Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

yoshi1310

Christkind

Beiträge: 210

Dabei seit: 23. April 2014

Danksagungen: 1631

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 10. März 2015, 11:31

Also machbar ist deine Route mit Ausflug nach Royal Natal und Golden Gate schon. Aber evtl. eher die 3 Übernachtungen an einem Ort einlegen? Denn wenn ihr fliegen möchtet müsst ihr bedenken, dass ihr am Abreisetag zeitig aufstehen müsst und an den Flughafen fahren müsst. Heisst es gibt dann keine Möglichkeit noch irgenwas anzuschauen. Einen Flug hättet ihr z.B. um 13.35 ab Durban (mit SAA). Der würde gut reichen. PE ist ein Mini-Flughafen und gut gelegen, so dass ihr dort schnell weg seid. Und einchecken könnt ihr bis 19.30 im Tsitsi. Nur müsst ihr dann zweimal die Einweggebühr für den Mietwagen bezahlen. Ich finde aber die hält sich gering. Wenn ihr die Strecke mit dem Auto zurück legt, ist es eben dann nur ein Zurücklegen und nichts mit noch irgendwo was gross gucken... Ich persönlich würde also 3 ÜN noch im Royal Natal oder Golden Gate einlegen und nach PE fliegen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

NyKoN (10. März 2015, 11:41)

NyKoN

Schüler

  • »NyKoN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Dabei seit: 25. Februar 2015

  • Nachricht senden

42

Montag, 23. März 2015, 21:13

Hallo zusammen,
die Planung schreitet langsam, aber stetig voran und ich melde mich mal wieder zurück.

Bisher ist die Route so bereits gebucht:

13.10.15: Ankunft in Johannesburg um 08:00 Uhr und direkte Fahrt nach Graskop - Übernachtung "Zur alten Mine"
14.10.15: Panorama Route - Übernachtung "Zur alten Mine"
15.10.15: Fahrt Graskop - Krüger-Nationalpark - Übernachtung Letaba Camp (Bungalow BD3U)
16.10.15: Letaba Camp (Bungalow BD3U) - Afternoon Walk
17.10.15: Satara Camp (Bungalow BD2V) - Night Drive
18.10.15: Satara Camp (Bungalow BD2V) - Sunset Drive
19.10.15: Lower Sabie Camp (Bungalow BD2U)
20.10.15: Lower Sabie Camp (Bungalow BD2U) - Morning Walk
21.10.15: Fahrt Lower Sabie - Saint Lucia durch das Swasiland - Übernachtung in der Lodge Afrique
22.10.15: Saint Lucia - Lodge Afrique
23.10.15: Saint Lucia - Lodge Afrique
24.10.15: Fahrt von Saint Lucia in den Hluhluwe-Imfolozi - Übernachtung im Mpila Camp (Safari Tent)
25.10.15: Hluhluwe-Imfolozi - Übernachtung im Mpila Camp (Safari Tent)
26.10.15: Fahrt vom H/I nach?

Bis hier ist alles gebucht.

Folgende beiden Optionen würden sich für die Weiterfahrt ergeben:

1.) 2-3 Ü Royal Natal (Thendele Camp), dann Fahrt vom Royal Natal Park nach Johannesburg - Flug nach PE um 11:10, 12:25 oder 15:45 Uhr - Fahrt zum Tsitsikamma - 2 Ü im Storms River Mouth
2.) Fahrt vom H/I bis zum Tsitsikamma mit 3 Übernachtungen im Bereich der Wildcoast

Von PE nach Durban wollen wir nicht fliegen.

Bei Option 1 habe ich Angst, dass der Transfertag vom Royal Natal zum Tsitsikamma so nicht praktikabel ist. Was meint ihr? Reichen 2 Übernachtungen bei dieser Planung im Royal Natal? Die dritte Nacht würde ich dann bei der Garden Route dranhängen.

Bei Option 2 habe ich die Befürchtung, dass wir drei volle Tage nur im Auto sitzen, irgendwo nächtigen, weiter fahren und nicht wirklich etwas vom der interessanten Wildcoast sehen. Was meint ihr?

yoshi1310

Christkind

Beiträge: 210

Dabei seit: 23. April 2014

Danksagungen: 1631

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 25. März 2015, 08:54



Von PE nach Durban wollen wir nicht fliegen.


es wäre ja auch in die andere Richtung :rolleyes:

12.25 oder auch 15.45 Uhr Flug klappen sicherlich. Ich würde auf jeden Fall Option 1 wählen. Entscheiden musst du aber letzten Endes selber.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

NyKoN (1. April 2015, 12:22)

NyKoN

Schüler

  • »NyKoN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Dabei seit: 25. Februar 2015

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 25. März 2015, 11:30

Ups. Verschrieben. Meine natürlich von Durban nach PE.

NyKoN

Schüler

  • »NyKoN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Dabei seit: 25. Februar 2015

  • Nachricht senden

45

Freitag, 27. März 2015, 14:13

Kennt sich jemand mit den Unterkünften im Storms River Mouth aus? Für unsere zwei Nächte wären folgende Chalets frei:

- Chalet Pens CH3P
- Chalet CH3
- Chalet CH3S

Sie kosten alle gleich. Kennt jemand die Unterschiede im Hinblick auf Blick, Lage und Ausstattung?

NyKoN

Schüler

  • »NyKoN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Dabei seit: 25. Februar 2015

  • Nachricht senden

46

Samstag, 28. März 2015, 08:25

Und dann hat sich noch eine Frage aufgetan:

Unser Plan für den letzten Teil der Reise sieht aktuell so aus:

Ankunft in PE von Johannesburg gegen 15:00 Uhr ( Inlandsflug)
2 Ü Tsitsikamma ( Storms River Mouth)
2 Ü Wilderness (Mes Amis GH - The Dune ist leider voll)
2 Ü De Kelders ( De Kelders GH)
2 Ü Winelands
5 Ü Kapstadt (Little Lemon Tree GH)

Meint ihr, das macht so Sinn? Sind auch am überlegen, Wilderness durch Swellendamm zu ersetzen. 
Was meint ihr dazu? Habt ihr noch Tipps zur Route oder auch zu Unterkünften? 

NyKoN

Schüler

  • »NyKoN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Dabei seit: 25. Februar 2015

  • Nachricht senden

47

Samstag, 28. März 2015, 19:46

Und dann hat sich noch eine Frage aufgetan:

Unser Plan für den letzten Teil der Reise sieht aktuell so aus:

Ankunft in PE von Johannesburg gegen 15:00 Uhr ( Inlandsflug)
2 Ü Tsitsikamma ( Storms River Mouth)
2 Ü Wilderness (Mes Amis GH - The Dune ist leider voll)
2 Ü De Kelders ( De Kelders GH)
2 Ü Winelands
5 Ü Kapstadt (Little Lemon Tree GH)

Meint ihr, das macht so Sinn? Sind auch am überlegen, Wilderness durch Swellendamm zu ersetzen. 
Was meint ihr dazu? Habt ihr noch Tipps zur Route oder auch zu Unterkünften? 

Wilderness durch Swellendamm zu ersetzen.


Ich meinte Wilderness durch De Hoop ersetzen. Die zweite Alternative wäre noch den Royal Natal wegzulassen und dafür zwischen Wilderness und De Kelders noch zwei Nächte im De Hoop zu verbringen und die eine Nacht irgendwo dranzuhängen. Verdammt, das Land bietet so viel, ich werde wahnsinnig. :help:

OHV_44

Winelands

Beiträge: 2 446

Danksagungen: 4699

  • Nachricht senden

48

Samstag, 28. März 2015, 20:00

Verdammt, das Land bietet so viel, ich werde wahnsinnig.
warum?

Die Wahrscheinlichkeit ist doch eher hoch, dass Ihr dort noch ein- bis x-mal "aufschlagt".
Also: keep cool. 8)

:wine: :wine: :wine:
Karotten verbessern die Sehkraft, Wein verdoppelt sie!


Gruß Micha

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

NyKoN (1. April 2015, 12:22)

NyKoN

Schüler

  • »NyKoN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Dabei seit: 25. Februar 2015

  • Nachricht senden

49

Dienstag, 31. März 2015, 23:26

Hossiana, ich glaube die Route steht! Leider mussten hierfür jedoch die Drakensberge sowie die Wildcoast weichen und das Ganze sieht so aus:


13.10.15: Ankunft in Johannesburg um 08:00 Uhr und direkte Fahrt nach Graskop - Übernachtung "Zur alten Mine"
14.10.15: Panorama Route - Übernachtung "Zur alten Mine"
15.10.15: Fahrt Graskop - Krüger-Nationalpark - Übernachtung Letaba Camp (Bungalow BD3U)
16.10.15: Letaba Camp (Bungalow BD3U) - Afternoon Walk
17.10.15: Satara Camp (Bungalow BD2V) - Night Drive
18.10.15: Satara Camp (Bungalow BD2V) - Sunset Drive
19.10.15: Lower Sabie Camp (Bungalow BD2U)
20.10.15: Lower Sabie Camp (Bungalow BD2U) - Morning Walk
21.10.15: Fahrt Lower Sabie - St. Lucia durch das Swasiland - Übernachtung in der Lodge Afrique
22.10.15: St. Lucia - Lodge Afrique
23.10.15: St. Lucia - noch keine Unterkunft
24.10.15: Fahrt von St. Lucia in den Hluhluwe-Imfolozi - Übernachtung im Mpila Camp (Safari Tent)
25.10.15: Hluhluwe-Imfolozi - Übernachtung im Mpila Camp (Safari Tent)
26.10.15: Fahrt vom H/I nach Durban - Flug nach PE um 13:25 Uhr und Weiterfahrt zum Tsitsikamma mit Übernachtung im Storms River Mouth Restcamp (Oceanette FW2)
27.10.15: Tsitsikamma mit Übernachtung im Storms River Mouth Restcamp (Oceanette FW2)
28.10.15: Wilderness (The Dune Guest Lodge)
29.10.15: Wilderness (The Dune Guest Lodge)
30.10.15: Wilderness (The Dune Guest Lodge)
31.10.15: De Hoop (Equipped Cottage)
01.11.15: De Hoop (Equipped Cottage)
02.11.15: De Kelders (De Kelders Guesthouse)
03.11.15: De Kelders (De Kelders Guesthouse)
04.11.15: Winelands (noch keine Unterkunft)
05.11.15: Winelands (noch keine Unterkunft)
06.11. - 11.11.15: Kapstadt (Little Lemontree Guesthouse)

Uff, geschafft und hoffentlich nichts falsch gemacht! :)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 542

Danksagungen: 10193

  • Nachricht senden

50

Dienstag, 31. März 2015, 23:47

Hossiana, ich glaube die Route steht!

:thumbsup: :thumbsup:

jedoch die Drakensberge sowie die Wildcoast weichen

und dennoch wird es eine abwechslungsreiche Tour sein, aber eben etwas entspannter ... ihr werdet so mehr von Land und Leute haben ;) :saflag:

hat die Lodge Afrique keine weitere Übernachtung für euch? wenn nicht, würde ich eine andere Unterkunft in St. Lucia wählen, wo ihr die ganze Zeit über unterkommen könnt ;)
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

NyKoN (1. April 2015, 12:18)

NyKoN

Schüler

  • »NyKoN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Dabei seit: 25. Februar 2015

  • Nachricht senden

51

Mittwoch, 1. April 2015, 12:22

hat die Lodge Afrique keine weitere Übernachtung für euch? wenn nicht, würde ich eine andere Unterkunft in St. Lucia wählen, wo ihr die ganze Zeit über unterkommen könnt


Die Lodge Afrique ist leider für die dritte Nacht ausgebucht. Allerdings hat sich meine bessere Hälfte sehr auf dieses Guesthouse versteift. Ich hoffe, dass noch etwas storniert wird, ansonsten würden wir uns für die dritte Nacht im Maputaland einbuchen. Ich hatte schon überlegt, schon abends in den H/I zu fahren, aber Übernachtungsgäste müssen wohl spätestens um 16:30 Uhr am Gate sein....

NyKoN

Schüler

  • »NyKoN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Dabei seit: 25. Februar 2015

  • Nachricht senden

52

Dienstag, 7. April 2015, 21:36

Da die Route ja nun steht, wollte ich mal hören, ob ihr Ausflugs-, Touren-, Restaurant- oder andere Geheimtipps entlang der Strecke habt! Ich bin gespannt und wie immer für Alles dankbar! 😊

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 357

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15409

  • Nachricht senden

53

Mittwoch, 8. April 2015, 14:42

Standardtour. Da gibt's keine Geheimtipps.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

LIRPA 1

Gaukler

Beiträge: 3 228

Dabei seit: 31. März 2010

Danksagungen: 8999

  • Nachricht senden

54

Mittwoch, 8. April 2015, 15:57

Hi,

Geheimtipps an den touristsichen Hotspots wird es wohl nicht viele geben und wenn doch, findest Du sie hier in den RBs. 8o

Bei zwei Deiner Unterkünfte weiß ich, dass die Gastgeber sich in "Ihrer" Region sehr gut auskennen und daher gute Tipps geben können. Wenn Du Rainer von der alten Mine schilderst, was Du suchst (z.B. Schwierigkeitsgrad und Länge von Wanderungen, beste Zeit für Fotos, wenig Touristen etc. pp.) wird er gute Tipps geben können. Wichtig ist es zu wissen, was man möchte und das auch zu artikulieren. Auch bei Gerhard vom De Kelders GH klappt das so. Da er selber Wanderwege markiert, kennt er sich dort auch gut aus. Aber auch bei der Walbeobschtung und anderen Themen kann er gut helfen. Man muss nur gezielt fragen. Also nicht: "Gibt es einen Geheimtipp" sondern z.B.: " Ich interessiere mich für den massstabsgetreue Nachbauten der Birkenhead, wo finde ich so etwas). :D ;)

LG Lilly

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

NyKoN (8. April 2015, 16:36)

NyKoN

Schüler

  • »NyKoN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Dabei seit: 25. Februar 2015

  • Nachricht senden

55

Mittwoch, 8. April 2015, 19:33

Standardtour. Da gibt's keine Geheimtipps.


Danke, sehr hilfreich....

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 357

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15409

  • Nachricht senden

56

Mittwoch, 8. April 2015, 19:36

Geheimtipps an den touristsichen Hotspots wird es wohl nicht viele geben und wenn doch, findest Du sie hier in den RBs. 8o

Tipps in den Reiseberichten sind nicht geheim... :rolleyes:
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***