Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Michael_K

Fortgeschrittener

  • »Michael_K« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 69

Dabei seit: 8. Januar 2014

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 9. September 2015, 15:58

Verspätete Anreise im Krüger

Hallo zusammen,

ich habe dazu leider nichts gefunden und weiss es auch nicht.

Ein Freund von mir hat mich gefragt wie das denn ist wenn man nach Toreschluss im Krüger ist. Der fährt von Johannesburg ins Punda Maria Camp direkt. Glaub der Flug kommt um 10 Uhr morgens an. Die Tore schließen glaub ich um 17 Uhr. Wie ist das denn wenn man eine Übernachtung in dem Camp aber erst später ankommt ? Ich hattedieses Problem noch nicht weil eine Ziwschenübernachtung hatte.

Danke im Voraus.

VG

Claude

Profi

Beiträge: 113

Dabei seit: 11. Dezember 2013

Danksagungen: 69

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 9. September 2015, 16:19

Die Öffnungszeiten sind im Sommer anders als im Winter. Im Sommer schließt der Park, wenn ich mich recht erinnere, um 18:00 Uhr. Ich kann mir nicht vorstellen dass ihr, wenn ihr zu spät kommen solltet, noch in den Park nach der Schlusszeit hinein gelassen werdet.

tribal71

Erleuchteter

Beiträge: 509

Dabei seit: 4. November 2012

Danksagungen: 3921

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 9. September 2015, 16:35

Hallo Michael,

der Weg vom O.R. Tambo nach Punda Maria ist echt lang, vor allem nach einem Nachtflug. Wir haben genau diese Strecke im Mai 2016 vor uns und haben uns auch für eine Zwischenübernachtung entschieden. Wir wollen auf dem Weg noch einen Großeinkauf machen und dann ist uns das einfach zu stressig.

Wenn man eine Übernachtung für den Tag gebucht hat kommt man auch gegen eine Extragebühr noch bis 21:00Uhr in den Krüger Park rein. Dies gilt allerdings nur für Camps die maximal 10km vom Gate entfernt sind. Das würde beim Punda Maria Gate/Camp ja passen.

Sanparks schreibt dazu folgendes:

Late Arrivals

Late arrivals are only allowed in cases of emergency (proof and valid reason required) until 21:00 for guests with pre-booked accommodation at certain camps within 10km distance from the relevant gate. An extra late arrival fee will be charged which is payable at the gate. No late arrivals are allowed at Pafuri, Phalaborwa or Phabeni Gates or any other gates for camps more than 10km away.

  • The late arrival fee for Skukuza camp is R500, valid from 1 November 2013.

Vielleicht hilft das ja weiter...trotz dieser vorhandenen Möglichkeit machen wir nicht davon Gebrauch im nächsten Jahr.

Gruß,Markus

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 112

Dabei seit: 17. Juli 2009

Danksagungen: 8888

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 9. September 2015, 16:46

Ein Freund von mir hat mich gefragt wie das denn ist wenn man nach Toreschluss im Krüger ist.

schlechte Planung, sehr schlechte Planung - insbesondere direkt nach dem Nachtflug, der gegen 10 Uhr landet - mit sehr viel Glück kann man dann 2h später (also gegen 12:00) den Flughafen verlassen, um sich dann unausgeruht und übermüdet auf den langen Ritt nach Punda zu machen, ohne Zeit für Einkäufe oder sonstiges. Dein Freund sollte dringend die erste Nacht zwischen Bela Bela und Polokwane verbringen, aber sicherlich nicht in Punda Maria.
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Claude

Profi

Beiträge: 113

Dabei seit: 11. Dezember 2013

Danksagungen: 69

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 9. September 2015, 18:17

"schlechte Planung, sehr schlechte Planung - insbesondere direkt nach dem Nachtflug, der gegen 10 Uhr landet - mit sehr viel Glück kann man dann 2h später (also gegen 12:00) den Flughafen verlassen, um sich dann unausgeruht und übermüdet......"


Marie, kommt immer darauf an von wo man mit welcher Fluglinie kommt. Lufthansa landet zum Beispiel im Oktober um 8:40 Uhr in Joburg.
Wir brauchten die letzten beide Male lediglich 1 Stunde um alle Prozeduren hinter uns zu bringen und waren um 10:00 Uhr auf der Piste und waren um 15.30 Uhr in Hoedspruit.
Ob man nun ausgeruht und übermüdet ist entscheidet sich meist durch die Wahl der Flugklasse, Economy oder Business, und ob man im Flieger schlafen kann. Somit ist eine Aussage, wie du sie getroffen hast, doch zu allgemein und klingt etwas belehrend.

tribal71

Erleuchteter

Beiträge: 509

Dabei seit: 4. November 2012

Danksagungen: 3921

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 9. September 2015, 18:29

Die Strecke nach Punda Maria ist aber nochmal ca.100km länger als nach Hoedspruit. Und in Deinem Fall hat alles optimal geklappt. Bei einer Gateschließung um 17:00Uhr (wir wissen ja nicht in welchem Monat der Freund fliegt) wird es also sehr eng. Wie gesagt...obwohl wir auch die Möglichkeit hätten durch zufahren verzichten wir bewusst darauf.

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 112

Dabei seit: 17. Juli 2009

Danksagungen: 8888

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 9. September 2015, 19:52

Marie, kommt immer darauf an von wo man mit welcher Fluglinie kommt. Lufthansa landet zum Beispiel im Oktober um 8:40 Uhr in Joburg.
Michael schreibt dazu:
der Flug kommt um 10 Uhr morgens an.
also nicht LH ;)

waren um 10:00 Uhr auf der Piste und waren um 15.30 Uhr in Hoedspruit.
Hoedspruit ist nicht Punda Maria, da liegen noch einige Kilometer dazwischen ;)

und auch wenn man im Flieger gedöst bestenfalls geschlafen hat, es sollte einem selber doch die eigene Sicherheit derart wichtig sein, dass nach einem Nachtflug lange Überlandfahrten kein Thema mehr sein sollten! Ein unbekanntes Auto, Linksverkehr (schlimmstenfalls das erste Mal), unbekannte Strassen und Strecken, ggf. starker LKW-Verkehr auf der Strecke, Potholes etcpp vetragen sich nun mal nicht mit Zeitdruck.
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Aardvark (10. September 2015, 13:42), sunny_r (9. September 2015, 22:32), Sella (9. September 2015, 20:14)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 9 994

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 14224

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 9. September 2015, 21:08

Ich kann M@rie nur beipflichten. Diese Planung ist schlecht. Wenn man um 10 Uhr ankommt und das Gate um 17 Uhr schließt (lt. Angaben des TE), Google aber 5:33 Std reine Fahrzeit angibt, dann klappt das nicht. Denn um 10:00 Uhr ist die Landung, da ist man noch nicht mal aus dem Flieger, hat weder Koffer noch Immigration hinter sich und weder Mietwagen noch was zu Trinken oder eine SIM-Karte, um das Late Arrival anzukündigen. Man muss durch Joburg und Pretoria, und hier muss man dank e-toll nur für mögliche Staus anhalten, aber danach kommen auf der N1 die Tollstationen. Und schließlich fährt man entweder ab Polokwane auf die Regionalstraße oder mit einigem Umweg auf der N1 bis Louis Trichard und spätestens von da ab auf die R. Egal welche man nimmt, je näher man Punda Maria kommt, desto schlechter wird die Straße. Nicht unbedingt der Asphalt, aber Tiere und Leute auf der Straße, Umleitungen wegen Straßenbauarbeiten etc pp. Je dunkler es wird, desto übler. Das da oben ist tiefstes Lim*popo* und das steht auch für aAdW. :whistling:

Google-Zeiten sind zudem optimistisch, man kann nicht immer die maximal erlaubte Geschwindigkeit fahren. Ich rechne mit 7 bis 7,5 Stunden bis zum Gate. Mit etwas Pech (Flugverspätung, Probleme mit dem Mietwagen, Stau) schafft man es nicht mal bis 21:00 Uhr und dann ist gar kein Hereinkommen mehr möglich. Und in der Gegend wollte ich ganz sicher nicht im Auto schlafen müssen. Touristenunterkünfte gibt es allerdings auch keine!

Aber selbst wenn es bis 21:00 Uhr klappen sollte, da man R500 Zuschlag für den late arrival bezahlt, kann man den sinnvoller für eine Übernachtung unterwegs einsetzen. Zumal es so ist, dass man als Spätankommender in Punda Maria nehmen muss, was man bekommt. Und das ist sicherlich nicht die Top-Unterkunft, die haben sich schon die Leute um 14:00 Uhr gesichert. :D
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cassandra (10. September 2015, 17:09), sunny_r (9. September 2015, 22:32), M@rie (9. September 2015, 21:17)

sasowewi

Profi und ja, der Avatar ist selbst fotografiert...

  • »sasowewi« wurde gesperrt

Beiträge: 483

Dabei seit: 7. August 2011

Danksagungen: 443

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 9. September 2015, 23:24

Wer seine Reisen mit google plant dem ist eh nciht mehr zu helfen, mal abgesehen davon dass es absoluter Blödsinn ist am Ankunftstag noch so eine weite Strecke zu planen.

Landen, Auto übernehmen, und dann erstmal ankommen. Wenn es "nur" Blechschaden beim Unfall gibt ist es ja gut ausgegangen, ich kenne Leute bei denen der Urlaub nach Stunden beendet war weil sie wegen Übermüdung das Auto am Ankunftstag auf die Seite gelegt haben, da zahlt übrignes keine Versicherung.

lg sasowewi
You can't add years to your life. But you can add life to your years.

Afrika-Erfahrung seit 1992

Cosmopolitan

Globetrotterin

Beiträge: 299

Dabei seit: 3. Januar 2015

Danksagungen: 1008

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 10. September 2015, 07:45

"Wer seine Reisen mit google plant dem ist eh nicht mehr zu helfen...."


Na vielen Dank auch.
Ich plane alle Reisen mit Hilfe von GoogleMaps, was ja nicht heisst, dass ich mich auf deren Zeitangaben komplett verlasse.
Aber zur ersten groben Planung ist GM sehr hilfreich.


Genau die vom TE gepostete Zeitspanne, die ihm g...gle angegeben hat, sollte, unter Berücksichtigung aller Umstände (wie von den anderen Forikern schon beschrieben) dazu führen, dass er anders plant...


Nämlich Zeit für Unvorhersehbares dazu addieren und Pausen (nach dem Nachtflug mehrere oder längere) einzuplanen.


VG Cosmo

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cassandra (10. September 2015, 17:10), Aardvark (10. September 2015, 13:41)

maddy

Erleuchteter

Beiträge: 1 213

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 5564

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 10. September 2015, 07:59

Hallo Markus,
Late arrivals are only allowed in cases of emergency (proof and valid reason required) until 21:00 for guests with pre-booked accommodation at certain camps within 10km distance from the relevant gate. An extra late arrival fee will be charged which is payable at the gate. No late arrivals are allowed at Pafuri, Phalaborwa or Phabeni Gates or any other gates for camps more than 10km away.
Ausserdem ist schlechte Planung kein Notfall!!

Zitat

Vielleicht hilft das ja weiter...trotz dieser vorhandenen Möglichkeit machen wir nicht davon Gebrauch im nächsten Jahr.
Nein, das ist eben keine "vorhandene Moeglichkeit"! Seit wann kann man denn Notfaelle einplanen?!
:thumbdown:

Gruss aus Sodwana
Maddy

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tribal71 (10. September 2015, 15:47), Aardvark (10. September 2015, 13:41)

sasowewi

Profi und ja, der Avatar ist selbst fotografiert...

  • »sasowewi« wurde gesperrt

Beiträge: 483

Dabei seit: 7. August 2011

Danksagungen: 443

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 10. September 2015, 08:20

@ Maddy,

ich hätte schreiben sollen "wer sich auf die Zeitangaben von google verlässt", ich persönlich habe auch schon eine Planung angefangen und dann aber sehr schnell gemerkt dass zum Teil unsinnige Routen geplant wurden weil Straßen fehlten, zum Glück gibts ja Alternativen.

Ich sehe das genau wie du, schlechte Planung ist kein Notfall und so wie ich Sanparks kenne wird dann die erste Übernachtung vor dem Tor stattfinden, es wären ja nicht die ersten Besucher die es mit diesem Trick versuchen, da haben schon einige ziemlich dumm geschaut als das Tor zu blieb. Die Nachtfahrten sind ja auch erwähnt worden. Aber die Anzahl der Leute die sich als beratungsresistent entpuppen ist ja recht hoch, ich kann ein Lied davon singen, die wissen nicht nur alles, die wissen sogar alles besser. Wenn sie dann Probleme kriegen war es natürlich nicht ihre Idee.

lg sasowewi
You can't add years to your life. But you can add life to your years.

Afrika-Erfahrung seit 1992

Michael_K

Fortgeschrittener

  • »Michael_K« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 69

Dabei seit: 8. Januar 2014

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 10. September 2015, 11:44

Hallo.

vielen Dank für die vielen guten Ratschläge.

Finde ebenfalls die Planung schlecht. Ich fliege evtl. nächstes Jahr runter und werde es auch anders machen. Entweder Übernachtung in Thoyoyandou oder in der nähe oder ich fahre bis Mapungubwe NP und nehme mir im Park noch eine ÜBernachtung und dann weiter in Krüger.

Aardvark

(Nicht ganz so blutiger) Frischling

Beiträge: 422

Dabei seit: 7. Januar 2012

Danksagungen: 1398

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 10. September 2015, 13:41

Ich plane alle Reisen mit Hilfe von GoogleMaps ...
... und das ist auch gut so! Man muss eben nur wissen, wie man mit G**gle-Maps, G**gle-Earth und G**gle-StreetView umgehen muss, dann sind diese Helferlein durchaus sehr sinnvoll. Auch ich plane damit schon seit Jahren all unsere Touren, egal wohin. Und das auch sehr erfolgreich! ;)

... oder ich fahre bis Mapungubwe NP und nehme mir im Park noch eine ÜBernachtung und dann weiter in Krüger.
Und Du meinst, das funktioniert besser? Der Mapungubwe ist auch ein NP, will sagen, die "Late arrivals" werden dort genau so gehandhabt. Auch die Strecke dorthin ist nicht so viel kürzer! :huh:
"After climbing a great hill, one only finds that there are many more hills to climb"

Nelson Mandela

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cosmopolitan (10. September 2015, 13:51)

Michael_K

Fortgeschrittener

  • »Michael_K« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 69

Dabei seit: 8. Januar 2014

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 10. September 2015, 13:45

Also ich bin noch am Anfang meiner Planung und laut Google maps sollte es locker klappen. aber sollte ich einen Flug mit 10 Uhr Ankunft Joburg erwischen z.b. bin ich um 12 aus dem Flughafen draußen, in fünf stunden im NP...komme dort noch locker ins camp. Dann ne runde schlafen die Nacht und tagsüber ein bisschen Mapungubwe NP pirschen und dann sind es 4 Stunden bis Pafuri Gate. Also Mittags aus dem einen NP raus und sollte relativ ohne Probleme klappen denk ich mir. Klar stressig aber ohne ohne Probleme machbar :o)

Besser wäre natürlich Direktflug nach Joburg der um kurz nach 8 morgens ankommt. Dann ist es sicherer...sind ja nur Planspiele bei mir erstmal.

Aardvark

(Nicht ganz so blutiger) Frischling

Beiträge: 422

Dabei seit: 7. Januar 2012

Danksagungen: 1398

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 10. September 2015, 13:56

Klar stressig aber ohne ohne Probleme machbar :o)
Ja, immer vorausgesetzt, dass nix dazwischen kommt. Ich verweise nur auf Marie´s und Bär´s Postings. :rolleyes:
Eine Zwischenübernachtung auf der Strecke finde ich allemal sinnvoller! Aber, mir kann´s egal sein, das bin ja nicht ich, der den Stress mit der Fahrerei hat. :whistling:
"After climbing a great hill, one only finds that there are many more hills to climb"

Nelson Mandela

LIRPA 1

Gaukler

Beiträge: 3 175

Dabei seit: 31. März 2010

Danksagungen: 8679

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 10. September 2015, 14:10

Klar stressig aber ohne ohne Probleme machbar :o)
Das ist bestimmt ein Druckfehler. Du wolltest bestimmt: Klar stressig aber NUR ohne Probleme machbar schreiben. Ich darf dann jetzt schon viel Spaß auf Deiner Rase wünschen und drücke die Daumen, dass alle Brücken fertig sind, alle Potholes gefüllt und alle Kühe, Esel und Ziegen die Straßen verlassen haben. Übrigens reicht es beim Krüger nicht das Pafuri Gate zu erreichen, dann musst Du ja noch weiter zum Camp, welches ebenfalls strikte Schließzeiten hat. Abgesehen davon: zum Mapungubwe für eine Nacht und dann direkt weiter hetzen, was macht das denn für einen Sinn?

Lilly

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (10. September 2015, 14:19)

Michael_K

Fortgeschrittener

  • »Michael_K« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 69

Dabei seit: 8. Januar 2014

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 10. September 2015, 14:38

Klar stressig aber ohne ohne Probleme machbar :o)
Das ist bestimmt ein Druckfehler. Du wolltest bestimmt: Klar stressig aber NUR ohne Probleme machbar schreiben. Ich darf dann jetzt schon viel Spaß auf Deiner Rase wünschen und drücke die Daumen, dass alle Brücken fertig sind, alle Potholes gefüllt und alle Kühe, Esel und Ziegen die Straßen verlassen haben. Übrigens reicht es beim Krüger nicht das Pafuri Gate zu erreichen, dann musst Du ja noch weiter zum Camp, welches ebenfalls strikte Schließzeiten hat. Abgesehen davon: zum Mapungubwe für eine Nacht und dann direkt weiter hetzen, was macht das denn für einen Sinn?

Lilly


Also das letzte mal war auch nix auf den Straßen Richtung Krüger. Hatte dort einen zwischen Aufenthalt knapp hinter Louis Trichardt.

Na gut. Dann mal anders. Was würde man denn empfehlen können wenn man eine ÜN in der nähe des Pafuri Gate suchen würde ? Viele Orte gibt es da ja nicht mehr :o)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 9 994

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 14224

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 10. September 2015, 14:45

und tagsüber ein bisschen Mapungubwe NP pirschen und dann sind es 4 Stunden bis Pafuri Gate

Vergiss das besser. Der Mapungubwe ist kein "bisschen Pirsch"-HalbtagesPark. Die beschwerliche Ahnfahrt lohnt sich für euch definitiv nicht, die Tiere sind dieselben wie im Krüger. Auf den Mapungubwe muss man sich einlassen, weil da wenig "Action" geboten ist. Sonst wird das eine Enttäuschung.

Wenn ihr euch schon so stark für eine längere Reise nach dem Flug fühlt, dann fahrt besser bis Louis Trichardt, checkt dort irgendwo ein und geht danach noch einkaufen und was Leckeres essen. Die Mount Azimbo Lodge ist knapp außerhalb der Stadt. Schöne Aussicht auf die Soutpansberge, freies WLAN (kann man im Mapungubwe vergessen!) und falls man möchte auch Abendessen. Oder falls es innerstädtisch sein soll, das 139 on Munnik. Und dann könnt ihr nach dem Frühstück gleich zum Punda Maria Gate fahren, dort einchecken (falls ihr zu früh dafür seid, noch etwas Game Driven) und habt dann den ganzen Tag noch für Aktivitäten (z.B. Nightdrive). Oder - falls ihr Frühaufsteher seid, eben in Pafuri rein und dann gen Süden.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kOa_Master (10. September 2015, 16:12), parabuthus (10. September 2015, 16:00), Piepsi (10. September 2015, 14:56)

tribal71

Erleuchteter

Beiträge: 509

Dabei seit: 4. November 2012

Danksagungen: 3921

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 10. September 2015, 15:52

Zitat

Vielleicht hilft das ja weiter...trotz dieser vorhandenen Möglichkeit machen wir nicht davon Gebrauch im nächsten Jahr.
Nein, das ist eben keine "vorhandene Moeglichkeit"! Seit wann kann man denn Notfaelle einplanen?!
:thumbdown:

Gruss aus Sodwana
Maddy

Hallo Maddy,

da hast Du natürlich vollkommen Recht, ich habe mich unglücklich ausgedrückt. Und wie bereits geschrieben werden wir ja auch eine Zwischenübernachtung einschieben. Wollte niemanden ermutigen diese Notfallregel von Sanparks zu missbrauchen.