Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

traveler57

Erleuchteter

  • »traveler57« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 169

Dabei seit: 25. Juni 2012

Danksagungen: 1916

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 6. November 2018, 14:33

Ost - und Westseite -- SA 2019

"Kennt ihr eigentlich nur noch dieses eine Land als Urlaubsziel", - so derTenor in unserer Familie und bei den Freunden, als wir von unseren Reiseabsichten erzählten.

Drei Jahre hintereinander und insgesamt nun zum fünften Mal nach Südafrika.
Auch uns kam das in unserer Planungsphase in den Monaten April und Mai diesen Jahres so vor,- ist das nicht zu viel des Guten. :S
Nach der Rückkehr von der diesjährigen Tour, stand da erst einmal ein dickes ? im Raum, was die Planung für 2019 anging.
Angefixt von einigen netten Gesprächen mit Südafrikanern, die uns Botswana so sehr empfohlen hatten, schauten wir uns dort um.
Zuerst das Klimadiagramm angesehen und schon war klar, für unsere Reisezeit, Ende Januar - Ende Feb. wirklich nicht ideal.
Nächstes Land auf unserer Reiseliste,
Unsere Tochter/Schwiegersohn war(en) vor ein paar Jahren in Tansania, am Kilimandscharo, Serengeti ect.
Eine private Tour.
Ein Angebot von der gleichen Agentur erhalten, für 14 Tage .... davon 10 N. in der Serengeti
mit dem Ngorongoro Krater in der Komfort Klasse, ohne dem Trekking am Berg.
Es kamen rund $ 1000 pro Tag heraus ,- für 2 Pers. ( Unterkunft /Eintritt/ Fahrer/Auto und Airporttransfer)
Abstriche an den Aufenthaltstagen wollen wir nicht machen, da sich sonst die Anreise nicht lohnt.
Wir lieben die Natur und die Reiseei, aber das ist uns zu teuer.
Denn es würden noch weitere Mehrkosten entstehen für die zweiten 14 Tage.....

Für Namibia und dem Kgalagadi Transfrontier Park /SA waren wir schon zu spät dran, da einige Unterkünfte,
die wir favorisiert hatten, ausgebucht waren. :(
Eine Reise in asiatische Staaten ? - sehr schnell war klar, nicht im Moment.

Also doch wieder Südafrika ? :thumbup:
Jep,nach reiflicher Überlegungen wird es eine Reise, die unsere Natur -Vorlieben mit 16 Tagen abdeckt und die andere Zeit, geht es an die Westküste , oberhalb von Kapstadt (Neuland) - zurück nach Somerset West und die letzten Tage verbringen wir in Kapstadt.

Die Region hat den Vorteil, das wir unsere Kapstädter Freunde treffen werden ( die uns im Sept. in D besucht haben), das Weinland recht nah ist und Kapstadt, ist immer wieder sehenswert. :saflag:

Die bildliche Darstellung der Reise, nebst den Unterkünften:
1 Teil:


Teil 2 :



Ablauf und Unterkünfte in chronologischer Reihenfolge:- Ankunft Johannesburg O'Trambo, weiter.....
- Kruger View Chalet 1 N
- Biyamiti Bushveld Camp 3 N
- Lower Sabie Restcamp 3 N
- Satara Restcamp 2 N
- Pungwe Bush Camp / Manyleti 3 N
- Letaba 1 N
- Mopani Restcamp 3 N
- Johannesburg Sunrock / Kempton Park
- Flug nach Kapstadt - weiter nach St. Helena Bay - Mussel Crack B&B 3 N
- Somerset West - 42 on sandstone guest house 4 N
- Kapstadt - Beluga of Constatin Guest House 3 N

- Rückflug
Mietwagen sind über den ADAC gebucht und somit kann es ja "bald " losgehen :thumbsup:

Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tutu (8. November 2018, 16:20), Cassandra (8. November 2018, 08:00), SilkeMa (6. November 2018, 23:05), Sella (6. November 2018, 22:27), Bär (6. November 2018, 20:49), Cosmopolitan (6. November 2018, 20:13), Fop (6. November 2018, 18:12), parabuthus (6. November 2018, 16:37), kalingua (6. November 2018, 16:11), Kitty191 (6. November 2018, 16:03)

parabuthus

Erleuchteter

Beiträge: 1 360

Dabei seit: 14. Oktober 2014

Danksagungen: 6321

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 6. November 2018, 16:51

RE: Ost - und Westseite -- SA 2019

"Kennt ihr eigentlich nur noch dieses eine Land als Urlaubsziel"

Ja, geht uns auch so. Es wird auch gern gefragt, ob das nicht immer das Gleiche sei.

Die richtige Antwort lautet: "Natürlich nicht!!!"

Ich denke hier brauch ich das niemanden zu erzählen, das hieße Eulen nach Athen zu tragen.

Aber ich stimme dir auch ausdrücklich zu, daß man bei Afrika Reisen immer wieder gerne in SA landet, weil es so schön einfach und unkompliziert ist.

- die Nationalparks sind erschwinglich und leicht zu buchen
- das Wetter ist zwar ein Faktor, aber in 99% aller Fälle nicht so gravierend, daß es die ganze Tour kippt
- die Versorgung und das Preisgefüge im Land stimmen

Man ist zwar gerne mal dann und wann am Maulen, aber spätestens wenn man tiefer in die Planungen für andere afrikanisch Länder einsteigt, relativiert sich das ganz schnell.

Das soll zwar auf keinen Fall heißen, daß andere afrikanische Länder die Mühe und den Aufwand nicht wert sind - aber ... es ist halt so schön einfach in SA.

Was ihr da geplant habt, geht immer und macht auch immer Spaß. Kann also nur gut werden.

LG

Christian

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (9. November 2018, 23:58), Tutu (8. November 2018, 16:22), Cassandra (8. November 2018, 08:00), kOa_Master (7. November 2018, 05:41), Sella (6. November 2018, 22:27), Bär (6. November 2018, 20:59), Cosmopolitan (6. November 2018, 20:13), M@rie (6. November 2018, 18:44), traveler57 (6. November 2018, 17:03)

traveler57

Erleuchteter

  • »traveler57« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 169

Dabei seit: 25. Juni 2012

Danksagungen: 1916

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 6. November 2018, 17:33

Man ist zwar gerne mal dann und wann am Maulen, aber spätestens wenn man tiefer in die Planungen für andere afrikanisch Länder einsteigt, relativiert sich das ganz schnell.

Das soll zwar auf keinen Fall heißen, daß andere afrikanische Länder die Mühe und den Aufwand nicht wert sind - aber ... es ist halt so schön einfach in SA.
Moin Christian,

ja, genau so ergeht es einem und ich kann dir nur in allen Belangen beipflichten. :danke:

Reiseplanungen für andere Länder zu machen ist das eine,- diese nach allen Abwägungen, auch umzusetzen , ist dann eine ganz andere "Hausnummer".
Nach einigen Videos auf youtube, was uns z.B. in Botswana so erwarten könnte, als selfdriver....
Da muss ich eingestehen, das muss ich nicht mehr haben,- da ist meine Abenteuerlust doch nicht zu groß, um z.B. im Wasser irgendwo liegen zu bleiben...ect. und das alleine.
30 Jahre jünger , wäre das sehr reizvoll gewesen.
Auch den Reisebericht von Flo, über die Wasserfahrten in Simbabwe, alles spektakulär,- und schön für die Jüngeren oder wenn man als Gruppe fahren kann.

Für uns definitiv nicht mehr,- dann doch lieber ruhig und sinnig in SA unterwegs sein. :saflag:
Wir haben bei der Recherche u.a. einen Anbieter gefunden, der Kleingruppen-Touren anbietet mit Zeltunterkünften , ich meine zwischen 8 und 12 Tagen, das würde passen.

Den haben wir uns zur Seite " gelegt", um so etwas dann mal in unseren Sommermonaten anzugehen.

Eine Tansania Safari steht immer noch hoch auf der Prioritätenliste, wird wohl dann in Angriff genommen, wenn ich mein Rente/ LV in ein paar Jahren bekomme und sich andere Reisefenster für uns öffnen.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (9. November 2018, 23:58), Tutu (8. November 2018, 16:22), kOa_Master (7. November 2018, 05:41)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher