Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

M@rie

Buschbaby

  • »M@rie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 445

Danksagungen: 9885

  • Nachricht senden

41

Montag, 9. Februar 2015, 21:13

@ Christian - ich habe die jeweiligen e-Ausgaben für Tablet sehr zu schätzen gelernt (eBirds, eTrees, eMammals etc), sie ersparen doch so einiges an Gewicht und bieten gegenüber den Papiervarianten noch andere Vorteile ... axo... es freut mich, dass dir der andere RB gefällt, für mich geht es dieses Jahr auch "nur" in den Kruger - insgesamt 16 Tage genüsslich von Nord nach Süd

@ Enilorac - Kwazulu Natal gilt als low-risk-Malaria-Gebiet, der Hluhluwe iMfolozi, iSimangaliso und Ithala gelten als malariafrei

da ja nun Weihnachten nicht mehr als Ausrede für die Verzögerung herhalten kann will ich nun endlich mal weiter schreiben


Ich muss zugeben, ich habe mich in den Tembe verliebt , es ist als KZN Ezemvelo Park unter kommunaler Verwaltung, aber das ganze Ambiente ähnelt doch eher einer Private Concession und gerade ich als Single-Fahrer habe es auch sehr zu schätzen gewusst, eben mal nicht selber zu fahren, sondern gefahren zu werden, auch wenn das Auf- und Absteigen in den "Embambali-Express" für nicht mehr ganz so junge Semester nicht mehr so einfach ist, insbesondere, wenn das nicht mehr ganz so junge Semester angeschlagen ist und ja, auch das hier ich nicht als Selfcaterer unterwegs war, habe ich genossen - das ganze Paket hat m.E. ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und zusammen mit der Gegend, dem überaus freundlichem Service hat es für mich einfach gepasst

Carlos war immer sehr bemüht und umsichtig, auch die Rastplätze für den Sundowner bzw "Sunriser" waren immer sehr gut gewählt, wir waren immer für uns alleine, m.E. der Hauptgrund, warum alle Fahrzeuge per Funk miteinander verbunden sind - sicherlich auch um sich bei spektakulären Sichtungen gegenseitig zu informieren, ich hatte jedoch eher den Eindruck, dass per Funk jedem Fahrzeug eine gewisse Exklusivität (Alleinsein) vermittelt werden sollte, denn wir sahen die andere Fahrzeuge höchstens aus der Ferne (mit einer Ausnahme, doch davon beim nächsten Teil mehr *gg*).

Schon bei ersten Sundowner überzeugte uns Carlos, warum der Tembe eben Tembe Elefant Park heisst


zwei Jungbullen beim spielerischen Kräftemessen


und am nächsten Morgen gab es einen größeren "Fünf-Füssler" zumindest von hinten



Carlos merkte schnell, dass ich nicht "nur" zum "Tiere-Abhaken" gekommen bin, ich es schon als Genuss empfand einfach "nur" dort zu sein - genauso wie das Ehepaar aus UK und der Kanadier - wir Vier nahezu an seinen Lippen klebten, wenn er erklärte und so habe ich sehr viel für mich mitnehmen können, gerade was Elefanten anbelangt. Ich hatte den Eindruck, dass das Carlos noch mehr anspornte uns "seinen Park" näher zu bringen, er hatte spürbar genauso viel Spass wie wir.

Wir trafen noch die "Drei von der Tankstelle", eine kleine Gruppe Jungbullen


erstmal nachschnuffeln, ob was gehört wird


dann schnüffeln, wer wir sind


und vorsichtshalber mal auf "Dicke Hose" machen


einen "halbwegs Big Tusker" hatten wir auch, er stand mitten auf der Piste und da er ganz entspannt war, machte Carlos den Wagen aus und machte noch einmal deutlich, dass wir mucksmäuschenstill sein sollten und nach Möglichkeit auch starr und so gibt es ein paar Elefanten-Makros


rechtes Auge linkes Auge



und Portrait


ganz entspannt lief er am "Embambali-Express" vorbei, streckte mal kurz seinen Rüssel ins Auto und zog dann weiter in den Busch - das war schon beeindruckend!

Besonders gefallen hat mir jeweils der Tagesausklang am Lagerfeuer - unter besonderer Beachtung der Baumstümpfe *gg* - einmal gegensemmeln reicht, aber vermutlich hatte ich am ersten Abend einfach noch nicht genug GinTonic getrunken
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 29 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nane (7. November 2015, 23:23), Wicki4 (20. Juni 2015, 11:51), Wombi (28. April 2015, 21:48), sunny_r (11. April 2015, 21:45), Cécile (9. April 2015, 20:39), Rafiki (9. April 2015, 14:28), Ate (8. April 2015, 21:27), spruitjes met mosterd (25. März 2015, 06:41), bandi (20. März 2015, 21:41), Mojamira (20. März 2015, 09:11), chaos (19. März 2015, 19:42), ReginaR. (19. März 2015, 07:37), Sonnenmensch (18. März 2015, 20:30), kawa65 (18. März 2015, 19:57), Beate2 (18. März 2015, 16:37), gerical (18. März 2015, 15:28), ClaudiaC. (11. Februar 2015, 10:47), maddy (10. Februar 2015, 18:05), corsa1968 (10. Februar 2015, 17:15), Cassandra (10. Februar 2015, 16:36), Fluchtmann (10. Februar 2015, 11:00), Fop (10. Februar 2015, 10:39), Piepsi (10. Februar 2015, 09:44), GudrunS (10. Februar 2015, 07:47), DieWeltenbummler (10. Februar 2015, 07:30), yoshi1310 (9. Februar 2015, 22:40), toetske (9. Februar 2015, 21:56), parabuthus (9. Februar 2015, 21:42), Bär (9. Februar 2015, 21:39)

parabuthus

Erleuchteter

Beiträge: 1 344

Dabei seit: 14. Oktober 2014

Danksagungen: 6161

  • Nachricht senden

42

Montag, 9. Februar 2015, 21:48

Super, dass es weiter geht! :danke:

Gleich meine erste Frage: deine Meinung: 2 Nächte Tembe oder je 1 Nacht Tembe und Ndumo?

LG

Christian

M@rie

Buschbaby

  • »M@rie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 445

Danksagungen: 9885

  • Nachricht senden

43

Montag, 9. Februar 2015, 22:03

also ich war insgesamt 3 Nächte im Tembe, es hätte keine Nacht weniger sein dürfen... eher mehr ;)
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (11. April 2015, 21:45), parabuthus (9. Februar 2015, 22:12)

GudrunS

Prionace glauca

Beiträge: 1 361

Dabei seit: 21. März 2012

Danksagungen: 4240

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 10. Februar 2015, 07:52

Hallo Marie, :danke: daß Du weiterschreibst! Tolle Fotos, ich genieße es besonders, da wir ja vor genau einem Monat auch dort waren!
@Christian, 1 Nacht Tembe ist auf jeden Fall zu wenig!! Wir fanden 2 für uns absolut optimal, weniger sollte es sicher nicht sein, sonst kannst Du ja das schöne Ambiente gar nicht genießen.

Cheers Gudrun

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

parabuthus (10. Februar 2015, 08:24)

gerical

Viel zu selten in Afrika

Beiträge: 370

Dabei seit: 30. Mai 2013

Danksagungen: 2189

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 18. März 2015, 15:42

Hi Marie,

bin bei meinen Recherchen zum Nselweni Bush Camp (da du ja die Units 4 und 5 bevorzugen würdest, werde ich die mal anfragen) auf deinen aktuellen Reisebericht gestoßen. Da sind ja - trotz teilweise schwieriger Lichtverhältnisse - wieder sehr schöne Aufnahmen dabei! Der Tembe gefällt mir - wie schon bei Gudrun - beim Lesen echt gut. Ich bin mal gespannt welches Ereignis da noch kommt...

denn wir sahen die andere Fahrzeuge höchstens aus der Ferne (mit einer Ausnahme, doch davon beim nächsten Teil mehr *gg*).
und freue mich auf die Forsetzung :)

Lg,
Richard
"It is a law of life that problems arise when conditions are there for their solution." W. Sisulu

Reiseberichte:
http://www.suedafrika-forum.org/reise-informationen/7166-reisebericht-suedafrika-rundreise-november-2013-kaphalbinsel-de-hoop-garden-route-addo-karoo-kapstadt/
http://www.suedafrika-forum.org/reise-informationen/8535-unsere-facettenreiche-suedafrikareise-2015-eine-kulinarische-erkundungstour-am-kap-wandern-in-der-barriere-aus-speeren-staunen-am-ort-der-wunder-und-braaien-im-busch/

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

parabuthus (18. März 2015, 21:13)

M@rie

Buschbaby

  • »M@rie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 445

Danksagungen: 9885

  • Nachricht senden

46

Mittwoch, 25. März 2015, 01:50

Der Tembe gefällt mir - wie schon bei Gudrun - beim Lesen echt gut. Ich bin mal gespannt welches Ereignis da noch kommt...

das Highlight

bevor es im Tembe auf Morning Drive geht wird ein leichtes Frühstück serviert - für mich gibt es das "Ranger-Frühstück" und - Carlos kommt, sieht mich und kommt breitgrinsend auf mich zu. Er hat schon vor dem Frühstück den Kanadier zum Parkplatz gebracht, der Nachmittags von DUR aus wieder nach Hause fliegt und durch den Hluhluwe iMfolozi fahren wollte. Carlos ist aufgeregt wie ein kleines Kind und fragt, wo die Anderen seien, er will heute als Erster das Camp verlassen.... "I've seen fresh paw tracks" vermeldete er verschmitzt und schon wenige Minuten später sitzen wir alle auf dem "Embambali-Express" . Er berichtet während der Fahrt, dass er ganz frische Löwenspuren entdeckt hätte und seiner Meinung nach machen sie sich auf zum Mahlasela Pan Hide und so fuhr er erst eine Schleife wo er die Löwen jetzt vermutete, er wollte sie uns unbedingt als erste und vorallem alleine zeigen, doch dort waren sie nicht mehr und so fuhr er über einen sonst gesperrten Wirtschaftsweg zur Mahlasela Pan und das keine Sekunde zu früh, denn kaum hatte er den Embambali-Express in Position gebracht, da kamen sie schon zum Wasserloch



2 Lioness mit 2 Youngstern .... wer keine Löwen(bilder) mag, möge bitte runterscrollen bzw auf den nächsten Teil warten, denn nun gibt es ein paar Löwenbilder... ich konnte mich einfach nicht entscheiden







interessant dabei, wie oft mir die Löwen direkt in die Kamera gucken doch bald haben sie genug getrunken und machen sich wieder auf die Pfoten







Carlos verfolgt ihren Weg und fährt direkt zum Hide, denn er vermutet, dass sie dort noch einmal rauskommen und er sollte Recht behalten und so bekamen wir doch noch Löwen exklusiv - sie kreuzten nochmals unseren Weg



ein letzter Blick ...



und schon verschwanden sie wieder im Busch



Carlos ist heute Camp-King und er strahlt wie ein kleiner Junge zu Weihnachten, der gerade seine Eisenbahn ausgepackt hat - beseelt fahren wir wieder zurück zur Lodge, es wartet jetzt das "richtige Frühstück" auf uns und auf mich der Abschied vom Tembe... die 3 Nächte sind viel zu schnell vergangen . Auch ohne Löwen... der Tembe ist einfach nur schön... ja, ich wiederhole mich ... ich habe mich in den Tembe verliebt und ich war mit Sicherheit nicht das letzte Mal dort.

Fortsetzung folgt und damit dann auch der Teil, der mir etwas die Motivation für die Fortsetzung des Bericht raubt....
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 32 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nane (7. November 2015, 23:24), gerical (7. Juli 2015, 23:42), Wicki4 (20. Juni 2015, 11:53), Wombi (28. April 2015, 21:50), ClaudiaC. (14. April 2015, 11:48), sunny_r (11. April 2015, 21:47), toetske (10. April 2015, 23:16), kiki46 (9. April 2015, 22:35), Cécile (9. April 2015, 20:42), Rafiki (9. April 2015, 14:31), Ate (8. April 2015, 21:27), kawa65 (30. März 2015, 11:29), Piepsi (26. März 2015, 09:29), bandi (26. März 2015, 08:55), Cassandra (26. März 2015, 07:02), TouchWood (26. März 2015, 00:02), chaos (25. März 2015, 22:21), Fluchtmann (25. März 2015, 18:01), Mojamira (25. März 2015, 15:09), corsa1968 (25. März 2015, 14:49), rhein-mainer (25. März 2015, 12:21), DieWeltenbummler (25. März 2015, 09:23), Fop (25. März 2015, 08:58), parabuthus (25. März 2015, 08:30), yoshi1310 (25. März 2015, 07:43), Johannes (25. März 2015, 07:33), GudrunS (25. März 2015, 07:28), Sonnenmensch (25. März 2015, 06:49), Bär (25. März 2015, 06:44), ReginaR. (25. März 2015, 06:43), spruitjes met mosterd (25. März 2015, 06:41), maddy (25. März 2015, 05:08)

parabuthus

Erleuchteter

Beiträge: 1 344

Dabei seit: 14. Oktober 2014

Danksagungen: 6161

  • Nachricht senden

47

Mittwoch, 25. März 2015, 11:41

...Fortsetzung folgt und damit dann auch der Teil, der mir etwas die Motivation für die Fortsetzung des Bericht raubt....

"Fortsetzung folgt" ist erstmal prima :danke: .

Das weitere hört sich ja wirklich schlimm an... Bislang gab es ja trotz der Probleme immer wieder auch Höhepunkte.

LG

Christian

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

M@rie (7. April 2015, 19:53)

Mojamira

Schuhlöffel

Beiträge: 392

Dabei seit: 5. Februar 2014

Danksagungen: 1145

  • Nachricht senden

48

Mittwoch, 25. März 2015, 15:12

ein paar Löwenbilder... ich konnte mich einfach nicht entscheiden

Das, finde ich, ist ein sehr schönes Problem! Ich kann mich auch nie satt sehen an den Katzen (Bildern) :love: Hätten also für mich auch noch ein paar mehr sein dürfen.

Was für ein tolles Erlebnis! Das tröstet doch auch über das eher bescheidene Wetter hinweg?!

Ich danke Dir für diesen schönen Bericht und freu mich auf die Fortsetzung - auch wenn es erst mal ja nicht so toll klang ?(
:danke: :danke: :danke:
Cheers
Mojamira

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

M@rie (7. April 2015, 19:53)

chaos

Erleuchteter

Beiträge: 552

Dabei seit: 11. April 2012

Danksagungen: 845

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 25. März 2015, 22:22

Hallo M@rie,
auch von mir ein großes Dankeschön für Deinen Bericht und DIESE Löwenbilder - einfach toll :danke:
LG Bärbel
Es gibt kein sicheres Mittel festzustellen, ob man einen Menschen mag oder nicht, als mit ihm auf Reisen zu gehen. / Mark Twain

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

M@rie (7. April 2015, 19:53)

TouchWood

Schüler

Beiträge: 15

Dabei seit: 22. Oktober 2013

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 26. März 2015, 00:05

Was für ein toller Reisebericht :thumbsup: :danke: ich bin gespannt und mega neugierig wie es weiter geht :whistling: :whistling:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

M@rie (7. April 2015, 19:53)

bandi

Optimistin

Beiträge: 617

Dabei seit: 5. Juli 2012

Danksagungen: 2306

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 26. März 2015, 09:02

Zitat

. wer keine Löwen(bilder) mag, möge bitte runterscrollen bzw auf den nächsten Teil warten, denn nun gibt es ein paar Löwenbilder... ich konnte mich einfach nicht entscheiden

Wie gut, dass man nicht nur runterscrollen kann, sondern auch wieder hoch und wieder runter und wieder hoch...usw. :thumbsup: Jedes Foto habe ich sehr genossen, zumal wir dieses Mal keine Katzen gesichtet haben. Die schau ich mir jetzt halt einfach des öfteren in deinem RB an :thumbsup: . Herzlichen :danke: dafür... und jetzt folgen hoffentlich keine Schreckensmeldungen?!

LG Bandi
Es scheint immer unmöglich, bis es vollbracht ist.
Nelson Madela

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

M@rie (7. April 2015, 19:53)

Beiträge: 202

Dabei seit: 21. Januar 2014

Danksagungen: 1116

  • Nachricht senden

52

Donnerstag, 26. März 2015, 09:24

WOW! Was für eine Sichtung! Wir sind ganz neidisch :thumbsup: 8o Einfach nur toll die Löwenbilder.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

M@rie (7. April 2015, 19:53)

M@rie

Buschbaby

  • »M@rie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 445

Danksagungen: 9885

  • Nachricht senden

53

Dienstag, 7. April 2015, 19:52

es freut mich, dass euch meine Löwenbilder gefallen :danke:

so, weiter geht's... dieser Teil jedoch ohne Bilder... dieser Teil fällt mir besonders schwer, denn ich merke, dass ic diese Ereignisse mit "nach Hause genommen" habe und es mir seit dem nicht wirklich gut geht

nach dem genüsslichen Frühstück mache ich mich auf die Reifen, es fällt mir schwer vom Tembe Abschied zu nehmen, aber heute will ich nach Sodwana Bay zu einem Mini-Foren-Treffen und da der Weg nicht weit ist, bin ich schon am frühen Vormittag in Sodwana. Maddy holt mich am Flugfeld ab, da mich dort mein Orientierungssinn hoffnungslos verlässt . Wir 2 haben einen supertollen Nachmittag, quatschen über Gott und die Welt, am Abend macht Colin ein fantastisches Rinderfilet und wir quatschen weiter . Am nächsten Morgen zeigt mir Maddy "ihr Sodwana Bay" - es war insgesamt ein tolles Treffen - an dieser Stelle vielen lieben Dank an Maddy und Colin

Am späten Vormittag fuhr ich weiter nach St. Lucia, ursprünglich hatte ich vor durch den iSimangaliso zu fahren ( (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) rein und (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) wieder raus), entschloss mich dann aber doch für einen Mittags/Shoppingstop bei (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , bin halt doch ein Mädchen Spätnachmittags rolle ich dann bei Gisela und Peter ein, nun heisst es erst einmal Auto ausladen *uff* einen Nachteil hat das jeweilige Umpacken in eine kleinere Reisetasche, damit die große im Auto bleiben kann... es sammelt sich ziemlich viel Kleinzeug im Kofferraum , doch irgendwann ist alles in meinem Zimmer verteilt und diverse Geräte zum Aufladen eingestöpselt. Tagelanges frühes Aufstehen und kurze Nächte fordern ihren Tribut, nach nur einem Absacker falle ich müde ins Bett.

Gegen halb Drei werde ich wach, der Absacker möchte entsorgt werden, schlaftrunken suchen meine Füsse im Dunkeln die Schlappen und treten auf einen Stecker-Adapter: "was macht der denn da, der sollte doch in der Steckdose sein?!", ich mache das Licht an ...neues MacBook weg, Handy weg, eBook-Reader weg, iPod weg... Handtasche mit sämtlichen Papieren und na klar, allen Kreditkarten weg noch nicht einmal eine rauchen könnte ich auf den Schreck, denn Zigaretten auch weg ... . Im Nachbarzimmer schlafen Nicola und ihr Mann Richard, ich wecke sie, Nicola stürmt sofort zu Gisela, die wiederum den "Panic Button", den Security-Alarm ausgelöst hat. Richard geht um das Haus. Ich bin erstaunlich ruhig, bekomme von Nicola erst einmal eine Zigarette... mein erster Gedanke: "Shit, ich wollte doch eigentlich am Montag den Kruger für 2015 buchen, nun muss ich mir die ganzen Daten aus dem Kopf zurechtfuddeln!" . Mit viel Getöse und Lautstärke kommt die örtliche Polizei, damit wurde die Hoffnung zerstört, den/die Täter noch in der Umgebung ausfindig zu machen, denn der alamierte Sicherheitsdienst suchte schon mit mehreren Wagen und auch zu Fuss die Gegend ab. Mit der Polizei ging es zum Zimmer und plötzlich kommt Richard um die Ecke mit meiner Handtasche über dem Arm. Beide Portemonnaies (ein EU, eins ZAR) fehlen, aber bis auf das Geld ist deren Inhalt in die Tasche gestopft worden, ebenso alle Kreditkarten nebst EC-Karte, so auch sämtliche Papiere - zumindest diese Rennereien bleiben mir erspart Die Polizisten machen einen demotovierten Eindruck, dass einerseits an der Nachtzeit liegen mag, aber bei der Frage nach einem Kaffee bzw etwas zu trinken machen sie einen "wacheren Eindruck" als bei der Aufnahme des Protokolls und trotz mehrfachem Hinweis, nehmen sie das auch noch falsch auf. Gegen halb Fünf verabschieden sie sich erst einmal und Alle versuchen noch einmal zu schlafen, doch mir wird jetzt erst bewusst, dass der/die Einbrecher keinen halben Meter an mir vorbei sind und was hätte passieren können, wenn ich wach geworden wäre .

Am Montag kam dann noch einmal "CSI Mtubatuba", doch weder konnten Fingerabdrücke, noch DNA-Spuren genommen werden und auch wenn ich mehrmals daraufhinwies, dass das Protokoll Fehler auswies, es wurde nicht korrigiert. Ich musste auch noch einmal zur Polizei in Mtubatuba und hätte, wenn Peter mich nicht begleitet hätte, sicherlich den ganzen Tag warten müssen, bis ich an der Reihe gewesen wäre. Die/der Einbrecher hat *gottseidank* mein Tablet auf dem Bett übersehen und seit dem weiß ich (m)ein Tablet noch mehr zu schätzen, denn dadurch konnte ich noch vor Ort einige wichtige Dinge erledigen/klären

Ich bin was traumatische (Gewalt-) Erlebnisse anbelangt leider recht vorbelastet (vorsichtig formuliert), meine Umgehensweise mit diesem Einbruch-Diebstahl ist sicherlich nicht "normal", denn im Vergleich auf meine bisherigen Gewalt-Erfahrungen ist dieses Ereignis eher als "recht harmlos" einzuschätzen. Dieser Einbruch-Diebstahl hätte in jedem Guesthouse passieren können und von Gisela weiß ich mittlerweile, dass die Einbruch-Serie bis Ende Januar in ganz St. Lucia weiterging. Letztlich war es eine Unachtsamkeit meinserseits, denn ich hatte zwar das Zimmer abgeschlossen, aber nicht kontrolliert, ob auch wirklich abgeschlossen war - hohe Luftfeuchtigkeit und Holz(türen) vertragen sich nunmal nicht und da keine "richtigen" Einbruchspuren erkennbar waren, hat auch keine Versicherung gezahlt. Insgesamt ist mir ein Schaden in Höhe des gesamten Reisepreises entstanden, es war also eine wahrlich teure Reise. Ich bin nachwievor sehr froh nicht wachgeworden zu sein und möchte mir im Traum nicht ausdenken, was passiert wäre, wenn... Was mir jedoch mehr zu schaffen macht sind die psychischen Auswirkungen. Habe ich noch vor Ort die restlichen Tage nach dem Motto verbracht "Ich lass' mir meinen Urlaub dadurch nicht versauen!" (und nahezu demonstriert), so habe ich zu Hause immer noch mit den Nachwirkungen zu kämpfen

also nicht nur vom Glück verlassen, sondern nun auch noch vom Pech verfolgt!
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 31 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nane (7. November 2015, 23:27), gerical (7. Juli 2015, 23:46), Wicki4 (20. Juni 2015, 11:56), ReginaR. (24. April 2015, 07:16), chaos (19. April 2015, 22:31), Fluchtmann (14. April 2015, 13:40), ClaudiaC. (14. April 2015, 12:35), sunny_r (11. April 2015, 21:51), hawaiki (11. April 2015, 08:35), toetske (10. April 2015, 23:24), DieWeltenbummler (10. April 2015, 09:20), Sonnenmensch (9. April 2015, 22:05), Cécile (9. April 2015, 20:50), Sella (9. April 2015, 19:42), Rafiki (9. April 2015, 14:40), Mojamira (9. April 2015, 13:56), Piepsi (9. April 2015, 12:18), chrissie2006 (9. April 2015, 10:45), kawa65 (8. April 2015, 18:14), Cassandra (8. April 2015, 16:44), RudiR (8. April 2015, 12:08), scholli (8. April 2015, 09:21), rhein-mainer (8. April 2015, 09:20), yoshi1310 (8. April 2015, 08:16), GudrunS (8. April 2015, 06:58), corsa1968 (7. April 2015, 23:18), bandi (7. April 2015, 22:51), TouchWood (7. April 2015, 21:29), parabuthus (7. April 2015, 21:06), Fop (7. April 2015, 20:46), Bär (7. April 2015, 20:01)

parabuthus

Erleuchteter

Beiträge: 1 344

Dabei seit: 14. Oktober 2014

Danksagungen: 6161

  • Nachricht senden

54

Dienstag, 7. April 2015, 21:20

Oje. Das ist natürlich eine ganz üble Geschichte.

Da muss man schon sehr abgebrüht sein, um so ein Ding in deiner Anwesenheit durchzuziehen. Verständlich, dass dir der Gedanke zu schaffen macht.

Sehr ärgerlich auch das mit der Versicherung. Eingeladen hat den Einbrecher sicher keiner und irgendwie muss er sich ja Zugang zum Gelände/Gebäude verschafft haben. Insofern viel Ärger und Zeitaufwand für nichts.

Hoffentlich kannst du den Gedanken an diese Situation bei deiner nächsten Reise schon zumindest teilweise überwinden.

Beste Wünsche in diesem Sinne

Christian

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

M@rie (7. April 2015, 21:49)

bandi

Optimistin

Beiträge: 617

Dabei seit: 5. Juli 2012

Danksagungen: 2306

  • Nachricht senden

55

Dienstag, 7. April 2015, 23:06

Oh so'n Sch... :cursing:
Das tut mir aufrichtig leid, M@rie, nur gut, dass du tief geschlafen hast und nicht wach geworden bist...Unvorstellbar, wie dreist der/die Einbrecher vorgegangen sind. Und ich stelle fest, dass es doch etwas anderes ist, wenn man von diesen Dingen irgendwo etwas liest oder ob das wirklich jemandem hier aus der Forumsgemeinde passiert. :( Auch wenn der finanzielle Verlust natürlich schmerzt, wichtiger ist jetzt natürlich, dass du diese üble Erfahrung einigermaßen verarbeiten kannst und nicht mit 'gemischten Gefühlen' an dein SA denken musst. Ich wünsch dir ganz viel Kraft und positives Denken.

In diesem Sinne alles Gute für dich! Leider gibt es hier keinen 'Kopf-hoch-M@rie'-Smiley!
Renate
Es scheint immer unmöglich, bis es vollbracht ist.
Nelson Madela

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

M@rie (7. April 2015, 23:11)

Ate

Fortgeschrittener

Beiträge: 19

Dabei seit: 24. Juli 2014

Danksagungen: 178

  • Nachricht senden

56

Mittwoch, 8. April 2015, 00:04

Hallo Marie,

ich habe gerade deinen Reisebericht entdeckt. Mein Einstieg eben war - deine wunderschönen Bilder der Elefanten und der Löwen. Dann der nächste nicht ganz so erfreuliche Bericht.
Es klingt schlimm und ich glaube dir, dass es nicht einfach zu verarbeiten ist.

Was wäre wenn - darauf gibt es keine Antwort. Das Grübeln darüber lohnt sich nicht. Du hattest Glück im Unglück und bist - bis auf den materiellen Schaden - heil aus der Sache gekommen.
Das ist wichtig! Schade, dass du diese Erfahrung machen musstest. Ich kenne dich nicht und möchte dir keinesfalls zu nahe treten. Manchmal hilft etwas Humor und positives Denken über so manch schreckliche Erfahrung. Ich bekam neulich ein Bild geschickt darauf stand: (Ich punkte das mal aus, aber du kannst dir bestimmt denken was gemeint ist. ;) )

Schei..

Positiv denken!

Schöne Schei..!

In diesem Sinne wünsche ich dir, das Erlebte schnell zu bewältigen und dich wieder an den schönen Dingen zu freuen, die du zuvor dort erlebt hast.

Liebe Grüße
Beate

yoshi1310

Christkind

Beiträge: 210

Dabei seit: 23. April 2014

Danksagungen: 1631

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 8. April 2015, 22:40

Liebe Marie

Als ich heute morgen die Fortsetzung von deinem Reisebericht gelesen habe, war ich erst einmal einen Moment sprachlos. Mir wurden beim Reisen in meiner Abwesenheit auch schon Gepäckstücke durchwühlt und Dinge geklaut (zum Glück nie was teures und immer in Asien, nie in Afrika) und dies fand ich schon immer unangenehm und hat mich wütend gemacht. Aber das ist ja alles pippifax gegenüber dem was du erleben musstest! Das ist nun wirklich die Horrorvorstellung schlechthin und ich bewundere dich, dass du überhaupt den Entschluss zum Schreiben des Berichts gefasst hast und diesen auch niederschreibt. Ich hoffe, dass dir das darüber Schreiben beim Verarbeiten etwas hilft und du irgendwann wieder ganz unbeschwert reisen kannst!

An dieser Stelle noch einen herzlichen Dank so oder so für deinen tollen Reisebericht! :danke: :danke: :danke:

Herzliche Grüsse, Barbara

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

M@rie (8. April 2015, 22:55)

Ursula 13

kein Schüler

Beiträge: 29

Dabei seit: 28. Januar 2013

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

58

Donnerstag, 9. April 2015, 09:20

Die vom Glück verlassene Tour

Hallo Marie,

ich muß jetzt mal nachfragen, weil ich entweder was überlesen oder nicht verstanden habe:
hat aber momentan nichts mit dem nächtlichen Raub zu tun. Schreckliches Erlebnis.
Da ich nicht als Selbstfahrer unterwegs bin und keinesfalls je sein werde, interessiert mich dein Aufenthalt in einem Camp, Lodge?, im TEMBE Park. Welches Camp war das denn?
ferner: hast du hier den guide Carlos für dich alleine gebucht, bzw. geht das überhaupt? Oder waren ohnedies auch andere Gäste im Auto, von denen du halt nichts schreibst?
Würde mich interessieren.

Liebe Grüße
Ursula

Mojamira

Schuhlöffel

Beiträge: 392

Dabei seit: 5. Februar 2014

Danksagungen: 1145

  • Nachricht senden

59

Donnerstag, 9. April 2015, 14:09

Hi Marie

Dein Erlebnis tut mir wirklich sehr, sehr leid! Ich hoffe die Täter konnten oder werden irgendwann gefasst oder von einem Korkodil gefressen!

Ich möchte Dir nicht zu nahe treten, aber nach solch einem schlimmen Erlebnis ist es sinnvoll professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Gerade wenn Du schon "vorbelastet" bist.

Dass Du hier so erhlich darüber schreibst zeigt dass Du schon einem grossen Schritt in die Verarbeitung getan hast - weiter so!

Alles Liebe
Mojamira

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

M@rie (9. April 2015, 16:26)

Cécile

Niederländerin

Beiträge: 373

Dabei seit: 26. Mai 2012

Danksagungen: 732

  • Nachricht senden

60

Donnerstag, 9. April 2015, 20:59

Deine Scilderung macht mich sprachlos und das sollte schon was heißen....

wie wahr , wie wahr, das DU NICHT wach geworden bist. :help:

Man darf sich nicht ausmahlen, was dann vielleicht passiert wäre. :help:

Alles ist ersetzbar nur ein Menschenleben nicht... :cursing:

Dennoch , das mit der Versicherung macht mich rasend wütend aber wird wohl nichts zu ändern sein...
Schön das Du wieder hier bist und ich wünsche Dir das es nun reicht mit der Pechsträhne für Dich...
im Übrigen , für mich können es nie genug LÖWENbilder sein, diese sind Hammer schön.. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Liebe Grüße
Cécile :saflag:
" invest in memories "

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

M@rie (10. April 2015, 00:45)