Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Christa

Anfänger

  • »Christa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Dabei seit: 24. Februar 2015

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 24. Februar 2015, 14:08

Selbstfahrer Reise durch Südafrika

Selbstfahrer Reise durch Südafrika
Hallo,
mein Mann und ich planen eine Reise durch Südafrika mit dem Mietwagen. Hierzu habe ich einige Fragen. Da ich gelesen habe, daß viele schon dort waren, kann ich sicher von den Erfahrungen profitieren. Erstens ist es besser, die gesamte Reise selbser zu planen und die Unterkünfte selbst zu mieten, oder die Reise von einem Unternehmen (z:B.Rhino-Reisen) planen und buchen zu lassen? Ich habe ein Angebot von genannter Gesellschaft. Nach dem Nachschauen der Unterkünfte im Internet habe ich z.B. bei der Unterkunft Umkumbe Safari Lodge im SabiSand Reservat einige Bewertungen gelesen, die überhaupt nicht gut waren und dabei ist die Lodge sehr teuer.
Also wir kommen am 29.6.2015 in Johannesburg an (Flüge habe ich günstig buchen können) und wollen dann nördlich fahren und in der Nähe von Sabie für 3 Tage die Umgebung erkunden (Panorama route) danach wwürden wir gerne für 6 Tage in Reservate zum Tierbeobachtungen fahren, empfohlene Unterkünfte: Africa on Foot, Klaserie Reservat und eben Umkumbe Safari Lofge. Danach weiter nach St. Lucia (3 Nächte) dann nördlich von Durban an Salt Rock Nordküste von KwaZuluNatal, dort wurde uns die Unterkunft Canelands Beach Club empfohlen (2Nächte ), weiter in die Drakensberge empfohlene Unterkunft von Rhino Reisen- Montusi Mountain Lodge (3 Nächte), dann zurück nach Johannesburg, wo unser Flieger abends um 19Uhr zurück nach Deutschland geht. Hat einer Erfahrungen hinsichtlich der Route und genannten Unterkünfte? Und weiter, hat jemand Erfahrungen mit Rhino-Afrika?

parabuthus

Erleuchteter

Beiträge: 1 377

Dabei seit: 14. Oktober 2014

Danksagungen: 6378

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 24. Februar 2015, 14:21

Hallo Christa,

erstmal Willkommen hier im Forum!

Zu deinen Fragen. M.E. ist es keine schwarze Kunst, sich die Tour selbst zusammen zu basteln. Es macht auch noch viel mehr Spaß. Das haben übrigens Reisende jeden Alters selbst hinbekommen.

Mein Tip: Die Tour, die ihr vorhabt, ist im Grunde ein absoluter Klassiker. Da gibt es hier im Forum zahlreiche Reisetips mit vielen Bewertungen von Unterkünften.

Reiseveranstalter planen auf ihren Routen leider sehr selten Unterkünfte innerhalb der Nationalparks ein, obwohl diese in Südafrika über ein sehr hohes Niveau verfügen. Wer vor Selbstverpflegung zurückschreckt, kann in vielen NPs auch auf ein in der Regel gutes Restaurant zurückgreifen. Also nur Mut!

Es gibt hier einen Bereich Unterkünfte in den Nationalparks, der sicher sehr schnell weiterhilft und gute Eindrücke gibt.

Im übrigen ist es immer sehr hilfreich, sich Google maps zu bedienen, um eine ungefähre Vorstellung von der eigenen Routenplanung zu bekommen. Da kann man sich ganz schön verhauen! Ein persönlicher Tip von mir lautet, lieber weniger als mehr zu machen und das dann richtig genießen. Es macht m.E. weder Sinn noch Spass, durchs Land zu hetzten und kaum Gelegenheit zum aussteigen zu bekommen...

LG

Christian :saflag:

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (25. Februar 2015, 09:25), M@rie (25. Februar 2015, 09:00), Bär (24. Februar 2015, 16:28), Mojamira (24. Februar 2015, 14:47)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 601

Danksagungen: 10370

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 24. Februar 2015, 14:49

Hallo Christa,

Da gibt es hier im Forum zahlreiche Reisetips mit vielen Bewertungen von Unterkünften.

ergänzend dazu, wie schon in der Willkommens-Mail empfohlen: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) und (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (24. Februar 2015, 16:28)

sasowewi

Profi und ja, der Avatar ist selbst fotografiert...

  • »sasowewi« wurde gesperrt

Beiträge: 483

Dabei seit: 7. August 2011

Danksagungen: 443

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 25. Februar 2015, 08:46

Hallo Christa,

ob du selbst buchst oder über einen Vermittler bleibt dir selbst überlassen, es wurde ja schon geschrieben dass man alles selbst buchen kann, ein wenig englisch sollte man sprechen bzw. verstehen, das erleichtert die Sache.

Die Touren der Veranstalter sind meistens überladen und man hetzt von Unterkunft zu Unterkunft. Meine Empfehlung ist auch in den Nationalparks zu übernachten und nicht außerhalb, gerade die frühen Morgenstunden und die Abendstunden sind lohnend für die Tierbeobachtungen, frühes Aufstehen ist für mich Pflicht wenn ich in den Parks bin.
Ich würde für je zwei Nächte eine Unterkunft im Park buchen, findest du hier: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Zu den Bewertungen, die sind immer mit Vorsicht zu geniessen. Manchmal sind sie schon längst überholt, manchmal sind es einfach falsche Aussagen, da bist du ja schon auf dem richtigen Weg einfach mal hier zu fragen ob jemand eine aktuelle Einschätzung hat. Gerade bei Unterkünften wechselt mal der Besitzer oder das Personal (nach schlechten Bewertungen und Beschwerden der Gäste). Zu deinen aktuellen Fragen, die muss ich leider alle mit "Nein" beantworten, ich kenne keine der Unterkünfte und auch den Anbieter nicht weil ich seit Jahren selbst buche.

lg sasowewi
You can't add years to your life. But you can add life to your years.

Afrika-Erfahrung seit 1992