Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mojamira

Schuhlöffel

Beiträge: 392

Dabei seit: 5. Februar 2014

Danksagungen: 1145

  • Nachricht senden

21

Montag, 23. März 2015, 09:20

Einige offene Fragen ist noch, inwieweit man die Panoramaroute "familienfreundlich" gestalten kann?

Ihr könntet zum Beispiel nach Pilgrim's Rest und dort mit den Kids Gold waschen gehen?! Das Städtchen ist zwar sehr touristisch, aber die Kinder würden sicher ihren Spass haben :saflag:

Ich find's übrigens immer wieder schön wenn Tips auch angenommen werden 8o

Lies doch mal diesen Reisebericht (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) die waren mit Ihrer kleinen Tochter auch im Krüger unterwegs - nur um noch die letzten Zweifel zu beseitigen...

lg
Mojamira

Musterknabe35

Anfänger

  • »Musterknabe35« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 15. März 2015

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

22

Freitag, 26. Januar 2018, 19:42

Familienurlaub August 2018

Wieder da!


Liebe Community,

es ist fast 3 Jahre her, dass ihr mir so viele tolle Ideen und persönliche Erfahrungen mitgeteilt habt. Gestehen muss ich Euch, dass die Vernunft gesiegt hat (soll heißen, ich habe auf meine Frau gehört :) ),
und wir die Reise damals nicht angetreten haben. Jetzt sind die Jungs 8 und 11 Jahre und dieses Jahr geht es vom 28.07. - 17.08. nach Südafrika. Flüge und Unterkünfte (bis auf Kapstadt) sind noch nicht gebucht. Eure tollen Ratschläge lese ich heute nach langen Monaten erneut und ich bin immer noch begeistert.

In diesen 3 Wochen sind ca. 5 Tage Kapstadt und Umgebung gesetzt, da eine Freundin dort immer noch ein Guesthouse betreibt. Für die Gegend um St. Lucia plane ich weiterhin ca. 5-7 Tage ein. Neuer Gedanke ist, einige Nächte in Cape Vidal zu verbringen und einfach mit den Kindern die Natur zu genießen. Wir wollen in Johannesburg starten, dann die Panoramaroute (er)fahren und dann Richtung Hluluwe.
Ich habe gestern einen unfaßbar tollen Reisebericht von Heike aus 2016 gelesen.
Hat noch jemand Erfahrungen mit einem Familienurlaub auf ähnlicher Route?

Gelesen habe ich, dass der August ein gutes Monat für Whale Watching ist (Hermanns und/oder St. Lucia). Wie sind da Eure Erfahrungen?

Vielen Dank im voraus für Eure Gedanken und Anregungen.

Viele Grüße
Musterknabe

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kOa_Master (15. Mai 2018, 08:41)

chimurenga

Erleuchteter

Beiträge: 548

Dabei seit: 29. März 2013

Danksagungen: 4152

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 28. Januar 2018, 12:19

Hi Musterknabe,

so ganz schlau werde ich aus Deiner Anfrage nicht, v.a. bezüglich Eurer Vorlieben und Interessen und Reiseart. Vielleicht solltet Ihr nochmal im Familienrat besprechen, was Euch am Wichtigsten ist . Wenn CPT für ca. 5 Tage gesetzt ist, hättet Ihr dann für den anderen Teil nur gut 2 Wochen. Wollt Ihr z.B. auch in den Kruger? Und vlt. auch durch Swaziland? Dann ist das alles sehr eng, da Ihr ja auch noch einige Zeit in St. Lucia verbringen möchtet. Vielleicht solltet Ihr Euch auf eine Region beschränken:

1. JHB (& Umgebung) - Panoramaroute - Kruger und dann nach CPT oder

2. In Durban starten und 2 Wochen nördlich verbringen (Küste von Durban bis koch nach Kosi Bay, Hlhuhluwe-Imfolozi, Ithala, usw.) und dann von Durban nach CPT

Einige Deiner anvisierten Orte haben wir 2016 mit 2 Mädels (12 & 17 Jahre; bspw. JHB/Soweto, Durban, St. Lucia, Swaziland, Kruger, usw.) und 2017 (dann 13 & 18 Jahre; bspw. Hluhluwe, Kosi Bay, Hartbeesport Dam, usw.) bereist. Vielleicht geben meine Reiseberichte Euch Anregungen?

Bezüglich Whale Watching: In Hermanus und bis nach CPT hatten wir schon öfter das Glück, Wale von Land aus beobachten zu können. In St. Lucia und Umgebung ist da eher auf jeden Fall eine Bootstour notwendig. Und an beiden Orten gibt es natürlich keine Garantie.

Hoffe, die Einschätzung hilft Euch bei Eurer Planung etwas weiter.

LG, Erik

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kitty191 (28. Januar 2018, 13:42), Bär (28. Januar 2018, 12:53)

feuernelke

Erleuchteter

Beiträge: 500

Dabei seit: 16. Februar 2014

Danksagungen: 684

  • Nachricht senden

24

Montag, 29. Januar 2018, 12:54

Wir haben 2016 die Nisela Lodge genutzt um keinen allzu langen fahrtag zu haben, von Crocodile Bridge Restcamp nach Hluhluwe, aber auf einer "Hinterlandroute".
Nisela Lodge fanden wir sehr angenehm, für Kinder sind die "Bee Huts" sicher ein tolles Erlebnis. Die Lodge selbst ist nichts besonderes. Außerdem steht sie auch Jagdtouristen offen, da bekommt man aber nichts von mit ( und irgendwoher mit das Wildfleisch das wir alle gerne essen ja auch kommen, nicht wahr).
Euer Reisezeitpunkt fällt in die Jagdsaison, aber wir waren irgendwann im Mai da und haben nix von mitbekommen.
Für die Durchreise liegt die Lodge verkehrsgünstig direkt neben der Strasse.

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 708

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 7678

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 15. Mai 2018, 08:45

Zufälligerweise bei der Suche über diesen Thread gestolpert
Außerdem steht sie auch Jagdtouristen offen, da bekommt man aber nichts von mit ( und irgendwoher mit das Wildfleisch das wir alle gerne essen ja auch kommen, nicht wahr).

Ob unerfahrene Jagdtouristen beim "Bow Hunting" dafür sorgen ist doch sehr fraglich :rolleyes:
Für mich tendenziell ein No-Go.
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kitty191 (20. Mai 2018, 20:31), toetske (20. Mai 2018, 20:11), corsa1968 (15. Mai 2018, 11:41), M@rie (15. Mai 2018, 10:24)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 207

Danksagungen: 4632

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 20. Mai 2018, 20:24

Absolutes No Go

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , vor allem weil ihr ja zu der Zeit reist...:
"seasonal hunting 1 May - 31 August - Biltong and Trophy"

VG. Toetske

PS @ Musterknabe,
Wie sieht die (fest) geplante Route eigentlich inzwischen aus?
one life, LIVE IT !

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kitty191 (20. Mai 2018, 20:31)