Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

gag_st

Anfänger

  • »gag_st« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 19. November 2008

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 19. November 2008, 14:23

SA Tour März 2009 Fragen Sicherheit

Hallo erstmal

Bin neu hier im Forum und dies ist meine erster Beitrag.
Ich, meine Freundin und noch zwei andere Mädels werden von anfang bis Ende März 3 Wochen durch SA Reisen(Mietwagen). Unsere Reiseroute geht Johannesburg,KP, Swazi, Durban, Kapstadt. Durban Kapstadt wird geflogen.
Meine Freundin fliegt allerdings schon 4 Wochen früher nach Durban und unterrichtet dort an einer Schule(Sie studiert Lehramt). Wir Treffen uns dann am Flughafen in Johannesburg. Nun meine Frage, meine Freundin muss alleine von Durban nach Johannesburg fliegen und dann eine paar stunden auf dem Flughafen Johannesburg auf uns warten. Jetzt hab Ich bei der ganzen Sache irgendwie kein gutes gefühl, wenn ein Mädchen allein quer durch SA fliegt und sich den ganzen Mittag allein auf dem Flughafen in Johannesburg aufhält. Ist diese Angst berechtigt, und geht es mit der Kriminalität dort unten wirklich so zu wie jeder sagt???


Ein Bekannter von mir war 6 Monate dort beim Auslandsstudium und hat gemeint es wär shcon sehr Mutig von mir, allein als Mann mit 3 Mädels quer durch SA zu Touren. Zitat "Am schluss hab ich en Messer im Rücken und die Mädels werden verschleppt" :-//
Wär froh wenn mir einer was anderes berichten könnte, und bin für jede Antwort dankbar.

PS: Wie sieht es eigentlich zu der Jahreszeit Malariamässg dort aus. Sind die gefahren diesbezüglich zu der Zeit eher höher oder gemässigt.

PPSS:Braucht man für SA nen extra Auslandsführerschein oder genügt der Normale EU FS.

Gruß und Danke im Voraus
Magnus

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Sebba

Erleuchteter

Beiträge: 723

Dabei seit: 1. Juli 2004

Danksagungen: 101

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 19. November 2008, 15:16

RE: SA Tour März 2009 Fragen Sicherheit

Altobelli, der Mensch, der euch da die "Ratschläge" gegeben hat, muss ja wirklich einschneidende Erfahrungen gemacht haben... Ich kann nicht sagen, dass es nicht passieren kann, würde es aber mal gaaaanz weit nach hinten schieben und nicht wirklich eure Planung beeinflussen lassen.

Deine Freundin sollte null Probleme haben am OR Tambo ein paar Stunden zu verbringen. Sie muss ja nicht die ganze Zeit in der dann doch recht ungemütlichen "international arrival"- Halle rumhängen, sondern kann auch ganz einfach in einem der Restaurants warten, ein bisschen umherlaufen (ok, mit Gepäck macht das nicht wirklich spass).

3 Wochen ist nicht wirklich lang... wie du schreibst, wollt ihr die Wildcoast skippen, so dass dann im Endeffekt die 3 Wochen ausreichen! Würde gut die Hälfte (eher ein bisschen mehr) der Zeit zwischen Jozi, KNP (min. 3 Tage), Swaziland, Zululand und Durban verbringen und die andere Hälfte in Cape Town und Umgebung.

geht es mit der Kriminalität dort unten wirklich so zu wie jeder sagt???
puh, das ist so eine der Fragen... Verfolge einfach mal über eine gewisse Zeit die news in den online publications und du wirst ein Bild bekommen. Touristen sind, wenn etwas passiert, zumeist Opfer von dem klassischen "Kamera klauen", "Geldbörse am Strand" und und und... und das ganze auch meist dann, wenn man den guten alten "common sense" ausgeschaltet hat bzw. leichtsinnig in die falschen Ecken geht, da mensch mal wieder nicht zugehört hat was zB die Menschen im hostel einem gesagt haben.

PS: Wie sieht es eigentlich zu der Jahreszeit Malariamässg dort aus. Sind die gefahren diesbezüglich zu der Zeit eher höher oder gemässigt.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) - grundsätzlich ist, abgesehen von den dort erwähnten Regionen in SA, Malaria kein Problem!

PPSS:Braucht man für SA nen extra Auslandsführerschein oder genügt der Normale EU FS

Ein Frage, die immer wieder die "Spezialisten" bewegt. Rein rechtlich brauchst du in SA: Any valid driver's licence is accepted provided it bears the photograph and signature of the holder and is printed in English (also see NATIONAL ROAD TRAFFIC REGULATIONS, 1999, pg.74-75). Otherwise you'll need a valid international driving licence.

Nun wird es hier bestimmt auch wieder "Spezialisten" geben, die sagen, dass sie keinen gebraucht haben und daher auch zu keinem raten würden. Musst du dann selber wissen...

So, wenn ihr noch Fragen habt, immer raus damit!

Seb

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Tamani

Fortgeschrittener

Beiträge: 58

Dabei seit: 28. Februar 2008

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 19. November 2008, 19:24

RE: SA Tour März 2009 Fragen Sicherheit

Hallo!
Wir sind gerade erst von unserer SA-Reise zurückgekehrt und hatten vor dem Trip genau die selben Befürchtungen bezüglich der Sicherheit. Aber wenn wir ganz ehrlich sind, wurden uns unsere Angste auch überwiegend von außen suggeriert. Wir fuhren mit dem Mietwagen von Johannesburg nach Kapstadt, wobei wir von Durban nach PE den Flieger genommen haben.
Wir hatten - und das hat uns eigentlich selbst überrascht - zu absolut keinem Zeitpunkt das Gefühl, Angst haben zu müssen. Im Gegenteil, wir fühlten uns regelrecht beschützt. Bei einer Wanderung auf dem Pfad entlang der Klippen in Hermanus, der zu unserem Zeitpunkt recht menschenleer war, trafen wir in ca. 300 m-Abständen Security-Leute, die man an ihren Leuchtwesten erkennt. Wir schauten uns in einem Parkhaus nur einmal unschlüssig den Bezahlautomaten an - schon wollte uns ein Security-Mann behilflich sein. Und so erging es uns auf Parkplätzen, an öffentlichen Plätzen usw. usw. Gut - diese Dinge wären nicht notwendig, wenn es keine Kriminalität in SA geben würde, das ist uns wohl klar. Aber wir hörten mittlerweile, dass die Sicherheitsvorkehrungen in SA bewußt so deutlich verstärkt wurden - und das ist spürbar zu merken.
Selbstverständlich muß man gewisse Spielregeln einhalten, aber darüber liest man vorher eingehend und man stellt sich entsprechend darauf ein. Ein verschlossenes Auto auch während der Fahrt empfanden wir schnell als Selbstverständlichkeit.
Wenn man eine gewisse Vorsicht walten läßt, dann wird es ganz sicher ein unvergeßicher Urlaub für euch werden.
Und zum Führerschein können wir über unsere frische Erfahrungen berichten:
Wir hatten sowohl in JHB als auch in PE einen Mietwagen von Avis angemietet. Wir hatten uns zwar den int. Führerschein besorgt, aber die wollten unseren nationalen Führerschein sehen.
Gruß Elke

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tamani« (19. November 2008, 19:29)


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

MichaelS

Erleuchteter

Beiträge: 539

Dabei seit: 11. November 2004

Danksagungen: 392

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 19. November 2008, 20:20

RE: SA Tour März 2009 Fragen Sicherheit

Hallo,

mein Gott, im Flieger von Durban nach JNB dürfte die Dame gut aufgehoben sein. (es sei denn die Maschine wird entführt). Und auf dem OR Tambo ist man auch sicher. Es gibt dort viele Restaurants in denen man sich aufhalten kann. Mit einem guten Buch, einem guten Wein vergeht die Zeit wie im Fluge.
Sicherlich kannst Du mit drei Mädels durch SA touren. Kriminalität gibt es natürlich auch. Aber wenn man sich an ein paar Regeln hält klappt alles.

Führerschein ist so eine Sache. Manche Mietwagenfirmen verlangen einen Internationalen. Würde den schon mal um Ärger zu vermeiden mitnehmen. Außerdem gilt er drei Jahre.

Viel Spaß in Südafrika!
MichaelS
(1988, 1990/91, 1994, 1996/97, 1999, 2003, 2005, 2006, 2007, 2008, 2012/13 und 2017)

http://meine.flugstatistik.de/Meisterhoppel

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

farinabina

Schüler

Beiträge: 20

Dabei seit: 30. Juli 2008

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 19. November 2008, 23:05

RE: SA Tour März 2009 Fragen Sicherheit

Ich kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen, - wir haben uns immer sicher gefühlt. Auch auf unserer Tour in die ländlichen Gegenden. Spielregeln einhalten und die Augen offen halten.
farinabina

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

gag_st

Anfänger

  • »gag_st« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 19. November 2008

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

6

Samstag, 22. November 2008, 21:09

RE: SA Tour März 2009 Fragen Sicherheit

Hi
Danke für all die schnellen und vor allem ausführlichen Antworten.
Außerdem bin Ich froh dass ihr mir die Angst nehmen konntet.
Habt Ihr sonst vielleicht noch ein paar Tipps was man als junger Mensch in der gegend von Kapstadt auf keinem Fall versäumen sollte :-)

Gruß
Magnus

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Verwendete Tags

Alleinreisend