Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Taekwondudu

Anfänger

  • »Taekwondudu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Dabei seit: 2. Dezember 2015

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

1

Freitag, 22. Januar 2016, 15:47

Reiseplanung Ende April - Anfang Juni, CPT, Volunteering, Garden Route, Addo, Krüger, alleinreisend

Hallo an alle Südafrikabegeisterten!

nachdem ich jetzt immer wieder eure Reiseberichte gelesen habe und mich durchs Forum gewuselt hab, will ich hier auch mal kurz meinen geplanten Südafrika-Trip von Ende April bis Anfang Juni vorstellen.

Davor aber noch kurz zu mir und meinen Interessen.
Bin 27 Jahre alt und reise alleine. Am meisten interessiere ich mich für die Tierwelt und die Natur, schau mir aber auch gern Städte an, solange der Urlaub nicht nur aus Stadt besteht :D aufgrund meiner Tier-Leidenschaft habe ich mich entschlossen ein bisschen als Volunteer tiefer in das Leben dort einzusteigen und mich dabei zu engagieren. Wandern bzw. Bergsteigen sollte auch dabei sein. Unterkünfte sollte nach Möglichkeit B&B Hostels sein, da man da auch recht leicht mit anderen Alleinreisenden in Kontakt kommt. Aufgrund der Projekte bin ich jedoch zeitlich etwas unflexibel, aber jetzt erstmal zu meinem bisherigen Plan. :)

aaaaalso es geht los am
23.04. von MUC über FRA mit Condor nach CPT die erste Woche werde ich in CPT verbringen
02.05. - 09.05. Volunteering bei einem Great White Shark Projekt
09.05. - 15.05. Gardenroute - hier schaut die Planung ungefähr so aus:

1 N - Hermanus
2 N - Wilderness
1 N - Plettenberg Bay - Robberg Nature Reserve
2 N - Stormsriver - Tsitsikamma und Bloukrans incl. Bungee, Gott da hab ich jetzt schon leicht Schiss :S aber bisschen Action muss ja auch sein :thumbsup:
1 N - PLZ

ich werde wohl einen Mietwagen nehmen, da ich die Alternative mit dem BazBus für relativ unflexibel und unter umsständen auch als zeitraubend einschätze.

16.05. - 30.05. Volunteering im Shamwari Game Reserve
30.05. - 02.06. Addo - bringt es sehr viele Vorteile mit sich, im Park zu übernachten, oder geht es auch davor. z.b. in Colchester? (hier auch wieder Mietwagen)

02.06. Flug nach JNB und ab da dann Kruger NP. Hier die gleiche Frage wie zum Addo, bei mehreren Tagen dort ist es sicher sinnvoll, verschiedene Lodges innerhalb des Parks zu nehmen, um mehr vom Park zu Gesicht zu bekommen oder?
ab hier ist die Planung noch nicht so ganz komplett, weil sich da an meinem Programm was geändert hat und ich das Ganze erst anpassen muss.
09.06. Rückflug von JNB nach MUC

Jetzt würde mich interessieren, was ihr von meiner Planung, insbesondere der Gartenroute denkt. Für Verbesserungsvorschläge bin ich immer offen! Ich trink eigentlich auch gern Wein, aber alleine komm ich mir da doch bissal vor wie die in Lumpen gekleideten Mitmenschen die vorzuüglich am Hauptbahnhof anzutreffen sind und bei denen der Trunk zum Lebenselixier wurde :wine:

Was habt ihr denn für Erfahrungen mit der Wild Card? Ich habe mich schon erkundigt, aber irgendwie hab ich das Gefühl, die lohnt sich erst, wenn ich minimum 5 Tage Kruger NP einplane. Nationalparks wären ja im Prinzip nur Cape of Good Hope, Wilderness, Tsitsikamma und Addo was noch dazu käme. :help:

Ich bitte um Nachsehen falls die Antworten auf meine Fragen schon hier stehen und ich sie nicht gefunden habe. das ist mein erster Forumsbeitrag in einem Forum überhaupt, abgesehen von meiner Vorstellung :saflag:

Danke schon mal für Eure antworten :thumbup:

Viele Grüße
Andi

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 1 988

Danksagungen: 7740

  • Nachricht senden

2

Freitag, 22. Januar 2016, 16:37

Ich trink eigentlich auch gern Wein, aber alleine komm ich mir da doch bissal vor wie die in Lumpen gekleideten Mitmenschen die vorzuüglich am Hauptbahnhof anzutreffen sind und bei denen der Trunk zum Lebenselixier wurde :wine:

Hallo Andi,
musst Dich ja nicht zwangsläufig in Lumpen hüllen ;) Und Wein aus dem Tetra Pac bekommst Du bei einer Weinprobe im stilvollen Ambiente eines Weingutes auch nicht serviert. Ach so, und Gläser gibt es auch. :wine: Also kein Hauptbahnhof Feeling. :whistling:

Ob sich die Wild Card für Dich rechnet, kannst Du Dir schnell selber angucken. Auf der Sanparks Homepage gibt es einen Überblick der Eintrittsgelder für sämtliche NP's
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Taekwondudu (22. Januar 2016, 18:40)

Taekwondudu

Anfänger

  • »Taekwondudu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Dabei seit: 2. Dezember 2015

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

3

Freitag, 22. Januar 2016, 18:40

Hallo Kitty,

bestimmt hast du Recht, nur alleine trinken ist nicht so ganz meins :P und nachdem ich mir sicher bin, dass das nicht das letzte Mal ist, dass ich nach Südafrika reise habe ich dann gleich ein " must do" fürs nächste Mal :wine:

Danke für den Tipp mit der Homepage, hast mir gleich weitergeholfen :thumbsup: warum auch immer die Seite vom Rechner aus nicht funktioniert hat bisher ?(

was meinst du zu der Garden Route? findest du die Verteilung der Nächte ok oder würdest du evtl noch wo anders eine Nacht einplanen?

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 1 988

Danksagungen: 7740

  • Nachricht senden

4

Freitag, 22. Januar 2016, 20:18

Hallo Andi,
1Stopp Übernachtungen finde ich persönlich eher unergiebig. Man hat nicht soviel von der Destination. Aber das ist Geschmackssache. Machen wir manchmal auch, wenn es nicht anders geht. Wenn Du nach Robberg Island willst (was ich Dir unbedingt empfehlen würde) ist der Tag in Plettenbay schon mal weg. Denn wenn schönes Wetter ist und Du gut zu Fuß, mach auf jeden Fall den großen Rundkurs(9,5km) es lohnt sich. Ich persönlich würde nicht im Tsitsikamma NP übernachten (hier liegt die Betonung eindeutig auf persönlich, viele andere hier würden das favorisieren) Für uns war es ideal einen Tagesausflug von Plettenbay dorthin zu machen. Im Tsitsikamma wird halt gewandert oder vielleicht Kanu gefahren....that's it. Und wenn schlechtes Wetter ist, möchte ich da nicht 2Tage "fest sitzen" Aber wie gesagt, das ist Geschmackssache. Wenn Du in Plettenberg bleibst, ist auch ein gemütlicher Ausflug nach Knysna nur ein "Katzensprung". Die Bloukrans Brücke ist auch nicht weit entfernt. Ich finde man hat von dort aus einfach viele Möglichkeiten.
Fliegst Du von PE weiter? Oder willst Du noch in Den Addo?? Da werde ich nicht ganz schlau aus Deinen Ausführungen? Falls Du den Addo noch mitnehmen möchtest, streiche die Nacht in PE. Ist m.E. unnötig. Fahre gleich weiter in den Park und genieße dort einen Tag länger.
Deine Frage, ob es sinnvoll ist im Park zu übernachten kann ich für den Addo auf jeden Fall mit ja beantworten. Die Gates in diesem Park öffnen für Tagesbesucher erst um 07:00 und dann ist an der Rezeption meist schon eine längere Schlange mit Einlasswilligen. Leute die im RC wohnen können den Park schon ab 06:00 befahren.
So würde ich das sehen. Aber vielleicht haben andere hier ja noch bessere Vorschläge.
Viel Spaß noch bei der weiteren Planung wünscht Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Taekwondudu (22. Januar 2016, 23:23)

Taekwondudu

Anfänger

  • »Taekwondudu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Dabei seit: 2. Dezember 2015

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

5

Freitag, 22. Januar 2016, 23:23

Ja ich würd auch lieber länger an den einzelnen Stationen bleiben, aber nachdem ich nur eine Woche für die Garden Route hab, muss ich natürlich ein paar Abstriche machen. Hermanus eine Nacht kommt daher, dass ich am Montag von meinem ersten Projekt nach CPT zurückkomme und ich dann zumindest schonmal aus CPT raus bin und die Strecke am nächsten Tag nicht mehr soweit ist. Das Projekt ist in Gansbaai und ich muss dummerweise zurück nach CPT um dort den Mietwagen abzuholen, sonst wäre ich direkt weitergefahren. Und da ich in Gansbaai bestimmt auch den ein oder andern Wal sehe und auch öfter mit dem Boot auf dem Meer bin, glaub ich nicht, dass es so schlimm wäre wenn ich in Hermanus kein Glück mit Walen hab.

Was Plettenberg betrifft, da hab ich nochmal umgeschmissen und eine Nacht von Stormsrivier nach Plettenberg verlegt, macht wohl tatsächlich mehr Sinn, vor allem wenns Wetter nicht mitspielt. Damit habe ich gleich gar nicht gerechnet :whistling: Robberg wollte ich auf jeden Fall machen, da hab ich schon so viel gutes davon gehört! :thumbsup:

Genau, von PE gehts weiter nach JNB, aber nicht direkt. Das Problem ist, dass ich am Sonntag in PE ankomme und dann ab Montag 2 Wochen Projekt im Shamwari hab, daher die Nacht in PE weil ich da auch abgeholt werde. Wenn ich da dann zurückkomme will ich noch für 2 Nächte in den Addo bis es dann weiter nach JNB geht. Davor ist das leider nicht mehr machbar.

ok, dann werde ich versuchen eine Unterkunft im Addo zu bekommen.

Danke auf jeden Fall schonmal für deine Hilfe und Zeit :danke: