Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

AfricaVisitor

Fortgeschrittener

Beiträge: 72

Dabei seit: 18. Januar 2012

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

41

Mittwoch, 25. Juli 2012, 21:27

hey Mel,

wow, das war ja ne fixe Antwort. baie dankie!!

Ich habe schon bei sanparks geschaut, es sieht noch relativ gut aus mit der Verfuegbarkeit. Ich kann erst ab naechste Woche fest buchen, weil ich noch auf Infos von Freunden warte...

Aber sobald ich Bescheid weiss, werde ich dann wohl was buchen... 8)

Meleah

Profi

Beiträge: 135

Dabei seit: 8. Juli 2012

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 25. Juli 2012, 21:32

ich habe gerade auch mal geschaut - im lower sabie z.b. ist schon reichlich weggebucht ...
hier mal als Beispiel (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
... das kannst Du mit allen in Frage kommenden Camps durchspielen ("jump to camp").


Habt ihr euch denn schon ein camp / oder camps ausgeguckt? Die tabellarische Übersicht finde ich ganz gut, vor allem kann man gut erkennen, welche Unterkünfte in welchen camps knapp werden oder gar schon gänzlich gebucht sind.

LG, Mel
„Enten legen ihre Eier in Stille. Hühner gackern dabei wie verrückt. Was ist die Folge? Alle Welt ißt Hühnereier.“
Henry Ford

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bandi (25. Juli 2012, 23:45)

LIRPA 1

Gaukler

Beiträge: 3 244

Dabei seit: 31. März 2010

Danksagungen: 9098

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 25. Juli 2012, 23:48

Hi,

wenn Ihr sicher seid, dass Ihr 10 Nächte im Krüger bleiben wollt, bucht Euch die Camps auf einer sinnvollen Route. Vor Ort könntet Ihr dann jeweils an der Camprezeption nach eventuell gewünschten Umbuchungen fragen. Im Krüger kann man eigentlcih nie richtig von NS sprechen (vor allem nicht am WE) und besonders die interessanten Perimeter Hütten sind flugs weg.

LG Lilly

europrinz

Fortgeschrittener

Beiträge: 40

Dabei seit: 5. Juni 2011

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 26. Juli 2012, 19:46

Durch Buchungen bekommt man ausser der Sicherheit auch Stress, denn man muss pünktlich ankommen.... Ich hatte in der Hochsaison Weihnachtszeit bzw. den Sommerferien auch Bedenken, fand im KP - und unterwegs - aber genügend gute freie Quartiere. Vor Ort aussuchen hat den besonderen Vorteil ausweichen oder weiterfahren zu können...

Condor

Fortgeschrittener

Beiträge: 66

Dabei seit: 11. November 2011

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 26. Juli 2012, 22:28

Hallo,

wir haben im März für September im Krüger vorgebucht. Hat den Vorteil, dass man seine sinnvoll geplante Route (siehe Antwort Lilly) auch einhalten kann und sich die Unterkünfte von der Lage her noch aussuchen kann. Ich hab mal geschaut und es ist eigentlich fast dicht im Krüger, nur noch vereinzelte Termine und ob die dann gerade passen? Draußen gibts sicher noch was, aber man hat dann auch zusätzliche Wege.

Wie wärs mit dem Addo, ist nicht so weit von Cape Town wie der Krüger und auch sehr schön?

VG Condor

AfricaVisitor

Fortgeschrittener

Beiträge: 72

Dabei seit: 18. Januar 2012

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

46

Samstag, 28. Juli 2012, 01:28

hallo alle zusammen,

vielen Dank fuer Eure Ratschlaege und Tipps schonmal :)

An Krueger verliere ich fast die Lust , weil das mit dem Buchen echt ein Hick Hack ist. So voll alles. Ich koennt mich echt aergern, dass ich mich da nicht schon frueher drum gekuemmert hab, naja, egal nun.

Anyway, nun habe ich mal andere Parks ins Auge gefasst, u.a. den Mokala Park, Karoo und evtl den Camdeboo, ( wobei das "nur" zelten ist, da weiss ich nicht, ob das das Richtige ist.... ;)

Addo ist auch nett, da bin ich noch am schauen, weil da auch einiges los ist. SInd denn Mitte SEPT irgendwelche lokalen Ferien?? Oder alles Touris ;)

Habt ihr da Erfahrunegn mit? V.a den Mokala finde ich recht reizvoll, da gibt auch noch Uebernachtungen ;) . Dann fliegen wir eben von CT nicht nach Krueger, sondern nach Kimberly. Oder ist das mit dem Auto auch gut machbar? ich kann die Distanzen total schlecht einschaetzen. Zeit haetten wir, das ist also nicht das Problem.

@europrinz: kann ich nun von deinem posting ausgehen, dass man es doch vor Ort und "spontan" im Krueger probieren kann, auch wenn man jetzt online schon sieht, dass ausgebucht ist? Ich werd da grad nicht ganz schlau draus. Oder kommt da unser "deutsches SIcherheitsdenken " durch, von wegen, lieber vorbuchen, man weiss ja nie. Mit den Vorteilen, die du aufzaehlst, geht es mir ja genauso....


vielen dank schonmal an alle fuer eure Antworten
muss nun dringend ins Bett...

lekker slaap
AV

AfricaVisitor

Fortgeschrittener

Beiträge: 72

Dabei seit: 18. Januar 2012

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

47

Samstag, 28. Juli 2012, 01:35

Achja, was ich noch fragen wollte, wo kann man den am besten Giraffen sehen? evtl in den teuren privaten Parks?

gute n8 :)

Weltreisende

Umwege erweitern die Ortskenntnis

Beiträge: 1 045

Dabei seit: 22. August 2008

Danksagungen: 1879

  • Nachricht senden

48

Samstag, 28. Juli 2012, 01:51

Du könntest noch versuchen, den Krüger über ein normales Reisebüro zu Buchen, ist auch nicht teurer. Vielleicht haben die noch Kontingente.

Giraffen siehst du am besten im Krüger, im Mokala gibt es auch welche, aber weniger.

Der Mokala hat uns sehr gut gefallen, Vegetation und Tiere aber ganz anders, als KNP.

Auch der Addo ist schön, dort haben wir auch schon außerhalb gewohnt.

Was meinst du mit "wäre halt nur zelten" ?

VG Susi
Seien wir ehrlich: Das Leben ist immer lebensgefährlich.
Erich Kästner (1889 - 1974)

http://www.suedafrika-forum.org/reise-informationen/6603-berge-strand-und-viele-tiere-reisebericht/
http://www.suedafrika-forum.org/reise-informationen/4317-reisebericht/#post31299

mahatari

Schwalbe

Beiträge: 621

Dabei seit: 19. November 2009

Danksagungen: 494

  • Nachricht senden

49

Samstag, 28. Juli 2012, 09:57

Die meisten Giraffen auf relativ kleinem Raum haben wir bisher in Thula-Thula gesehen. (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) In Pilanesberg waren auch etliche. Also falls Ihr dort vorbei kommt.
""Wenn Du immer alle Regeln befolgst, verpasst Du den ganzen Spass! (Katharine Hepburn)""

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

AfricaVisitor (28. Juli 2012, 23:34)

Meleah

Profi

Beiträge: 135

Dabei seit: 8. Juli 2012

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

50

Samstag, 28. Juli 2012, 14:23

Du könntest noch versuchen, den Krüger über ein normales Reisebüro zu Buchen, ist auch nicht teurer. Vielleicht haben die noch Kontingente.

Das ist ein sehr guter Tipp und ein Versuch wert!

Auch der Addo ist schön, dort haben wir auch schon außerhalb gewohnt.

Ein zustimmendes Nicken von mir! Uns hat es im ADDO sehr gut gefallen und wir haben auch außerhalb gewohnt. Wenn's nicht der Krüger wird, dann kann ich den ADDO auf jedenfall empfehlen.

Giraffen haben wir im (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) allerhand gesehen. Es war ein wunderschöner Nightdrive mit BBQ und sehr angenehmen Leuten.
Dennoch mögen wir aber die Privaten Game Reserves nicht sooo sehr wie die "grossen" NPs - ganz einfach aus dem Grund, dass man hier zwar viel sieht, aber im Gegensatz zu den anderen Parks zu den Tieren gefahren wird. Es ist nun mal ein sehr begrenzter Raum und die Guides wissen ziemlich genau, wo sich welche Tiere zu welchen Zeiten liebend gern aufhalten. Ja, das ist schön, wenn man viele verschiedene Tiere auf einer Tour sieht und beobachten kann, aber das eigene "Entdeckerfeeling" kommt nicht so wirklich auf. Uns hat der ADDO dahingehend besser gefallen und deswegen steht bei uns dieses Jahr auch der Krüger an. Wir machen eine Mischung aus einem geführten Morning und Night-Drive und ansonsten begeben wir uns mit dem eigenen Wagen auf "Pirsch". So können wir beobachten was, wo und vor allem wie lange WIR wollen. Ich kann ja auch allem, was kreuscht und fleuscht Ewigkeiten zuschauen. Manchmal zum Leidwesen meines Mannes :whistling: :D



LG, Mel
„Enten legen ihre Eier in Stille. Hühner gackern dabei wie verrückt. Was ist die Folge? Alle Welt ißt Hühnereier.“
Henry Ford

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Weltreisende (29. Juli 2012, 14:26), AfricaVisitor (28. Juli 2012, 23:34), Bär (28. Juli 2012, 14:39)

AfricaVisitor

Fortgeschrittener

Beiträge: 72

Dabei seit: 18. Januar 2012

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

51

Sonntag, 29. Juli 2012, 00:17

hallo alle zusammen

vielen Dank erstmal fuer eure tollen Antworten und Tipps :danke:

Aaaaalso, wir haben nun im Mokala Park 8 Tage gebucht, 2 verschieden Quartiere. Freue mich schon auf entspannt Ferien dort!! :beer: 8)
Der Hick Hack im Krueger war uns dann doch zuviel, ist echt schon recht voll dort.

Die Schotia Safari und Thula Thula werde ich auf jeden Fall noch genauer unter die Lupe nehmen.

Weiss jemand, ob es besser ist, zum Mokala mit dem Auto zu fahren oder doch lieber zu fliegen. Unsere Basis ist Kapstadt und wir ueberlegen nun , ob wir nach Kimberly fliegen oder eine nette Route mit dem Auto nehmen. Bin hier fuer Ratschlaege sehr dankbar!! :thumbsup:

Ich glaube auch nicht, dass uns das Entdeckerfeeling fehlen wird, da wir ja ZA zum erten Mal besuchen 8o
Und den Vergleich mit Krueger haben wir ja auch nicht, also ist sowieso alles supertoll :thumbup:

@ Weltreisende: mit "nur zelten" meine ich, dass ich den Eindruck von der hp hatte, dass es eben einfache Zelte gibt und Luxus Zelte. Wir sind nicht wirklich die "camper", u know.... :whistling: Ist aber keineswegs abwertend gemeint, nur die Geschmaecker sind eben verschieden....

So, nun aber ins Bett.
lekker slaap alle zusammen

AV

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

  • »Bär« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 370

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15448

  • Nachricht senden

52

Sonntag, 29. Juli 2012, 09:59

Mokala war schon mal eine gute Entscheidung. Was bedeutet 2 Quartiere? Mosu Lodge und Lillydale?
Du schreibst, dass ihr anfangs bei Freunden in Kapstadt seid. Kannst Du bitte mal die konkreten Termine von Flügen, Kapstadtaufenthalt und Mokala posten, damit wir eine vernünftige Routenempfehlung abgeben können. Abhängig von den Terminen könnte ein Flug nach Kimberley sinnvoll sein oder auch nicht...
Bei 4,5 Wochen habt ihr genügend Zeit, auch unterwegs einige attraktive Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Da es im Mokala keine Elefanten und Löwen gibt, wäre beispielsweise der Addo eine Empfehlung wert.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kawa (29. Juli 2012, 15:46)

Weltreisende

Umwege erweitern die Ortskenntnis

Beiträge: 1 045

Dabei seit: 22. August 2008

Danksagungen: 1879

  • Nachricht senden

53

Sonntag, 29. Juli 2012, 14:29

Vom Mokala aus kann man gut auch Kimberley alscTagesausflug machen, zum Einkäufen, Internet, Big Hole....

VG Susi
Seien wir ehrlich: Das Leben ist immer lebensgefährlich.
Erich Kästner (1889 - 1974)

http://www.suedafrika-forum.org/reise-informationen/6603-berge-strand-und-viele-tiere-reisebericht/
http://www.suedafrika-forum.org/reise-informationen/4317-reisebericht/#post31299

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kawa (29. Juli 2012, 15:46)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 469

Danksagungen: 4197

  • Nachricht senden

54

Sonntag, 29. Juli 2012, 15:16

Thula Thula ist eine ganz andere Richtung (bei Richards Bay). Wenn Ihr diese Richtung wählt wäre eine Route über Clarens (Golden Gate Highland NP), Durban (oder in der Nähe), Thula Thula, Hluhluwe-Imfolozi NP, St. Lucia, Heimflug Durban auch eine Möglichkeit. Im Hluhluwe-Imfolozi NP gibt es auch viele Giraffen, Elefanten, Nashörner, Löwen (siehe mein Avatar) und div. andere Tiere!! Diese Route wäre etwas ganz anderes als die doch eher europäisch angehauchte Garden Route.

Viel Spaß noch bei der weiteren Planung :) !

LG

Silke
»SilkeMa« hat folgende Bilder angehängt:
  • Giraffe Hluhluwe Imfolozi DSC05427.JPG
  • Giraffen Hluhluwe Imfolozi DSCF1131.JPG

Kawa

PE - Eastern Cape

Beiträge: 1 116

Danksagungen: 2179

  • Nachricht senden

55

Sonntag, 29. Juli 2012, 15:51

Mokala

Den kann ich aus eigener Erfahrung auch nur empfehlen! :thumbup: :thumbup:
Hat mir dort sehr gut gefallen. Ich war in der Mosu Lodge untergebracht!

Wegen der fehlenden Spezies kann man dann so wie der Bär schrieb auch in den Addo!
Wobei ich dort mit Löwen auch noch nie Glück hatte. Das gleiche passierte aber auch im Karoo NP :(
Grüße Olaf

2005 / 09 / 11 / 12 / 13 / 15 / 16 / 17 und schon wieder gebucht

LIRPA 1

Gaukler

Beiträge: 3 244

Dabei seit: 31. März 2010

Danksagungen: 9098

  • Nachricht senden

56

Sonntag, 29. Juli 2012, 16:09

Hi,

vielleicht liest Du Dir einmal (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) durch. Dort fahre ich von JNB über Kimberley, Mokala , Karoo usw. nach CPT. Dort findest Du auch, dass es durchaus möglich ist, ohne Vorbuchungen zu reisen, wenn man eine Idee von der Route hat und z.B. von einem zum anderen NP die jeweiligen Rezeptionen die nächste Buchung vornehmen lässt. Viel Spaß beim Lesen, Fragen die sich dann ergeben, kannst Du gerne stellen.

Giraffen wirst Du bei 8 Tagen Mokala dort sicher sehen.

LG Lilly

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 469

Danksagungen: 4197

  • Nachricht senden

57

Sonntag, 29. Juli 2012, 16:49

Hi Lilly,

auch eine sehr gute Route :thumbup: , aber dann müssen sie dieses Mal Thula Thula wohl streichen ;) . Aber es gibt auch die Möglichkeit noch mal wieder zu kommen, vielleicht schon im nächsten Jahr :D ;) !

LG

Silke

AfricaVisitor

Fortgeschrittener

Beiträge: 72

Dabei seit: 18. Januar 2012

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

58

Montag, 30. Juli 2012, 11:13

hallo alle zusammen ,

aaalso, wir landen am 5.9. in Cape Town. Dort wohnen wir bei guten Freunden. Sie habe auch ein Haus in Hermanus, wo wir dann natuerlich auch sein werden zum whale watching und Erholen. :beer:
Meine Freundin hat 4,5 Wochen Zeit, ich bleibe 6 Monate (meine persoenliche Auszeit :thumbsup: )

Geplant war es an sich so, dass wir ca 1 Woche bei ihnen sein werden, dann haben wir Mokala gebucht , vom 13.9 bis 21.9. Ja, genau die 2 lodges haben wir, Baer. Freue mich schon!Das ist im Prinzip auch das einzige fest Geplante. (Und die Fluege natuerlich... :P )

Ansonsten ist noch nichts konkret geplant. Evtl den dolphin trail, das soll ja sehr nett sein und auch weniger anstrengend als der otter trail. Ich denke mal, da werde ich die naechsten Tage etwas buchen (denn anscheinend ist ja immer Hochsaison :whistling: )

Da wir gut Zeit haben, war eben die Ueberlegung mit dem Mietauto nach Mokala zu fahren. Da stoert es auch nicht, wenn wir 2 Tage vorher los fahren und unterwegs Stopps einlegen. Daher die Frage, was sinnvoller ist, fahren oder fliegen.
Zum Glueck sind wir nicht so gehetzt, zeitmaessig.

Wenn wir Krueger gemacht haetten, waeren wir geflogen, klar. Die Tochter der Freunde wohnt in Jburg, die haetten wir dann auch noch besucht, aber ich schaetze. das faellt aus, zumindest fuer meine Freundin, ich bin ja noch laenger da, deswegen mache ich mir selber auch keinen Stress.

Das einzige, was ich sehen mag, ehe ich wieder heimfliege ist die Kalahari. Habe noch nie Wueste gesehen, und wollte das aber schon immer mal :rolleyes:

ja, das sind so die groben Plaene.
Lilly, deinen Reisebericht werde ich in den naechsten Tagen mal lesen, danke :danke: Auch die anderen Vorschlaege checke ich naeher, habe momentan nur wenig PC Zeit... .

Habt alle einen netten Tag!
AV

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

  • »Bär« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 370

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15448

  • Nachricht senden

59

Montag, 30. Juli 2012, 13:02

Okay, nun wird das klarer. Du hast also genügend Zeit, das ganze Land zu bereisen. Glückliche. :)
Dann stellt sich insbesondere die Frage, welche Vorstellungen Deine Freundin für ihre 4 1/2 Wochen hat. :D

Bei der von Dir genannten Terminsituation würde ich mit dem Auto fahren. Die Flüge CPT-KIM-CPT kosten zwischen 300 und 400 EUR pro Person. Für dieses Geld kann man entspannt einige Highlights des Landes besuchen.
Ich würde an eurer Stelle ein paar Tage in Kapstadt bleiben und dann mit einem Zwischenstopp im Karoo NP bis zum Mokala fahren.

Für Übernachtungen im Kgalagadi NP seid ihr viel zu spät - vor oder nach eurem Mokala-Aufenthalt ist bis auf vereinzelte Campsites in Twee Rivieren (Südgrenze des Parks) alles ausgebucht. Daher würde ich nach Mokala Lillys Rote gen Süden folgen, ganz grob bis zum Addo und von dort wieder westwärts bis Kapstadt.

Du kannst ja auf der SANParks-Site mal nachschauen, wann in Deinen 6 Monate im KTP noch was frei ist. Alternativ such Dir einen preisgünstigen Flug nach Windhoek und schau Dir dort die Wüste an. Die Namib ist viel wüster als die Kalahari.

Falls ihr doch noch Lust auf andere Landesteile hab - die Flüge zwischen den 3 Hauptflughäfen CPT, JNB und DUR sind aufgrund der Konkurrenz durch Billigflieger deutlich günstiger als in die Provinz. Und anders als in Europa fliegen die Low-Cost-Carrier von den großen Airports ab und nicht aus "Frankfurt-Hahn" :rolleyes:
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

FranziO

Schüler

Beiträge: 18

Dabei seit: 27. Juni 2012

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

60

Montag, 30. Juli 2012, 15:58

muss man denn umbedingt IM Krügerpark übernachten wenn man die Tiere im Krügerpark sehen möchte..?
Kann man da nicht außerhalb übernachten und für Tagestouren in den Park fahren?

Wie siehts denn damit aus? (:

:thumbsup:
1.November 2012 Die Reise beginnt - Südafrika-Indien-Thailand-Vietnam-Indonesien *freu*