Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

KTS

Meister

  • »KTS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 265

Dabei seit: 29. August 2015

Danksagungen: 1049

  • Nachricht senden

1

Samstag, 29. August 2015, 13:27

Absolute Beginners wollen es wagen

Hallo liebe Foren-Mitglieder,

nachdem wir seit gut 5 Jahren immer mal wieder von Südafrika träumen und nun unser Kind mit fast 8 Jahren so weit ist, dass er auch längere Autofahrten durchhält ohne uns in den Wahnsinn zu treiben, wollen wir es im nächsten Winter (zumindest im südafrikanischen Winter :D ) wirklich wagen und ins Land unserer Träume fahren.

Um unsere Fragen und Ideen zu konkretisieren und uns ein bisschen vorzustellen hangele ich mich mal an Euren Fragen lang:

Was sind eure Vorlieben? Natur? Landschaften? Tiere? Städte? Strände? Berge? Wanderungen? Wein? Menschen kennenlernen? Kultur? Actionsportarten? Oder Chillen?

Natur und Tiere, ein bisschen Wandern (aber light, also max. 2 - 3 Stunden), Menschen und Kultur erleben, gern auch intensiver. Townships möchten wir aber nicht besuchen.


seid ihr Selbstversorger oder lasst ihr euch lieber bekochen?

Beides, wir gehen gern essen, kochen aber genauso gern selbst



welche Unterkünfte bevorzugt ihr? Backpacker? B&Bs? 5*Lodges?

Sauber, mittlere Kategorie, B&Bs, falls es preislich drin ist, gern auch mal hochwertig


wie sieht euer Gesamtbudget aus? Habt ihr euch schon Gedanken gemacht, wieviel eine Übernachtung pro Person kosten darf?

Wir würden gern für 4 Wochen unter bis max. 10.000 EUR incl. Flügen bleiben


Mit wievielen Personen werdet ihr unterwegs sein?

3 Personen, 2 Erwachsene 1 Kind, dann knapp 9, alle sehr reiseerfahren und reiseverrückt :)


Soll es eine Mietwagen-Rundreise werden? oder wie wollt ihr unterwegs sein?

Mietwagen, gern SuV, Fahrzeiten wenn möglich max. 3 - 4 Stunden


Wann wollt ihr reisen, wie fix sind eure Reisetermine? und wieviel Zeit (Nächte vor Ort) habt ihr einkalkulliert?

August 2016 - 4 Wochen insgesamt, gern 2 - 4 Tage an einem Ort


Ist schon irgendwas gebucht, wenn ja, was? Falls Flüge gebucht sind, bitte auch Flugzeiten angeben.

Nein


Was "erwartet" ihr von Südafrika?

Viele Tiere, grandiose Landschaften, eine ganz neue Welt kennenlernen



Aufgrund unserer Abhängigkeit der Sommerferien haben wir uns für den August entschieden. Da wir davon ausgehen, dass wir nach dem großen Urlaub von diesem Virus befallen werden, von dem hier so oft berichtet wird, würden wir dieses Mal den Norden bereisen wollen und die Gegend um Kapstadt eher für einen späteren Besuch aufheben. Wenn ich es richtig verstehe, könnte man Kapstadt und Umgebung auch gut mal über Oktober in den Herbstferien machen, so mit 2 Wochen Zeit.

Hier sind ja mittlerweile einige Routen, an denen wir uns orientieren können, wir steigen nun in die Detailplanung ein und würden dann unsere Route posten, ist das so o.k.?

Die dringendste Frage ist momentan für uns, Gabelflug oder lieber Hin- und Rück? Da wir kurz hinter Hamburg wohnen, würde es sich natürlich anbieten, ab Hamburg zu fliegen, wir sind aber hier recht flexibel, da wir keine Zeitverschiebung haben ist der Rückflug nicht so schlimm bzw. der Jetlag nicht vorhanden. Der macht uns alle nämlich immer wirklich fertig.

Emirates würde sich ja fast anbieten, allerdings haben wir nicht wirklich Lust auf gute 5 Stunden Zwischenaufenthalt in Dubai (dort saßen wir schon mal 10 Stunden fest X( ), wir fliegen ganz gern mit Lufthansa, KLM hat momentan ganz gute Angebote, zumindest bis Juli, die Zeiten sind aber ähnlich wie bei Emirates, dann sitzt man 3 Stunden in Amsterdam.

Soweit zunächst von uns, viele Grüße

vom Binchen
Leben ist das, was dir passiert, während du dabei bist, andere Pläne zu schmieden.

parabuthus

Erleuchteter

Beiträge: 1 380

Dabei seit: 14. Oktober 2014

Danksagungen: 6395

  • Nachricht senden

2

Samstag, 29. August 2015, 19:24

Hallo Binchen,

das hört sich doch gut an.

Ob ein Gabelflug sinnvoll ist, kann man erst sagen, wenn man ungefähr weiß, was ihr vorhat.

Ich nehme mal an, dass ihr JNB und DUR in Erwägung zieht.

Einerseits kostet Gabelflug mehr, u.a. auch meistens Einweggebühr beim Mietwagen, andererseits mach es u.U. Sinn, wenn dadurch die Planung "runder" wird.

Bin gespannt auf euren Plan.

LG

Christian :saflag:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

KTS (31. August 2015, 11:40), Bär (30. August 2015, 14:10)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 421

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15615

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 30. August 2015, 14:15

Auch von mir ein Willkommen,

mit dem Budget habt ihr alle Möglichkeiten und in 4 Wochen könntet ihr trotz entspanntem Reisen auch auf den Gabelflug verzichten. Die Frage ist, ob euch die Drakensberge (das wäre ja die Ab"rund"ung zwischen DUR und JNB) im September nicht zu kalt sind. Bei euren Vorlieben bin ich mir auch nicht sicher, ob ihr nicht im äußersten Norden besser aufgehoben wärt als an der Küste. Aber das werdet ihr selbst entscheiden müssen.

Zum Reisen mit Kindern findet ihr hier einige Anregungen:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Weiterhin viel Spaß beim Planen
wünscht der Bär
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

KTS (31. August 2015, 11:40)

KTS

Meister

  • »KTS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 265

Dabei seit: 29. August 2015

Danksagungen: 1049

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 30. August 2015, 22:54

Danke an Christian und Bär für den netten Empfang.

Wir haben mal einige Routen durchprobiert und haben im Prinzip 2, die uns gefallen bzw. die unseren Wünschen für das erste Mal am nähesten kommen.

Hier wäre unser Favorit - bitte um Eure gern kritischen Meinungen und Verbesserungsvorschläge dazu:

Flug Hamburg - Durban

Umgebung Durban - Ballito / Salt Rocks 2 Übernachtungen, in Durban soll es eine tolle Schlangenfarm geben, sagt unser Reiseführer (Fitzsimmons Snake Park - ich habe hier noch nicht danach gesucht)

Ballito - St. Lucia - 3 Übernachtungen

St. Lucia - Hluhluwe - 3 Übernachtungen

Hluhluwe - Ithala - 2 Übernachtungen

Ithala - Pongola, Lake Jozini - 2 Übernachtungen

Pongola - Nelspruit - 1 Übernachtung

Nelspruit - Graskop - 2 Übernachtungen

Graskop - Satara - 2 Übernachtungen

Satara - Letaba - 2 Übernachtungen

Letaba - Mopani - 1 Übernachtung

Mopani - Shingwedzi - 1 Übernachtung

Shingwedzi - Punda Maria - 1 Übernachtung

Punda Maria - in die Gegend des Lake Funduzi / Thohoyandou- 2 Übernachtungen

Lake Funduzi - Tzaneen - 2 Übernachtungen

Tzaneen - Marakele 3 Übernachtungen

Marakele - Johannesburg direkt zum Airport und zurück

Ich habe natürlich hemmungslos bei diversen Reiseberichten abgeschrieben, aber auch versucht, unsere Interessen unterzukriegen.

Wenn ich alles berücksichtigen würde, bräuchten wir wohl die nächsten 20 Jahre oder länger :D

Was meint Ihr dazu?

Danke im Voraus :danke: :danke: :danke:

Viele Grüße

Binchen
Leben ist das, was dir passiert, während du dabei bist, andere Pläne zu schmieden.

GudrunS

Prionace glauca

Beiträge: 1 362

Dabei seit: 21. März 2012

Danksagungen: 4242

  • Nachricht senden

5

Montag, 31. August 2015, 07:23

Hallo Binchen,

auch von mir erst einmal herzlich willkommen im Forum.

Ein paar kleine Anmerkungen zu Eurer Tour.

Von der Schlangenfarm in Durban habe ich persönlich noch nichts gehört. Aber die U'Shaka Marineworld in Durban ist toll, sicher auch gerade mit Kind. Der Indische Markt oder mit dem Sky Train aufs Stadion hochfahren und einen tollen Blick über Durban haben ... Übernachtung zum Beispiel in Salt Rock (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) .

In St. Lucia gibt es mehr als genug Übernachtungsmöglichkeiten ... da kann man nicht so viel falsch machen.

Im Hluhluwe/Imfolozi empfehle ich das Mpila Camp im Imfolozi Teil, dort das Tented Camp. Ist mit Selbstversorgung. ihr könntet ja gut in St. Lucia einkaufen, da ihr von da kommt.

Nelspruit würde ich persönlich nicht als Übernachtungsort empfehlen, schöner und ruhiger ist gleich daneben White River. Dort kann ich (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) empfehlen.

Im Krüger würde ich, da selbst letztes Jahr in beiden Camps gewesen - Letaba nur eine Nacht nehmen und dafür 2 Nächte in Shingwedzi. Aber das ist einfach nur mein Geschmack. Shingwedzi ist nach der Flut (ich glaube vor 2 Jahren) alles neu gemacht worden, dementsprechend sind die Bungalows natürlich auf einem besseren Stand als die alten in Letaba.

Soviel erst mal von mir auf die Schnelle.

Cheers Gudrun

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ClaudiaC. (1. September 2015, 19:49), KTS (31. August 2015, 11:39), Zirkusfloh (31. August 2015, 09:29)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 421

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15615

  • Nachricht senden

6

Montag, 31. August 2015, 08:22

Was meint Ihr dazu?

Kann man so machen.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Zirkusfloh

Fortgeschrittener

Beiträge: 55

Dabei seit: 6. Mai 2015

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

7

Montag, 31. August 2015, 09:11

Was meint Ihr dazu?

Kann man so machen.

Hallo Bär,

hört sich nach: "na ja ganz nett aber..." an, oder suche ich Haken, wo keine sind?

Hallo Binchen,

Ihr seid ja quasi mit uns unterwegs, nur anders herum und ein bisschen weiter nördlich, vielleicht sieht man sich ja in der Mitte :saflag:

Warum ab Durban und nicht ab Johannesburg?

Was sagen die Profis?


LG

der Floh

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 421

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15615

  • Nachricht senden

8

Montag, 31. August 2015, 09:41

hört sich nach: "na ja ganz nett aber..." an, oder suche ich Haken, wo keine sind?

Letzteres. Kann man so machen heißt, dass man die Reise so machen kann. Wenn mir grobe Schnitzer aufgefallen wären, hätte ich das geschrieben. Ob die Reise den selbstgesetzten Schwerpunkten entspricht, kann ich nicht beurteilen, weil lediglich die Übernachtungspunkte genannt sind, aber nicht die Aktivitäten. Auch nicht, ob der 8-jährige dadurch überfordert ist. Das müssen die Eltern selbst beurteilen. Ich habe den Eindruck, dass sie sich selbst informieren, sodass sie den Abwägungsprozess "wohin, wie lange, was tun" gut hinbekommen.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Cosmopolitan

Globetrotterin

Beiträge: 318

Dabei seit: 3. Januar 2015

Danksagungen: 1086

  • Nachricht senden

9

Montag, 31. August 2015, 10:58

Hi,
noch ergänzend:

Die Route finde ich auch gut.

Zu Gudruns Empfehlung Mpila Camp: Es gibt leider keine 3 Bett Zelte. Die sogenannten 4-Bett Zelte bestehen aus 2x 2-Bett Zelten, die über eine Holzplattform verbunden sind. Deshalb beim ersten mal evt. in ein Cottage gehen? Oder ihr bucht das und Euer Kind schläft ggfs in der Besucherritze...

uShaka Marine World in Durban hat uns auch gut gefallen.

Ich würde Pongola - Graskop durchfahren. Ich weiss, ihr wollt nur kürzere Strecken fahren, aber das ist ja auch nicht so viel weiter. Oder habt Ihr in Nelspruit was bestimmtes vor? Dann natürlich nicht.

VG Cosmo

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

KTS (31. August 2015, 11:39)

KTS

Meister

  • »KTS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 265

Dabei seit: 29. August 2015

Danksagungen: 1049

  • Nachricht senden

10

Montag, 31. August 2015, 11:21

Guten Morgen,

danke Euch für die ersten super schnellen Reaktionen. Ich nutze heute meinen letzten Urlaubstag, um noch ein bisschen zu basteln.

Gudrun, vielen Dank für Deine Tipps, werde ich gleich einbauen, die Thokozani Lodge habe ich mal angeschrieben 8o

Ja, unsere geplanten Aktivitäten sind:

Salt Rock hört sich gut an, hier wären wir gern direkt am Strand, am Ankunftstag soll nichts passieren, wir bzw. vor allem ich verkrafte lange Flüge nicht so gut, kann nicht schlafen, bin also einfach nur kaputt, max. ein schöner Spaziergang am Wasser.

2. Tag - evlt. die Schlangenfarm, vielleicht U-Shaka, mal sehen, wie es uns gefällt und wie die Stimmung in der Stadt ist, dann vielleicht auch ein bisschen Sight-Seeing


Ballito - St. Lucia - 3 Übernachtungen :

St. Lucia: Bootstour am Ankunftstag, 1 Tag iSsimangaliso Wetland Park, 1 Tag noch offen, hier Wale? Dzulu Dorf? Cape Vidal? Evlt. Kombination, wir sind offen für alles.


St. Lucia - Hluhluwe - 3 Übernachtungen

Mpila Camp ins Cottage - Drives, Drives, Drives :D



Hluhluwe - Ithala - 2 Übernachtungen

Ntshondwe Resort - Drive, kleine Wanderung



Ithala - Pongola, Lake Jozini - 2 Übernachtungen

Bootstour, Schlafplätzchen fehlt noch



Pongola - neu White River- 1 Übernachtung -

evtl. Thokozani Lodge, umschauen, faulenzen



White River- Graskop - 2 Übernachtungen

Übernachtung mal sehen: Panoramaroute



Graskop - Satara - 2 Übernachtungen

Camp - Drives



Satara - Letaba - neu 1 Übernachtungen

Camp - Drive



Letaba - Mopani - 1 Übernachtung

Camp - Drive



Mopani - Shingwedzi - neu 2 Übernachtungen

Camp - Drive



Shingwedzi - Punda Maria - 1 Übernachtung

Camp - Drive



Punda Maria - in die Gegend des Lake Funduzi / Thohoyandou bzw. irgendwo in der Gegend- 2 Übernachtungen

Übernachtung - ja und hier verliessen sie mich ;) , meine Güte hier gibt es ja wohl irgendwie gar nix ;)

wir möchten gern den Sacred Forest besuchen sowie die Tshatshingo Potholes, weiterhin soll es zum Baobab Forest mit dem Sagola Baobab gehen

Leshiba Wilderness wäre toll, nehmen aber nur Kinder über 12, vielleicht schreibe ich die aber mal an und frage ob es geht. Wie weit ist denn das weg? Fraglich ist für mich aber auch, da die Lodge ja doch hochpreisiger ist, lohnt sich diese überhaupt, weil eigentlich brauchen wir ja nur einen Schlafplatz. Das wäre irgendwie schade drum, ich habe so tolle Sachen darüber gelesen. Dafür haben wir gar keine Zeit.

Ansonsten, kennt Ihr lohnende Alternativen? Die Hotels oder B&B´s kommen ja im Netz usw. recht schlecht weg.



Lake Funduzi - Tzaneen - 2 Übernachtungen

Übernachtung mal sehen, wir wollen auch hier Baobabs sehen, Sunland Baobab, evlt. nach Haenertsburg, evtl. die Debengeni Falls, evlt. einen kleinen Teil des Rooikat Wanderweges "anlaufen"


Tzaneen - Marakele 3 Übernachtungen

Übernachtung in Thabazimbi im Guesthouse, welches steht noch nicht fest. Einen Tag eine geführte Tour in den Marakele, da wir vermutlich keinen 4 x 4 Wagen nehmen, einen Tag dann nochmal allein rein, bis dahin, wo man eben kommt



Rückweg nach Johannesburg -

evlt. Abstecher zur "Wiege der Menschheit" und einen Besuch dort, kommt auf die Flugzeit an. Kann man dort sein Auto mit Gepäck "sicher" parken oder ratet Ihr davon ab?



So, das sind unsere Überlegungen, alle Wünsche werden natürlich nicht erfüllt, aber es muss ja noch Platz für Ziele und neue Planungen in den Folgejahren geben :saflag:



Wir haben versucht, die Fahrstrecken so zu wählen, dass wir (zumindest lt. Routenplaner) nie länger als 4 Stunden fahren, das wäre einmal von Pongola nach White River und dann von Tzaneen nach Thabazimbi. Falls wir vor Ort feststellen, dass das alles doch zu weit ist, müssen wir halt häufiger Fahrerwechsel machen und das Tablett vor Fahrtantritt immer aufladen, damit Junior beschäftigt ist (pädagogisch nicht wertvoll, aber unglaublich gut für Eltern-Nerven :D ).

Den Zwischenstop Mopani haben wir aufgrund der hier gefundenen Distanztabelle im Krügerpark gewählt. Von Letaba nach Shingwedzi mit ca. 30 km/h auf 100 km und 4 Stunden fahren, neeee, lieber nicht :rolleyes: .

Ein-Tages-Stopps liessen sich leider nicht immer vermeiden, wir haben uns bemüht, diese möglichst wenig einzubauen.

Die Frage von Zirkusfloh, warum ab Durban, ja, wir dachten wir nehmen den längeren Flug (also mit vermutlich einem 2. Mal umsteigen in JNB) zuerst und haben dann ein bisschen Zeit, den zu verkraften. Der Rückflug direkt JNB nach Deutschland ist ja dann hoffentlich nur mit einmal umsteigen irgendwo in Europa oder Arabien bis Hamburg, da wir dann nur noch 1 1/2 Tage zu Hause haben, bis Schule und Job wieder losgehen, fanden wir das sinnvoller.

Wie fährt es sich denn angenehmer? Von oben nach unten oder umgekehrt? Wie ist es mit den Pass-Strassen? Wo ist man näher am Abgrund? :whistling:

Liebe Grüsse

Binchen



Nachsatz - oh, Cosmopolitan, sehe grade, Deine Antwort - Mpila habe ich noch ergänzt um die feste Unterkunft, Zelt ist mir im Winter zu kalt, mit der Weiterfahrt direkt nach Graskop überlegen wir nochmal. Thokozani hört sich nämlich toll an, auf der Homepage waren auch Anbebote mit Sangoma Besuch, Wilddogs... - mal gucken :)
Leben ist das, was dir passiert, während du dabei bist, andere Pläne zu schmieden.

GudrunS

Prionace glauca

Beiträge: 1 362

Dabei seit: 21. März 2012

Danksagungen: 4242

  • Nachricht senden

11

Montag, 31. August 2015, 11:53

Ihr habt 1 Nacht White River, 2 Graskop für die Panoramaroute. Hier würde ich noch mal überlegen. Graskop ist sicher näher an der Panoramaroute, von White River aus ist das aber auch durchaus machbar. Ich würde hier nicht den Ort wechseln und 3 Nächte an einer Stelle bleiben. Ich persönlich in White River, habe dies auch schon so praktiziert.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

KTS (31. August 2015, 13:42), Cosmopolitan (31. August 2015, 11:57)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 421

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15615

  • Nachricht senden

12

Montag, 31. August 2015, 11:55

meine Güte hier gibt es ja wohl irgendwie gar nix

Stimmt. Das Protea Hotel in Thohoyandou war bei unsrem Besuch (schon einige Jahre her) schrecklich.

Ansonsten, kennt Ihr lohnende Alternativen? Die Hotels oder B&B´s kommen ja im Netz usw. recht schlecht weg.

Soutpansberge? Schau mal, ob die Mashovhela Lodge für euch passt.

evlt. Abstecher zur "Wiege der Menschheit" und einen Besuch dort, kommt auf die Flugzeit an. Kann man dort sein Auto mit Gepäck "sicher" parken oder ratet Ihr davon ab?

Tja, gibt es solche Parkplätze irgendwo? Bei unserem Besuch war nicht viel los, keine zwielichtigen Gestalten. Wenn das Gepäck im Auto zu sehen wäre, würde ich dennoch nach einer anderen Lösung suchen. Denn wenn es geklaut wird, habt ihr ein zusätzliches Problem. Ohne polizeiliche Schadensaufnahme keine Versicherungsregulierung, aber was macht man wenn der Flieger kurz danach startet?

Wie fährt es sich denn angenehmer? Von oben nach unten oder umgekehrt? Wie ist es mit den Pass-Strassen? Wo ist man näher am Abgrund? :whistling:

Auf welcher Strecke?? Dass in Südafrika Streetview funktioniert hast Du vermutlich noch nicht gesehen. Da kannst Du schon mal nachschauen...
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

KTS (31. August 2015, 13:42)

Cosmopolitan

Globetrotterin

Beiträge: 318

Dabei seit: 3. Januar 2015

Danksagungen: 1086

  • Nachricht senden

13

Montag, 31. August 2015, 12:02

Von Punda Maria wollen wir nächstes Jahr hierhin:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)


War aber noch nicht da.

Ansonsten wirds langsam rund, gell.

VG

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

KTS (31. August 2015, 13:42)

KTS

Meister

  • »KTS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 265

Dabei seit: 29. August 2015

Danksagungen: 1049

  • Nachricht senden

14

Montag, 31. August 2015, 13:41

Na ja, rund aber noch mit einigen Ecken :D

Also das Madiathavha sieht sehr gut aus und bekommt von booking auch gute Kritiken. Kommt also in die nähere Auswahl, dann könnten wir auch für Cosmo die Versuchskaninchen spielen ;)

Über Golimpopo habe ich noch folgendes B&B gefunden:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Was haltet Ihr davon?

Was mich stört, ist der Hinweis das "hunting trips" arrangiert werden können :evil: .

Die Mashovela Lodge kann irgendwie keine 3 Leute in einem Zimmer unterbringen, einer müsste separat schlafen. Wir arbeiten noch dran.

Noch eine Frage zu White River, also grundsätzlich hört es sich prima an, dort 3 Tage zu bleiben. Ist das aber wirklich sinnvoll, dort bleiben, hochfahren, um die Panoramaroute anzuschauen, wieder runter, übernachten, wieder hoch, um nach Satara zu kommen?

Eine Tagestour von dort sind lt. dem Besitzer, der mir schon ganz lieb viele emails schreibt 8o, mindestens 350 km und ohne lange an den einzelnen Standorten zu verweilen, mindestens 8 Stunden.

So als Laie hört sich das irgendwie "unrund" an. :blush:

LG

Binchen
Leben ist das, was dir passiert, während du dabei bist, andere Pläne zu schmieden.

GudrunS

Prionace glauca

Beiträge: 1 362

Dabei seit: 21. März 2012

Danksagungen: 4242

  • Nachricht senden

15

Montag, 31. August 2015, 14:20

Hallo Binchen, also die Entscheidung White River, wäre wie gesagt, meine persönliche, weil ich speziell diese Lodge dort mag und uns es auch nicht stört, mal etwas mehr zu fahren. Wenn ihr näher an der Panoramaroute dran sein wollt und die Euch auch absolut wichtig ist, ist sicher Graskop die bessere Wahl ... wahrscheinlich auch für Satara als nächste Station.

yoshi1310

Christkind

Beiträge: 210

Dabei seit: 23. April 2014

Danksagungen: 1631

  • Nachricht senden

16

Montag, 31. August 2015, 14:35

Hallo Binchen,

ich finde eure Route jetzt schon super gelungen und mische mich nur kurz beim krüger ein :D von letaba nach shingwedzi kannst du locker fahren! ich würde daher zwei nächte in letaba bleiben und bei der Fahrt nach Shingwedzi in Mopani lediglich einen Zwischenhalt zum Mittagessen oder so einlegen. Man ist so oder so den ganzen Tag immer wieder im Auto. Da fährt man ja keine 4 Stunden am Stück. Von Letaba aus könntet ihr nämlich so noch einen Ausflug ins Olifants Camp machen z.B. zum Mittagessen oder so (ja ja, Essen ist für mich wichtig :D) und dort die wunderschöne Aussicht geniessen. Das liegt sonst nämlich fast nicht drin.

Neidvolle Grüsse, Barbara ;)

parabuthus

Erleuchteter

Beiträge: 1 380

Dabei seit: 14. Oktober 2014

Danksagungen: 6395

  • Nachricht senden

17

Montag, 31. August 2015, 15:39

Hallo Bienchen,

mir gefällt die Tour sehr.

Habt ihr nach dem Krüger mal über den Mapungubwe NP nachgedacht?

Wir fahren im Oktober mit unserer Tochter (dann fast 5) zumindest einen Teil eurer Tour in umgekehrte Richtung und haben uns für JNB/Pretoria - Marakele - Warmbath - Mapungubwe - Krüger.

LG

Christian

Cassandra

der weg ist das ziel

Beiträge: 337

Dabei seit: 12. Februar 2013

Danksagungen: 1248

  • Nachricht senden

18

Montag, 31. August 2015, 16:33

:love: Hallo Binchen,

mir gefallen eure Pläne gut.

Von Leshiba als reiner Übernachtungstation würde ich dir abraten. Dazu liegt es zu weit von der Straße weg (mit Allrad 45 min, sonst Abholung durch Lodgemitarbeiter) und ist zu teuer. Dabei muss ich dir sagen, dass ich ein totaler Leshiba Liebhaber bin, weil es so reizvoll und schön ist: "fast nicht von dieser Welt" :love: .

Im Norden ist es wirklich nicht so leicht mit Übernachtungsmöglichkeiten.

Wir sind von Leshiba dieses Jahr bis Mopani durchgefahren (ist aber ziemlich lang...war uns bewußt).

Eventuell kommt ja für ech auch die Ecke um Masisi (in der Nähe des Pafuri Gates) in Frage. Als wir 2013 nach der Flut quer durch Limpopo nach Sibusa fahren mussten, weil das Gate gesperrt war, kamen wir an ein paar B&B und Lodgeschildern vorbei. Einfach mal googeln, falls die Ecke in Frage kommt.

Gute weitere Planung.

LG Eva

Cassandra

der weg ist das ziel

Beiträge: 337

Dabei seit: 12. Februar 2013

Danksagungen: 1248

  • Nachricht senden

19

Montag, 31. August 2015, 16:48

Auf die Schnelle habe ich die Awelani Lodge oder die Shiluvari Likeside Lodge gefunden.

LG Eva

KTS

Meister

  • »KTS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 265

Dabei seit: 29. August 2015

Danksagungen: 1049

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 1. September 2015, 10:05

Wow, schon wieder so viele wertvolle Tipps!

DANKE SCHÖN an alle!!!! :danke:

An Christian: ja, den Mapungubwe NP hatten wir auch ernsthaft überlegt, ist aber doch recht weit oben und irgendwo müssen wir leider anfangen, zu streichen. Kommt auf die Wunschliste für´s nächste Mal (wie auch KTP, Addo, Kapstadt, Tsitsikamma, Royal Natal, usw. usw. usw. :) )

An Eva: super, die beiden Lodges werde ich in die Auswahlliste aufnehmen.

Leshiba heben wir uns auf für später, wenn auch der Zwerg alt genug ist. Alles was ich darüber gelesen habe sagt mir: Will ich auch :love: ! Dann aber bitte mit mehr Zeit und zum geniessen.

An Gudrun: wir haben uns entschieden - wir machen die Lodge 2 Nächte, geniessen dort die Gegend, die Panoramaroute besuchen wir trotzdem von Graskop aus und kürzen dafür Pongola auf eine Nacht. Ist von Ithala aus gut zu erreichen, da muss dann in einer Unterkunft eine Nacht reichen :thumbup: .

An Barbara: guter Hinweis, ich glaube, das machen wir so, also Letaba 2 Nächte, Mopani fliegt übernachtungsmässig raus und Shingwedzi auch 2 Nächte.

Sollten wir für August 2016 in den Parks (also Krüger, Ithala, Hluhluwe) schon buchen, wenn wir die Flüge haben oder warten? Ist ja keine Hochsaison. Zum Buchen noch eine Frage, die Hütten-Nummer kann man nicht buchen, nur die Kategorie, habe ich das richtig verstanden?

An Bär: Du hast völlig recht, der Stress so kurz vor dem Abflug wäre echt zu viel. Die Wiege läuft uns nicht weg, kommt halt auch auf die "next time, same place :love: -Liste).

So, nun warte ich auf die Freigabe der Flüge. Ggfs. müssen wir dann doch umdrehen oder einen Inlandsflug JNB / DUR oder umgekehrt buchen, wie sagte Kaiser Franz so schön: Schaun mer mal :D .

Falls Euch doch noch etwas einfällt, was wir beachten oder verbessern können, gern her damit.

Gibt es eine Empfehlung für Pongola? Die White Elephant Lodge kommt nicht in Betracht, ist mir zu viel, nicht nur der Preis, auch so das "drumherum", zumindest das was ich aus dem Reisebericht von Schauli gelesen habe.

Ach - äh... doch noch eine (etwas peinliche) Frage - ist vermutlich schon oft gestellt worden, ich gebe zu, ich habe noch nicht gesucht - wie ist das mit Pipi-Pausen in den Nationalparks? Kann man zwischendurch mal "rechts-bzw. links-rausfahren"?

Liebe Grüße

Binchen
Leben ist das, was dir passiert, während du dabei bist, andere Pläne zu schmieden.

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Flug, Mietwagen, Reiseplanung