Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Beiträge: 364

Dabei seit: 11. Januar 2012

Danksagungen: 509

  • Nachricht senden

1 501

Montag, 30. April 2018, 13:03

Inlandsflug JNB-Skukuza 255,78 ? mit CheapTickets.de
Pro Person? In Euro? Kommt mir echt teuer vor, aber vielleicht ist es schon für 2 Personen.


Was mir am Wochenende aufgefallen ist: Bei KLM sind in der Economy 2 Koffer mit je 23 kg inklusive! Fand ich sehr überraschend ... wo hat man das schon noch. Nicht, dass ich es brauchen würde (wer schleppt schon gerne 2 Koffer mit sich rum), aber vielleicht kann ja jemand was mit der Info anfangen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

OHV_44 (30. April 2018, 16:16)

Hochwälderin

Reisetante

Beiträge: 368

Danksagungen: 954

  • Nachricht senden

1 502

Montag, 30. April 2018, 15:23

Hallo Budenknipserin,

ich bezahle 255 € für Hin- und Rückflug, bei Flysaa.com kostet der Flug 251 Euro bei Direktbuchung, bei Flugsuche auf idealo.de bekommst du die günstigsten Tickets für 235 Euro angezeigt. Die Preise der Broker sind stark abhängig von der Zahlungsweise, so kann ein Flug bei Direktüberweisung z.B. gleich mal 30-50 € billiger sein als mit Kreditkarte. Da muss jeder Fluggast allerdings für sich selbst entscheiden, ob er beim günstigsten Broker mit der günstigsten Zahlweise bucht oder eine bestimmte Zahlung präferiert bzw. sich daran orientiert, wie der jeweilige Anbieter bei den Erfahrungswerten der Kunden abschneidet, z.B. bei Trustpilot.
KLM habe ich nicht gebucht, weil die spätabends in JNB ankommen und man eine Nacht irgendwo in Johannesburg verbringen muss. Die Fluglinie ist gut und die Kanbinencrews sind sympathisch, wie wir auf unserer letzten Kanada-Reise erfahren durften.
2 Koffer brauche ich für Südafrika gewiss nicht, für Kanada mit niedrigeren Temperaturen und daher völlig anderen Kleidungsanforderungen wäre dies eine Überlegung wert, aber auf unserem Kanada-Flug durften wir p.P. keine 2 Koffer mit je 23 kg ohne Aufpreis mitnehmen.

Grüße,
die Hochwälderin

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Budenknipserin (30. April 2018, 16:44)

Beiträge: 364

Dabei seit: 11. Januar 2012

Danksagungen: 509

  • Nachricht senden

1 503

Montag, 30. April 2018, 16:45

Ja, die 2 Koffer bei KLM sind anscheinend nur bei wenigen Strecken erlaubt, nach Asien und Nordamerika ist nur 1 eingecheckter Koffer erlaubt.

Dass es ein Tagflug ist, finde ich eigentlich gerade gut. Da sieht man wenigstens mal was. :)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 601

Danksagungen: 10370

  • Nachricht senden

1 504

Sonntag, 27. Mai 2018, 01:00

gerade gebucht bei BA direkt - online, da bei telefonischer Buchung eine Servicegebühr anfallen würde ;)

DLand - JNB - MQP und zurück, Reisezeitraum März 2019, Flüge LHR-JNB jeweils mit 380er, Flugzeit komplett (mit Umsteigezeiten) jeweils ~17h
für 668 EU




axo... der Flug mit dem Weiterflug nach SZK (Skukuza) ist bei BA selber nicht buchbar, sondern nur über Vermittler, wie Opodo und Co, die die Flüge mixen, die werden jedoch derzeit mit 800EU+ aufgerufen - ggf. zzgl einer "Servicegebühr" bei bestimmten Zahlungsarten, auch wenn offiziell seit Anfang des Jahres eine Zahlung mit EC oder Kreditkarte nichts mehr kosten darf, sind einige Vermittler/Broker "kreativ" und nennen das dann "Servicegebühr" :thumbdown: - dabei habe ich die idealo-Flugsuche als hilfreich erlebt, beim entsprechenden Flug werden dann mit Klick auf "Preisdetails" genau aufgeschlüsselt, wer bei welcher Zahlung "Servicegebühren" aufschlägt, sprich wie hoch dann der reale Flugpreis wäre.
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Piepsi (28. Mai 2018, 08:35), kOa_Master (27. Mai 2018, 16:27), sunny_r (27. Mai 2018, 15:03), Sella (27. Mai 2018, 14:01), Bär (27. Mai 2018, 11:08), tribal71 (27. Mai 2018, 09:56), Kitty191 (27. Mai 2018, 05:17)

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 703

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 7657

  • Nachricht senden

1 505

Sonntag, 27. Mai 2018, 16:35

Bereits im Sammelthread gepostet, aber hier passender - beachten ist vor allem letzteres, nämlich die Sitzplatzgebühr. 50€ pro Platz pro Weg ist eine heftiger Preis, mit dem man ganz klar versucht, die niedrigen Flugpreise wieder rauszuholen. Leider sind diese Preise ziemlich versteckt und nirgendwo offen zu finden, ausserdem sehr unterschiedlich je nach Platz (für einen Platz an den Seiten im vorderen Drittel der Economy werden Preise um die 80€ verlangt). Ich werde dies zukünftig bei Flugbuchungen genauer beachten, wenn in der Gesamtbetrachtung finde ich sowas durchaus wichtig und ich finde es enorm mühsam, mich im Nachhinein mit x Zusatzkosten herumzuschlagen.

( Post vom 14.5.2018 )
Wir haben uns jetzt durch gerungen, für einmal doch via eine Buchungsplattform die Tickets zu kaufen und fanden nach viel Suchaufwand nun doch noch etwas passendes:

So, 23.12.2018 - Sa, 26.01.2019
BSL - LHR - JNB und zurück mit British Airways, Reisezeit jeweils 15h
für 665€ p.P. gebucht via CheapTickets, gefunden via Momondo.

Es wäre mit der "Sofortüberweisung" noch 50€ günstiger als mit der KK gewesen, aber a) mache ich solche dubiosen Datengeschäfte mit Zahlungsinformationen nicht gerne mit und b) geniesse ich gerne den Mehrwert bei Buchungen mit KK.

Insgesamt sind wir allerdings sehr zufrieden mit dieser Lösung, denn günstige Reisepreise über Weihnachten & Neujahr sind rar und eher ein Zufallsprodukt (die normalen Preise bei den Airlines bewegen sich um diese Zeit bei ~1000€ pP).
Happig wären die Sitzplatzreservationen mit ab 50€ pP/Weg - das lassen wir diesmal bleiben und hoffen auf zwei nebeneinanderliegende Plätze beim Check-In
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Piepsi (28. Mai 2018, 08:37), Sella (28. Mai 2018, 08:11), Mediator (28. Mai 2018, 07:56), Bär (27. Mai 2018, 21:33)

Mediator

Meister

Beiträge: 359

Dabei seit: 19. Dezember 2016

Danksagungen: 413

  • Nachricht senden

1 506

Montag, 28. Mai 2018, 07:56

Bereits im Sammelthread gepostet, aber hier passender - beachten ist vor allem letzteres, nämlich die Sitzplatzgebühr
Wobei Sitzplatzreservierung auch für "besondere Plätze" unverbindlich sind, wenn die Plätze beim check in nicht verfügbar sind, wird man irgendwo platziert und kann dann versuchen die Reservierungsgebühr vom vertragspartner zurück zu bekommen, Schadeensersatz wegen "entgangener Reisefreuden" gibt es grundsätzlich nicht.
Flugzeiten und Gebühren kann man ja leicht vergleichen. Die in diversen Portals veröffentlichten Platzverhältnisse stimen hingegen oftmals nicht (mehr). Sitze werden schmaler und Abstände schrumpfen. Neueste Entwicklungen wollen durch Virtual Reality Brillen ein besseres Platzgefühl "zaubern". Ich wünschte die EU würde irgendwann einen Mindestplatz im Flugzeug festlegen. Sonst können bald nur noch Kleinwüchsige ohne Aufpreis reisen. Natürlich kann man in höheren Reiseklassen reisen, aber die sogenannte "Premium Economy" bietet häufig nur 10cm mehr Beinfreiheit und keinen Millimeter mehr Sitzbreite für >100% Aufschlag, Business Class, kostet 300% und first 800% mehr. Wer nun denkt, da hätte man Platz ohne Ende der irrt, Gesellschaften mit first und businness müssen irgendetwas in die business einbauen, dass das ungestörte Sitzen/liegen stört, damit der Abstand zur First gewahrt bleibt und immer mehr Gesellschaften mauern einem die Schultern ein, angeblich zur Erhöhung der Privatsphäre. In Gesellschaften ohne First ist die businness meist angenehmer.

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 703

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 7657

  • Nachricht senden

1 507

Montag, 28. Mai 2018, 08:31

Bereits im Sammelthread gepostet, aber hier passender - beachten ist vor allem letzteres, nämlich die Sitzplatzgebühr
Wobei Sitzplatzreservierung auch für "besondere Plätze" unverbindlich sind, wenn die Plätze beim check in nicht verfügbar sind, wird man irgendwo platziert und kann dann versuchen die Reservierungsgebühr vom vertragspartner zurück zu bekommen, Schadeensersatz wegen "entgangener Reisefreuden" gibt es grundsätzlich nicht.

Mir geht es um die Sitzplatzreservationen direkt bei BA, also der Airline! Ohne diese kriegt man beim Check-In "irgendeinen" Platz zugeteilt. Und selbstverständlich wird man sein Geld zurückerstattet bekommen, wenn man für eine spezifische Sitzplatz-Reservation Geld bezahlt, diesen Sitzplatz dann (aus welchen Gründen auch immer) nicht bekommen würde. Ich wüsste aber nicht weshalb eine Airline Plätze anbieten soll, die sie danach nicht einhalten kann. Es sind ja auch online einsehbar nie alle Plätze frei zu wählen, gewisse bleiben gesperrt.

Mir geht es in erster Linie darum, dass SItzplatzreservationen versteckte Kosten sind, die das Vergleichen der Preise intransparent machen. Ich kenne aktuell kein Portal, welche diese Kosten ebenfalls vergleicht/beinhaltet.
Ich befürchte, dass in Zukunft noch weitere solche Gebühren aufkommen, sei es für Verpflegung, Entertainment, Boarding oder sonstige Leistungen. Ich bin kein Fan von solchen Zerstückelungen, es wird häufig als "Kundenbedürfnis" argumentiert, ist in Tat und Wahrheit aber kundenunfreundlich und dient der Profitmaximierung durch Intransparenz.
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (29. Mai 2018, 09:58), Bär (28. Mai 2018, 12:33), M@rie (28. Mai 2018, 11:43), OHV_44 (28. Mai 2018, 08:58), Kitty191 (28. Mai 2018, 08:35)

OHV_44

Winelands

Beiträge: 2 541

Danksagungen: 4904

  • Nachricht senden

1 508

Montag, 28. Mai 2018, 09:07

Ich befürchte, dass in Zukunft noch weitere solche Gebühren aufkommen, sei es für Verpflegung, Entertainment, Boarding oder sonstige Leistungen...

Gibt es wohl jetzt schon. Fehlt nur noch eine WC Gebühr.

Es wird dem normalen Kunden aber wirklich immer schwerer gemacht, alles richtig zu entdecken und in seine Berechnungen mit einzubeziehen.
Hier sind die meisten, zum Glück, Profis. Und für die anderen könnten wir ja mal eine Übersicht erstellen, die die Sache vereinfachen könnte!?

Als: Wo buche ich was und wie und auf was muss ich noch achten? Als Ergänzung --> (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Einen Fred dazu gibt es wohl schon, oder?
Karotten verbessern die Sehkraft, Wein verdoppelt sie!


Gruß Micha

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (29. Mai 2018, 09:58), kOa_Master (28. Mai 2018, 10:24)

Mediator

Meister

Beiträge: 359

Dabei seit: 19. Dezember 2016

Danksagungen: 413

  • Nachricht senden

1 509

Montag, 28. Mai 2018, 09:14

weshalb eine Airline Plätze anbieten soll, die sie danach nicht einhalten kann.

Ist uns vor 3 Jahren bei LH passiert, gebucht A380 mit "alter" Bestuhlung, geflogen A380 mit neuer Kabinenkonfiguration. Direkt bei LH gebucht und erst nach entsprechender Beschwerde mit Postzustellungsauftrag Reservierungsgebühr zurück erhalten, erste E-Mail wurde mit Hinweis auf AGB "beantwortet".

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (29. Mai 2018, 09:58), Bär (28. Mai 2018, 12:33), kOa_Master (28. Mai 2018, 10:23)

Carabas

Anfänger

Beiträge: 1

Dabei seit: 26. Mai 2018

  • Nachricht senden

1 510

Samstag, 2. Juni 2018, 09:40

Flüge über Internetbroker buchen?

Flüge bei Internetanbietern buchen?


Guten Morgen,
Ich bin gerade auf der Suche nach Flügen für März/April 2019 . Über Scyscanner habe ich günstige Angebote gefunden, die entweder über „flugladen“, „opodo“, „cheapticket“ oder „travellink“ gebucht werden können.
Es geht um einen Gabelflug, 31.3.19 von AMS nach Johannesburg und am 27.04.19 von Kapstadt zurück nach Amsterdam.

Hat jemand Erfahrungen mit diesen Anbietern und wenn ja, welche?
Freue mich über Antworten
Carabas

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 211

Danksagungen: 8612

  • Nachricht senden

1 511

Samstag, 2. Juni 2018, 09:48

Hallo Carabas,
wie bei allen Internetbrokern muss man aufmerksam das Kleingedruckte lesen. Soll heißen:
  • Zahlungsmethoden kosten unterschiedlich viel Geld. Oft ist die Sofortüberweisung kostenfrei.
  • Die meisten Broker nehmen inzwischen eine Servicegebühr. Nur wenn Du diese dazubuchst, wird Dir im Falle einer Ticketänderung (Umbuchung, Storno, Upgrade usw...) auch vom Broker geholfen. Sonst bleibt Dir nur, direkt mit der Airline in Kontakt zu treten, was unter Umständen etwas mühsam werden kann, da Deine Buchungsnummer über den Broker läuft. Bei Flugzeitenänderungen läuft es mit der Benachritigung auch nicht immer ganz rund. Das ist uns aber auch schon bei Buchungen direkt bei der Airline so gegangen.
  • Läuft alles Reibungslos, sind Broker manchmal die günstigere Wahl.
Ich persönlich habe auch schon problemlos über cheaptickets, opodo und Kajak gebucht.

Liebe Grüße
Kitty

P.S. Frage, wie auch Antwort im falschen Thread gepostet. Liebe Moderation, b.B. bitte verschieben. *done*
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (3. Juni 2018, 22:15), Sella (3. Juni 2018, 20:22), uxolo (2. Juni 2018, 22:05), tribal71 (2. Juni 2018, 12:33), sunny_r (2. Juni 2018, 11:18)

Mediator

Meister

Beiträge: 359

Dabei seit: 19. Dezember 2016

Danksagungen: 413

  • Nachricht senden

1 512

Samstag, 2. Juni 2018, 10:57

An diesen Tagen würde ich BA ab AMS 19:15 an JNB 9:15 und ab CPT 19:30 an AMS 10:40 wählen,

Das kostet direkt bei BA 505,78 p.P.

Wenn ich das richtig sehe, ist es bei den Brokern kaum billiger, deshalb würde ich direkt buchen.
»Mediator« hat folgende Datei angehängt:
  • BA_RSA.pdf (199,24 kB - 33 mal heruntergeladen - zuletzt: 2. Dezember 2018, 02:11)

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SarahSofia (2. Juni 2018, 17:17), Carabas (2. Juni 2018, 15:40), tribal71 (2. Juni 2018, 12:33), sunny_r (2. Juni 2018, 11:18)

bibi2406

Erleuchteter

Beiträge: 731

Dabei seit: 11. Januar 2015

Danksagungen: 2581

  • Nachricht senden

1 513

Samstag, 2. Juni 2018, 11:17

Hallo Carabas,

Kitty hat schon das Wichtigste gesagt.
Wir haben schon opodo, cheaptickets und Flugladen gebucht, immer reibungslos

Liebe Grüße
Barbara

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Carabas (2. Juni 2018, 15:40), tribal71 (2. Juni 2018, 12:33), sunny_r (2. Juni 2018, 11:19)

SarahSofia

Reisende

Beiträge: 328

Dabei seit: 25. Juli 2016

Danksagungen: 746

  • Nachricht senden

1 514

Samstag, 2. Juni 2018, 21:05

Hallo Carabas,
Das kostet direkt bei BA 505,78 p.P.
Wenn ich das richtig sehe, ist es bei den Brokern kaum billiger, deshalb würde ich direkt buchen.

Da kann ich mich nur @Mediator anschliessen - und würde bei BA direkt buchen. (Je weniger Ansprechpartner, umso besser - so jedenfalls mein Gefühl seit einigen Jahren).
LG SarahSofia

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Carabas (9. Juli 2018, 17:25)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 601

Danksagungen: 10370

  • Nachricht senden

1 515

Samstag, 2. Juni 2018, 21:57

Wenn ich das richtig sehe, ist es bei den Brokern kaum billiger, deshalb würde ich direkt buchen.
das stimmt nicht immer bzw nur bedingt.... denn bucht man bei BA telefonisch, so fällt eine Servicegebühr von 45 EU an, diese entfällt, wenn man online bucht ( (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) ), Vermittler, wie bspw Opodo, Expedia und Co dagagen bieten schon mal Rabatte, allerdings muss man da auch aufpassen, denn auch wenn offiziell Zusatzkosten für KK-Zahlungen verboten sind, sind diese Vermittler gerne kreativ und nehmen dann eben auch "Servicegebühren für bestimmte Zahlungsarten" - man sollte deshalb immer die Augen auf halten und Preise immer gegenchecken... sprich bei Portalen vergleichen und eben auch bei der Airline direkt online Preise checken und jeweils ein Auge auf die Endpreise haben ;)

ich persönlich habe schon bei Opodo und Expedia gebucht, auch schon bei Airlines direkt, bisher immer ohne Probleme, selbst bei Stornierungen/Umbuchungen
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (3. Juni 2018, 22:16), Kitty191 (3. Juni 2018, 07:05), tribal71 (2. Juni 2018, 22:31), uxolo (2. Juni 2018, 22:04), sunny_r (2. Juni 2018, 22:04)

Greta1

Meister

Beiträge: 194

Dabei seit: 8. August 2010

Danksagungen: 177

  • Nachricht senden

1 516

Sonntag, 3. Juni 2018, 12:13

Ich möchte noch die Suchmaschine Kajak ins Rennen werfen

Unddie SWISS hat momentan noch 24 Stunden Sale.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (3. Juni 2018, 22:16), sunny_r (3. Juni 2018, 18:55), tribal71 (3. Juni 2018, 12:44)

Mediator

Meister

Beiträge: 359

Dabei seit: 19. Dezember 2016

Danksagungen: 413

  • Nachricht senden

1 517

Montag, 4. Juni 2018, 11:37

das stimmt nicht immer bzw nur bedingt

Das Zitat bezog sich auf eine ganz spezielle Reise d.h. Daten, Gesellschaft etc. und Preis des Brokers und hierzu dieselbe Flugreise direkt gebucht. Und natürlich online geschaut und online gebucht, wenn ich den Kram ausdrucke und im Reisebüro buche, stimmt der online-Preis möglicherweise auch nicht mehr. ... . Das heißt der allgemeingültige Kommentar "verbessert" ein aus dem Zusammenhang gerissenes Zitat.

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 601

Danksagungen: 10370

  • Nachricht senden

1 518

Montag, 4. Juni 2018, 12:01

Und natürlich online geschaut und online gebucht,
und genau letzteres geht aus deinem Ursprungspost nicht hervor und wer dann nach deinen Angaben bei BA anruft und so direkt buchen will, wird sich eben wundern, dass dann eine Servicegebühr fällig wird
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Mediator

Meister

Beiträge: 359

Dabei seit: 19. Dezember 2016

Danksagungen: 413

  • Nachricht senden

1 519

Montag, 4. Juni 2018, 13:51

naja, wer im online Buchungsportal fernmündlich buchen will, muss schon ziemlich suchen und "kompliziert" denken.

Nemesis

Anfänger

Beiträge: 9

Dabei seit: 6. Juli 2018

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1 520

Freitag, 6. Juli 2018, 14:17

Ich glaub ich kann zufrieden sein :thumbsup:


Airline: Lufthansa
Strecke: Muc - Cpt // Jnb-Fra-Muc


Reisenzeitraum: 1.2. - 28.02.
Preis: 700,- p.P.

gebucht bei: Lufhansa
am: gestern