Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Lenni

Profi

  • »Lenni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 83

Dabei seit: 23. Oktober 2015

Danksagungen: 406

  • Nachricht senden

1

Samstag, 9. April 2016, 19:45

Planung: Von Graskop nach St. Lucia ohne Swasiland, Drakensberge

Hallo Forum,

im Oktober hatten wir eigentlich geplant von Graskop nach Swasiland zu fahren und dort dann zwei Nächte zu bleiben. Nach Swasiland wollten wir nach St. Lucia fahren. Jetzt will aber keiner mehr über Swasiland fahren. Nun muss die Route geändert werden. Vor Graskop sind wir 6 Nächte im Krüger NP - der fällt schon mal weg. Von Graskop direkt nach St. Lucia sind es 630 km, also an einem Tag machbar, aber nicht unbedingt unsere erste Priorität, weil wir dann 4 Nächte in St. Lucia hätten, statt nur zwei (sind schon gebucht). Die Unterkünfte umbuchen, damit wir keinen Leerlauf haben ist nicht machbar.

Gibt es zwischen Graskop und St. Lucia Ziele, die ihr innerhalb dieser zwei Nächte empfehlen könnt? Gibt es irgendwo eine Farm, auf der man Leoparden sehen kann? Wir würden auch zwei einzelne Nächte hintereinander machen.

LG

Lenni

wdm

Profi

Beiträge: 80

Dabei seit: 29. Januar 2013

Danksagungen: 92

  • Nachricht senden

2

Samstag, 9. April 2016, 22:19

Einen Zwischenstop in Ithala hat uns eigentlich immer ganz gut gefallen.
Eine Garantie auf Leo's hast du dort natürlich auch nicht, wie eigentlich nirgendwo.

VG Wdm

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kOa_Master (11. April 2016, 10:21), Cassandra (10. April 2016, 12:58), sunny_r (10. April 2016, 12:00), Lenni (9. April 2016, 23:02), Cosmopolitan (9. April 2016, 22:41)

Lenni

Profi

  • »Lenni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 83

Dabei seit: 23. Oktober 2015

Danksagungen: 406

  • Nachricht senden

3

Samstag, 9. April 2016, 23:09

Hi Wdm,

danke, Ithala ist mir auch schon aufgefallen. Klar, es gibt nie eine Leo-Garantie. Ich dachte da eher an eine Leo-Farm, wie es z.B. in Namibia gibt. Dort werden die Leos aufgezogen, oder nach einer Verletzung gepflegt und später wieder an die Wildnis gewöhnt und ausgewildert. Das würde uns ja schon mal reichen.



Wir werden uns mal Ithala näher ansehen.


LG


Lenni

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 525

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 6909

  • Nachricht senden

4

Montag, 11. April 2016, 10:27

Ithala ist sicher ein guter Ort für einen Stopp, nehmt euch dafür doch 2 Übernachtungen Zeit, es lohnt sich!
Ob ihr Leoparden sehen werdet - nun, da glaube ich sind die Chancen im Krüger bedeutend grösser, vor allem im Dreieck Stara/Skukuza/Lower Sabie. Trotzdem sollte es im Ithala verhältnismässig recht viele Leoparden haben. Besonders ist in dem Park aber sicher, dass es viele Rhinos (auch Black Rhinos!) zu sehen gibt, die Landschaft allgemein, Elen-Antilopen oder auch die Self-Guided Walks.
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Lenni (12. April 2016, 21:01), sunny_r (11. April 2016, 11:26)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 2 957

Danksagungen: 4125

  • Nachricht senden

5

Montag, 11. April 2016, 22:12

Hi Lenni,

Dort werden die Leos aufgezogen, oder nach einer Verletzung gepflegt und später wieder an die Wildnis gewöhnt und ausgewildert.

Das wird nur so vorgespiegelt :thumbdown:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Vier Nächte in St Lucia lohnen sich übrigens auch!

VG. Toetske
one life, LIVE IT !

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Lenni (12. April 2016, 21:01)

Lenni

Profi

  • »Lenni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 83

Dabei seit: 23. Oktober 2015

Danksagungen: 406

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 12. April 2016, 21:30

@ kOa_Master,
Ithala hört sich zwar gut an, aber er ist nicht weit von St. Lucia entfernt und wir sind zu dem Entschluss gekommen, dass 6 Nächte im Krüger NP eigentlich reichen.


@ toetske,
danke für den Link auf den "Kuscheltierttread". Das hat mich schwer beeindruckt. Wir waren im Januar/Februar 2016 auf der Gardenroute unterwegs und sind bei Plettenberg in den Park "Birds of Eden". Er hat uns sehr gefallen und ich würde wieder diesen Park besuchen. Ich hatte das Gefühl, dass es den Tieren dort sehr gut geht. Nachdem ich den Link von dir gelesen habe bin ich jetzt froh, dass wir uns die anderen Parks in der Nähe nicht angesehen haben. Meine Meinung ist jetzt sehr zwiespältig und ich werde auf solche "Aufzuchtstationen" verzichten... nein, so etwas muss ich nicht haben.
Deinen Vorschlag länger in St. Lucia zu bleiben haben wir jetzt umgesetzt. Wir fahren direkt von Graskop nach St. Lucia, bleiben dort drei Nächte (wir konnten bei unserer Unterkunft kostenfrei umbuchen) und setzen danach noch eine zusätzliche Nacht vor die Drakensberge. Wir hatten dort schon zwei Nächte im Thendele gebucht. So haben wir die zwei Nächte von Swasiland besser verwendet.

Danke an die Moderatoren für dieses tolle Forum (ich hoffe ihr lest das).

LG

Lenni

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Quorkepf (13. April 2016, 07:49), kOa_Master (13. April 2016, 06:28), toetske (12. April 2016, 23:54), Bär (12. April 2016, 22:57), Cosmopolitan (12. April 2016, 21:36)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 2 957

Danksagungen: 4125

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 13. April 2016, 00:28

Wir waren im Januar/Februar 2016 auf der Gardenroute unterwegs und sind bei Plettenberg in den Park "Birds of Eden". Er hat uns sehr gefallen und ich würde wieder diesen Park besuchen. Ich hatte das Gefühl, dass es den Tieren dort sehr gut geht

Hi Lenni,

Birds of Eden steht auf der (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) - also war das ja OK.

Im Ithala war ich bisher leider immer noch nicht, aber es soll sich dort wirklich lohnen.

Andererseits könnten wir Dir vielleicht noch besser helfen/ Tipps geben, wenn Du die gesamte bisher geplante Route mal hier einstellen möchtest? Und was interessiert euch dabei am meisten? Wie lange seit ihr in Südafrika? usw.
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) .

Wie war übrigens eure Reise im Januar/Februar auf (u.a.) der Garden Route? Es wäre nett/toll wenn Du hier darüber auch etwas berichten könntest 8)

VG. Toetske
one life, LIVE IT !

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (13. April 2016, 07:32), kOa_Master (13. April 2016, 06:29)

Lenni

Profi

  • »Lenni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 83

Dabei seit: 23. Oktober 2015

Danksagungen: 406

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 13. April 2016, 09:07

Hi Toetske,


der Besuch im "Birds of Eden" hat uns wirklich gut gefallen und ich bin froh, dass es dort keine versteckten Missstände gibt. Ich denke, man kann immer etwas finden wenn man will. Es ist nur die Frage wie krass ein Missstand ist.


Unsere Tour September/Oktober 2016 steht jetzt eigentlich fest, falls nicht wieder irgendeiner etwas ändern möchte!!!!


Im Januar/Februar 2016 waren wir 4 Wochen auf der Gardenroute. Diese Route wurde hier schon so oft beschrieben und ich dachte mir, dass ein weiterer Reisebericht für euch langweilig wird. Ich bin auch nicht so der besondere Schreiber. Es wird wohl etwas dauern, aber ich werde es mal probieren.


LG


Lenni

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kitty191 (13. April 2016, 12:00), toetske (13. April 2016, 11:27)

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 525

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 6909

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 13. April 2016, 09:43

Hi Lenni

Du brauchst auch keinen ausführlichen Reisebericht zu schreiben, jede Art von Feedback ist willkommen. Gerne auch nur spezielle Punkte die euch besonders gefallen oder gestört haben! Es muss auch überhaupt nicht so ausführlich sein wie sonst hier teilweise ;)

Schreib doch mal was von eurer aktuellen Route :)

Gruss,
Master
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (13. April 2016, 11:27)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 2 957

Danksagungen: 4125

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 13. April 2016, 11:32

ich dachte mir, dass ein weiterer Reisebericht für euch langweilig wird

Da irrst Du Dich leider 8)

ich werde es mal probieren

Super! 8o

Schreib doch mal was von eurer aktuellen Route

VG. Toetske
one life, LIVE IT !

Lenni

Profi

  • »Lenni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 83

Dabei seit: 23. Oktober 2015

Danksagungen: 406

  • Nachricht senden

11

Freitag, 22. April 2016, 16:37

Planung: Drakensberge

Wir werden im Herbst 2016 die Drakensberge besuchen.
Nun haben wir durch eine Planänderung einen Tag Leerlauf wie folgend:

3 Nächte in St. Lucia - fest gebucht

1 Nacht: Leerlauf ???

2 Nächte: Thendele - fest gebucht

Die fest gebuchten Unterkünfte lassen sich nicht mehr nach vorne, oder nach hinten verschieben. Von St. Lucia wollen wir in die Drakensberge. Diese eine Nacht Leerlauf - würdet ihr die lieber bei Giants Castle verbringen, oder lieber eine zusätzliche Nacht bei Thendele davor buchen (wir hätten dann dort drei Nächte)? Wir sind uns recht unschlüssig.


LG


Lenni

Günther

Fortgeschrittener

Beiträge: 29

Dabei seit: 27. Dezember 2014

Danksagungen: 80

  • Nachricht senden

12

Freitag, 22. April 2016, 20:30

Hallo Lenni,
zwei Nächte Thendele sind gut, aber auch ausreichend. Einen Zwischenstopp wert wäre vielleicht Howick bei Pietermaritzburg. Man kann einen 90 Meter hohen Wasserfall erwandern, der Ort hat ein paar nette Cafés und/oder man kann die Mandela Capture Site mit dem berühmtem Kunstdenkmal anschauen. Auch Pietermaritzburg ist einen Kurzbesuch wert. Am nächsten Morgen ist man in gut zwei Stunden im Royal Natal und kann nachmittags beispielsweise den recht leichten Weg zum Devils Hook machen.
Grüße
Günther

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (25. April 2016, 14:57), Lenni (22. April 2016, 23:21)

Lenni

Profi

  • »Lenni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 83

Dabei seit: 23. Oktober 2015

Danksagungen: 406

  • Nachricht senden

13

Freitag, 22. April 2016, 23:30

Hi Günther,

danke für deine Einschätzung. Zwei volle Tage in Thendele sind dann vielleicht doch zu viel.

Gibt es im Oktober denn noch Wasser im Wasserfall? Ansonsten liegt Howick ja ganz gut und würde sich als Zwischenstopp eignen.

Kennst du Giants Castle?

LG

Lenni

Günther

Fortgeschrittener

Beiträge: 29

Dabei seit: 27. Dezember 2014

Danksagungen: 80

  • Nachricht senden

14

Samstag, 23. April 2016, 09:19

Hallo Lenni,
Ich befürchte, dass sich Giants Castle angesichts der doch recht langen Anfahrt für eine Nacht nicht lohnt. Außerdem ist Royal Natal doch ziemlich aehnlich, allerdings habe ich GC nur quasi im Vorbeifahren gesehen. Wasser gibt es in Howick so viel ich weiß immer. Im März war der Wasserfall trotz der allgemeinen Trockenheit sehr stattlich.
Günther

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Lenni (24. April 2016, 00:11)

LIRPA 1

Gaukler

Beiträge: 3 191

Dabei seit: 31. März 2010

Danksagungen: 8764

  • Nachricht senden

15

Samstag, 23. April 2016, 12:32

Hi,

Ich befürchte, dass sich Giants Castle angesichts der doch recht langen Anfahrt für eine Nacht nicht lohnt.

dem stimme ich absolut zu! Als eher gemütlich Reisende finden wir immer 1 Nacht an einem Zielort zu wenig um den Ort auch genießen zu können. Wer jedoch nicht gerne wandert/spazieren geht und nach einem Blick auf das Amphitheater oder eine andere Landschaft genug davon hat, wird das in den Drakensbergen evtl. anders sehen.

. Außerdem ist Royal Natal doch ziemlich aehnlich,

Das sehe ich komplett anders. Ich finde die beiden Parks sehr verschieden. Während RN vom Amphitheater mit seinen schroffen Felsen dominiert wird, dominieren im GC eher die weichen, weiten Ebenen vor bergiger Kulisse. Mir haben beide Parks sehr gut gefallen (genau wie Golden Gate), ich würde alle (drei) Parks auch wieder besuchen.

LG Lilly

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (25. April 2016, 14:57), Lenni (24. April 2016, 00:11)

Lenni

Profi

  • »Lenni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 83

Dabei seit: 23. Oktober 2015

Danksagungen: 406

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 24. April 2016, 00:20

Hi Lilly,
Hi Günther,

wenn ich das so lese, meine ich dass wir doch lieber diese eine Nacht in Howick verbringen werden. Wir wandern sehr gerne und es ist richtig, dass wir durch die lange Anfahrt und dann die Weiterfahrt am nächsten Tag, eigentlich nicht richtig wandern können.

Danke an euch. LG

Lenni

Ra1ner

Fortgeschrittener

Beiträge: 73

Dabei seit: 23. April 2016

Danksagungen: 71

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 24. April 2016, 10:03

St.Lucia - Graskop

Hi,
wir sind die Strecke im November durch SA gefahren, landschaftlich schon interessant, aber m.E. keine Leoparden. Wir haben auf halber Strecke einen traumhaften Farmstay bei Piet Retief gehabt, Roehrs Guesthouse, geführt von Heidrun, die Vorfahren sind 1850 ausgewandert, sie spricht deutsch ohne Akzent. Man kann im Garten am Pool herrlich relaxen.
Gruß Rainer :saflag:

toetske

oorbietjie

Beiträge: 2 957

Danksagungen: 4125

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 24. April 2016, 15:46

Diese Route wurde hier schon so oft beschrieben und ich dachte mir, dass ein weiterer Reisebericht für euch langweilig wird.
Ich bin auch nicht so der besondere Schreiber.
Es wird wohl etwas dauern, aber ich werde es mal probieren.

Hallo Lenni,

1. (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) ist bisher gar nicht langweilig und
2. auch ohne viel Text interessant
3. so schrecklilch lange hat der Anfang nun ja wirklich nicht auf sich warten lassen 8)

:danke: VG. Toetske
one life, LIVE IT !

Lenni

Profi

  • »Lenni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 83

Dabei seit: 23. Oktober 2015

Danksagungen: 406

  • Nachricht senden

19

Samstag, 17. September 2016, 09:30

Dingaes Kraal - Kawa Zulu Natal

Hallo an alle,

kennt jemand Dingaes Kraal/Kawa Zulu Natal? Zu finden unter Google Maps:
28°26'09.1"S
31°16'02.2"E



Wir fahren von Santa Lucia nach Thendele Natal/Drakensberge und wollten dort uns das Runddorf ansehen. Lohnt sich das? Kann man da einfach hinfahren, oder muss man sich anmelden?

Über Infos wäre ich dankbar.

LG

Lenni

toetske

oorbietjie

Beiträge: 2 957

Danksagungen: 4125

  • Nachricht senden

20

Samstag, 17. September 2016, 10:11

Hi Lenni,

Wir haben Dingaanskraal (heisst jetzt Umgungundlovu) in 1993 besucht - seitdem hat sich im Land viel verändert und aktuelle Informationen kann ich Dir leider nicht geben. Interessant fanden wir es damals auf jeden Fall.
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) .

Aber wenn ihr schon auf dieser Strecke fahrt und noch etwas Zeit habt, könnt ihr vielleicht in der Nähe von Dundee auch noch Blood River besuchen...

VG. Toetske
one life, LIVE IT !

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Lenni (18. September 2016, 09:52), Bär (17. September 2016, 12:33)