Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Katjasch

Anfänger

  • »Katjasch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 15. April 2015

  • Nachricht senden

1

Montag, 30. November 2015, 11:53

3 Wochen Südafrika mit Kindern im August

Hallo liebe Forumsmitglieder,

wir werden uns nächstes Jahr unseren Traum erfüllen und werden nach Südafrika reisen. Wir sind 2 Erwachsene und 3 Kinder (dann 8, 11 und 12 Jahre alt). Da die Kinder schulpflichtig sind, bleiben uns für 3 Wochen nur die Sommerferien. Wir haben lange hin und her überlegt, uns aber trotz dem dortigen Winter für Südafrika entschieden und den Flug von Frankfurt nach Johannesburg gebucht. Wir wollen möglichst viel sehen, wobei der Hauptaugenmerk auf Tierbeobachtungen liegt und es auch für die Kinder interessant sein muss. Auch wenn Winter herrscht und das Malariarisiko geringer ist, wollen wir nur in malariafreie Zonen fahren. Wir möchten ein Mietauto mieten (habt Ihr dafür Tipps? Es muss groß genug für 5 Personen und für das Gepäck sein). Wir brauchen keine Luxusunterkünfte, die Unterkünfte sollen aber sauber und warm sein.

Nachdem wir uns in diesem Forum und anhand Reiseführern schlau gemacht haben, haben wir uns eine Route ausgesucht. Wir würden uns aber über Eure Ratschläge freuen, ob das alles machbar ist, ob Ihr bessere Vorschläge habt, vielleicht auch Tipps für nette Unterkünfte...

Flug von Frankfurt nach Johannesburg.
Weiterflug nach Kapstadt
4 Tage Kapstadt (Ferienwohnung in Bloubergstrand)
1 Tag Winelands (Stellenboesch?)
1 Tag Agulhas
2 Tage De Hoop Nature Reserve
1 Tag Oudtshoorn
2 Tage Wilderness
2 Tage Tsitsikamma
1 Tag Kragga Kama Game Reserve
3 Tage Addo Elephant Park

Innlandsflug von Port Elizabeth nach Johannesburg
2 Tage Entabeni
2 Tage Pilanesberg

Wir sind für jeden Tipp und Ratschlag dankbar.

Vielen Dank und liebe Grüße,
Katja

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

  • »Bär« ist männlich

Beiträge: 9 617

Dabei seit: 10. März 2008

Wohnort: Deutschland

Danksagungen: 13007

  • Nachricht senden

2

Montag, 30. November 2015, 12:35

Hallo und willkommen, Katja,

gut geplant. :thumbup:

Mietwagen:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Weiterhin viel Spaß
wünscht der Bär
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Mojamira

Schuhlöffel

  • »Mojamira« ist weiblich

Beiträge: 392

Dabei seit: 5. Februar 2014

Wohnort: Eglisau (Schweiz)

Danksagungen: 1145

  • Nachricht senden

3

Montag, 30. November 2015, 13:03

Hallo und willkommen Katja

Ich bin der Meinung dass es sicht nicht lohnt für 1 Nacht in einem privaten GR einzuchecken. Nur ab 2 Nächten kann man die im Preis inbegriffenen Aktivitäten auch ausnutzen - somit wäre da das Geld zum Fenster raus geworfen.
Für die Kinder ist es im Addo sicher entspannter, da ihr die Tage nach euren Wünschen gestalten könnt. Ich würde also empfehlen diese Nacht noch zum Addo dazu zu nehmen.

Ob Oudtshoorn unbedingt sein muss ist extrem Geschmackssache. Aber wenn es Euch nur darum geht eine Straussenfarm zu besuchen würde ich das zu Gunsten von Agulhas oder Wilderness streichen.

Viel Spass bei der weiteren Planung :saflag:

Cheers
Mojamira

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kOa_Master (30. November 2015, 15:57), Beate2 (30. November 2015, 14:02), Bär (30. November 2015, 13:24)

LIRPA 1

Gaukler

Beiträge: 3 049

Dabei seit: 31. März 2010

Danksagungen: 7706

  • Nachricht senden

4

Montag, 30. November 2015, 14:03

Hi.

diese Bedingung:
Wir brauchen keine Luxusunterkünfte, die Unterkünfte sollen aber sauber und warm sein.
könnte je nach Wetterlage im August ein echtes Problem sein, zumindest, wenn Du mit warm von 22°C o.ä. ausgehst. Besonders die Unterkünfte direkt am Meer dürften nachts bei Wind recht frisch werden. Eine richtige Heizung gibt es fast genauso wenig wie doppelt verglaste Fenster oder eine Dämmung. Fenster und Türen schließen nicht so dicht, wie in Deutschland gewohnt. Ich finde das ja eher unproblematisch aber mancher andere hat vielleicht ein Problem bei 14 °C unter der Bettdecke vor zu krabbeln und ins ungeheizte Bad zu gehen. Der eine oder andere hier schleppt daher ein Heizöfchen mit...

Mojamiras Ansicht, dass 1-Nacht-Aufenthalte in privaten Reserves nicht wirklich ideal sind teile ich 100 prozentig.

LG Lilly

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

M@rie (30. November 2015, 17:31), kOa_Master (30. November 2015, 15:57), Beate2 (30. November 2015, 15:54), Mojamira (30. November 2015, 14:04)

Katjasch

Anfänger

  • »Katjasch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 15. April 2015

  • Nachricht senden

5

Montag, 30. November 2015, 14:32

Vielen Dank für Eure schnellen Antworten. Genau solche Tipps brauchen wir.
Oudtshorn hatten wir wirklich nur wegen den Straußenfarmen auf der Liste und werden das nun zugunsten des Kragga Kama Game Reserves streichen. Die Route sähe dann folgendermaßen aus:

Flug von Frankfurt nach Johannesburg.

Weiterflug nach Kapstadt

4 Tage Kapstadt (Ferienwohnung in Bloubergstrand)

1 Tag Winelands (Stellenboesch?)

1 Tag Agulhas

2 Tage De Hoop Nature Reserve

2 Tage Wilderness

2 Tage Tsitsikamma

2 Tage Kragga Kama Game Reserve

3 Tage Addo Elephant Park



Innlandsflug von Port Elizabeth nach Johannesburg

2 Tage Entabeni

2 Tage Pilanesberg
Rückflug ab Johannesburg.

Besser? Oder würdet Ihr Kragga Kama garnicht empfehlen?

Danke und liebe Grüße,
Katja

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

  • »Bär« ist männlich

Beiträge: 9 617

Dabei seit: 10. März 2008

Wohnort: Deutschland

Danksagungen: 13007

  • Nachricht senden

6

Montag, 30. November 2015, 15:08

Oder würdet Ihr Kragga Kama garnicht empfehlen?

Passt auf eure Kinder auf.
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Was die 2 Nächte in Private Game Reserves angeht, stimme ich *in diesem Fall* mit den anderen Forikern nicht überein. Diese Empfehlung passt insbesondere dann, wenn weite An- und Abfahrten notwendig sind, man also erst spätnachmittags ankommen und früh wieder abreisen müsste, um das nächste Ziel zu erreichen. Das ist bei eurer Route nicht so: vom Tsitsi zum KK sind es 1,5 Std, vom KK zum Südeingang des Addo NP ca. 40 Minuten. Insofern reicht m.E. auch eine Nacht. KK ist nicht so groß, als dass man dort tagelang umherfahren müsste.
2 Nächte sind natürlich auch eine Preisfrage...
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mojamira (30. November 2015, 15:25)

Mojamira

Schuhlöffel

  • »Mojamira« ist weiblich

Beiträge: 392

Dabei seit: 5. Februar 2014

Wohnort: Eglisau (Schweiz)

Danksagungen: 1145

  • Nachricht senden

7

Montag, 30. November 2015, 15:24

Hallo Katja

Hab mir jetzt mal die Homepage von KK angeschaut und herausgefunden dass es sich hier ebenfalls um einen Park dreht wo man selbst rumfährt, oder gegen Gebühr einen 2 Stündigen Game Drive buchen kann. Somit würde ich diesen Park streichen und den Addo verlängern. Im Addo gibt es ja auch verschiedene Camps, dann würde ich dort einmal im Park umziehen.

Im Addo habt ihr im Gegensatz zum KK auch die Möglichkeit Löwen zu finden 8o Und je länger ihr dort seid desto höher die Chancen...


Achja zu den Winelands, ich weiss nicht ob es sich lohnt mit den Kindern dort zu übernachten. Ist ja meist doch eher was für Erwachsene mit viel Ruhe und Gemütlichkeit. Vielleicht diese Nacht noch in Kapstadt anhängen und von dort aus als Tagesausflug ein oder auch mehrere Weingüter besuchen?
Kennt Ihr den Hop-on-hop-off-Bus schon? Die eine Linie fährt ins Constantia Valley, dort sind grosse Weingüter mit super tollen Spielplätzen.


Cheers
Mojamira

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beate2 (30. November 2015, 15:55), Bär (30. November 2015, 15:27)

Katjasch

Anfänger

  • »Katjasch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 15. April 2015

  • Nachricht senden

8

Montag, 30. November 2015, 16:34

Danke! Wir werden es uns doch noch mal überlegen, ob wir KK machen, oder lieber doch Oudshoorn oder eben stattdessen länger den Addo.

Die Winelands haben wir mit reingenommen, damit wir nicht die ganze Strecke von Kapstadt nach Agulhas an einem Tag fahren müssen. Klar, das ist nichts für die Kinder, aber einen von 21 Tagen schaffen sie sicherlich auch....

Cosmopolitan

Globetrotterin

  • »Cosmopolitan« ist weiblich

Beiträge: 287

Dabei seit: 3. Januar 2015

Wohnort: Hessen

Danksagungen: 949

  • Nachricht senden

9

Montag, 30. November 2015, 18:10

Hi,

da wir auch immer im Juli/August reisen, haben wir inzwischen ein kleines Heizöfchen, das wir sogar mitschleppen :whistling:
Hatten wir uns vor Ort gekauft (15€ oder so) und es hat uns gute Dienste geleistet.
Nachdem wir unsere Erfahrungen gemacht haben, achte ich immer darauf, dass es tatsächlich eine Heizung gibt. Das ist nicht selbstverständlich!
Ausserdem habe ich eine Wärmflasche dabei (ja, echte Warmduscherin :blush: ).


Ich persönlich würde Bettys Bay und Hermanus mit einbauen, evt. auch Wineland auslassen.
Wir sind 2009 von Hermanus über Franshoek und die Pässe nach Kapstadt (tolle Fahrt) gefahren, haben dort aber nicht übernachtet.
Winelands machen wir erst, wenns Kind nicht mehr mit fährt.


LG Cosmo




Katjasch

Anfänger

  • »Katjasch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 15. April 2015

  • Nachricht senden

10

Montag, 30. November 2015, 18:17

Ihr seid super. Vielen, vielen Dank für die tollen Tipps.

Liebe Grüße
Katja

Lofotr

Anfänger

Beiträge: 5

Dabei seit: 2. Dezember 2015

Wohnort: Friedrichshafen, Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 16:00

Reisen mit Kindern

Hallo,

wir haben ebenfalls vor, in den Sommerferien mit unseren Kindern nach SA zu fliegen (5,9,11,14), Reiseroute ähnlich. Basis allerdings an der Fals Bay.

Ganz empfehlenswert mit Kindern ist Monkeyland bei Plettenberg. Wir haben das vor Jahren mal gemacht.
Man läuft in oder über den Baumwipfeln und schaut sich das Leben der Affen von oben an, es gibt ausgezeichnete Erkärungen über die verschiedenen Affenarten und alle, die sich vertragen, sind frei im Gelände, überwiegend Wald, mit Futterplätzen. Ein echtes Erlebnis. Kann man gut mit DeHoop, Cap Agulhas etc. verbinden.

Viele Grüße,
Anne

OHV_44

Winelands

Beiträge: 2 153

Danksagungen: 3959

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 16:07

Ganz empfehlenswert mit Kindern ist Monkeyland bei...
Hallo & herzlich willkommen Anne,

so etwas ähnliches gibt es auch in False Bay Nähe in Somerset West --> (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)




:wine: :wine: :wine:
Save water. Drink wine!


Gruß Micha

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Lofotr (3. Dezember 2015, 21:19)

Katjasch

Anfänger

  • »Katjasch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 15. April 2015

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 17:30

Danke! Die Affen haben wir auch auf unserem Plan.
Anne, hast Du einen guten Tipp für eine Unterkunft an der False Bay? Ich finde einfach nichts.

Liebe Grüße,
Katja

Lofotr

Anfänger

Beiträge: 5

Dabei seit: 2. Dezember 2015

Wohnort: Friedrichshafen, Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 21:25

Reisen mit Kindern, Unterkunft

Hallo Katja,

wir haben das riesen Glück, Verwandtschaft in Somerset West zu haben, ebenso Kapstadt direkt...deshalb dort Basis.
Leider kann ich Dir da keinen guten Rat geben, könnte mich aber mal erkundigen.

Liebe Grüße,
Anne

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

  • »Bär« ist männlich

Beiträge: 9 617

Dabei seit: 10. März 2008

Wohnort: Deutschland

Danksagungen: 13007

  • Nachricht senden

15

Freitag, 4. Dezember 2015, 11:29

Für mich ist Monkeyland ein Zoo. Dort sind keinerlei einheimische Affen untergebracht, sondern vor allem Halbaffen wie Kattas. Die Hängebrücke ist nur ein kleiner Teil des Parks.
Ob das euren Kindern gefällt kann ich nicht beurteilen. Ich finde es Zeitverschwendung, denn Zoos kann man auch zuhause besuchen.
Zum Monkeyland und dem benachbarten Birds of Eden finden sich im Forum mehrere kurze Erfahrungsberichte, die Suchfunktion auf der Startseite hilft...
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cassandra (4. Dezember 2015, 15:16), M@rie (4. Dezember 2015, 11:46)

Lofotr

Anfänger

Beiträge: 5

Dabei seit: 2. Dezember 2015

Wohnort: Friedrichshafen, Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

16

Freitag, 4. Dezember 2015, 12:43

Uns hat es damals gefallen, zumal man sich selbst durchs Gehege bewegt. Die einheimischen Affen findet man freilich überall und ob am Kap oder im DeHoop, man kann sie gut beobachten.
:thumbup:

Katjasch

Anfänger

  • »Katjasch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 15. April 2015

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 3. Januar 2016, 15:28

Hallo Ihr Lieben,

dank Euch sind wir nun ein ganzes Stück weiter, es sind auch schon einige Unterkünfte gebucht.
Der vorläufige Plan sieht nun folgendermaßen aus:

Flug von Frankfurt nach Johannesburg (gebucht).
Weiterflug nach Kapstadt (gebucht)
4 Tage Kapstadt (Ferienwohnung in Bloubergstrand) (gebucht)
1 Tag Hermanus
1 Tag Agulhas
2 Tage De Hoop Nature Reserve (gebucht)
1 Tag Outshoorn
2 Tage Wilderness
2 Tage Tsitsikamma (gebucht)
4 Tage Addo Elephant Park (gebucht, wobei wir die letzte Nacht außerhalb beim Flughafen gebucht haben, da im Addo selbst da nichts mehr in unserer Größe frei war)

Innlandsflug von Port Elizabeth nach Johannesburg
2 Tage Entabeni
2 Tage Pilanesberg
Rückflug ab Johannesburg.

Je mehr wir aber am planen sind, bekommen wir mehr und mehr Lust am Karoo NP und überlegen nun, ob wir anstatt Wilderness lieber dorthin gehen sollen. Was denkt Ihr, lohnt es sich, die weite Strecke auf uns zu nehmen? Vom Karoo NP bis nach Tsitsikamma sind es doch ca. 5h Fahrt... Wilderness ist sicherlich auch total toll, im Park selber gibt es aber keine Unterkünft in unserer Größe, außerdem denken wir die Karoo wäre nochmal eine Abwechslung zu den sonstigen meerlastigen Standorten.

Wir sind Euch für alle Tipps dankbar.

Liebe Grüße,
Katja

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

  • »Bär« ist männlich

Beiträge: 9 617

Dabei seit: 10. März 2008

Wohnort: Deutschland

Danksagungen: 13007

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 3. Januar 2016, 17:34

Was denkt Ihr, lohnt es sich, die weite Strecke auf uns zu nehmen?

Nein.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***