Sie sind nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »Südafrika Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren. Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Hotmail, Yahoo, Outlook und diverse andere SPAM- und "Wegwerf-Adressen" können aus gegebenem Anlass nicht mehr für eine Registrierung verwendet werden. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

  • »kOa_Master« ist männlich

Beiträge: 1 838

Dabei seit: 29. April 2014

Wohnort: CH

Danksagungen: 4500

  • Nachricht senden

521

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 15:05

Mal eben wieder 10% draufgehauen. Easy eben.

Zur Info: Der Rand ist zur Zeit stärker als vor einem Jahr und die Inflation liegt bei rund 6%.
Nun gut, solange sie das Angebot weiterhin erhalten, reklamiere ich nicht. Es ist immer noch attraktiver als das, was die meisten anderen Länder anbieten.
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (19. Oktober 2017, 23:57)

tribal71

Erleuchteter

  • »tribal71« ist männlich

Beiträge: 376

Dabei seit: 4. November 2012

Danksagungen: 2093

  • Nachricht senden

522

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 20:58

Scheint so Masche zu sein, jedes Jahr mal locker 10% zu erhöhen. Ärgerlich, aber eine wirkliche Alternative gibt es nicht.
Da ich zur Zeit im Krüger bin, kurze Info zu den Restaurants in Letaba, Olifants und Satara. In allen 3 Camps ist das Restaurant verriegelt und es wird nichts davon genutzt. Tindlovu hat in allen 3 Camps "Rustic Kitchen" errichtet. In Letaba 50 Meter vor dem eigentlichen Restaurant im freien unter Bäumen und Zeltplanen. In Olifants auf dem Viewdeck der Außenterasse und in Satara wurde im Bereich der Day Visitors Site ein Zelt errichtet. In allen 3 Camps war die Rustic Kitchen gut besucht. Wie lange dies noch so sein soll entzieht sich meiner Kenntnis.
Gruß, Markus

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kitty191 (20. Oktober 2017, 05:06)

parabuthus

Erleuchteter

  • »parabuthus« ist männlich

Beiträge: 1 088

Dabei seit: 14. Oktober 2014

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 3545

  • Nachricht senden

523

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 22:04

Ja, entgegen unserer sonstigen Gepflogenheiten haben wir unsere Card diesmal schon vor Ort verlängert, obwohl wir sie erst im Juli wieder brauchen werden.

Ich weiß nicht, ob es bereits thematisiert würde, aber wir mussten dieses Jahr erstmals an den Gates im Krüger sowohl bei Einfahrt wie bei Ausfahrt den internationalen Führerschein vorlegen, der dann fotografiert wurde.

LG

Christian

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kitty191 (20. Oktober 2017, 05:07), sunny_r (19. Oktober 2017, 22:24)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 4 724

Dabei seit: 17. Juli 2009

Wohnort: 9000km nördlich von Nelspruit

Danksagungen: 7623

  • Nachricht senden

524

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 22:15

lG M@rie

"Wer dem Glück nachläuft, kann es selten einholen. " - südafrik. Weisheit

sunny_r

Erleuchteter

  • »sunny_r« ist männlich

Beiträge: 767

Dabei seit: 26. November 2013

Wohnort: Solingen

Danksagungen: 2177

  • Nachricht senden

525

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 22:34

ll visitors who are 18 years old and above must produce positive identity document for scanning in order to gain access

rstmals an den Gates im Krüger sowohl bei Einfahrt wie bei Ausfahrt den internationalen Führerschein vorlegen, der dann fotografiert wurde.

Ich weiß nicht, ob es bereits thematisiert würde,



@Marie: ich hatte verstanden, dass man einen Pass benötigt.
@Christian: war wirklich der internationele Führerschein als Fahr-erlaubnis gefragt, oder wie pben beschrieben nur als Ausweis gedacht?


LG
Rainer

parabuthus

Erleuchteter

  • »parabuthus« ist männlich

Beiträge: 1 088

Dabei seit: 14. Oktober 2014

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 3545

  • Nachricht senden

526

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 22:53

Hi Rainer,

also den Pass wollte keiner sehen. Es wurde gezielt nach der Drivers Licence gefragt. Auf meine Frage hin, welche (national oder international) wurde in beiden Fällen (Croc Bridge und Malelane) der internationale Führerschein verlangt und mit einem Gerät, das ein wenig an das Schaffner Gerät bei der Bahn erinnert, fotografiert. In Croc Bridge mussten wir auch den Kofferraum öffnen und auch unsere"Küchenkiste" zog mehrfach den Argwohn auf sich. Da hat sich schon einiges getan. Eher locker ging es in Orpen und Phabeni zu. Insofern scheint es eher stichprobenartig zu sein.

LG

Christian

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (20. Oktober 2017, 08:44), Bär (19. Oktober 2017, 23:59)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 4 724

Dabei seit: 17. Juli 2009

Wohnort: 9000km nördlich von Nelspruit

Danksagungen: 7623

  • Nachricht senden

527

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 23:19

Es wurde gezielt nach der Drivers Licence gefragt.
@Marie: ich hatte verstanden, dass man einen Pass benötigt.
auch bei uns muss sich nicht zwangsläufig mit Pass/Ausweis identifiziert werden, auch der FS gilt als Identifikationsdokument - so auch in SA ;)


btw... auch beim Dukuduku und Bhangazi Gate (Western und Eastern Shores iSimangaliso) wird nach der Drivers Licence zwecks Identifikation gefragt und entsprechend notiert bzw in den Handheld eingetippert

axo... das Bhangazi Gate wird gerade neu gebaut bzw der gesamte Eingangsbereich
lG M@rie

"Wer dem Glück nachläuft, kann es selten einholen. " - südafrik. Weisheit

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (20. Oktober 2017, 08:44), Bär (19. Oktober 2017, 23:59)

tribal71

Erleuchteter

  • »tribal71« ist männlich

Beiträge: 376

Dabei seit: 4. November 2012

Danksagungen: 2093

  • Nachricht senden

528

Freitag, 20. Oktober 2017, 04:56

Zitat

Hi Rainer,

also den Pass wollte keiner sehen. Es wurde gezielt nach der Drivers Licence gefragt. Auf meine Frage hin, welche (national oder international) wurde in beiden Fällen (Croc Bridge und Malelane) der internationale Führerschein verlangt und mit einem Gerät, das ein wenig an das Schaffner Gerät bei der Bahn erinnert, fotografiert. In Croc Bridge mussten wir auch den Kofferraum öffnen und auch unsere"Küchenkiste" zog mehrfach den Argwohn auf sich. Da hat sich schon einiges getan. Eher locker ging es in Orpen und Phabeni zu. Insofern scheint es eher stichprobenartig zu sein.

LG

Christian
Ich bin über das Punda Maria Gate in den Park rein gefahren. Bei mir wurde weder nach Pass noch Führerschein gefragt. Dementsprechend auch nichts eingescannt. Von Letaba aus bin ich kurz nach Phalaborwa gefahren um Vorräte aufzustocken. Am dortigen Gate wurde weder bei der Ausfahrt noch bei der Einfahrt 1 Stunde später irgendetwas kontrolliert. Wurde direkt durchgewunken.

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 4 724

Dabei seit: 17. Juli 2009

Wohnort: 9000km nördlich von Nelspruit

Danksagungen: 7623

  • Nachricht senden

529

Freitag, 20. Oktober 2017, 10:25

wie schon (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) gepostet ;)

Zitat

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

15 August 2017

Kruger National Park (KNP) is currently implementing additional gate access control systems at its entrance gates in the Southern part of the Park, which will require that as from 1 September 2017, all visitors who are 18 years old and above must produce a positive identity document for scanning in order to gain access. For non-South African visitors, they must produce passports but a South African driver’s licence will also be acceptable.

The new system will assist with monitoring of people’s movement who enter and exit the Park, and will ensure that information related to any persons entering the park is centrally recorded and monitored.

“The system will apply to everybody including SANParks staff members, suppliers and other residents of the Park and is expected to improve on our proactive surveillance, early warning and detection. In our quest to continue to enhance security for both wildlife and visitors, we will continue to make use of appropriate security technology”; said the KNP’s Managing Executive, Glenn Phillips.

Visitors will still be required to go through their normal check-in or check-out at the gate receptions before proceeding to the security scanning process. Training for the security personnel on the upgraded system is underway in order to minimize possible delays as soon as the new operation kicks-in.

We request that tour operators and ground handlers communicate this requirement with their guests.

“We recognise that we have to keep a very fine balance between imposing potentially anti-tourist friendly security apparatus whilst also ensuring the protection of both Tourists and Wildlife. We request the public to be patient during these very necessary security processes,” concluded Phillips.

Issued by:
South African National Parks, Kruger National Park - Communications & Marketing Department.

Media enquiries:
William Mabasa
GM: Communications and Marketing, Kruger National Park
Tel: 013 735 4363, Cell: 082 807 3919
Email: william.mabasa@sanparks.org
lG M@rie

"Wer dem Glück nachläuft, kann es selten einholen. " - südafrik. Weisheit

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (20. Oktober 2017, 21:03), bibi2406 (20. Oktober 2017, 12:37), sunny_r (20. Oktober 2017, 10:29)