Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Marion E.

Anfänger

  • »Marion E.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Dabei seit: 3. November 2018

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 14. November 2018, 09:54

Lohnt mit dem Auto die Strecke Port Elisabeth Johannesburg ?

Hallo liebe Mitglieder!
Wir, Südafrika Neulinge, sind in der Planung für Anfang Februar 2019.
Wir fliegen nach Kapstadt und zurück von Johannes.
Wir überlegen ob wir ein Leihauto für knapp drei Wochen mieten.
Ich bin ein bisschen verunsichert, weil viele sagen zurück von Kapstadt wäre besser gewesen.
Außerdem scheint die Strecke bis Johannesburg doch recht lang zu sein.
Wir überlegen ob wir vielleicht das Auto nur bis Port Elisabeth benutzen und dann für den Krüger Nationalpark nach Johannesburg fliegen.
Wer hat Erfahrung mit der Strecke Port Elisabeth Johannesburg? Was gibt es dazu sehen und wie sind die Straßen?
Ganz schön viele Fragen, ich weiß. Ich würde mich sehr freuen wenn ich ein paar erfahrene Südafrika Urlauber hier finde die mir ihre Erfahrungen mitteilen. Herzlichen Dank im Voraus !

Dieter

Spontanentscheider

Beiträge: 261

Dabei seit: 18. März 2008

Danksagungen: 867

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 14. November 2018, 10:32

Hallo Marion,

erst mal Willkommen!

Ein paar Überlegungen:

- Für 3 Wochen würde ich mich entweder für die Gardenroute oder den Nordosten (Panoramaroute und Krüger) entscheiden. Beides in 3 Wochen ist evtl. zu viel. Habt Ihr die Flüge schon gebucht? Wenn Ihr in den Krüger wollt:Ihr könnt auch von PE nach Johannesburg oder Nelspruit oder Skukuza fliegen! Wenn beides gewünscht, dann würde ich 2 Wochen Gardenroute und 1 Woche Nordosten machen. Habt Ihr schon geschaut, wie es mit den Übernachtungen in den Camps im Krüger für die gewünschte Zeit aussieht?

- Von PE nach Johannesburg sind es ca. 1100 km bzw. mindestens 11 Std. reine Fahrtzeit, d.h. mindestens mit 1 Übernachtung! Im Dunkeln sollte man nicht fahren! Die Strecke ist recht gut zu fahren: N10 und N1. Zu sehen gibt es nicht viel außer viel Landschaft. Ich bin diese Strecke 2x gefahren. Ich würde es in 3 Wochen nicht machen wollen.

Mein 1. SA-Trip 2001 ging von Johannesburg nach Kapstadt über PE und Bloemfontein nach Durban und St.Lucia in den Krüger und zurück nach Johannesburg in 3 Wochen. Es waren fast 7000 km, das hieß gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz viel im Auto sitzen. Uns hat es viel Spaß gemacht für einen allerersten Einblick in das Land – vor Allem aber haben wir die die Landschaft neben den Straßen gesehen. Und hat auf jeden Fall der SA-Vierus erwischt. Am Freitag fliegen wir das 5. Mal nach SA.

Dieter

PS: vielleicht schreibst Du mal etwas mehr zu Euch und was Euch interessiert, wie hoch Euer Budget ist etc.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (14. November 2018, 12:49), Marion E. (14. November 2018, 12:05), M@rie (14. November 2018, 11:57), OHV_44 (14. November 2018, 11:29)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 612

Danksagungen: 10407

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 14. November 2018, 11:57

Ganz schön viele Fragen, ich weiß. Ich würde mich sehr freuen wenn ich ein paar erfahrene Südafrika Urlauber hier finde die mir ihre Erfahrungen mitteilen.

haben sie bereits ;) siehe (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , ansonsten als Lesetipp
und konkretisiere bitte deine Anfrage entsprechend .... bspw wer ist "wir"? (2 Personen? Familie mit 2 Kindern? 8köpfige Kleingruppe?), Selbstversorger? Hostel? 5*Sterne Luxus? Budget? ist schon irgendwas gebucht?
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bandi (17. November 2018, 00:46), toetske (15. November 2018, 22:38), Bär (14. November 2018, 23:32)

Kawa

PE - Eastern Cape

Beiträge: 1 120

Danksagungen: 2202

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 15. November 2018, 15:06


Wer hat Erfahrung mit der Strecke Port Elisabeth Johannesburg? Was gibt es dazu sehen und wie sind die Straßen?

Hallo, ich habe diese Erfahrung und habe es schon oft in beiden Richtungen getan. So was sollte man aber nur machen wenn man genügend Zeit hat. Und das scheint bei Euch eher nicht der Fall zu sein. Die Strecke ist von PE aus nur bis Colesberg interessant. Danach wird's eintönig. Dann müsstet ihr noch eine zusätzliche Ü einlegen weil man es in einem Ritt nicht schafft. Das liegt nicht etwa an den ca 1100 km sondern am Verkehrsaufkommen. Die Strassen sind gut werden aber auch instandgesetzt was mit Baustellen verbunden ist. Somit empfehle ich bei eurem eng gestrickten Zeitplan den Flieger.
Grüße Olaf

2005 / 09 / 11 / 12 / 13 / 15 / 16 / 17 und schon wieder gebucht

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kOa_Master (21. November 2018, 13:22), toetske (15. November 2018, 22:38), SarahSofia (15. November 2018, 19:13), Marion E. (15. November 2018, 17:03), corsa1968 (15. November 2018, 16:54), Dieter (15. November 2018, 16:11), Bär (15. November 2018, 15:37)