Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

nermin1895

Fortgeschrittener

  • »nermin1895« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Dabei seit: 26. November 2013

Danksagungen: 92

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 26. November 2013, 09:20

Kapstadt mit Einbauen? 14 Tage Reise

Hallo liebe Südafrika-Kenner,

nachdem ich schon einige Wochen unangemeldet im Forum suche, habe ich mich nun doch angemeldet, um eure Meinung zu lesen. Vorab zu mir:

Ich bin 28 und werde nächstes Jahr meine Freundin heiraten. Als Flitterwochenziel haben wir uns Südafrika ausgesucht. Termin für den Urlaub wäre ab ca. 15.9. für 14 Tage.
Wir reisen sehr gerne, vor allem unabhängig und immer selbst organisiert. Waren schon mehrfach in den USA und dieses Jahr sogar für 7 Wochen in Australien. Hier hatten wir jedes Mal einen eigenen Mietwagen und sind von Motel zu Motel gereist. Diese Art zu reisen gefällt uns sehr, weswegen Südafrika für uns sehr attraktiv klingt. Große Ansprüche haben wir an Unterkünften nicht.
Leider haben wir dieses Mal nur 2 Wochen.

Mein bisheriger Plan ist, Flug bis JNB.
Dann Mietwagenübernahme und erstmal bis Sabie. 2 Nächte hier bleiben und Panoramaroute genießen.
Danach würde ich für 6 Nächte in den KNP. (Wie hier der genaue Ablauf sein könnte, habe ich mir schon aus einigen Threads in die Leseliste gepackt, das würde ich dann auch noch von der Verfügbarkeit der Unterkünfte machen).
Soweit so gut, das ist ja noch halbwegs Standard. Mein Gedanke hiernach ist jedoch:
Mietwagenabgabe in Nelspruit, Flug nach Kapstadt, um hier die übrigen 5-6 Nächte zu bleiben, wohl auch mit Mietwagen.

Meine Frage an Euch: Macht das Sinn? Für eine 2 Wochentour könnte man ansonsten ja gut weiter bis Durban ziehen mit St. Lucia und co. Aber gerade meine Verlobte möchte unbedingt nach Kapstadt (ich natürlich auch;) )
Nur Kapstadt und die Gardenroute würde ich aufgrund des Reisezeit September ausschließen. Findet ihr, dass man das so machen kann? Oder sollten wir uns bei der kurzen Reisezeit auf nur einen Teil Südafrikas konzentrieren?


Hierzu konnte ich noch keine Frage im Forum finden, falls ich was übersehen habe, bitte ich um Entschuldigung.


Vielen Dank für eure Meinung,
Nermin

sasowewi

Profi und ja, der Avatar ist selbst fotografiert...

  • »sasowewi« wurde gesperrt

Beiträge: 483

Dabei seit: 7. August 2011

Danksagungen: 443

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 26. November 2013, 09:49

Hallo Nermin,

herzlich willkommen im Forum.

Generell ist der Plan nicht schlecht aber ich würde die erste Nacht in der Nähe von Johannesburg verbringen und nicht gleich bis nach Sabie fahren. Es passieren recht häufig Unfälle mit Touristen die sich zu viel zumuten am Ankunftstag und die N4 ist ziemlich voll.

Den Teil mit Kapstadt am Schluss finde ich gut.

lg sasowewi
You can't add years to your life. But you can add life to your years.

Afrika-Erfahrung seit 1992

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

M@rie (26. November 2013, 09:54)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 270

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15090

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 26. November 2013, 10:03

Hallo Nermin,

ja, das kann man so machen. Die Wetterproblematik ist euch bewusst und nehmt dann auch selbst auf die Kappe.
Im Gegensatz zu sasowewi fahren wir (wie die meisten im Forum) bei einem Übernachtflug (Ankunft gegen 8:30 Uhr in JNB) noch 4 bis 5 Stunden bis an den KNP heran und übernachten dann die erste Nacht in einem Nachbarort (Hazyview, Nelspruit, Marloth Park etc.). Zu zweit sollte es auch kein Problem sein, da man sich beim Fahren abwechseln kann. Die Gewöhnung an den Verkehr geschieht idR recht schnell. Die ersten Kilometer sind etwas hakelig, da betätigt man auch mal den Scheibenwischer statt des Blinkers. Aber das Linksfahren solltet ihr ja von eurer Australien-Tour gewöhnt sein. Ist man mal raus aus Johannesburg fährt es sich viel entspannter als in Deutschland.

Viel Spaß
wünscht der Bär
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cassandra (27. November 2013, 16:45)

sasowewi

Profi und ja, der Avatar ist selbst fotografiert...

  • »sasowewi« wurde gesperrt

Beiträge: 483

Dabei seit: 7. August 2011

Danksagungen: 443

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 26. November 2013, 13:01

Genau, und während der Fahrt schläft erst der Beifahrer ein und dann der Fahrer....

In Namibia ist diese Woche gerade eine deutsche Touristin gestorben und ihr Mann schwer verletzt worden weil sie einen solchen Rat befolgt haben und am Ankunftstag noch 400km fahren wollten, es war ihre letzte Fahrt.

Immer dran denken, Unfälle die durch Übermüdung geschehen sind nicht versichert. Aber natürlich kann jeder machen was er möchte.

lg sasowewi
You can't add years to your life. But you can add life to your years.

Afrika-Erfahrung seit 1992

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

nermin1895 (26. November 2013, 18:38)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 270

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15090

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 26. November 2013, 13:43

Ich denke, wir haben es hier mit erwachsenen Personen zu tun, die selbst einschätzen können, wann Schluss ist. Dass es auch andere gibt bestreite ich nicht.
Aber wenn ich um 8:30 Uhr nach einem Direktflug mit Schlafmöglichkeit ankomme, bin ich wie viele andere schon aufgrund des Urlaubs-Adrenalins hoch-aufmerksam. Normalerweise kaufen wir nach der Landung sogar noch 2 bis 3 Stunden in einer Mall in Joburg ein, bevor es losgeht.

Was macht man in JNB, wenn man im 10:00 Uhr den Wagen übernommen hat? Zum Hotel muss man ohnehin. Wie bereits erwähnt ist der Verkehr in Johannesburg das Gefährliche, nicht das dahinzuckeln mit 120 km/h auf der N12/4
Hinzu kommt, vor 14:00 Uhr kann man in den meisten Hotels noch nicht mal einchecken. Und danach? Erst mal vom Flug erholen? Sowas bringt m.E. eher den Biorythmus durcheinander.

Der TE ist 28 Jahre alt und nicht 82. In Sabie kann man zur Not auch noch bis 22:00 Uhr einchecken. Fall er also merkt, dass er sich zu viel vorgenommen hat, kann er immer noch zur Seite fahren und einen kurzen Mittagsschlaf dazwischenschieben.

Einem/r Alleinreisenden oder jemand mit späterer Landung bzw. langem Flug würde ich das aber tatsächlich nicht empfehlen.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kitty191 (24. Oktober 2015, 10:03), nermin1895 (26. November 2013, 18:38)

Beiträge: 1 505

Dabei seit: 10. September 2009

Danksagungen: 1291

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 26. November 2013, 15:26

Ende September kann es in Kapstadt noch recht kalt sein. Ich empfehle Durban.
TIA - This is Africa!

MKersten

Meister

Beiträge: 238

Dabei seit: 20. Februar 2012

Danksagungen: 263

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 26. November 2013, 16:16

Wenn man im September in Johannesburg war, kommt einem Kapstadt in jedem Fall warm vor, egal, wie kalt es da ist. :-)
Wie wäre es mit einem Inlandsflug von JNB nach CPT?
Kapstadt ist in jedem Fall ein paar Tage wert!

nermin1895

Fortgeschrittener

  • »nermin1895« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Dabei seit: 26. November 2013

Danksagungen: 92

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 26. November 2013, 18:46

Vielen Dank für die vielen Antworten.

Da wir Nachtflüge gewohnt sind und bislang auch gut im Flugzeug schlafen können, trauen wir uns den längeren Weg direkt nach Ankunft zu. Dennoch Danke für den Hinweis mit der Übermüdung. Sicherlich häufig unterschätzt.

Das einzige, was gegen unseren Plan spricht, ist die unsichere Wetterlage in Kapstadt Ende September, aber dessen sind wir uns bewusst und hoffen auch angenehmes Wetter…aber aus Deutschland ist man ja auch schon bescheidenes Wetter gewohnt…leider

Unser Plan wäre konkreter:
2 Nächte Sabie, dann KNP, 2 Nächte Letaba, 2 Nächte Satara, 2 Nächte Lower Sabie um dann eine Nacht Nelspruit und über Flug nach Kapstadt, da dann 5 Nächte.
Gut so? Oder verbesserungswürdig?

@sasowesi: Sicher schon oft gehört, aber dein Avatar ist sensationell

@MKersten: Verstehe Deinen Post nicht, unser erster Teil der Reise ist ja der warme, und Kapstadt dann doch kälter, gerade das ist ja ein "Problem". Oder steh ich auf dem Schlauch und verstehe was falsch?

Durban haben wir zumindest für die erste Südafrika Reise dann wohl erstmal ad acta gelegt.

Danke,
Nermin

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 270

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15090

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 26. November 2013, 19:43

@MKersten: Verstehe Deinen Post nicht, unser erster Teil der Reise ist ja der warme, und Kapstadt dann doch kälter, gerade das ist ja ein "Problem". Oder steh ich auf dem Schlauch und verstehe was falsch?

Es geht vermutlich nicht um die mittlere Temperatur. Die ist während Deiner Reisezeit in beiden Städten im Durchschnitt angenehm, Kapstadt ca. 20 und Joburg ca 24° C. Nachts dieselbe Durchschnittstemperatur, ca. 10° C. Aber die Extremwerte sind in Joburg weiter auseinander. Von - 20° C bis + 50° C. Frost in Kapstadt gibt es dagegen im September so gut wie nie, dafür ist es auch nie so heiß. Das eher gemäßigte Klima liegt am Meer.
Auch beim Regen gibt es Unterschiede. Obwohl es in Kapstadt doppelt so oft regnet, ist die Niederschlagsmenge in Joburg 4 mal so hoch. Also wenn, dann richtig. Aber es regnet im September selten.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

nermin1895

Fortgeschrittener

  • »nermin1895« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Dabei seit: 26. November 2013

Danksagungen: 92

  • Nachricht senden

10

Samstag, 21. Juni 2014, 11:40

Neuaufstellung unserer Hochzeitsreise

Hallo zusammen,

nach einigen Änderungen bezüglich unserer Hochzeit und vor allem der Reise, sieht der Plan nun wie folgt aus.
Haben sehr viel Zeit in die Hochzeitsvorbereitung gesteckt, sodass wir unsere Reise kurzerhand in den November geschoben haben…und die Zeit verlängert haben.

Reise für ca. 20 Tage im November.
4 Nächte zum Start in Kapstadt
2 Nächte De Kelders
2 Nächte De Hoop
1 Nacht Oudtshoorn
2 Nächte Wilderness
3 Nächte Tsitsikama
2 Nächte Addo
Flug von PLZ nach DUR
2 Nächte St. Lucia
2 Nächte Hluhluwe

Haltet ihr das für passend? Gerade der zweite kurze Teil mit den nur 4 Nächten ist noch etwas wackelig. Aber nach dem, was ich hier so gelesen habe, bezüglich Safaris, würde uns Hluhluwe schon sehr reizen. Auch da dieser Teil ein ganz anderes Südafrika ist, als Kapstadt+Garden Route.
Oder haltet ihr Konzentration auf nur den Süden für sinnvoller. Uns ist wichtig, nicht zu gestresst zu reisen und nicht nur die jeweiligen Highlights nacheinander abzuhaken.
Flüge würden wir mit Emirates bis CPT und wieder ab DUR machen...

Danke für eure Meinungen und Hilfe,

Gruß Nermin

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 2 037

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 5299

  • Nachricht senden

11

Samstag, 21. Juni 2014, 11:56

Hallo Nermin,

ich würde Hermanus und de Kelders zusammen legen und auf 3 Ü kürzen. Den gewonnenen Tag in St. Lucia oder Hluhluwe dran hängen.

LG
Beate

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Weltreisende (21. Juni 2014, 12:47)

nermin1895

Fortgeschrittener

  • »nermin1895« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Dabei seit: 26. November 2013

Danksagungen: 92

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 22. Juni 2014, 00:02

Hallo Beate,

meinst du, ich soll De Kelders und De Hoop zusammen auf 3 Nächte reduzieren? Weil Hermanns konkret ja nicht geplant wurde von mir.
Wären dann 5 Tag für St.Lucia / Hluhluwe sinnvoll aus deiner Sicht? Oder würdest du dich eher nur auf den Süden konzentrieren?

Gruß Termin

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 2 037

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 5299

  • Nachricht senden

13

Montag, 23. Juni 2014, 18:36

Hallo Nermin,

da fehlte mir der Durchblick... Kommando zurück!
De Kelders und de Hoop beides bei 2 Tagen lassen. De Hoop lohnt sich auf jeden Fall nicht für 1Ü und s würde ich auch so lassen, denn die Dicken kommen ja nicht auf Kommando. Und es ist schon sehr beeindruckend, wenn man sie vom Ufer so nah sehen kann.

Mehr kann ich gerade nicht antworten - wie gesagt, mir fehlt wörtlich der Durchblick.

LG
Beate

nermin1895

Fortgeschrittener

  • »nermin1895« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Dabei seit: 26. November 2013

Danksagungen: 92

  • Nachricht senden

14

Montag, 23. Juni 2014, 18:49

Okay, Danke :)

Habe die letzten Tage hier unzählige Stunden gesucht und einige ähnliche Threads zu der von mir geplanten Route gefunden.
Daraus konnte ich jetzt schon so einiges ziehen, ob wir uns nun nur auf den Süden konzentrieren oder Hluhluwe + St. Lucia mit reinnehmen, müssen letztlicht wir entscheiden.
Also vielen Dank auch allen anderen, die ihr euer Wissen teilt :thumbsup:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beate2 (23. Juni 2014, 18:52)

nermin1895

Fortgeschrittener

  • »nermin1895« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Dabei seit: 26. November 2013

Danksagungen: 92

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 10. März 2015, 18:06

Manchmal kommt es anders als man denkt...
Mittlerweile verheiratet haben wir nun die Flüge für unseren Honeymoon gebucht (mit einjähriger Verspätung...)
Die Eckdaten: Am 24.9. fliegen wir mit Condor nach CPT, am 16.10. geht es zurück von DUR mit Emirates, sprich 22 Nächte.
Anhand der unzähligen tollen Reiseberichten, haben wir eine ziemlich feste Vorstellung unserer Route:

5 Nächte Kapstadt
2 Nächte De Kelders
2 Nächte De Hoop
2 Nächte Oudtshoorn (Oudtshoorn haben wir nur als Übernachtungsort für Touren ins kleine Karoo gedacht, hier wollen wir uns keine Straußenfarm antun...)
3 Nächte Tsitsikamma
2 Nächte Addo
Flug nach DUR
2 Nächte Mpila Camp
2 Nächte Leopard Mountain Lodge
2 Nächte St. Lucia

Meine Fragen hierzu wären:

2 Nächte Oudtshoorn als Ausgangspunkt für Fahrten über Swartbergpass etc. Ist das sinnvoll so? Wollen halt gerne eine andere Landschaft sehen, als später an der Garden Route...aber bei nur einer Nacht in Oudtshoorn käme das "Landschaftsgenießen" zu kurz, oder?

Zudem unser zweiter Teil der Reise mit 6 Nächten, macht das Sinn mit Mpila Camp UND Leopard Mountain Lodge? Mehr als 2 Nächte Leopard Mountain Lodge sind bei uns finanziell nicht drin.
Auch haben wir natürlich den Inlandsflug noch nicht gebucht, d.h. wir sind flexibel, was die Übernachtungen angeht...Alternativ könnte ich mir auch 3 Tage St. Lucia und 2 Tage Leopard Mountain Lodge. Den einen gewonnen Tag dann an die Garden Route legen?

Vielen Dank schonmal, falls jemand seine Expertenmeinung mit uns teilt :-)

Gruß
Nermin

LIRPA 1

Gaukler

Beiträge: 3 212

Dabei seit: 31. März 2010

Danksagungen: 8879

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 10. März 2015, 20:01

Hi,

schöne Route, gut recherchiert! :thumbup:

Die Kombi Mpila Camp/Leopard Mountain Lodge finde ich sehr gelungen. Grundsätzlich sind Lodge und NP Aufenthalte sehr unterschiedlich und deshalb als Kombi sinnvoll. Sollte die Lodge dann doch das Budget sprengen, würde ich 2/3 Nächte Mpila und 4/3 Nächte St. Lucia erwägen.

De Hoop ist neuerdings sehr gut gebucht. Bemühe Dich möglichst umgehend um Unterkünfte. Es ist Walsaison!

Oudtshoorn nur hin und zurück zu rasen finde ich persönlich unglücklich und würde ich nicht als Tagesausflug machen. Wenn Euch der Einblick in die Karoo wichtig ist, macht die geplanten zwei Nächte und denkt z.B. über eine Erdmännchentour nach.

LG Lilly

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

nermin1895 (11. März 2015, 16:36), Beate2 (11. März 2015, 15:40), Bär (10. März 2015, 22:54)

nermin1895

Fortgeschrittener

  • »nermin1895« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Dabei seit: 26. November 2013

Danksagungen: 92

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 11. März 2015, 17:04

Hallo Lilly,

vielen Dank für deine Antwort, das bestärkt uns, die Tour, wie von uns geplant anzugehen.
De Hoop schreibe ich jetzt mal als erstes an, versuchen hier die Equipped Cottages at the opstal zu bekommen.
Aber wahrscheinlich wird es auch mit dem Marebella in De Kelders auch schon eng, das versuche ich heute auch gleich fix zu machen.

Wir werden nun wohl auch die Variante mit Mpila und Leopard Mountain machen.

Erdmännchentour klingt lustig, ist die Frage, wer hier eigentlich wen beobachtet ;-)

Gruß
Nermin

Serengeti

Erleuchteter

Beiträge: 520

Danksagungen: 674

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 11. März 2015, 18:25

Hi,

mein Rat: Geht in die Cliff Lodge oder Whalesong Lodge.

Marebella waren wir und wäre für uns nicht mehr die erste Wahl.

VG
Serengeti
VG
Serengeti

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

nermin1895 (11. März 2015, 19:46)

nermin1895

Fortgeschrittener

  • »nermin1895« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Dabei seit: 26. November 2013

Danksagungen: 92

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 11. März 2015, 19:47

Hi Serengeti,

danke für den Tip, aber bei den beiden Unterkünften ist man preislich ja bei dem Doppelten.
Was hatte dir denn nicht gefallen am Marebella? In Gericals Reisebericht hatte die Unterkunft ja eine 1+ bekommen

Gruß
Nermin

LIRPA 1

Gaukler

Beiträge: 3 212

Dabei seit: 31. März 2010

Danksagungen: 8879

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 11. März 2015, 23:46

Hi,

De Kelders GH, Raum Elmien wäre für mich die erste Wahl. Wenn Hermanus, dann wäre die erste Wahl: Avalon on sea, Upstairs Room.

LG Lilly

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

nermin1895 (12. März 2015, 20:22)