Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kristl

Anfänger

  • »Kristl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 26. April 2015

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 26. April 2015, 22:01

Von Joburg zum KNP - realistische Routenvorschläge und Übernachtungstipps gesucht

Liebes Forum,

wir (mein Mann und ich mit unserer 13jährigen Tochter) planen diesen Sommer/August für 2 1/2 Wochen Südafrika. Nachdem ich schon viel in Reiseführern und den tollen Reiseberichten hier im Forum geschmökert habe, wollte ich um Hilfestellung für unsere Reise bitten :help:

Wir kommen am 2.8. morgends in Johannesburg an und übernehmen unseren Mietwagen. Die ersten beiden Tage wollen wir uns die Panoramaroute mit Blyde River Canyon anschauen. Ab dem 4.8. haben wir das Olifants Rest Camp gebucht.

Nun sind wir am überlegen, wo wir die beiden Nächte vor dem KNP verbringen wollen. Ich finde es sehr schwer die Entfernungen und Fahrzeiten abzuschätzen. Was würdet ihr empfehlen? Wir möchten uns möglichst viel von der Panoramaroute anschauen und wollen beide Nächte an einem Ort verbringen. Ich habe allerdings ein bisschen Angst die Strecke nach Olifants zu unterschätzen.

Was würdet ihr uns empfehlen?

Im Krüger werden wir 3 Tage in Olifants und dann 3 Tage in Pretoriuskoop verbringen (schon gebucht ). Danach wollen wir weiter Richtung St. Lucia und dann über Durban zurück nach Johannesburg. Die genaue Strecke sind wir noch am planen. Sollten wir die Unterkünfte vorbuchen oder ist es im August realistisch möglich spontan schöne Unterkünfte zu finden?

Ich bin für jeden Tipp dankbar!
Viele Grüße,
Christiane

RudiR

7 tolle Wochen durch Südafrika

Beiträge: 257

Dabei seit: 14. März 2014

Danksagungen: 469

  • Nachricht senden

2

Montag, 27. April 2015, 10:19

Liebe Christiane -

ich habe in meinem Reisebericht (war Okt/Nov 2014) war wir in 3 Wochen im Osten von Südafrika (also um Joburg herum im weitesten Sinn) gemacht hätten bzw. anders machen würden.
Siehe dazu den Berichtsteil der am 10.April 2015 gepostet wurde.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)


Nun ist dein Plan ja am Anfang anders - macht ja aber nichts.

Du solltest im drandenken daß in SA im August Winter ist. Für Temparaturen gibt es im Forum eine Tabelle per Ort von Bär. Hilft bestimmt.
Für Entfernungen und Dauer haben wir mit Google Maps (Routenplaner) gute Erfahrungen gemacht. Wenn du vom Krüger in den Süden willst ist die Strecke durch Swaziland die kürzeste (aber trotzdem fast eine Ganz-Tagesreise nach St.Lucia) - aber bitte drandenken du brauchst von Mietwagenvermieter eine Grenzübertrittsbescheinigung (grundsätzlich kein Problem , aber kostet evtl.).
Da du aber im Pretoriuskoop Camp gebucht hast, ist evtl. die "Umfahr" Option auch valide.

Uns hat man damals gesagt, daß es von der Panoramaroute besser ist nach Satara zu fahren - da wir bewußt aber die Panorama Route weggelassen habe, habe ich mich nicht mehr drum gekümmert.

Im Krüger darf man auf den Hauptstraßen nur 50 fahren (man fährt eher weniger schnell wenn man Tiere sehen möchte). Deine Bedenken bzgl. Entfernungen und Zeiten sind berechtigt , also am besten durchrechnen lassen.
Ihr wollt ja den Urlaub nicht auf der Straße im Transit verbringen. Evtl. ist für 2,5 Wochen "weniger mehr" !
Ob du eine Wildcard kaufst kannst du dir selbst durchrechnen - evtl. in 2,5 Wochen lohnt sich das nicht.

Wir waren ja nicht im Sommer dort aber ich habe überall gehört und gelesen, daß im August wegen der SA-Ferienzeit überall sehr gut ausgebucht ist.

Tut mir leid , daß ich dir soviel nicht sagen kann :( eben weil Reisezeit und Route doch anders sind .
Aber vielleicht findest du ja im Reisebericht ein paar Ideen.


Viel Spaß beim Planen


LG Rudi :saflag:

parabuthus

Erleuchteter

Beiträge: 1 344

Dabei seit: 14. Oktober 2014

Danksagungen: 6161

  • Nachricht senden

3

Montag, 27. April 2015, 11:44

Moin Christiane,

das Problem sehe ich eher im Park. Die Entfernung zwischen Olifants und Pretoriuskop beträgt auf kürzester Strecke 195 km, was im Park ne Menge Holz ist, da die Höchstgeschwindigkeit 50 km/h beträgt und das Game-Drive-Tempo wohl eher bei max. 30 km/h liegt.

Um nicht durch die tierreichste Zone des Parks einfach nur durchzubrettern, empfehle ich, eine Nacht von Olifants abzuzweigen und eine Zwischenübernachtung einzulegen. Im August müßte das allemal möglich sein.

LG

Christian :saflag:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kristl (27. April 2015, 21:10)

LIRPA 1

Gaukler

Beiträge: 3 212

Dabei seit: 31. März 2010

Danksagungen: 8879

  • Nachricht senden

4

Montag, 27. April 2015, 11:48

Hallo Christiane und Willkommen im Forum!

Graskop liegt direkt an der Panoramaroute. Von dort bis Olifants benötigt man über den Abel Erasmus Pass in etwa 5,5 bis 6 Stunden bei Einhaltung der Geschwindigkeitsvorschriften und einer Durchschnittsgeschwindigkeit im Krüger von 25 km/h. Also durchaus machbar. Los fahren nach dem Frühstück um 10 Uhr, um 16 Uhr im Camp. Puffer bis zum schließen der Tore 2 Stunden. Falls Ihr Selbstversorger sein wollt, am Tag vorher in Graskop einkaufen oder um 9 Uhr los fahren und im Spar vor dem Phalaborwa Gate einkaufen.
Etwas näher an Olifants (Zeitgewinn etwa 30 Minuten) liegt das Forever Resort Blyde Canyon direkt an den 3 Rondavels.

Unterkünfte im Krüger würde ich vorbuchen, für den Rest der geplanten Route ist das nicht notwendig.

LG Lilly

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ChristianeLu (22. Juli 2016, 00:38), Kristl (27. April 2015, 21:10)

RudiR

7 tolle Wochen durch Südafrika

Beiträge: 257

Dabei seit: 14. März 2014

Danksagungen: 469

  • Nachricht senden

5

Montag, 27. April 2015, 12:05

Hallo Christiane

ich habe nochmal nachgeschaut - Blyde River Canyon nach Satara 120km (also im Krüger Tempo wahrscheinlich 3-4 Stunden). Olifants ist sehr schön aber eben etwas weiter nördlich.
Wenn du allerdings planst durch Phalaborwa einzufahren (es gibt dort übrigens neben dem Spar auch einen sehr gut ausgestatteten Woolworth-Food mit sehr hochwertigen Artikeln) , dann liegt Olifants (über Letaba) quasi auf der Strecke.
Für den Krüger solltest du nicht die Google Maps Zeitangaben nehmen sondern lieber mit Distanz / 25-30 Stundenkilometer rechnen (also 3-4 Stunden für 100km).

Uns hat es z.B. auch in Lower Sabie sehr gut gefallen. Auch eine herrliche Terrasse wie im Olifants. Ich weiß allerdings nicht wieviel man in dieser Jahreszeit draussen sitzen kann.

LG Rudi

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ChristianeLu (22. Juli 2016, 00:39), Kristl (27. April 2015, 21:10)

Cosmopolitan

Globetrotterin

Beiträge: 318

Dabei seit: 3. Januar 2015

Danksagungen: 1086

  • Nachricht senden

6

Montag, 27. April 2015, 18:30

Hi,


auch in St. Lucia sind beliebte Unterkünfte im August oft ausgebucht, da Ferien in Europa.
Wenn ihr flexibel seid, ist das kein Problem - falls ihr aber etwas bestimmtes im Auge habt, mal anschreiben.

VG Cosmo

RudiR

7 tolle Wochen durch Südafrika

Beiträge: 257

Dabei seit: 14. März 2014

Danksagungen: 469

  • Nachricht senden

7

Montag, 27. April 2015, 19:29

Schulferien in Südafrika 2015

Winterferien in Südafrika 27.6.2015 bis 19.7.2015
Frühjahrsferien in Südafrika 3.10.2015 bis 11.10.2015
Sommerferien in Südafrika 10.12.2015 - 12.1.2016


d.h. die "6 Wochen" haben die Südafrikaner in deren Sommer - als Dez/Jan.
Juni/Juli nur die kürzeren "Winterferien".

LG Rudi :saflag:

*editbyMod* richtig zugeordnet ;)

Kristl

Anfänger

  • »Kristl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 26. April 2015

  • Nachricht senden

8

Montag, 27. April 2015, 21:09

Vielen Dank für die hilfreichen Tipps. Rudi, dein Reisebericht ist wirklich schön und informativ!

Die Unterkünfte im Krüger haben wir schon im Januar gebucht, es war garnicht so einfach was zu kriegen da doch schon vieles ausgebucht war. Ich denke wir werden uns dann eine Unterkunft in/um Graskop suchen. Hat jemand eine besondere Empfehlung? Nach dem Flug und vor dem Krüger, wo wir uns selbst versorgen werden, darf es gerne etwas zum Verwöhnen sein ;)

Für St. Lucia werde ich auch was buchen und danach werden wir uns wohl spontan was suchen. Dann können wir auch flexibler sehen wo es uns gefällt bzw. auf was wir noch Lust haben.

Hat von euch jemand eine der Paddeltouren um St. Lucia mitgemacht? Das würde mich enorm reizen.

Die Jahreszeit haben wir bewußt gewählt - zum Einen wegen der Schulferien und zum Anderen eben weil wir nicht so hitzeresistent sind. Hier in Europa urlauben wir im Sommer auch eher Richtung Nord-/Ostsee und waren jetzt in den Osterferien im (eiskalten) Mittelmeer an der Cote d'Azur... Und das niedrigere Malaria-Risiko fanden wir einen weiteren guten Grund.

Viele Grüße,
Christiane

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 270

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15090

  • Nachricht senden

9

Montag, 27. April 2015, 21:57

Hat von euch jemand eine der Paddeltouren um St. Lucia mitgemacht? Das würde mich enorm reizen.

Wenn wir alle nur das machen, was andere schon zuvor gemacht haben, treten wir auf der Stelle. Also etwas Abenteuerlust bitte, mach doch was Du selbst willst.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

RudiR

7 tolle Wochen durch Südafrika

Beiträge: 257

Dabei seit: 14. März 2014

Danksagungen: 469

  • Nachricht senden

10

Montag, 27. April 2015, 22:10

Hallo Christiane

wird schon alles super werden.
Du hattest noch nicht geschrieben was euch besonders interessiert - Tiere , Landschaft , Meer , Kultur.

2,5 Wochen - ca. 17 Tage gehen ganz schnell rum.
Du hast ja schon Eckdaten :

2.8. Ankunft - bitte berücksichtigen, daß ihr für aus-dem-Flugzeug-kommen , durch-Immigration durch , Geld abheben , evtl. SIM Karten tauschen ,Auto holen schon so 3 Stunden brauchen könnt.
auf 3.8. + 4.8. Übernachtung auf den Weg in den Krüger , Panoramaroute - für die ca. 600km braucht ihr mit der Zeit im Krüger wahrscheinlich mehr als 8 Stunden , also sind 2 halbe Tage weg
auf 5./6./7./. Olifants Camp
auf 8./9./10. Pretoriuskoop Camp
auf 11. voller Tag nach St.Lucia zu kommen
auf 12./13./14. St.Lucia (oder 1 Tag weniger) - dann Wasser in St.Lucia scheint auch im August noch relativ warm sein (für Durban 20Grad, dann ist St.Lucia noch etwas wärmer. Aber ACHTUNG : hohe Wellen , starke Strömung , sehr viel Wind)
zu paddeln kann ich dir nichts sagen , aber mir persönlich wäre das mit Hippos im doch flachen Wasser nicht erstrebenswert.
dann : Hluhluwe / Imfolozzi Park (2-3N) ? wäre nochmal Tier- und Landschaftserlebnis
... und dann ist mit der Rückreise nach Joburg die Zeit auch schon rum :(

LG Rudi :saflag:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kristl (27. April 2015, 22:34)

RudiR

7 tolle Wochen durch Südafrika

Beiträge: 257

Dabei seit: 14. März 2014

Danksagungen: 469

  • Nachricht senden

11

Montag, 27. April 2015, 22:16

Lieber Bär,

so unberechtigt ist die Frage nach Erfahrungen mit Paddeltouren doch nicht - oder ?
Ich persönlich hätte Vorurteile was eine threoretische/potentielle Gefährdung durch die doch vielen Hippos im Wasser angeht (weil ich eben auch ein Angsthase bin) - da ich aber keine Erfahrung habe wäre es doch besser es würde jemand der das schon gemacht hat, profundierten Input darüber geben.
Ist doch nicht nur eine Frage der "Lust" .

LG Rudi :saflag:

Kristl

Anfänger

  • »Kristl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 26. April 2015

  • Nachricht senden

12

Montag, 27. April 2015, 22:33

Hallo Bär,

natürlich mache ich das worauf ich Lust habe, auch ohne dass andere das schon vorher gemacht haben :). Trotzdem ist es doch schön von den Erfahrungen der anderen zu profitieren - dafür ist das Forum doch da, oder? Und gerade bei den Paddeltouren gibt es ja mehrere Anbieter, verschiedene Touren... Machen werden wir es auf jeden Fall. Ein bischen unheimlich ist es mir aber schon zwischen Hippos und Krokos unterwegs zu sein, immerhin sind wir keine geübten Paddler (ein Wochenende auf der Lahn zält ja wohl eher nicht).

VG
Christiane

Kristl

Anfänger

  • »Kristl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 26. April 2015

  • Nachricht senden

13

Montag, 27. April 2015, 22:50

Hallo Rudi,

nochmal vielen Dank. Da wir mit einer 13-jährigen unterwegs sind, liegt unser Interesse in erster Linie bei den Tieren. Ein bischen Strand sollte auch dabei sein (da dachten wir an St. Lucia) - baden, schnorcheln, weniger Sonnenbaden :D . Landschaft wollen wir Erwachsenen natürlich auch sehen, wir sind allerdings keine großen Wanderer. Insgesamt ein bischen von allem. Es ist unsere erste "große" Reise mit Kind, sonst waren wir in den letzten Jahren bisher meist mit dem Zelt oder Wohnwagen in Europa unterwegs. Früher sind wir meistens ohne jede Reservierung mit Rucksack oder Mietwagen losgezogen. Da diesmal die Zeit nicht so üppig ist überlege ich Unterkünfte vor zu buchen um nicht noch Zeit mit Suchen zu verbringen. Insgesamt ist die Idee eher mehrere Übernachtungen an einem Ort zu machen und dann Ausflüge zu machen.
Hluluwe ist auf jeden Fall eine Option die wir im Auge haben. Momentan denke ich dass wir 3 Tage in St. Lucia bleiben werden und dann vor Ort entscheiden wohin es weiter geht. Den Ausflug ins Township dort von dem ich in einem der Reiseberichte gelesen habe wäre vielleicht auch noch was (zwischen Tieren und Strand ;) ).

VG
Christiane

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 438

Danksagungen: 4090

  • Nachricht senden

14

Montag, 27. April 2015, 22:53

Hallo Christiane,

wir waren schon mehrmals zwischen Hippos und Krokos paddeln, allerdings etwas weiter nördlich von St. Lucia (auf dem Muzi Pan): (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

VG,
Silke

Biggi

Schüler

Beiträge: 15

Dabei seit: 8. Januar 2012

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 30. April 2015, 13:22

Hallo Christiane,

ich würde immer die Unterkünfte vorbuchen. Manchmal sind die Entfernungen einfach zu weit und es bedeutet nur Stress irgendwo anzukommen und dort ist alles voll. Dann geht die Sucherei los. Man verplempert dann nur Zeit, die man besser ausfüllen könnte. Besonders mit Eurem Teenager.

Und noch ein Tip: NIEMALS auf eigene Faust ins Township. NUR mit einem ansässigen Führer, der die Leute und die Gebräuche im Township kennt. Für Europäer ist das einfach oft wie eine andere Welt und kann unter Umständen nicht so ausgehen, wie man es selbst geplant hat!!

Gruß

Biggi