Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  • »SvenManu_SA14« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Dabei seit: 19. Juli 2014

  • Nachricht senden

1

Samstag, 19. Juli 2014, 19:51

Traum von 3 Wochen Mietwagenrundreise durch SA im Oktober wird wahr ! Einsteigerroute KNP-St.Lucia-Garden Route-CPT

Liebe Moderatoren, liebe Mitglieder des SA- Forums,

meine Freundin und ich träumen schon seit langer Zeit von einer Autorundreise durch Südafrika und wir haben nun überraschenderweise diese Woche das "OK" unserer Arbeitgeber bekommen,
Mitte Oktober für 3 Wochen Urlaub zu nehmen 8o
Voller plötzlicher Vorfreude haben wir direkt Hin- und Rückflug gebucht, wobei wir uns noch die Option für einen Inlandsflug von Durban nach Port Elizabeth offen gehalten haben.
Insgesamt haben wir 19 Übernachtungen vor Ort :)
Wir landen morgens in Johannesburg und fliegen am Ende des Urlaubs von Kapstadt zurück Richtung Deutschland.
Ursprünglich hatte ich überlegt die Reise über eine SA- Reiseagentur zu buchen, doch hat uns das Überfliegen hiesiger Forumsbeiträge dazu ermutigt, selbst die Reise zusammenzustellen.
Wir wären Euch von Herzen dankbar, wenn Ihr uns mit Euren Erfahrungen und Wissen bei der Planung bzw. Verbesserung unserer Route unterstützen würdet, damit wir hoffentlich Anfang August
Unterkünfte buchen können.
Ich möchte mich schonmal im Vorfeld für die Fülle an Fragen entschuldigen, doch wir verspüren nun einen plötzlichen Zeitdruck :help:
Vorallem die Anzahl der jeweiligen Übernachtungen und Besuche der Nationalparks beschäftigen mich, u.a. ob wir zuviele Parks einplanen.
Zu unseren Personen: Wir sind beide Mitte 30- ich bevorzuge allgemein das Meer und gutes Essen, meine Freundin interessiert sich eher für die Vielfalt des Landes.
Wir sind Normalverdiener und wünschen uns einen gesunden Mix aus unterschiedlichen Übernachtungsmöglichkeiten. Es handelt sich dabei um unsere erste Fernreise.
Derzeit haben wir folgende Reiseroute zusammengestellt, wobei ich direkt dazu schreiben muss, dass wir bewusst Stellenbosch und Swaziland aussen vor gelassen haben.
Tendenziell würden wir gerne direkt nach Ankunft aus Johannesburg raus und uns Richtung Panorama- Route/ Krüger National Park begeben.

Ü01: Hazyview
Ü02: Hazyview
Ü03: Krüger Nationalpark
Ü04: Krüger Nationalpark
Ü05: Krüger Nationalpark
Ü06: St. Lucia
Ü07: St. Lucia
Ü08: Durban
Ü09: Addo Elephant Nationalpark
Ü10: Addo Elephant Nationalpark
Ü11: Tsitsikamma Nationalpark
Ü12: Knysna
Ü13: Knysna
Ü14: Oudtshoorn
Ü15: Hermanus
Ü16: Hermanus
Ü17: Kapstadt
Ü18: Kapstadt
Ü19: Kapstadt

Gezielte Fragen zu der Route:
- Würdet Ihr zwei Übernachtungen in Hazyview, Sabie oder Ohrigstad bevorzugen ? Die Städte dürften ja nicht soweit auseinander liegen, wobei ich gefühlstechnisch zu Hazyview neige
- Beim Krüger Nationalpark dachten wir aus einer Kombination aus Übernachtungen im Olifants Rest Camp und Lower Sabie Rest Camp, wobei natürlich auch Erlebnisse in einem Private Game Reserve toll wären :blush:
Würdet Ihr auch diese Camps empfehlen ?
- Kann man auch auf zwei Übernachtungen im Krüger Nationalpark reduzieren oder wäre dann die Zeit vor Ort zu knapp bemessen ?
- In St. Lucia möchten wir zum iSimangaliso Wetland Park. Soll man auch noch zum Hluhluwe- Imfolozi Park ?
Ich hatte auch überlegt eine Nacht irgendwo zu streichen (z.B. Addo oder Krüger) und dafür noch Plettenberg einzubauen.
- Findet Ihr zwei Nächte im Addo Elephant Park + eine weitere Nacht im Tsitsikamma Nationalpark zuviel ?
Wir haben leider überhaupt kein Gespür dafür, wieviel Parks Sinn machen.
- Sind zwei Nächte im Hermanus zuviel ?
- Welchen Stadtteil von Kapstadt würdet Ihr empfehlen ?

Vielen Dank für Eure Meinungen & Mühen im Voraus :danke:
Wir werden Eure Anregungen beherzigen, um eine hoffentlich tolle Reise zu erleben.

Sven und Manuela :saflag:

Fop

Erleuchteter

Beiträge: 332

Dabei seit: 29. März 2011

Danksagungen: 1358

  • Nachricht senden

2

Samstag, 19. Juli 2014, 20:46

Hallo Ihr beiden,
herzlich Willkommen hier im Forum.
Ursprünglich hatte ich überlegt die Reise über eine SA- Reiseagentur zu buchen, doch hat uns das Überfliegen hiesiger Forumsbeiträge dazu ermutigt, selbst die Reise zusammenzustellen.
Sehr gut, der Plan sieht doch schon mal nicht so schlecht aus.
Zu deinen Fragen:
Beim Krüger Nationalpark dachten wir aus einer Kombination aus Übernachtungen im Olifants Rest Camp und Lower Sabie Rest Camp, wobei natürlich auch Erlebnisse in einem Private Game Reserve toll wären :blush:
Bei den Krüger Unterkünften solltet Ihr euch ranhalten, schaut hier: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
auch hilfreich ist dieser tolle Thread von Lilly (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Kann man auch auf zwei Übernachtungen im Krüger Nationalpark reduzieren oder wäre dann die Zeit vor Ort zu knapp bemessen ?

- In St. Lucia möchten wir zum iSimangaliso Wetland Park. Soll man auch noch zum Hluhluwe- Imfolozi Park ?
Ich würde die Übernachtungen nicht streichen, das wäre schade. Wenn ihr statt der Nacht in Durban eine in St.Lucia ranhängt, könntet ihr einen Tagesausflug zum Hluhluwe Imfolozi machen.
Von St.Lucia nach Durban und dann per Flugzeug nach Port Elizabeth.

Findet Ihr zwei Nächte im Addo Elephant Park + eine weitere Nacht im Tsitsikamma Nationalpark zuviel ?
Nein

Ich hatte auch überlegt eine Nacht irgendwo zu streichen (z.B. Addo oder Krüger) und dafür noch Plettenberg einzubauen.
Nein, auf keinen Fall streichen

Sind zwei Nächte im Hermanus zuviel ?
Nein

Viel Spaß beim weiteren planen & freuen :thumbsup:

lG Sab

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SvenManu_SA14 (19. Juli 2014, 23:05)

LIRPA 1

Gaukler

Beiträge: 3 232

Dabei seit: 31. März 2010

Danksagungen: 9042

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 20. Juli 2014, 00:21

Hi,

ziemlich schwierig, da Eure Interessen ja schon kollidieren. Schon einmal über getrennte Urlaube nachgedacht? ?( Nein, nur Spaß, würde schon klappen! ;)

Gezielte Fragen zu der Route:
- Würdet Ihr zwei Übernachtungen in Hazyview, Sabie oder Ohrigstad bevorzugen ? Die Städte dürften ja nicht soweit auseinander liegen, wobei ich gefühlstechnisch zu Hazyview neige

Hazyview würde ich für die Panoramaroute gefühlstechnisch als zu weit weg empfinden. Sabie, Graskop oder direkt auf der P. das Aventura Blydepoort würden mir da eher zusagen.

- Beim Krüger Nationalpark dachten wir aus einer Kombination aus Übernachtungen im Olifants Rest Camp und Lower Sabie Rest Camp, wobei natürlich auch Erlebnisse in einem Private Game Reserve toll wären :blush:
Würdet Ihr auch diese Camps empfehlen ?

Nein! Entweder nur ein Camp um wenig umzuziehen (Lower Sabie) oder 3 Camps um möglichst viel unterschiedliche Landschaft zu sehen (Mopani, Satara, Lower Sabie) Angesichts der Buchungssituation wäre auch die dritte Variante bedenkenswert: Nehmt, was Ihr an schönen freien Unterkünften findet.

- Kann man auch auf zwei Übernachtungen im Krüger Nationalpark reduzieren oder wäre dann die Zeit vor Ort zu knapp bemessen ?

Krüger: 2 oder 3 Übernachtungen wären für mich in jedemFall zu wenig. Da würde ich eher ergänzen als streichen.


- In St. Lucia möchten wir zum iSimangaliso Wetland Park. Soll man auch noch zum Hluhluwe- Imfolozi Park ?
Klar, in den H.-I., einer der schönsten Parks in SA.


Ich hatte auch überlegt eine Nacht irgendwo zu streichen (z.B. Addo oder Krüger) und dafür noch Plettenberg einzubauen.

Da spricht der Meer Typ aus Dir. Meer kannst Du fast überall haben aber Tiere aus dem eigenen MW zu beobachten und die Natur zu riechen, schmecken, hören... in der Intensität, dafür mußt Du nach SA. Meer kannst Du dannwieder auf Malle. ;)


- Findet Ihr zwei Nächte im Addo Elephant Park + eine weitere Nacht im Tsitsikamma Nationalpark zuviel ?
Nein!


Wir haben leider überhaupt kein Gespür dafür, wieviel Parks Sinn machen.

Das Problem ist: Mit den rudimentären Infos über Euch (aber eigentlich auch generell), das ist so individuell verschieden, dass eine klare Aussage unmöglich ist. (Gilt fast für jede Deiner Fragen)


- Sind zwei Nächte im Hermanus zuviel ?


Abgesehn davon, dass ich die beiden Nächte eher in De Kelders verbringen würde: Nein!

LG Lilly

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bandi (21. Juli 2014, 23:22), corsa1968 (20. Juli 2014, 23:11), Beate2 (20. Juli 2014, 19:39), SvenManu_SA14 (20. Juli 2014, 00:46), toetske (20. Juli 2014, 00:26)

  • »SvenManu_SA14« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Dabei seit: 19. Juli 2014

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 20. Juli 2014, 01:25

Liebe(r) Sab, liebe Lilly,

erstmal herzlichen Dank für Eure Antworten !
Wir sitzen schon seit heute morgen bei dem schönen Wetter eifrig am Terrassentisch, arbeiten unsere vorhandene SA- Literatur durch und mögen garnicht aufhören,
Informationen einzuholen ;)
Wir sind wirklich begeistert von einer solch engagierten Plattform und hätten nicht gedacht, so schnell Rückmeldung zu bekommen :!: :thumbup:
Danke insbesondere für Eure Hinweise zum Krüger Nationalpark und St. Lucia !
Aufgrund der doch kurzfristigen Option nach Südafrika zu fliegen, möchten wir uns jetzt nicht verzetteln und "falsche" Entscheidungen treffen.
Euren Hinweisen werden wir morgen direkt nachgehen :)
In diesem Sinne....gute Nacht Ihr Lieben und alle SA- Begeisterten :saflag:
Sven und Manuela

  • »SvenManu_SA14« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Dabei seit: 19. Juli 2014

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 20. Juli 2014, 17:15

Hallo zusammen !
Wir sitzen gerade wieder bei der Ausarbeitung unserer Route und haben uns auch schon zum Teil nach Unterkünften erkundigt.
Momentan beschäftige ich mit dem zweiten Teil der Reise ab Addo Elephant Park.
Diesbezüglich habe ich nochmal Fragen:

Das Main Camp im Addo ist ausgebucht, jedoch bietet das Matyholweni Rest Camp noch Unterkünfte.
Hat schon einer von Euch Erfahrungen diesbezüglich ?
Ansonsten sind noch Unterkünfte in Nähe des Addo Parks genügend frei.

Inzwischen habe ich mich auch mit dem Tsitsikamma National Park befasst, welcher sehr ansprechend ist.
Macht es Sinn an einem anderen Teil unserer Route eine Nacht zu streichen und zwei Nächte im Tsitsikamma National Park zu verbringen ?
Vielleicht bei Addo, Knysna oder Hermanus ?

Vielen Dank für Eure Hilfe :danke: :saflag:
LG, Sven

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 360

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15424

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 20. Juli 2014, 17:19

Hat schon einer von Euch Erfahrungen diesbezüglich ?

Ja, nutze hierfür die Suchfunktion auf der Startseite mit dem Suchwort Matyholweni
Gefühlte 99% waren ins den letzten Jahren sehr zufrieden.

Macht es Sinn an einem anderen Teil unserer Route eine Nacht zu streichen und zwei Nächte im Tsitsikamma National Park zu verbringen ?

Ja. Ich würde eine Nacht in Hermanus streichen. Die Hauptattraktion des Ortes sind die Wale, welche man von der Küste aus beobachten kann. Falls man keine Bootstour machen möchte, reicht m.E. eine Nacht, vor allem wenn danach keine weite Strecke geplant ist, man also noch ein paar Stunden dort verbringen kann.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SvenManu_SA14 (20. Juli 2014, 17:35)

  • »SvenManu_SA14« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Dabei seit: 19. Juli 2014

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 20. Juli 2014, 17:57

Ja. Ich würde eine Nacht in Hermanus streichen. Die Hauptattraktion des Ortes sind die Wale, welche man von der Küste aus beobachten kann. Falls man keine Bootstour machen möchte, reicht m.E. eine Nacht, vor allem wenn danach keine weite Strecke geplant ist, man also noch ein paar Stunden dort verbringen kann.

Danke Bär :thumbup:
Ich hoffe dennoch, dass auch mit einer Übernachtung vor Ort in Hermanus eine Whale watching- tour zeitlich drin ist ?
Wir kommen ja von Oudtshoorn und begeben uns dann Richtung Kapstadt.
Fahrzeiten müssen wir generell noch durchgehen :blush:

  • »SvenManu_SA14« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Dabei seit: 19. Juli 2014

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 20. Juli 2014, 18:07

Kann man auch auf zwei Übernachtungen im Krüger Nationalpark reduzieren oder wäre dann die Zeit vor Ort zu knapp bemessen ?

- In St. Lucia möchten wir zum iSimangaliso Wetland Park. Soll man auch noch zum Hluhluwe- Imfolozi Park ?
Ich würde die Übernachtungen nicht streichen, das wäre schade. Wenn ihr statt der Nacht in Durban eine in St.Lucia ranhängt, könntet ihr einen Tagesausflug zum Hluhluwe Imfolozi machen.
Von St.Lucia nach Durban und dann per Flugzeug nach Port Elizabeth.


Danke für den Tipp, Sab !
Meine Sorge ist nur, dass wir eventuell den Flug verpassen bzw. Hektik aufkommt, wenn wir noch morgens nach Durban fahren müssen 8)
Vorausgesetzt man nimmt den Flug nach Port Eilzabeth mitags.
Ungefähre Vorstellung wieviel Zeit wir von St. Lucia nach Durban einplanen sollten ?
Falls man doch bei der geplanten Übernachtung in Durban bleibt, gibt es eine Stadteilempfehlung ? :)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 360

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15424

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 20. Juli 2014, 18:35

Fahrzeiten müssen wir generell noch durchgehen :blush:

Gute Idee. :thumbup: Habt ihr eine Planung mit GoogleMaps gemacht? Auf die Fahrtzeiten kann man sich halbwegs verlassen (netto, also ohne Fotostopps, PiPa etc.).

Ich hoffe dennoch, dass auch mit einer Übernachtung vor Ort in Hermanus eine Whale watching- tour zeitlich drin ist ?

Bisher war von einer solchen noch nicht die Rede. :rolleyes: Wir konnten gut darauf verzichten. Dazu muss allerdings gesagt werden, dass wir zuvor schon in anderen Ländern Walbeobachtungstouren mitgemacht hatten und man in Hermanus die Tiere ja wirklich sehr gut von der Küste aus beobachten kann, wir also die Notwendigkeit einer Tour nicht verspürt haben.
Ihr solltet nun in die Detailplanung gehen und mal nachschauen, welche Anbieter wann ablegen. Ich finde, dass Hermanus als Ort nicht viel mehr bietet als Wale. Daher würde ich diesen Stopp gut planen, um Leerlaufzeiten zu vermeiden. Ihr habt euch ja einiges vorgenommen. Eventuell bietet auch das von Lilly vorgeschlagene de Kelders eine bessere Alternative.

Ungefähre Vorstellung wieviel Zeit wir von St. Lucia nach Durban einplanen sollten ?

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beate2 (20. Juli 2014, 19:40), SvenManu_SA14 (20. Juli 2014, 18:42)

LIRPA 1

Gaukler

Beiträge: 3 232

Dabei seit: 31. März 2010

Danksagungen: 9042

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 20. Juli 2014, 18:45

Hi,

ich würde in Hermanus sicher keine nacht streichen. Viel eher würde ich den Trip nach Oudtshoorn weg lassen. Die Oudtshoorn Nacht würde ich im Tsitsi dran hängen.

Für mich wäre auch Knysna durchaus eine Streichoption. Die gewonenen Nächte wären in Kapstadt und St. Lucia sinnvoll unter gebracht.

Matyholweni hat uns schon mehrfach gut gefallen. Meine Beschreibung findest Du (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , eine sehr gute von Beate (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) .

St. Lucia - Durban (King Shaka Airport) sind etwa 2,5 Stunden. Als ängtlicher Mensch würde ich wahrscheinlich die gleiche Zeit als Sicherheit rechnen.

LG Lilly

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SvenManu_SA14 (20. Juli 2014, 19:33)

Weltreisende

Umwege erweitern die Ortskenntnis

Beiträge: 1 045

Dabei seit: 22. August 2008

Danksagungen: 1879

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 20. Juli 2014, 19:32

Ich finde Outshoorn zwar nicht schlecht, bei Eurer Route allerding würde ich sie dann doch zuGunsten einer andern Location weg lassen.

Wir sind von Wilderness kommend nach Hermanus gefahren, haben eingecheckt und sind dann noch aufs Walboot. Unsere Gadtgeber hatten für uns angerufen und gebucht.

VG Susi
Seien wir ehrlich: Das Leben ist immer lebensgefährlich.
Erich Kästner (1889 - 1974)

http://www.suedafrika-forum.org/reise-informationen/6603-berge-strand-und-viele-tiere-reisebericht/
http://www.suedafrika-forum.org/reise-informationen/4317-reisebericht/#post31299

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SvenManu_SA14 (20. Juli 2014, 19:33)

  • »SvenManu_SA14« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Dabei seit: 19. Juli 2014

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 20. Juli 2014, 20:02

Liebe Lilly, liebe Susi,

Danke für Eure hilfreichen Hinweise !
Wir haben nun beschlossen, dass wir (insbesondere nochmal nach Lilly's Hinweis) an der Übernachtung in Durban festhalten.
Oudtshoorn reizt insbesondere mich eigentlich wegen den Cango Caves, einer Straußenfarm kann ich gedanklich eher wenig abgewinnen :)
Eine Fahrt von Knysna über Oudtshoorn nach Hermanus an einem Tag dürfte sich nicht lohnen, oder ? ?(

Stellt sich dann folgende Frage, wie sich die Route optimieren lässt:
a) Tsitsikamma Nationalpark um eine Nacht verlängern und dafür Knysna um eine Nacht verkürzen oder Oudtshoorn weglassen ?
b) St. Lucia um eine Nacht verlängern und auch hier an Knysna oder Oudtshoorn pfeilen ?

:help: :danke:
Wir bitten um Eure Meinungen ! :thumbup:
Sven und Manuuela

Fop

Erleuchteter

Beiträge: 332

Dabei seit: 29. März 2011

Danksagungen: 1358

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 20. Juli 2014, 20:02

Hi,
Liebe(r) Sab
Liebe ist richtig :D

Also, ich bin da ganz bei Baer, Lilly & Susi :thumbsup:
Ich würde auch die Oudtshoorn Nacht zugunsten des Tsitsi`s streichen.

Eine Waltour ist sicherlich toll, allerdings kann man die Wale auch von Land wirklich super beobachten. Einfach ein kleines Picknickkörbchen packen und sich`s auf den Felsen bequem machen. Die Stunden vergehen im Nu.......

Auch würde ich von St.Lucia direkt nach Durban fahren, habt keine Angst, Ihr schafft das 8)
Wenn Ihr dennoch einen Puffer braucht und auf die Nacht nicht verzichten möchtet, würde ich auf eine Knysna Nacht verzichten...

lG Sab

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Weltreisende (20. Juli 2014, 20:12), Bär (20. Juli 2014, 20:06), SvenManu_SA14 (20. Juli 2014, 20:04)

  • »SvenManu_SA14« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Dabei seit: 19. Juli 2014

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 20. Juli 2014, 20:04

Ihr macht es uns nicht leicht :D ;)
Wir schwanken noch mit der Übernachtung in Durban, jedoch dachten wir an einem Flug früh morgens Richtung Port Elizabeth.
Sonst müssten wir ja schon mitten in der Nacht Richtung Durban fahren.
Weiterhin vielen Dank für Eure hilfreichen Ratschläge :!:

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 360

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15424

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 20. Juli 2014, 20:14

Dann klärt doch erst mal den Flug DUR - PLZ und richtet danach eure Übernachtungspläne.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SvenManu_SA14 (20. Juli 2014, 20:50), Fop (20. Juli 2014, 20:17), Weltreisende (20. Juli 2014, 20:15)

  • »SvenManu_SA14« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Dabei seit: 19. Juli 2014

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 20. Juli 2014, 20:55

Dann klärt doch erst mal den Flug DUR - PLZ und richtet danach eure Übernachtungspläne.

Da sind wir gerade bei :thumbup: Die Flüge klappen, ABER:
Leider ist der Addo Elephant Park so gut wie ausgebucht, so dass wir den Aufenthalt um keine weitere Nacht nach hinten verschieben oder verlängern können,
daher überlegen wir gerade das Matyholweni Rest Camp für die beiden Nächten heute noch zu buchen, auch wenn damit der erste Baustein komplett fix ist :!:

Fop

Erleuchteter

Beiträge: 332

Dabei seit: 29. März 2011

Danksagungen: 1358

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 20. Juli 2014, 21:39

daher überlegen wir gerade das Matyholweni Rest Camp für die beiden Nächten heute noch zu buchen, auch wenn damit der erste Baustein komplett fix ist :!:
sehr gut, schnell buchen.... fix ist immer gut :)
Dann in Ruhe den Rest.
Und wie schon gesagt, auch bei den Krüger Unterkünften solltet Ihr euch ranhalten, damit Ihr noch etwas schönes bekommt!

lG Sab

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (20. Juli 2014, 23:09), SvenManu_SA14 (20. Juli 2014, 21:52), Bär (20. Juli 2014, 21:42)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 360

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15424

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 20. Juli 2014, 21:43

Dann in Ruhe den Rest.

:thumbup: Umbuchen kann man immer noch...
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Fop (20. Juli 2014, 22:18), SvenManu_SA14 (20. Juli 2014, 21:52)

  • »SvenManu_SA14« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Dabei seit: 19. Juli 2014

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 20. Juli 2014, 21:56

Mal eine "dumme" Frage bzgl. der Buchung des Addo Elephant Parks ?(
Kann man denn auch die Buchung zur Not auch wieder stornieren ? Oder sind die Kosten fix ?
Bei uns kommt gerade eine gewisse Hektik auf :rolleyes:

Update:
Ich suche gerade die Geschäftsbedinungen.
Hat jemand von Euch schonmal einen Aufenthalt im Park storniert ? Und auch sein Geld zurückbekommen ?
Ich frage deshalb so explizit, da ich schon 2x Probleme mit Rückerstattungen hatte.
Oder wird die Kreditkarte erst bei Ankunft belastet ?

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 360

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15424

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 20. Juli 2014, 22:06

Beruhigt euch... Schon mal auf
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
geklickt?
Da gibt's einen Cancel-Button, wenn ihr eine bereits getätigte Buchung anklickt.

Terms & Conditions: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SvenManu_SA14 (20. Juli 2014, 23:31), toetske (20. Juli 2014, 23:10), Fop (20. Juli 2014, 22:18)