Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 358

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 6371

  • Nachricht senden

281

Montag, 16. April 2018, 10:36

Hi Sebastian

Nun, verloren wird das Geld schon nicht sein. Antworten bei SANParks können manchmal dauern...Anrufen ist sicher die beste Alternative.
Dauer ab KK-Angaben bis zum Refund bei mir: jeweils ca. 2-3 Wochen.
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Tutu

Anfänger

Beiträge: 80

Dabei seit: 13. Oktober 2016

Danksagungen: 207

  • Nachricht senden

282

Mittwoch, 18. April 2018, 13:41

Ich habe durch umbuchen auch ein Guthaben, wollte das aber eigentlich bis zur Reise im September "stehen" lassen, um damit eventuell Walks oder Drives bezahlen zu können.

Weiß jemand, ob das überhaupt so möglich ist? Also an der Camp Rezeption was buchen und dort sagen nehmt es von meinem Guthaben.

LG Tutu

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 358

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 6371

  • Nachricht senden

283

Mittwoch, 18. April 2018, 14:16

Ja, in der Regel wirst dies sogar automatisch verwendet.
Falls nicht, einfach kurz den Hinweis geben. Stellt überhaupt kein Problem dar :)
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tutu (18. April 2018, 15:09)

Rainy70

Anfänger

Beiträge: 3

Dabei seit: 8. Mai 2017

  • Nachricht senden

284

Sonntag, 22. April 2018, 10:49

Angebotene Safaris in den Krüger Restcamps

Hallo zusammen,

wir planen für den Juli unsere 2. Südafrika-Reise. Wir werden 8 Nächte im Krüger Nationalpark schlafen.
Gerade überlegen wir, ob wir im Vorfeld schon ein paar geführte Safaris der Restcamps buchen - also Sunset Game Drive, Morning Game Drive oder Night Game Drive.

Habt Ihr Erfahrungen mit den geführten Game Drives? Welche sind zu empfehlen und in welchen Camps?
Ich weiß, dass dies alles steht und fällt mit dem was man sieht, aber meist hat man ein Gespür hinterher, ob es sich in diesem Gebiet lohnt oder nicht ... .


In folgenden Restcamps werden wir nächtigen:
  • Pundamaria
  • Shingwedzi
  • Mopani
  • Olifants
  • Orpen
  • Lower Sabie
  • Berg-en-Dal
  • Pretoriuskop

Ich freue mich auf Eure Empfehlungen, Erlebnisse und Kommentare und bedanke mich schon im Voraus.

Viele Grüße
Markus

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 358

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 6371

  • Nachricht senden

285

Sonntag, 22. April 2018, 12:14

Aus meiner Sicht: Tendenziell gar keine Drive zuhause vorbuchen, sondern nach Lust und Laune. Für Drives ist meistens noch Platz ihr könnt auch in Punda an der Reception für Lower Sabie buchen (z.B.).
Vorsicht: Juli = Winter = KALT.
Wenn ihr einen Morning oder Night Drive machen möchtet, dann nehmt Kappe, (evtl. Handschuhe und Schal) mit, dazu Thermounterwäsche / vielschichtige Kleidung im Zwiebelprinzip. Nein, ich mache keine Witze. Bei 5-10° stundenlang auf einem offenen Fahrzeug bei 30km/h fühlt sich an wie -5°C.

Ich kann euch empfehlen, unbedingt einen Night Drive mitzumachen, hierzu würde ich einen Ort empfehlen, wo es einigermassen offene Flächen/Gebiete hat, das macht das spotten einfacher - also z.B. Lower Sabie (Crocodile Bridge, Satara). In Punda Maria gibt es beim Campingplatz ein Wasserloch, dort kann man nachts eventuell auch was entdecken :) Und in Berg-En-Dal einen tollen Walk dem Zaun entlang, nah beim Damm - da gibts auch häufig was zu sehen aus nächster Distanz.

Die restlichen Drives wie gesagt, nach Lust und Laune. Entscheidender ist aus meiner Sicht nicht der Ort, sondern der Driver und die Mitfahrer - und darauf habt ihr keinen Einfluss.
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rainy70 (24. April 2018, 18:24), Kitty191 (22. April 2018, 13:24), SarahSofia (22. April 2018, 12:56)