihr die R44 fahrt.
Kap und Chapmans Peak würde ich von Kapstadt aus machen. Als Tagesausflug.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (15. Oktober 2018, 23:26), Sabine74 (15. Oktober 2018, 18:05), Beate2 (15. Oktober 2018, 14:40), Basti___78 (15. Oktober 2018, 13:54)

Basti___78

Fortgeschrittener

  • »Basti___78« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Dabei seit: 21. September 2018

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

4

Montag, 15. Oktober 2018, 13:45

Hey Master,

Danke für den Input.
Ja spontan, weil ich hier oft gelesen habe, dass viele die Reise 6 Monate im Voraus planen und ich mich mit dem Thema Unterkünfte buchen beschäftigt habe, schon enorme Unterschiede zu USA gesehen habe. Dort können wir fast immer spontan buchen und auch ohne Kosten stornieren. In Afrika gibt es wohl mehr kleine Häuser die auch schnell mal weg sind.

Addo haben wir schon gebucht, außerhalb zwischen Addo und Kirkwood. Werden dann entweder mit eigenem Auto rein, oder eine Tour buchen, oder ein Tag mit Auto rein und wenn wir nix gesehen haben, am Tag der Abreise nochmal eine Morgentour (wenn man sowas auch am Abend vorher überhaupt noch buchen kann).

Ja am Tsitsikamma kommen wir auf dem Weg vorbei,...aber 45 Minuten mal wieder zurück um dort einen Tag in der Region rumzugucken (der Park mit Wandern, die Hängebrücken am Meer und vielleicht mal zur Bungeebrücke gucken) wären auch ok für uns.

Wandern (am besten mit Aussicht und ein bisschen "kribbeln") und Kanu wären bestimmt interessant und steht auch schon auf der Liste.

Hermanus haben wir eigentlich nur mit der Hoffnung, einen Waal zu sehen und den Cliff Path zu gehen. Ich glaube sonst ist da auch nicht soviel, aber irgendwie scheint es ja doch sehr beliebt zu sein.
Aber dann werden wir vielleicht einfach Hermanus einen Tag verkürzen und vielleicht noch einen extra tag in Kapstadt, dann hätte man auch mehr Ruhe für das Kap und so.

Hast du mir auf jedenfall schonmal mit geholfen!!


Sprich wäre es auch so machbar, Start der Reise in Kapstadt.
-3 Nächste Kapstadt (Ankommen, Umgebung erkunden mit 2 Tagesticket HopOnBus (die typischen Spots), Tafelberg (am besten selber hochwandern), Seilbahn runter, Lions Head, Signal Mountain)
-2 Nächte Addo (evtl. 1 Selfdrive und eine Morgentour)
-2 oder 3 Nächte Plettenberg Bay (Tsistikamma, mit Robben tauchen, Robberg Nature reserve, Hängebrücken bei Stroms River, Bungeebrücke)
-1 oder 2 Nächte Wilderness (chillen, Wandern und vielleicht Kanu fahren) - wobei ich hier gucken muss wegen check out Plett Bay vs. Check in Wilderness, das in der Luft hängen find ich immer ätzend.
-1 Nacht Hermanus (Cliff Path) und hoffentlich ein Waal sehen
-Auf den Weg nach Kapstadt Bellty´s Bay Pinguinen guten Tag sagen und die Küstenstraße durchs Kogelberg Nature Reserve
-2 Nächte Kapstadt (oder Region) (Chapman´s Peak Drive, Simeons Town und Kap, vielleicht die bunten Häuschen in Muizenberg angucken, Urlaub ausklingen lassen und chillen)

Ob man am Ende alles schafft,..zeigt sich ja auch Vorort,..aber immer gut ein paar Optionen im Hinterkopf zu haben.



Oh, noch eine Antwort, Danke auch an Spiritsailor.

Cool, Map of Africa hatte ich noch nicht auf dem Schirm, Danke.

Ja der Rückflug geht am 22.11. (Donnerstag) um 18:25 (mag sowas eigentlich nicht, fliege lieber früher morgens zurück), ok Rush Hour und Schlange stehen ist auch mehr als gut zu wissen!!
Hatte jetzt gedacht man fährt so 30 Minuten maximal.

Ok, Mosselbay hatte ich eigentlich nur auf dem Schirm, um die Strecke von bspw. Wilderness bis Hermanus zu verkürzen. Ist also raus.

Beiträge: 318

Dabei seit: 14. Januar 2015

Danksagungen: 249

  • Nachricht senden

5

Montag, 15. Oktober 2018, 13:59

Vielleicht habt Ihr Glück und bekommt im The Dune noch ein Zimmer, ansonsten mal googeln. Wilderness Düne Unterkünfte. Da gibt es viele. Pink Lodge wäre auch noch da oben. Oder das Dolphin.
Essen im Serendepity. Die verleihen auch Kanus.

Oder Essen im The Girls.

Von Wilderness kannst Du auch noch einen Ausflug nach Botlierskop machen mit einer Halbtagessafari. Safari mit Achterbahncharakter :D

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beate2 (15. Oktober 2018, 14:42), Basti___78 (15. Oktober 2018, 14:17)

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 651

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 7435

  • Nachricht senden

6

Montag, 15. Oktober 2018, 14:23

Ich kann die Nationalpark-Unterkünfte im Ebb & Flow Camp in Wilderness sehr empfehlen. Von den beiden, die wir gesehen haben: Überdurchschnittlicher SANParks-Standard.
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Basti___78 (19. Oktober 2018, 20:22), toetske (15. Oktober 2018, 23:27), Beate2 (15. Oktober 2018, 14:42)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 361

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15431

  • Nachricht senden

7

Montag, 15. Oktober 2018, 19:58

Ebb & Flow Camp

Aber nur die Holzhütten im Camp South.
Die Rondavels im Camp North würde ich nicht buchen.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Basti___78 (19. Oktober 2018, 20:22)

tom1978

Meister

Beiträge: 175

Dabei seit: 1. Juni 2014

Danksagungen: 729

  • Nachricht senden

8

Montag, 15. Oktober 2018, 20:35

hi.

wenn du angst hast zwischen plett und wilderness in der Luft zu hängen:
wir haben die von dir erwähnte robbentour nach dem auschecken gemacht und sind dann nach knysna zum bummeln und Mittagessen gefahren.
anschließend dann zum goukamma ein bisschen am strand spazieren und schwups passte das mit dem einchecken in wildernes. bisschen pool und abends noch ins serendipity zum essen. perfekter tag ...

warum 3 Nächte plett und nicht 1 oder 2 Nächte stormsriver mouth?


wir haben uns am letzten tag Kapstadt die kirstebnboach botanical gardens angeguckt und noch lecker was auf einem Weingut gegessen/getrunken und sind dann zum Flughafen.

tom

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Basti___78 (19. Oktober 2018, 20:22), toetske (15. Oktober 2018, 23:27), Bär (15. Oktober 2018, 20:46)

SarahSofia

Reisende

Beiträge: 306

Dabei seit: 25. Juli 2016

Danksagungen: 682

  • Nachricht senden

9

Montag, 15. Oktober 2018, 21:46

Hallo Sebastian,


falls die Unterkuft im/am Addo noch nicht ganz fix gebucht ist : ich würde wegen der besseren Urlaubsdramaturgie (schönes Wort, dass hier mal jemand eingeführt hat :thumbup: ) nicht beide Höhepunkte (Kapstadt und Addo) an den Anfang legen. Mein Plan sähe wohl so aus : direkt nach dem Hinflug am Mittag weiter nach Port Elizabeth fliegen, 3 Nächte Addo und zum Schluss 3 Nächte Kapstadt. Die 6 Nächte dazwischen könntet ihr dann auf 3x2 oder sogar 2x3 Nächte aufteilen. Bei nur 12 Nächten müsst ihr ja sowieso dass eine oder andere weglassen, und dann würe es zumindest in dieser Hinsicht :
Da wir auf Roadtrips ungern nur aus dem Koffer leben und nie irgendwo richtig ankommen, wollen wir eigentlich möglichst immer mind. 2 Nächte bleiben

gut passen.

Die "Nachteile" für mich bei deiner Planung :

-Ankunft um 8 Uhr morgens, Unterkünfte aber normalerweise erst ab ca. 14 Uhr zur Verfügung - da müsstet ihr versuchen, einen Early-CheckIn zu vereinbaren.
-Ihr müsst "mittendrin" noch mal das Gepäck für einen Flug zusammenpacken ( bei Innlandsflügen gibt es auch oft eine Gepäckbegrenzung auf 20kg - wenn ihr da in Kapstadt schon ein paar Souvenirs gekauft habt . . . :whistling: )

- und die letzte Einzelnacht in Kapstadt
Für uns ist es nun mal (leider) so, dass wir nach Nachtflügen überhaupt nicht fit sind und dann ein voller Tag Kapstadt viel zu viel wäre. Dann lieber gleich noch den Innlandsflug hinter sich bringen und am nächsten Tag richtig loslegen :saflag:
LG SarahSofia

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Basti___78 (19. Oktober 2018, 20:22), M@rie (16. Oktober 2018, 11:01), Beate2 (16. Oktober 2018, 08:45), toetske (15. Oktober 2018, 23:28)

U310343

Erleuchteter

Beiträge: 861

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 2672

  • Nachricht senden

10

Montag, 15. Oktober 2018, 21:51

Hallo
Sei froh das Du einen spätnachmittags/Abendflug hast.
Die Strecke ist lang und nichts ist besser als schlafen zu können und morgens entspannt in Europa anzukommen.

herzliche Grüsse
Wilfried

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Basti___78 (19. Oktober 2018, 20:22)

Proteafan

Fortgeschrittener

Beiträge: 46

Dabei seit: 14. Juli 2011

Danksagungen: 30

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 16. Oktober 2018, 06:32

Ich finde Deine Planung recht stimmig. Ähnliche Tour haben wir im Frühjahr gemacht.

...wenn kürzen, dann Wilderness, ich sehe da wenig Unterschied zu Plettenberg und kurze Strecke. Hermanus fanden wir schön, mit einem Abstecher ins Hemel en Arde Tal auch abwechslungsreich zu gestalten. Uns wars in Plettenberg recht fad, da schlechtes Wetter und direkte Strandunterkunft.
Auf jeden Fall Bettys Bay. Und vielleicht am Ende nochmal richtig schön essen gehen in den Winelands.
LG
Proteafan

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Basti___78 (19. Oktober 2018, 20:22)

Tutu

Anfänger

Beiträge: 105

Dabei seit: 13. Oktober 2016

Danksagungen: 264

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 16. Oktober 2018, 16:03

Hallo Basti,

Kapstadt Hop on Hop Off Bus ist eine gute Idee haben wir dieses Jahr auch gemacht. So eine Runde braucht aber auch Ihre Zeit wenn mal mal ab und zu aussteigt und guckt. Und es gibt 3 verschiedene.

Im Addo würde ich selbst fahren. Wir haben vor 2 Jahren eine Tour mit einem Veranstalter gebucht und waren nicht so begeistert. Ich weiß allerdings nicht wie die Touren von Sanparks sind.

Uns hat es in Plettenberg schon zweimal 3 Tage lang gut gefallen, hatten aber auch halbwegs gutes Wetter. Würde auf jeden Fall im Robberg Nature Reserve wandern gehen.
Für Storms River Mouth hast du ja auch einen Tag geplant, den ihr wohl auch brauchen werdet. Am Ankunftstag haben wir immer einen ausgedehnten Strandspaziergang gemacht. Dann sind die 3 Tage auch schon durch.

Durch Wilderness sind wir nur durchgefahren, aber ich habe dieses Jahr auch gedacht, dass sich ein Stopp bestimmt lohnen würde.

Hermanus hat uns vor 2 Jahren ohne Wale ganz gut gefallen, dieses Jahr mit Walen war es so voll, dass es nicht mehr so prickelnd war.

Für das Kap auf dem Hinweg Chapmans Peak Drive und auf dem Rückweg Simons Town haben wir fast einen ganzen Tag gebraucht. Wir sind extra früh aufgestanden und hatten, nachdem wir einen "Blitzangriff" :D japanischer Touristen überstanden hatten, sogar die Möglichkeit das Schild ganz allein zu fotografieren. Kitschig vielleicht, aber wenn man schon mal da ist. :blush:

Dieses Jahr ging unser Flieger um 19:05, also ähnlich wie bei Euch. Wir haben dann in Ruhe ausgecheckt und sind in den Kirstenbosch Botanical Garden. Die Idee kam hier aus dem Forum, Tom hat es dir ja auch schon vorgeschlagen. Um 14:30 sind wir dann wegen des Berufsverkehrs Richtung Flughafen und alles hat geklappt. Der Garten ist wirklich wunderschön. Und was Ruhiges zum Abschied nehmen.

LG Tutu

BTW: Dein geplantes Programm wirst Du mit Sicherheit nicht schaffen. Flieg einfach ein zweites Mal hin. Haben wir auch gemacht. :D Im Frühjahr fang ich dann mit der Planung für's dritte Mal an. :thumbsup: :saflag:



Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beate2 (21. Oktober 2018, 12:31), toetske (19. Oktober 2018, 20:51), Basti___78 (19. Oktober 2018, 20:22), SarahSofia (16. Oktober 2018, 19:14), Bär (16. Oktober 2018, 16:21)

Basti___78

Fortgeschrittener

  • »Basti___78« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Dabei seit: 21. September 2018

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

13

Freitag, 19. Oktober 2018, 20:42

Oh Mist <sorry,
hatte nicht mitbekommen, dass hier noch weitere Antworten gekommen sind.


Also Fix gebucht ist jetzt:
ersten 3 Nächte Kapstadt, 2 Nächte beim Addo, 2 Nächte Plettenberg

geplant und noch nicht gebucht sind weiter:
2 Nächte Wilderness, 1 Nacht Hermanus, 2 Nächte Kapstadt

Eigentlich will ich jetzt Wilderness buchen...aber bin mir immer unsicher mit den Bewertungen bei Booking.com und oder tripätdvisor.
a) Gibts es so viele ü 9er Bewertungen (Booking.com) und
b) oft sind es auch nur so 10-40 Bewertungen...gefühlt je weniger Bewerter desto höher die Punktzahl.

--> Wird da geschummelt oder so? Kenne das aus den USA Reisen...also ab 9 Bewertungspunkten war immer alles echt gut.



@Spritsailor
The Dune leider schon weg ):

@Tom 1978
Um nicht in der Luft zu hängen, wollten wir Robberg Wanderung am letzen Plett Tag nach dem auschecken machen und danach nach Wilderness weiter.
Den Kirstebnboach Botanical hab ich auch auf meiner to Do,...macht eigentlich echt Sinn, den am Abreisetag zu machen..gute Idee.


@SarahSophia
Jupp...ankommen um 8 ist eigentlich Mist...aber die Flüge lagen leider so. Können aber früher einchecken, haben eine AirBNB Unterkunft (Privatzimmer) und Besitzer sagt...kein Ding.
Danke für den Hinweiss mit 20Kg bei Inlandsflügen...hatte ich nicht auf dem Schirm.

@Wilfried,..wenn ich dann mal im Flieger schlafen könnte (:

@Proteafan
Hmmm...oder nur 1 Nacht Wilderness und dafür 2 Nächte Hermanus?
Hatte Hermanus jetzt mehr oder weniger als Durchreiseort gedacht...
Meint ihr, Mitte November könnten wir Glück haben und dort einen Waal sehen?

@Tutu
Vielleicht machen wir es im Addo so....den einen Tag versuchen auf eigene Faust, wenn das nix war..vielleicht am Abreisetag morgens ne Tour buchen.
Frage wäre nur, wie spontan man ne Tour buchen kann, sprich...ein Abend vorher buchbar?
Fürs Kap und Chapmans Peak Drive habe ich eigentlich auch so n Tag geplant...deshalb würde ich auch am Ende der Reise gerne 2 Nächte Kapstadt machen, da haben wir nämlich den Wagen und dann hätte man n Tag noch um dahinzusauen.
Wie lange muss man an einem Wochentag von Kapstadt zum Flughafen etwa rechnen (z.B. von Camps Bay oder Kalk Bay aus)?
Flug geht ja um 18.25 Uhr, man muss ja auch noch den Mietwagen wieder abgeben und so am Flughafen.

PS: Ja, lieber weniger machen und irgendwann nochmal hin und den rest...soll Urlaub sein und kein stressiges Listen abarbeiten....


Jemand vielleicht Tipps aus eigener Erfahrung, wo man gut in Wilderness und Hermanus nächtigen könnte?
So bis max 120 Euro / Nacht / DZ
In Wilderness kann man ja versuchen direkt in Strandlage was zu finden, oder auf der anderen Seite am See,...hat irgendwie beides was für sich...es sei denn, am See hat man im November megaviele Mücken oder sowas?

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 171

Danksagungen: 4542

  • Nachricht senden

14

Freitag, 19. Oktober 2018, 20:58

Wilderness

Hi Sebastian,

Wenn Du zB (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) schaust, kannst Du die genauen Daten eingeben und auch sonstige eventuelle Kriterien die für Dich wichtig sind.
Dann hast Du wenigsten schon eine Idee was eine Unterkunft kostet die noch frei ist. Wilderness hat eine ziemliche grosse Auswahl.

Für die Buchung selber dann aber bitte direkt das Gästehaus auf deren Homepage kontaktieren.

VG. Toetske
one life, LIVE IT !

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Basti___78 (19. Oktober 2018, 21:12)

Daniele

Profi

Beiträge: 83

Dabei seit: 25. September 2017

Danksagungen: 633

  • Nachricht senden

15

Freitag, 19. Oktober 2018, 21:09

Wilderness Unterkunft

In Wilderness kann ich als Unterkunft sehr empfehlen das Guesthouse "Beside still waters"; etwas ab vom Schuss am See und nicht auf der Düne aber extrem lauschig, ein wunderbarer Garten, sehr relaxed.
Und off topic (Besserwisser-Modus an): Waale findet man vor allem in Südtirol und sie dienen der Bewässerung der Obstplantagen; Wale findet man vor Hermanus, mit etwas Glück wohl auch im November noch.
(Besserwisser-Modus aus): Gute Reise!!!

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beate2 (21. Oktober 2018, 12:33), Basti___78 (19. Oktober 2018, 21:12)

SarahSofia

Reisende

Beiträge: 306

Dabei seit: 25. Juli 2016

Danksagungen: 682

  • Nachricht senden

16

Freitag, 19. Oktober 2018, 21:11

Hallo Sebastian,
Also Fix gebucht ist jetzt:
ersten 3 Nächte Kapstadt, 2 Nächte beim Addo, 2 Nächte Plettenberg

geplant und noch nicht gebucht sind weiter:
2 Nächte Wilderness, 1 Nacht Hermanus, 2 Nächte Kapstadt

Eigentlich will ich jetzt Wilderness buchen...aber bin mir immer unsicher mit den Bewertungen bei Booking.com und oder tripätdvisor.
a) Gibts es so viele ü 9er Bewertungen (Booking.com) und
b) oft sind es auch nur so 10-40 Bewertungen...gefühlt je weniger Bewerter desto höher die Punktzahl.

--> Wird da geschummelt oder so? Kenne das aus den USA Reisen...also ab 9 Bewertungspunkten war immer alles echt gut.

seid ihr euch denn sicher, dass ihr nach den 3 Nächten Kapstadt am Anfang noch mal 2 Nächte dort verbringen wollt ? Ich würde zum Abschluss lieber ins Wineland gehen, z.B. Stellenbosch. Wenn ihr ca. um 16 Uhr am Flughafen sein wollt, kommt ihr vermutlich noch nicht in den Haupt-Feierabendsverkehr aus Kapstadt raus, aber dauern kann es von Camps Bay oder Kalk Bay aus schon ein bisschen länger.
Was die Bewertungen angeht (booking.com nutze ich häufiger, tripadv. kaum) : ich lege nicht allzu viel Wert auf darauf (vor allem auf die positiven Bewertungen), lese mir aber öfters mal die "negativen" Punkte durch : wenn dort z.B. die Rede von unsauber oder laut ist, lasse ich eher die Finger davon; wenn sich jemand über nur 2 Wurstsorten beim Frühstück beschwert, würde mich das von einer Buchung nicht abhalten.
LG SarahSofia

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tutu (22. Oktober 2018, 15:12), Beate2 (21. Oktober 2018, 12:33), toetske (19. Oktober 2018, 21:35), Basti___78 (19. Oktober 2018, 21:13)

Basti___78

Fortgeschrittener

  • »Basti___78« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Dabei seit: 21. September 2018

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

17

Freitag, 19. Oktober 2018, 21:24

@Toeske, Danke, Seite war mir noch unbekannt.
Bei den Häusern direkt buchen weil dann billiger ist oder weil es für die besser ist weil sie keine gebühren an die Portale abgeben müssen?

@Daniele, ups...Wale (hab ich wohl noch nicht so oft geschrieben) (:
Danke...gucke mir dann vielleicht auch mal die See B&B an, da gibts n paar echt schöne (zumindest von den Bildern her)

@SarahSofia
Ne nocht nicht sicher...vielleicht sagen wir auch "3 Tage Kapstadt reicht", aber das wissen wir erst nachdem wir da waren. Denke zumindest die letzen 2 Nächte buchen wir erst während der Reise, dann kann man immerhin ein bisschen flexibel sein. Weintour und so ist nichts für uns...wir sind keine Weintrinker...Klettern wär eher was(:
Bei den Bewertungen sieht man hier wirklich kaum negative Bewertungen...kommt mir komisch vor...aber vielleicht ist halt auch alles top.

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 548

Danksagungen: 10213

  • Nachricht senden

18

Freitag, 19. Oktober 2018, 21:31

auch via (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (eine Südafrikanische, von Unterkunfts-Betreibern in SA gern und vielfach genutzte Buchungsseite) kannst du nach Ort/Region und Datum nach verfügbaren! Unterkünften suchen
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kOa_Master (23. Oktober 2018, 05:16), Tutu (22. Oktober 2018, 15:13), Beate2 (21. Oktober 2018, 12:34), toetske (19. Oktober 2018, 21:37), Basti___78 (19. Oktober 2018, 21:37)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 171

Danksagungen: 4542

  • Nachricht senden

19

Freitag, 19. Oktober 2018, 21:40

Selbstverständlich ist NightsBridge auch eine gute Website, Marie, und es gibt sogar noch (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) ;)
Sofern ich weiss, kann man dort allerdings keine zusätzlichen Kriterien wie zB Schwimmbad, Parkplatz, WiFi usw bei der Suche eingeben.

LG. Toetske
one life, LIVE IT !

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Basti___78 (19. Oktober 2018, 21:48)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 548

Danksagungen: 10213

  • Nachricht senden

20

Freitag, 19. Oktober 2018, 21:43

wenn ich Schwierigkeiten habe überhaupt was Freies zu finden, wären mir persönlich Kriterien wie Pool, Parkplatz und Co egal ;)
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Basti___78 (19. Oktober 2018, 21:48), toetske (19. Oktober 2018, 21:44)