Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ElDorinho

Anfänger

  • »ElDorinho« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 19. Oktober 2018

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 08:58

ZAF Urlaub 09/2019 Tipps und Meinungen

Hallo zusammen,


im Zuge meiner Recherche für einen Südafrika Aufenthalt im September 2019 bin ich auf dieses Forum gestoßen und hoffe nun auf eure Meinungen und Ideen.


Wir, meine Frau (26) und ich (31) haben, wie oben geschrieben, vor im September 2019 nach Südafrika zu fliegen. Wir möchten ungefähr 10 Tage im oder am KNP nächtigen. Von Johannesburg mit einem Mietwagen kommend, wollen wir entweder für die ersten paar Nächte in der Leisure Kruger Lodge nähe Marloth Park bleiben oder direkt in den KNP ins Berg-en dal Rest Camp. Von da aus haben wir uns das Lower Sabie Rest Camp herausgesucht.

Von Phalaborwa, Richtung Süden wollen wir dann die Mpumalanga Panorama Route abfahren und wieder zum Flughafen fahren. Weitere 5 Nächte wollen wir dann auf Mauritius verbringen aber dieser Step ist hier nebensächlich. Es geht uns nur um die Zeit im Krüger. Ich würde gerne eure Meinungen zu den Unterkünften hören. Uns ist Luxus oder anderer Annehmlichkeiten wenigstens für die Tage im Krüger überhaupt nicht wichtig. Wir möchten Flora und Fauna entdecken und das möglichst Naturnah. Da wir das erste Mal in Südafrika sein werden bzw. im KNP habe ich noch einige Fragen zu möglichen geführten Safaris innerhalb des Parks. Sind diese ausschließlich in den jeweiligen Unterkünften zu buchen oder kann ich diese im Vorfeld reservieren? Ich habe auf Sanparks gesehen, dass einige Unterkünfte eine Vorreservierung der Touren anbieten. Wisst ihr ob das alle Angebote sind oder ob es individuelle Touren direkt in den Camps zu buchen gibt?

Wir würden gerne im Lower Sabie Camp ein River Side Tent buchen. Diese sind für jegliche Zeiträume bereits ausgebucht. Ist das tatsächlich so oder haben sich Reiseveranstalter diese reserviert um diese evtl. einen Monat vorher zu stornieren? Diese Praktik kennt man ja von unzähligen Unterkünften auf der ganzen Welt. Eine Frage habe ich noch. Kann man über Sanparks auch Unterkünfte reservieren ohne direkt zu zahlen? Ich würde dann kurz vorher evtl. umbuchen sollte eine andere, für uns passendere, Unterkunft zur Verfügung stehen. Wir haben etwa 2800€ pro Person als Budget eingeplant.


Vielen Dank für eure Mithilfe

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 432

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15663

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 09:16

Hallo und willkommen,

Von Johannesburg mit
einem Mietwagen kommend, wollen wir entweder für die ersten paar Nächte in der
Leisure Kruger Lodge nähe Marloth Park bleiben oder direkt in den KNP ins
Berg-en dal Rest Camp.

Gute Idee, die erste Nacht außerhalb zu verbringen. Ich würde jedoch darauf achten, dass man spät einchecken kann. Für mich eher ein Hotel/ B&B/ Lodge in einem Ort in Parknähe (Malelane, Nelspruit, Hazyview) als Marloth Park. Von den Tieren hat man meist eh nichts mehr wg. Dunkelheit.

Uns ist Luxus oder anderer Annehmlichkeiten wenigstens für
die Tage im Krüger überhaupt nicht wichtig. Wir möchten Flora und Fauna entdecken
und das möglichst Naturnah.

Dann würde ich im Park übernachten, SANParks-Unterkünfte mit Randlage.

Da wir das erste Mal in Südafrika sein werden bzw.
im KNP habe ich noch einige Fragen zu möglichen geführten Safaris innerhalb des
Parks. Sind diese ausschließlich in den jeweiligen Unterkünften zu buchen oder
kann ich diese im Vorfeld reservieren?

Die kann man bei SANParks vorab auch online buchen
Aber auch vor Ort noch, wenn es freie Kapazitäten gibt.

Ich habe auf Sanparks gesehen, dass
einige Unterkünfte eine Vorreservierung der Touren anbieten.

Eigentlich alle, nicht nur einige.
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Wisst ihr ob das alle
Angebote sind oder ob es individuelle Touren direkt in den Camps zu buchen
gibt?

MWn nicht im Kruger.

Wir würden gerne im Lower Sabie Camp
ein River Side Tent buchen. Diese sind für jegliche Zeiträume bereits
ausgebucht. Ist das tatsächlich so oder haben sich Reiseveranstalter diese
reserviert um diese evtl. einen Monat vorher zu stornieren?

Wer weiß? Ich würde die zweitbeste Option buchen und notfalls umbuchen. Geht zumeist unkompliziert und ist kostenfrei.

Kann man über Sanparks auch Unterkünfte reservieren ohne direkt zu
zahlen? Ich würde dann kurz vorher evtl. umbuchen sollte eine andere, für uns
passendere, Unterkunft zur Verfügung stehen.

Man muss gleich zahlen, stornieren bis 30 Tage zuvor ist jedoch kostenfrei möglich. Umbuchen, wie bereits geschrieben, ist ebenfalls möglich.

Viel Spaß!
wünscht der Bär
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bibi2406 (31. Oktober 2018, 13:32), Cassandra (26. Oktober 2018, 06:57), toetske (26. Oktober 2018, 00:27), Kitty191 (25. Oktober 2018, 18:07), sunny_r (25. Oktober 2018, 12:52), M@rie (25. Oktober 2018, 11:52), tribal71 (25. Oktober 2018, 10:19), corsa1968 (25. Oktober 2018, 09:24)

ElDorinho

Anfänger

  • »ElDorinho« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 19. Oktober 2018

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 14:50

Vielen Dank für die netten Infos.

Folgende Planung habe ich nun, auch auf Grund deiner Hilfe:

1-2 Nächte River House Lodge in Malelane.


3-4 Nächte Berg- en- dal


3-4 Nächte Lower Sabie


Über das Phalaborwa Tor würden wir dann Richtung Süden die Mpumalanga Route und dann Richtung Flughafen Johannesburg fahren. Da macht es sicherlich Sinn eine Übernachtung einzuplanen um es Stressfreier zu haben.

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 613

Danksagungen: 10432

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 14:53

wie willst du bei Übernachtungen in Malelane, Berg en Dal und Lower Sabie das Phalaborwa Gate einbringen? oder willst du auch in Letaba/Olifants/Mopani etc übernachten? von Lower Sabie bzw dem Süden und auch Mitte des Krugers ist das Phalaborwa Gate zu weit, siehe: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (pdf-Link)
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bibi2406 (31. Oktober 2018, 13:32), Cassandra (26. Oktober 2018, 06:57), Kitty191 (25. Oktober 2018, 18:08), Bär (25. Oktober 2018, 16:13), ElDorinho (25. Oktober 2018, 15:02)

ElDorinho

Anfänger

  • »ElDorinho« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 19. Oktober 2018

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 15:23

M@rie, genau aus diesem Grund habe ich in dieses Forum geschrieben. Danke für den Hinweis. Ich habe blind über google Maps geschaut. Da wurden mir zwar die selben KM angegeben aber ein völlig anderer Zeitrahmen.
Dann würde ich evtl. zum Paul Krüger Tor und von da aus erstmal nach Graskop. Das Blyde River Canyon Gebiet würde ich dann auslassen. Evtl. würden wir Nähe Lydenburg übernachten und am Tag drauf zum Flughafen zurück nach Johannesburg fahren.

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 613

Danksagungen: 10432

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 15:34

oder das Pferd anders aufzäumen....

morgens nach der Ankunft in JNB entweder weiterfliegen nach MQP (Nelspruit) und dann mit der Panorama Route (1 N Graskop) anfangen, danach in den Kruger und Berg en Dal als letztes Camp und von dort nach JNB - kommt halt drauf an, wann euer Flug nach Mauritius geht


oder, wenn es bei der bisherigen Planung bleibt morgens zeitig Richtung (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) für eine Nacht zum (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) und von dort dann am nächsten vormittag zum Flughafen
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cassandra (26. Oktober 2018, 06:57), toetske (26. Oktober 2018, 00:28)

ElDorinho

Anfänger

  • »ElDorinho« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 19. Oktober 2018

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 15:47

oder, wenn es bei der bisherigen Planung bleibt morgens zeitig Richtung Phabeni Gate via Panorama Route für eine Nacht zum Forever Blyde Resort und von dort dann am nächsten vormittag zum Flughafen
Das ist eine gute Idee. Allerdings geht der Flieger Richtung Mauritius bereits um 13:35 Uhr. Wir müssen früher einchecken und den Mietwagen vorher abgeben. Gut 4 Stunden Fahrzeit vom Forever Blyde Resort zum Flughafen sollten wir ja einrechnen. Ich denke das könnte eng werden. Oder wir sparen uns die Route und bauen diese in die nächste ZAF Reise ohne KNP ein.

Aishak

Erleuchteter

Beiträge: 399

Dabei seit: 28. Juli 2015

Danksagungen: 2128

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 16:06

Hallo

Wir haben unseren zweiten Teil der letzten Reise wie folgt gemacht: Flug nach Nelspruit, in den Krüger ins Biyamati Bushveld Camp (zwischen Berg-en-Dal und Lower Sabie ;) ), dann Panoramaroute (wir nächtigten in der Misty Mountain Lodge, ist etwas 'weit weg', besser eine Unterkunft in Sabie wählen. Misty Mountain wäre eine Option, wenn ihr dann direkt nach Johannesburg fahrt), weiter in ein Private Game Reserve, Rückflug nach J'burg vom Eastgate Airport in Hoedspruit.
Mein RB findest du (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) .

-> westlich des Krügers kannst du von Kruger Mpumalanga International Airport (Nelspruit), Eastgate Airport Hoeadspruit, Hendrik van Eck Airport (Phalaborwa) abfliegen, auch Skuzuka hat einen Flughafen

Viele Grüsse
Andrea

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ElDorinho (25. Oktober 2018, 16:38)

ElDorinho

Anfänger

  • »ElDorinho« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 19. Oktober 2018

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 16:38

Wenn wir unseren Strandurlaub auf Mauritius nicht anhängen würden, dann würden wir mehr Zeit in Südafrika haben und eine ganz andere Tour planen. Ich denke die Anregungen von M@arie sind die passendsten für uns.

Aishak gerne schaue ich mir deinen RB für den nächsten "reinen" Südafrika Urlaub an. Vielen Dank für die tollen Ideen und Hilfen hier im Forum, ich bin begeistert. :)

SarahSofia

Reisende

Beiträge: 333

Dabei seit: 25. Juli 2016

Danksagungen: 761

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 20:32

Hallo ElDorinho,
Das ist eine gute Idee. Allerdings geht der Flieger Richtung Mauritius bereits um 13:35 Uhr. Wir müssen früher einchecken und den Mietwagen vorher abgeben. Gut 4 Stunden Fahrzeit vom Forever Blyde Resort zum Flughafen sollten wir ja einrechnen. Ich denke das könnte eng werden. Oder wir sparen uns die Route und bauen diese in die nächste ZAF Reise ohne KNP ein.

also bei 10 Nächten würde ich die Panoramaroute nicht einsparen wollen - denn so schön der Kruger auch ist, manchmal kann es auch ein bisschen zu viel Safari werden. Aber vielleicht macht ihr die Panoramaroute ja wirklich zuerst und habt dann den Kruger sozusagen als Steigerung.

Und bei einem Abflug um 13:35 würde ich auch nicht all zu weit weg vom Flughafen übernachten wollen.

LG SarahSofia

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bibi2406 (31. Oktober 2018, 13:35), toetske (26. Oktober 2018, 00:28), Bär (25. Oktober 2018, 21:56)

ElDorinho

Anfänger

  • »ElDorinho« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 19. Oktober 2018

  • Nachricht senden

11

Freitag, 26. Oktober 2018, 10:00

Sollten wir die Panorama Route, wenn auch abgespeckt, als Start der Reise ansehen würden wir wie folgt planen:

01.09: Über Johannesburg nach Nelspruit und weiter mit dem Auto nach Graskop. Dort eine Nacht bleiben. Am folgenden Tag ins Skukuza Camp für 3 Nächte. Dann ins Berg- en- dal für 3 Nächte. Unser Flieger nach Mauritius geht am 09.09. Wir würden dann am 08.09 bereits nach Johannesburg fahren den Mietwagen abgeben und irgendwo nähe Flughafen nächtigen. Es gibt Richtung Mauritius einen Flieger der um 09:40 Uhr geht. Den würden wir dann nehmen.

So haben wir etwas Safari und trotzdem ein Hauch der Panorama Route gesehen. Und überhaupt keinen Stress.

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 613

Danksagungen: 10432

  • Nachricht senden

12

Freitag, 26. Oktober 2018, 11:24

nach Nelspruit weiterfliegen? wisst ihr denn schon, wann ihr in JNB landet?

um es euch und uns zu erleichtern, bitte lies doch mal den Thread (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) und vervollständige entsprechend eure Angaben

wenn ihr eh in der Nähe von JNB übernachten wollt, kann es auch Lower Sabie anstatt Berg en Dal sein ;)
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (26. Oktober 2018, 12:49)

ElDorinho

Anfänger

  • »ElDorinho« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 19. Oktober 2018

  • Nachricht senden

13

Freitag, 26. Oktober 2018, 12:23

Wir würden um 07:40 Uhr in JNB landen und um 09:30 Uhr geht es weiter Richtung Nelspruit. Wir würden dann um 10:20 Uhr landen.

Ist Lower Sabie nicht noch weiter östlich als Berg en dal? Da unser Flug nach Mauritius bereits um 09:40 Uhr geht würden wir gerne ohne Stress in der Umgebung JNB übernachten vor dem Flug.

ElDorinho

Anfänger

  • »ElDorinho« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 19. Oktober 2018

  • Nachricht senden

14

Freitag, 26. Oktober 2018, 12:32


wenn ihr eh in der Nähe von JNB übernachten wollt, kann es auch Lower Sabie anstatt Berg en Dal sein
Jetzt habe ich es verstanden :) Sorry. Ja das könnten wir tatsächlich machen. Welches Camp ist denn eher zu empfehlen?

SarahSofia

Reisende

Beiträge: 333

Dabei seit: 25. Juli 2016

Danksagungen: 761

  • Nachricht senden

15

Freitag, 26. Oktober 2018, 13:03

Wir würden um 07:40 Uhr in JNB landen und um 09:30 Uhr geht es weiter Richtung Nelspruit. Wir würden dann um 10:20 Uhr landen.

Ist Lower Sabie nicht noch weiter östlich als Berg en dal? Da unser Flug nach Mauritius bereits um 09:40 Uhr geht würden wir gerne ohne Stress in der Umgebung JNB übernachten vor dem Flug.

Ihr wisst, dass ihr in JNB durch die Einreisekontrolle und Koffer holen müsst sowie neu einchecken ? Dafür wären mir knapp 2 Stunden zu wenig Zeit, weil v.a. der Zeitaufwand bei der Immigration unberechenbar ist. Morgens landen halt ziemlich viele grosse Flieger in einem engen Zeitfenster. Mit etwas Glück kann es natürlich reichen, aber ich persönlich würde einen späteren Anschlussflug buchen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dolphin2017 (26. Oktober 2018, 13:04)

Dolphin2017

Fortgeschrittener

Beiträge: 33

Dabei seit: 14. August 2016

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

16

Freitag, 26. Oktober 2018, 13:15

Wenn das Zeitfenster so eng ist, kann ich dir vielleicht noch einen kleinen Tipp geben. Ich hab hier im Forum schon öfters von Meet and Greet Service am Flughafen Johannesburg gelesen. Kannst du ja vielleicht mal in der Suche eingeben. Ich persönlich habe damit noch keine Erfahrung gemacht.

Viel Spaß bei der weiteren Planung wünscht Gaby :saflag:

ElDorinho

Anfänger

  • »ElDorinho« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 19. Oktober 2018

  • Nachricht senden

17

Freitag, 26. Oktober 2018, 13:18

Ich habe über Skyscanner einfach Abflug und Ziel eingegeben. Ich bin davon ausgegangen, dass solche Dinge eingerechnet werden. Sollte das nicht der Fall sein hast du wahrscheinlich recht. Alternativ würden wir um 10:20 Uhr in JNB landen und um 15:30 Uhr weiter nach Nelspruit fliegen.

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 432

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15663

  • Nachricht senden

18

Freitag, 26. Oktober 2018, 13:36

Die MCT (minimum connection time) in JNB beträgt 1 Stunde, daher hat Skyscanner das richtig herausgesucht.
Mehr benötigt man, wenn man z.B. gehbehindert ist oder mit vielen Kindern reist.

Sofern der Flug pünktlich ist, reicht das auch. Und zur Not weist man auf die besondere Lage hin und bittet um Vorlass, oder holt sich Hilfe. Es stehen genügend Leute herum, die einem für ein paar Scheine die richtigen Wege zeigen. 5 Stunden würde ich nicht warten wollen.
Schau besser, dass die Flüge auf einem Ticket sind, dann ist im worst case der Weiterflug wenigstens finanziell abgesichert.

Und checkt euer Gepäck nur dann an dem extra Schalter gleich nach dem Zoll links ein, wenn dort nicht so viel los ist. Ansonsten oben im domestic Bereich. Und sprecht mit den Leuten, Afrikaner können sehr hilfsbereit sein .
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bibi2406 (31. Oktober 2018, 13:39), Tutu (27. Oktober 2018, 19:04), Dolphin2017 (26. Oktober 2018, 23:14), M@rie (26. Oktober 2018, 15:11), DurbanDirk (26. Oktober 2018, 14:10), Kitty191 (26. Oktober 2018, 13:50), ElDorinho (26. Oktober 2018, 13:40)

DurbanDirk

Durban - my roots

Beiträge: 206

Dabei seit: 12. August 2014

Danksagungen: 457

  • Nachricht senden

19

Freitag, 26. Oktober 2018, 13:59

Wir würden um 07:40 Uhr in JNB landen und um 09:30 Uhr geht es weiter Richtung Nelspruit. Wir würden dann um 10:20 Uhr landen.

Ist Lower Sabie nicht noch weiter östlich als Berg en dal? Da unser Flug nach Mauritius bereits um 09:40 Uhr geht würden wir gerne ohne Stress in der Umgebung JNB übernachten vor dem Flug.

Ihr wisst, dass ihr in JNB durch die Einreisekontrolle und Koffer holen müsst sowie neu einchecken ? Dafür wären mir knapp 2 Stunden zu wenig Zeit, weil v.a. der Zeitaufwand bei der Immigration unberechenbar ist. Morgens landen halt ziemlich viele grosse Flieger in einem engen Zeitfenster. Mit etwas Glück kann es natürlich reichen, aber ich persönlich würde einen späteren Anschlussflug buchen.


Mir wäre das auch zu knapp.

Wir hatten dieses Jahr ein ähnliches Szenario: Landung in JoBo um 7.25, Weiterflug nach Nelspruit um 10:00 Uhr.

Die Zeit reichte um Geld am ATM abzuheben und bei Vodacom noch SIM-Karten zu kaufen. Aber vielmehr auch nicht.

9:30 wäre mir zu knapp, zumal SA Airlink Flüge um 10:00 und um 11:05 anbietet. Also, warum unötiger Stress? ;)
LG

Dirk

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ElDorinho (26. Oktober 2018, 14:12)

ElDorinho

Anfänger

  • »ElDorinho« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 19. Oktober 2018

  • Nachricht senden

20

Freitag, 26. Oktober 2018, 14:25

Wir würden um 07:40 Uhr in JNB landen und um 09:30 Uhr geht es weiter Richtung Nelspruit. Wir würden dann um 10:20 Uhr landen.

Ist Lower Sabie nicht noch weiter östlich als Berg en dal? Da unser Flug nach Mauritius bereits um 09:40 Uhr geht würden wir gerne ohne Stress in der Umgebung JNB übernachten vor dem Flug.

Ihr wisst, dass ihr in JNB durch die Einreisekontrolle und Koffer holen müsst sowie neu einchecken ? Dafür wären mir knapp 2 Stunden zu wenig Zeit, weil v.a. der Zeitaufwand bei der Immigration unberechenbar ist. Morgens landen halt ziemlich viele grosse Flieger in einem engen Zeitfenster. Mit etwas Glück kann es natürlich reichen, aber ich persönlich würde einen späteren Anschlussflug buchen.


Mir wäre das auch zu knapp.

Wir hatten dieses Jahr ein ähnliches Szenario: Landung in JoBo um 7.25, Weiterflug nach Nelspruit um 10:00 Uhr.

Die Zeit reichte um Geld am ATM abzuheben und bei Vodacom noch SIM-Karten zu kaufen. Aber vielmehr auch nicht.

9:30 wäre mir zu knapp, zumal SA Airlink Flüge um 10:00 und um 11:05 anbietet. Also, warum unötiger Stress? ;)
Danke für den Hinweis. Habe ich jetzt auch gesehen. Man muss halt jeden Flug einzeln angeben um die alternativen Flugzeiten sehen zu können. Auf diese Idee bin ich natürlich nicht gekommen. Da das unser erster Aufenthalt in Südafrika sein wird ist Stress das letzte was wir brauchen :)