Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Marchese

Dr. Iveyn

Beiträge: 1 561

Dabei seit: 10. Januar 2012

Danksagungen: 3007

  • Nachricht senden

61

Dienstag, 13. Juni 2017, 09:47

Ich versuche die Restaurants auch immer ein wenig mit den Sternelokalen in Europa zu vergleichen. Beim Greenhouse hatte ich das letzte Mal einfach den Eindruck, dass man mehr will als man wirklich kann. Ich war dort der Meinung, dass man in jedem 1-Stern Restaurant im Elsass geschmacklich zu einem vergleichbaren Preis mehr geboten bekommt. Mir fehlte auch ein bisschen der eigene Stil des Kochs. Ich emfpand alles ein bisschen als austauschbare Effekthascherei ohne persönliche Note. Ein Gericht mit 10 verschiedenen Gelees, Schäumchen und Cremes , das auf einem farbigen Tonteller in Szene gesetzt wird muss eben noch lange nicht geschmacklich überzeugen. Aber eben - ich müsste und werde dem Restaurant nochmals eine Chance geben, wenngleich ich die Preise langsam etwas fragwürdig finde. Vielleicht im nächsten Februar. Ich finde, dass z.B. das Jordan Restaurant eine wesentlich schnörkellosere Küche mit viel mehr Charakter serviert als viele anderer Restaurants in Südafrika. Ich habe allgemein den Eindruck, dass Charakter, Individualität, Authentizität und Mut zum Puristischen die Punkte sind, wo die südafrikanische Spitzengastronomie den führenden Ländern in diesem Bereich (Frankreich, Spanien, Japan etc.) noch meilenweit hinterherhinkt und wo noch viel Verbesserungspotential besteht.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

corsa1968 (13. Juni 2017, 10:01)

flom

Schüler

Beiträge: 22

Dabei seit: 23. Januar 2014

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

62

Dienstag, 13. Juni 2017, 09:54

Da stimme ich dir in allen Punkten zu.
Für mich ist der Schmelztiegel im gastronomischen Sinne super interessant. Man merkt aber vielen Restaurants an, dass sie immer noch ihre "Identität" finden müssen. Zu viele verschiedene Richtungen/Effekte, anstatt sich auf etwas konkreteres zu fokussieren. Aber man muss ihnen auch zugute halten, dass die Gastronomie sich am Kap, verglichen mit unserer, in Lichtgeschwindigkeit bewegt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marchese (13. Juni 2017, 10:52)

Marchese

Dr. Iveyn

Beiträge: 1 561

Dabei seit: 10. Januar 2012

Danksagungen: 3007

  • Nachricht senden

63

Dienstag, 13. Juni 2017, 10:51

Da stimme ich dir in allen Punkten zu.
Für mich ist der Schmelztiegel im gastronomischen Sinne super interessant. Man merkt aber vielen Restaurants an, dass sie immer noch ihre "Identität" finden müssen. Zu viele verschiedene Richtungen/Effekte, anstatt sich auf etwas konkreteres zu fokussieren. Aber man muss ihnen auch zugute halten, dass die Gastronomie sich am Kap, verglichen mit unserer, in Lichtgeschwindigkeit bewegt.


Absolut, genau das meine ich. Und ja, das ist wirklich gewaltig, wie schnell sich die Gastronomie in Kapstadt entwickelt. Das hat Ausmasse wie in Kalifornien angenommen. Das bringt einerseits eine massive Steigerung des allgmeinen Qualitätsniveaus und der Diversität und andererseits so manchen Trend bei dem man froh ist, wenn er wieder vorbei ist. Für ein Land mit einer nicht sehr reichen kulinarischen Tradition sicherlich eine gute Entwicklung! In vielen europäischen und asiatischen Ländern ist halt die traditionelle Küche im Vergleich zur südafrikanischen schon eine Offenbarung!

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 720

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 2233

  • Nachricht senden

64

Dienstag, 13. Juni 2017, 19:05

Ich versuche die Restaurants auch immer ein wenig mit den Sternelokalen in Europa zu vergleichen. Beim Greenhouse hatte ich das letzte Mal einfach den Eindruck, dass man mehr will als man wirklich kann. Ich war dort der Meinung, dass man in jedem 1-Stern Restaurant im Elsass geschmacklich zu einem vergleichbaren Preis mehr geboten bekommt. Mir fehlte auch ein bisschen der eigene Stil des Kochs. Ich emfpand alles ein bisschen als austauschbare Effekthascherei ohne persönliche Note. Ein Gericht mit 10 verschiedenen Gelees, Schäumchen und Cremes , das auf einem farbigen Tonteller in Szene gesetzt wird muss eben noch lange nicht geschmacklich überzeugen. Aber eben - ich müsste und werde dem Restaurant nochmals eine Chance geben, wenngleich ich die Preise langsam etwas fragwürdig finde. Vielleicht im nächsten Februar. Ich finde, dass z.B. das Jordan Restaurant eine wesentlich schnörkellosere Küche mit viel mehr Charakter serviert als viele anderer Restaurants in Südafrika. Ich habe allgemein den Eindruck, dass Charakter, Individualität, Authentizität und Mut zum Puristischen die Punkte sind, wo die südafrikanische Spitzengastronomie den führenden Ländern in diesem Bereich (Frankreich, Spanien, Japan etc.) noch meilenweit hinterherhinkt und wo noch viel Verbesserungspotential besteht.
Volle Zustimmung, danke Marchese

Auch bei uns geht es im Februar wieder los. Allerdings sind wir nur 14 Tage in Kapstadt. Neben den üblichen "Verdächtigen" wollen wir auch 2-3 neue Restaurants ausprobieren.

herzliche Grüsse
Wilfried

Beiträge: 135

Dabei seit: 3. Februar 2012

Danksagungen: 117

  • Nachricht senden

65

Mittwoch, 14. Juni 2017, 10:55

Hallo,

wir sind im November 6 Tage in Kapstadt. Die "Tops" haben wir schon bei früheren Reisen ausgiebig genossen. Diesmal haben wir uns entschlossen, in der sich ja rapide entwickelnden Gasto-Szene, nur neue restaurants auszu probieren.

Wir haben schon einige auf der Liste, aber es wäre für uns natürlich auch interessant, wenn jemand aus eigener Erfahrung Vorschläge hätte.

Danke OMT

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 720

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 2233

  • Nachricht senden

66

Mittwoch, 14. Juni 2017, 20:32

Hallo
Mit strategisch gut gelegten Flugtagen sind es doch 17 Tage im Februar 2018 geworden.
Das sind die Restaurants für Lunch und Dinner:


La Mouette
La Colombe
Haiku
Sevruga
The Foodbarn **
Vrede en Lust* **
Societe Bistro*
Diemersdal Wine Estate* **
Testkitchen
Mont Marie * **
La Bohème
Signal Restaurant
Val de VIE* **
Terra Mare **
Millers Thumb
The Pot Luck Club
Chef's Warehouse*
Shortmarket Club*
Cavalli * **
Azure
Harbour House
Le Bon Viant **

Die neuen habe ich * gekennzeichnet
Lunch **

Durchgefallen sind:

Greenhouse
The Roundhouse
Postcard Café

wegen der Qualität

Andere wegen des verkürzten Aufenthaltes

Es könnte schon losgehen. Aktuell trösten wir uns bei sehr schönen Wetter in Zeeland, bei Bitterballen, Muscheln und Pommes.
Heute ist ein besonderer Tag, ab 14.6. gibt es den neuen MATJES.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marchese (15. Juni 2017, 09:01), Beate2 (14. Juni 2017, 23:11), toetske (14. Juni 2017, 21:02)

gregorcgn

Meister

Beiträge: 337

Dabei seit: 9. November 2011

Danksagungen: 236

  • Nachricht senden

67

Donnerstag, 15. Juni 2017, 20:13

netter Artikel in eatout.co.za

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)


es geht nicht um Sterne- oder High end Restaurants, ich finde ihn trotzdem empfehlenswert. Bree St ist schon seit Jahren neben Kloof St. meine Lieblingsstrasse.

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 720

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 2233

  • Nachricht senden

68

Donnerstag, 15. Juni 2017, 21:59

Ein Restaurant fehlt auf meiner Liste 2018

BIZERCA Bistro
Shortmarket Street

Wir haben es sehr gerne besucht, interessante Gerichte auf der Schiefertafel, sehr angenehmes Preis/Leistungsverhältnis, freundlicher teils humorvoller Service.
Im Innenhof saß man in dicke Decken eingehüllt auch bei kühler Witterung sehr schön.

Mein Informationsstand ist der, das den Inhabern die Arbeit zuviel wurde, schrecklich wenn man täglich ausgebucht ist.

Weiß jemand etwas anderes ???

herzliche Grüsse
Wilfried

Marchese

Dr. Iveyn

Beiträge: 1 561

Dabei seit: 10. Januar 2012

Danksagungen: 3007

  • Nachricht senden

69

Donnerstag, 15. Juni 2017, 22:07

Das war einRestaurant mit sehr solider, authentischer Küche. Ich weiss nur, dass es geschlossen ist. schade

lg

Untylia

Schüler

Beiträge: 18

Dabei seit: 13. Januar 2016

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

70

Mittwoch, 12. Juli 2017, 16:15

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem guten Restaurant in der Region Stellenbosch, dass Montag Abends geöffnet hat Ende Oktober.
Ich plane gerade den 50. Geburtstag meiner Mutter, aber leider hat sie am 30.10. Geburtstag und jedes Restaurant das ich bisher gefunden hätte, hat leider montags zu!
Generell bin ich auch für Vorschläge offen, wie wir diesen Tag schön gestalten könnten in der Region. Sie wollte extra wegen ihres Geburtstages mit uns nach Südafrika, deswegen wollen wir sie gerne an diesem Tag überraschen.

Liebe Grüße
Bianca

Marchese

Dr. Iveyn

Beiträge: 1 561

Dabei seit: 10. Januar 2012

Danksagungen: 3007

  • Nachricht senden

71

Mittwoch, 12. Juli 2017, 16:22

Hallo Bianca

Welche Art Küche soll es denn sein? eher kreativ oder klassisch? eher gehoben oder bodenständig? Ist euch die Weinauswahl wichtig? Was stellst Du dir vor?

LG

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kitty191 (12. Juli 2017, 16:50), toetske (12. Juli 2017, 16:40)

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 720

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 2233

  • Nachricht senden

72

Mittwoch, 12. Juli 2017, 22:09

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem guten Restaurant in der Region Stellenbosch, dass Montag Abends geöffnet hat Ende Oktober.
Ich plane gerade den 50. Geburtstag meiner Mutter, aber leider hat sie am 30.10. Geburtstag und jedes Restaurant das ich bisher gefunden hätte, hat leider montags zu!
Generell bin ich auch für Vorschläge offen, wie wir diesen Tag schön gestalten könnten in der Region. Sie wollte extra wegen ihres Geburtstages mit uns nach Südafrika, deswegen wollen wir sie gerne an diesem Tag überraschen.

Liebe Grüße
Bianca
Hallo Bianca

Habe gerade mal einige Restaurants gecheckt.
Tatsächlich sind bei folgenden Restaurants keine Reservierungen für Montag möglich:

DELAIRE GRAFF
VERGELEGEN
CAVALLI

Das kann vielleicht daran liegen weil wir zur Zeit außerhalb der Saison sind.
Ich würde den Termin bei den Restaurants per E-Mail anfragen und um eine Empfehlung bitten falls Sie selbst geschlossen haben.
Küchen- und Restaurantchefs gehen selbst an freien Tagen gerne essen. Sie müssten wissen wohin man gehen kann.
Es gibt so viele Restaurants, da muss was möglich sein.

herzliche Grüsse
Wilfried

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Untylia (13. Juli 2017, 10:06)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 2 857

Danksagungen: 3900

  • Nachricht senden

73

Mittwoch, 12. Juli 2017, 22:51

Hi Bianca,

Ob es eurem Portmonee entspricht weiss ich zwar nicht, aber (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) ist auf jeden Fall Montag Abends geöffnet und bietet ein (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) an. Im Oktober wird es dann wohl ein anderes Dinner-Angebot geben. Vielleicht können die "Feinschmecker" im Forum ja noch etwas über die Qualität vom Restaurant erläutern.

VG. Toetske
one life, LIVE IT !

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Untylia (13. Juli 2017, 10:06)

Marchese

Dr. Iveyn

Beiträge: 1 561

Dabei seit: 10. Januar 2012

Danksagungen: 3007

  • Nachricht senden

74

Mittwoch, 12. Juli 2017, 22:51

Foliage hätte am Montagabend offen. Aber da wir nicht wissen, was man sich vorstellt, bringen alle tipps ziemlich wenig.

LG

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (12. Juli 2017, 22:53)

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 720

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 2233

  • Nachricht senden

75

Mittwoch, 12. Juli 2017, 23:00

Hi Bianca,

Ob es eurem Portmonee entspricht weiss ich zwar nicht, aber (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) ist auf jeden Fall Montag Abends geöffnet und bietet ein (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) an. Im Oktober wird es dann wohl ein anderes Dinner-Angebot geben. Vielleicht können die "Feinschmecker" im Forum ja noch etwas über die Qualität vom Restaurant erläutern.

VG. Toetske
Ich hatte Franschoek eher zurückgestellt. Je nachdem wo man wohnt sind es schnell 40 km die man nachts zurückfahren muss. Somerset West sind eher die Hälfte.

Im übrigen hat Marchese recht, erst mal Infos zu Vorlieben und Budget.
Wer Fine Dining nicht schätzt braucht weder Grande Provence noch DELAIRE GRAFF in Erwägung ziehen.

herzliche Grüsse
Wilfried

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (13. Juli 2017, 00:06)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 2 857

Danksagungen: 3900

  • Nachricht senden

76

Donnerstag, 13. Juli 2017, 00:09

Off-Topic: ich persönlich würde ein schickes Taxi nehmen wenn ich ein schickes Restaurant besuchen will. Wenn schon, denn schon ;)

VG. Toetske
one life, LIVE IT !

Untylia

Schüler

Beiträge: 18

Dabei seit: 13. Januar 2016

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

77

Donnerstag, 13. Juli 2017, 07:29

Hallo Bianca

Welche Art Küche soll es denn sein? eher kreativ oder klassisch? eher gehoben oder bodenständig? Ist euch die Weinauswahl wichtig? Was stellst Du dir vor?

LG
Oh ja klar, das habe ich natürlich vergessen zu erwähnen :blush:
Es soll etwas besonderes sein, weil es zu einem bestimmten Anlass ist. Daher beim Budget so ca. 50€p.P. Schmerzgrenze. Darf sowohl klassisch als auch kreativ sein. Weinauswahl ist uns nicht so wichtig.
Es gibt allerdings eine Einschränkung, die sehr wichtig ist. Meine Mama hat eine Allergie gegen Knoblauch. Leider so schlimm, dass in den Gerichten kein Hauch Knoblauch sein darf.
Ich habe tatsächlich ein Restaurant gefunden, dass montags geöffnet hat, aber auf der Karte im Kleingedruckten schon der Vermerk war, dass Allergien gerne berücksichtigt werden, allerdings Knoblauch und Zwiebeln in jedem Gericht als Basis verwendet werden und darauf nicht geachtet werden kann :thumbdown:
Off-Topic: ich persönlich würde ein schickes Taxi nehmen wenn ich ein schickes Restaurant besuchen will. Wenn schon, denn schon ;)



VG. Toetske

Taxi nehmen wäre auch kein Problem, wir sind allerdings zu 5.

toetske

oorbietjie

Beiträge: 2 857

Danksagungen: 3900

  • Nachricht senden

78

Donnerstag, 13. Juli 2017, 08:58

Budget so ca. 50?p.P

Dabei hast Du vergessen zu erwähnen ob das inklusiv oder exklusiv Weine ist :whistling:

VG. Toetske
one life, LIVE IT !

Untylia

Schüler

Beiträge: 18

Dabei seit: 13. Januar 2016

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

79

Donnerstag, 13. Juli 2017, 09:12

Das Budget ist nur für das Essen gedacht :D

Marchese

Dr. Iveyn

Beiträge: 1 561

Dabei seit: 10. Januar 2012

Danksagungen: 3007

  • Nachricht senden

80

Donnerstag, 13. Juli 2017, 09:34

Also, wenn ihr Euch vorstellen könnt, von Stellenbosch nach Franschhoek (Taxi?)zu fahren, dann würde ich das Foliage empfehlen. Allerdings nur, wenn ihr Euch nicht daran stört, dass die Küche vom Stil her eher "naturnah" ist. Es wird mit relativ wenig Salz und vielen Kräutern gekocht. Das Restaurant ist auf der Liste der besten 10 Restaurants Südafrikas aufgeführt und passt in euer Budget. Die Atmosphäre ist hip, modern und jugendlich.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

LG

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Untylia (13. Juli 2017, 10:05)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen