Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

EnBi

Anfänger

  • »EnBi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 3. Dezember 2018

  • Nachricht senden

1

Montag, 3. Dezember 2018, 11:26

1. Mal SA - Garden Route mit dann 5jährigen Kids 10./11.2019

Hallo Zuerst und vielen Dank für die Aufnahme!

Seit mir das Hirngespinst Südafrika im Kopf rumspuckt habe ich etliche Reiseberichte etc. durchgekaut und irgendwie komm ich trotzdem nicht so richtig voran beziehungsweise lass mich immer wieder verunsichern.

jetzt hätt ich gerne mal eure Meinung zu meinem bisherigen Plan. Kurz zu uns wir das sind mein Mann und ich mit unseren (dann) 5 Jährigen Zwillingen. wir wünschen uns eine Kombi aus Natur, Meer, "wilde" Tiere, gerne auch extra auf unsere Kids zugeschnitten. weil wir mittlerweile der Meinung sind wenn es denn Kids gefällt, haben wir es auch toll.

also Reisezeitraum wäre so ungefähr 20.10.2019-05.11.2019

Flüge ab Zürich/München o.Ä. nach St. Johannesburg

4 Nächte Nature Familodge (addo NP=

weiter nach Knysna 4 Nächte Panorama Lodgeh

Albertinia 3 Nächte Garden Game Lodge

und dann 4 Nächste Kapstadt

bin für alle Vorschläge offen. Wir wollen ordentlich Unterkünfte brauchen aber keinen Luxus.

Bin schon gespannt auf eure Vorschläge.

Honda

Schüler

Beiträge: 20

Dabei seit: 16. Dezember 2017

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

2

Montag, 3. Dezember 2018, 17:11

1,Mal SA

Moin,
habt ihr schon mal gecheckt, wie weit es von Johannesburg zum Addo ist? Du meinst wahrscheinlich als Flughafen Port Elizabeth.
Gruß Rainer :saflag:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (3. Dezember 2018, 22:49), Bär (3. Dezember 2018, 19:38)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 421

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15617

  • Nachricht senden

3

Montag, 3. Dezember 2018, 19:39

Die Tour kann man so machen. Mit Inlandsflug JNB-PLZ, wie Honda schon zurecht anmerkte.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

feuernelke

Erleuchteter

Beiträge: 499

Dabei seit: 16. Februar 2014

Danksagungen: 682

  • Nachricht senden

4

Montag, 3. Dezember 2018, 20:16

Ich gebe zu bedenken, das ein Inlandsflug, evtl noch mit langer Immigrations Prozedur vorher, für die Kids sicher ebensowenig spassig ist wie ein Inlandsflug ab Kapstadt vor dem Heimflug, oder planst Du einen Gabelflug?

Von Albertinia werdet ihr sicher über 5 h Autofahrt haben bis Kapstadt, da sind die Kids hoffentlich schon geeicht drauf?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beate2 (4. Dezember 2018, 09:50)

Kawa

PE - Eastern Cape

Beiträge: 1 120

Danksagungen: 2202

  • Nachricht senden

5

Montag, 3. Dezember 2018, 20:55

Hallo Ihr vier EnBis

Seit mir das Hirngespinst Südafrika im Kopf rumspuckt ...


Damit es euch nicht wirklich anspuckt solltet Ihr Euch erst mal mit den Relationen Südafrikas vertraut machen. Sonst könnte es wirklich spuken. ;)

Dazu ist Tante Google und ihre road map ein sehr guter Helfer.

Ein Inlandsflug von JNB - PLZ wäre für Euch auf jeden Fall ratsam wenn Ihr den nicht ohnehin schon geplant und euch somit nur verschrieben habt.

Ansonsten habt Ihr ja noch FAST ein ganzes Jahr Zeit und könnt in Ruhe planen und die weiteren Vorschläge nicht ganz so überstürzt kundtun wie in Eurem Eröffnungspost.

Viel Spass beim Planen!
Grüße Olaf

2005 / 09 / 11 / 12 / 13 / 15 / 16 / 17 und schon wieder gebucht

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beate2 (4. Dezember 2018, 09:50), toetske (3. Dezember 2018, 22:50), Bär (3. Dezember 2018, 21:40)

EnBi

Anfänger

  • »EnBi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 3. Dezember 2018

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 4. Dezember 2018, 07:38

RE: 1,Mal SA

Ja klar von Port Elizabeth
Moin,
habt ihr schon mal gecheckt, wie weit es von Johannesburg zum Addo ist? Du meinst wahrscheinlich als Flughafen Port Elizabeth.
Gruß Rainer :saflag:

EnBi

Anfänger

  • »EnBi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 3. Dezember 2018

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 4. Dezember 2018, 07:40

Geplant wäre ein Gabelflug. Heimwärts von Kapstadt aus.

wo würdest du einen Stop zwischen Albertinia und Kapstadt einplanen? Unser Kids sind eigentlich recht gute Autofahrer.


Ich gebe zu bedenken, das ein Inlandsflug, evtl noch mit langer Immigrations Prozedur vorher, für die Kids sicher ebensowenig spassig ist wie ein Inlandsflug ab Kapstadt vor dem Heimflug, oder planst Du einen Gabelflug?

Von Albertinia werdet ihr sicher über 5 h Autofahrt haben bis Kapstadt, da sind die Kids hoffentlich schon geeicht drauf?

Sakasu

Fortgeschrittener

Beiträge: 50

Dabei seit: 7. November 2016

Danksagungen: 97

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 4. Dezember 2018, 08:25

Hallo,

drei Nächte Garden Route Game Lodge sind definitiv zu viel. Das Gelände ist relativ klein. Wir waren eine Nacht dort, eigentlich hat das gereicht. Da die Unterkunft sehr schön war, wären wir gerne 2 Nächte geblieben, aber drei würde ich nie machen. Im Gebiet um Hermanus würde ich aber wenigstens eine Nacht einbauen, dann könnt ihr mit Glück Wale beobachten und auf dem Weg nach Kapstadt an Bettys Bay vorbei fahren und Pinguine schauen. Auch De Hoop soll toll sein, das kenne ich aber nicht.
Also, mein Vorschlag: in Knysna, Garden Route Game Lodge und Kapstadt je eine Nacht sparen und sie in eine Nacht Hermanus und 2 Nächte de Hoop oder evtl. auch Bontebok NP investieren.

LG, Sandra

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (4. Dezember 2018, 22:33), Beate2 (4. Dezember 2018, 09:51)

Daniele

Profi

Beiträge: 96

Dabei seit: 25. September 2017

Danksagungen: 672

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 4. Dezember 2018, 08:26

Zwischenstop

Hallo, wenn Eure Kinder gute Autofahrer sind, würde ich tatsächlich durchfahren - natürlich mit Pause(n), aber ohne zusätzliche Übernachtung, die ja nur für eine Nacht wäre, was für kleinere Kinder nicht so lustig ist. Die Grundidee, wenige Stationen zu wählen, bei denen man mehrere Tage bleibt, finde ich völlig richtig. Und die Strecke Albertinia - Kapstadt kann man, auf den Tag verteilt, ganz gut fahren. Dafür gewinnt man an den nächsten Tagen Ruhe, weil man nicht wieder umziehen muss und sich stärker dem Kinder-Rhythmus anpassen kann. Wenn man doch eine Übernachtung will, dann würde ich sie an der Küste einplanen, z.B. in Hermanus oder einem der anderen Orte an der Walker Bay.

Gruß,
daniele

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kOa_Master (5. Dezember 2018, 05:53), Beate2 (4. Dezember 2018, 09:52), Bär (4. Dezember 2018, 08:35)

EnBi

Anfänger

  • »EnBi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 3. Dezember 2018

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 4. Dezember 2018, 08:28

RE: Zwischenstop

Genau das ist eben unsere Überlegung. Wir fahren problemlos 7/8 Stunden fast durch mit ihnen.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher