Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Soet

Fortgeschrittener

  • »Soet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Dabei seit: 3. Oktober 2016

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 9. Oktober 2016, 12:30

Kapstadt und Südwesten Route gesucht - Ende November 2016

Liebe Forums-Mitglieder,

es ist ein sehr schönes Forum das ihr hier habt und ich habe schon vieles gelesen und schon richtig Lust auf meinen Südafrika Urlaub der bald ansteht. Kurz zu mir bzw. uns.

Mein Mann und ich (Mitte 30) waren 2007 schonmal in Kapstadt (Garden Route) für 3 Wochen und im letzten Jahr im Krüger Nationalpark + Küste (St. Lucia etc.) für 3 Wochen. In Namibia sind wir vor 5 Jahren auch mal mit dem Camper gewesen und es hat uns gut gefallen. Wir mögen Afrika mit seiner Natur und den Tieren und dem Wein und dem leckeren Essen und den fröhlichen Menschen.

Mitte November wird mein Mann für 2 Wochen nach Kapstadt reisen und dort einen Sprach-Aufenthalt haben. Ich stoße in der zweiten Woche zu ihm und dann haben wir ab dem 27. November nochmal volle 2 Wochen zur freien Verfügung.
Die Woche davor sind wir in Kapstadt untergebracht (Stadtteil Newlands) und wollen die Zeit nutzen für Besichtigung des Kaps, Muizenberg, Boulders Beach, Camps Bay und Cape Town selber.

Ab dem 27. November kann es dann für 10 Tagen bis zum 8. Dezember irgendwo hingehen. Garden Route waren wir wie gesagt schon einmal und Johannesburg Ecke (e.g. Kürgerpark) sind wir letztes Jahr gewesen. Gut wäre also irgendwas in der Kapstadt Ecke und damit meine ich wohl auch bis Port Elizabeth. Wieso? Weil wir unbedingt Tiere sehen wollen und das geht in der Ecke wohl nur im Addo Elephant Park? Also wohl doch nochmal die Gaden Route in abgespeckter Form? Oder hoch nach Namibia ins Grenzgebiet?

2 - 3 Nächte soll es am Ende auch noch in die Weinregion gehen um es uns nochmals gut gehen zu lassen. Für die gesamte Zeit haben wir ein SUV Auto bereits gebucht. Vom Budget her essen wir gerne gut und sind auch bereit für Value (Unterkünfte, Touren, Essen, etc) entsprechend zu zahlen. Luxus brauchen wir aber nicht. Das Preis/Leistungsverhältnis muss stimmen.

Hier nochmal die Übersicht:

13.- 22. November: Mein Mann alleine in Kapstadt
22. - 27. November: Unterkunft Newlands mit Ausflügen am Nachmittag
am 8.12. ist dann um 18:30 Uhr unser Rückflug nach Deutschland von Kapstadt aus.

Was würdet ihr uns empfehlen für die 10 Tage?

Ich bin sehr auf eure Tipps und Anregungen gespannt.

Lieben Dank und viele Grüße,

Sandy

gregorcgn

Meister

  • »gregorcgn« ist männlich

Beiträge: 328

Dabei seit: 9. November 2011

Wohnort: Köln

Danksagungen: 232

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 9. Oktober 2016, 13:47

Hallo Sandy,

auf jedem Fall Westcoast NP, Langebaan, Paternoster, Cederberge und die Gegend um Nieuwoudtville. Die Frühlingsblüte ist vorbei, trotzdem sind die Orte/Regionen sehr schön und nicht überfüllt. Federberge kann schon ziemlich heiss sein, für kleine Wanderungen ist bestimmt noch OK. Du kannst stundenlang wandern ohne anderen Menschen zu begegnen.

Für viele hier im Forum ist das nichts, alle wollen nur Big 5 etc sehen, Westcape ist anders. vVelleicht könnt ihr, wenn das euch interessiert noch 1.-2 Tage in Wineland verbringen (am besten auf einem Weingut).

Gruß,

Gregor

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (9. Oktober 2016, 14:48)

feuernelke

Meister

  • »feuernelke« ist weiblich

Beiträge: 350

Dabei seit: 16. Februar 2014

Wohnort: Rheinland Pfalz

Danksagungen: 376

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 9. Oktober 2016, 14:33

Tiere gibt es im Addo, sogar die Big 5, denkbar wäre auch Kariega wenns etwas hochpreisiger sein darf. Ihr könntet natürlich einfach nach PE fliegen, ein paar Tage Addo / Kariega einbauen und die Garden Route zurück. Ab Kenton on Sea könnt ihr auch Tagestouren in Sibuya buchen, was deutlich günstiger ist als dort zu übernachten.

Andere Idee- Kapstadt - ( Tankwa Karoo NP ) - Graaf Reinet / Camdeboo NP- Mokala NP- Kimberley Big Hole - Johannesburg und von da Rückflug. Das ließe sich noch mit Ausflügen in die Region Kapstadt / Weingüter ab Standort Kapstadt kombinieren.

Mit Norden hätte ich eine Variante, das dürfte aber mit "Weingüterregion" zusammen zu knapp werden : Kapstadt- Langebaan Kaptölpel- Calvinia- Augrabies- Riemvasmak heisse Quellen/ "grüne Kalahari"- Kimberley Big Hole - Mokala (viele Tiere, aber keine Big 5)- Johannesburg. Hoch im Norden kann es aber auch sehr heiss sein, Ende November kann es auch schon schwere Gewitter geben, teils auch mit Überflutungen. (hab ich in Augrabies schon erlebt). Grundsätzlich läge noch Kgalagadi (KTP) "auf dem Weg", das wäre aber eher eine 3 Wochen Tour. - und wie gesagt- kann heiss sein :)

wdm

Profi

  • »wdm« ist männlich

Beiträge: 80

Dabei seit: 29. Januar 2013

Wohnort: Baden-Württemberg

Danksagungen: 92

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 9. Oktober 2016, 14:47

Hallo Sandy,

viele Tiere in der Nähe von Kapstadt wird schwierig.
Das nächste wäre wohl der Karroo NP, da gibt's schon einige Tiere (auch Löwen).
Stimme aber zu, die Zedernberge oder das Westkap sind auch ohne viele Tiere schön und näher.
Evtl. wenn ihr Einsamkeit mögt wäre auch die Tankwa Karroo was. Viele Tiere wirst du zu dieser Zeit dort aber nicht mehr sehen.

VG
jw

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

  • »Bär« ist männlich

Beiträge: 9 617

Dabei seit: 10. März 2008

Wohnort: Deutschland

Danksagungen: 13008

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 9. Oktober 2016, 15:18

Nördlich der Garden Route gibt es mit Tankwa Karoo, Karoo NP, Camdeboo und Mountain Zebra NP einige sehenswerte Nationalparks. Tiere gibt's dort auch. Lilly & Ralf waren z.B. dort und haben informativ berichtet:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Aber auch CapeNature bietet interessante Parks am Kap.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Soet

Fortgeschrittener

  • »Soet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Dabei seit: 3. Oktober 2016

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

6

Montag, 10. Oktober 2016, 21:09

Vielen lieben Dank für eure Anregungen.

Die big 5 müssen es in der Tat nicht sein. Wir waren allerdings gestern mit unserem Neffen im Zoo und die Lust diese Tiere in Afrika zu sehen ist sehr stark. Und irgendwie gehören die Tiere mit dazu zu einem 2 bzw. 4 Wochen Urlaub. Sagt zumindest mein Mann. Fliegen nach P.E. wäre in der Tat eine Option aber ich fliege generell schon nicht gerne und dann auch noch in Südafrika. Bin da etwas ängstlich. Ja, ich weiß. Die Strecke mit dem Auto zu fahren ist deutlich gefährlicher ;-)

In den 11 Tagen die wir zur Verfügung haben wollen wir maximal 3 bis 4 verschiedene Unterkünfte. Am Ende wie gesagt für 2 oder 3 Nächte in die Wein-Ecke. Dann bleiben noch ca. 8 bis 9 Tage für zweimal 4 Nächte und vielleicht eine Nacht als Zwischenstopp. Es kristallisieren sich zwei Routen entsprechend eurer Empfehlungen heraus. Entweder die Cederberge und Tankwaa Karoo NP oder Karoo NP. Wobei der Karoo NP schon wieder sehr weit im Osten liegt und daher abzuwägen wäre, ob stattdessen doch lieber Addo.
Was ich noch gesehen hatte, war das private Wildlife Reserve Sanbona. Liegt auf der Höhe Swellendam und damit nicht so weit von Kapstadt entfernt. So etwas in der Art wäre natürlich klasse. Auch wenn das Sanbona für 4 Tage wohl etwas zu teuer ist. Aber vielleicht gibt es ja auch noch ähnliche Locations für die Hälfte.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Als zweite Unterkunft könnte man dann noch in irgendeine nette Unterkunft an einem tollen Strand entlang der Garden Road Küste gehen und dort einige gemütliche Tage verbringen.

Auf richtig viel Rumreisen haben wir keine Lust, zumal wir die Tage davor ja in Kapstadt auch einige Nachmittag-Touren unternehmen. Und nach Johannesburg hoch soll es auch nicht gehen. Die Tour von Lilly & Ralf hat sich zwar sehr spannend gelesen, aber ein Großteil davon spielt außerhalb unseres Zielgebiets.

Jetzt bin ich mal auf eure Reaktion gespannt.

Viele liebe Grüße,

Sandy

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

  • »Bär« ist männlich

Beiträge: 9 617

Dabei seit: 10. März 2008

Wohnort: Deutschland

Danksagungen: 13008

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 11. Oktober 2016, 12:30

Safari/ Big5 am Kap (Nähe Kapstadt) ist ein Klassiker der von Einsteigern gestellten Fragen. Gib auf der Startseite Sanbona, Aquila oder Inverdoorn ein und Du findest zahlreiche Beiträge zu den privaten Wildparks.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

parabuthus

Erleuchteter

  • »parabuthus« ist männlich

Beiträge: 1 151

Dabei seit: 14. Oktober 2014

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 4514

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 11. Oktober 2016, 22:34

Hallo,

wo wart ihr denn 2007? Gardenroute ist ein wenig vage.

Eine relativ kleine Runde wäre m.E. CPT - Winelands - Karoo NP - Prince Albert - Oudtshoorn - Swellendam/Bontebok - CPT.

M.M.n eine schöne Mischung aus Landschaft, Tiere und Genuß. Ich bin aber auch ein absoluter Fan der Karoo und mag besonders den Karoo NP. Löwen gibt's da jetzt auch. Häufiger sieht man aber die megacoolen Riesenschildkröten, die auch ins Camp können. Wer 4x4 mag, kann optional viel erkunden.

Der Bontebok ist von der Tierwelt her eher unspektakulär, aber er hat 3 Vorteile, nämlich sehr nette Unterkünfte, Baden im Breede River und Wandern durch den Park auf eigene Faust. Und ein paar Tiere gibt's dann ja doch...

Oudtshoorn hat einige nette Restaurants (z.B. Jeminas) und die Cango Caves. Man kann dann teilweise die herrliche Route 62 fahren und ein wenig Staub schlucken. Da gibts viele nette Cafes.

Naja. Die anderen Vorschläge fand ich auch gut. SA hat zum Glück so viele Möglichkeiten.

LG

Christian

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Quorkepf (20. Oktober 2016, 19:08)

Soet

Fortgeschrittener

  • »Soet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Dabei seit: 3. Oktober 2016

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 21:49

Hallo Christian und ihr lieben anderen.

Zunächst etwas generelles. Tiere im Zoo style wollen wir nicht. Es müssen auch nicht unbedingt die big5 sein. Schließlich sind wir am western cape und nicht im Krüger. Allerdings ist mein Mann ein großer Fan von Elefanten und Geparden und würde am gerne einige sehen. Ich hab ihm gesagt, dass man ja auch nicht an den Südpol fährt, wenn man Eisbären sehen will :-)

Der in etwa Plan schaut jetzt wiefolgt aus.
Nach einigen Tagen Kapstadt geht es in den Karoo NP. Er müsste gut via der N1 zu erreichen sein. Ca 500 km von Kapstadt und man könnte in einem Stück durch fahren oder auf dem Weg noch ne nacht irgendwo stoppen. Ideen?
Das Restcamp im Karoo NP von SANparks schaut gut aus (Cottage) und landschaftlich scheint es dort echt gut zu sein. Und ich mag Schildkröten ;-)

3 oder 4 Nächte können wir dort bleiben und dann irgendwie via oudtshoorn / Mossel Bay zurück nach Kapstadt via N2 bzw. Küste.

3 Nächte können wir dort auch noch irgendwo verbringen. Das Sanbona Private Reserve würde quasi auf dem Weg liegen. Hat aber laut deren HP keine 3 Nächte am Stück mehr frei Anfang Dezember und mit ca. 800 Euro pro Nacht ist das natürlich auch sehr teuer.
Eine Alternative wäre also ein comfortables und schönes Hotel irgendwo am Meer.

Am Ende ist dann für 3 Nächte die Weinregion geplant. Dort wollen wir in ein Anwesen mit tollem Panorama und leckerem Essen. Wein haben die ja alle ;-) so bis 230 Euro pro Nacht sollten es maximal sein und auf booking und Tripadwizor habe ich einiges in der Range gesehen. Irgendwelche Tipps?

Was sagt ihr dazu?

Vor 8 Jahren waren wir übrigens nach Port Elisabeth geflogen und dann richtig Kapstadt an der Küste entlang in drei Wochen mit vielen Stopps. Haben einiges mitgenommen.

Liebe Grüße,

Sandy

OHV_44

Winelands

Beiträge: 2 153

Danksagungen: 3959

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 22:47

Am Ende ist dann für 3 Nächte die Weinregion geplant. Dort wollen wir in ein Anwesen mit tollem Panorama und leckerem Essen. Wein haben die ja alle ;-) so bis 230 Euro pro Nacht sollten es maximal sein und auf booking und Tripadwizor habe ich einiges in der Range gesehen. Irgendwelche Tipps?
beim letzten Stöbern nach weißem Pinotage ist mir u.a. auch folgendes Estate übern Weg gelaufen --> (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Die haben wohl auch eine brauchbare 5***** Lodge.
Ganz in der Nähe wären auch noch folgende Verköstigungs-Stationen --> Brenaissance, Clos Malverne, JC Le Roux.





:wine: :wine: :wine:
Save water. Drink wine!


Gruß Micha

Soet

Fortgeschrittener

  • »Soet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Dabei seit: 3. Oktober 2016

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

11

Montag, 24. Oktober 2016, 15:24

Hallo OHV und alle anderen,

Danke für den Tipp mit dem Aaldering. Schaut in der Tat ansprechend aus. Ich bräuchte nochmal euren Rat, nachdem die Route jetzt etwas Form angenommen hat.

Wir fahren jetzt doch ins Sanbona Wildlife Resort und müssen die Route entsprechend deren Verfügbarkeit anpassen.

Das bedeutet nun folgendes für die Route. (Jeweils Ort des Aufwachens - Tagesplan)

Bis 27. November in Kapstadt

27.11. Kapstadt - ??
28.11. ??
29.11. ?? - Fahrt in den Karoo NP
30.11. Karoo NP Rest Camp - Ganzer Tag im Karoo NP
01.12. Karoo NP Rest Camp - Ganzer Tag im Karoo NP
02.12. Karoo NP Rest Camp - Fahrt via Swartberg Pass und Oudtshoorn nach Calitzdorp. Dort noch Port Wine Verkostung
03.12. Calitzdorp - nach Frühstück Fahrt zur Guest Loge des Sanbona Wildlife Resort und um 12:30 Transfer in die Unterkunft
04.12. Sanbona Wildlife Resort - Tag im Sanbona
05.12.Sanbona Wildlife Resort - Tag im Sanbona
06.12.Sanbona Wildlife Resort - Fahrt nach (?) Franschoek / Stellenbosch (?)
07.12. Franschoek / Stellenbosch (?)
08.12. Franschoek / Stellenbosch (?) - Nachmittags Fahrt zum Flughafen - Heimflug um 22 Uhr

Unser Problem ist jetzt so ein wenig, dass das Sabona uns die 3 Tage in der Weinregion etwas zersplittert. Und wir fragen uns, ob wir nun wirklich zweimal in die Weinregion sollen. Ursprünglich war es für 3 bis 4 Nächte am Ende des Urlaubs angedacht. Wir könnten jetzt direkt am 27. für 1 bis 2 Nächte hin oder eben nach dem Sanbona am 6.12. Unser Rückflug geht am 8.12. später Abend.

Wir könnten auch am Anfang noch einen Tag länger in der Karro NP bleiben und dort einfach chillen und die Ruhe und Weite genießen.

Nach dem Karoo NP war die Idee den Swartberg Pass zu fahren und dann noch etwas Richtung Sanbona Eingang, dass wir da nicht so spät ankommen. Calitzdorp wäre so 150km entfernt und scheint ein nettes Örtchen mit viel Port Wine zu sein. Finden wir beide auch sehr lecker.

Was meinen die erfahrenen und schlauen Köpfe?

Besten Dank und viele liebe Grüße,

Sandy

toetske

oorbietjie

Beiträge: 2 707

Danksagungen: 3589

  • Nachricht senden

12

Montag, 24. Oktober 2016, 16:16

Karoo NP Rest Camp - Fahrt via Swartberg Pass und Oudtshoorn nach Calitzdorp. Dort noch Port Wine Verkostung

Hi Sandy,

Was die Verkostung betrifft, ist euch bewusst, dass sowohl De Krans als Boplaas um 17 Uhr zumachen?

Wenn ihr den Swartberg Pass echt geniessen wollt mit den nötigen Fotostops, braucht ihr dafür fast 2 Stunden ;)



VG. Toetske

Soet

Fortgeschrittener

  • »Soet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Dabei seit: 3. Oktober 2016

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

13

Montag, 24. Oktober 2016, 18:48

Lieber Toetske,


wenn wir morgens aus dem Karoo NP Restcamp aufbrechen, sollten wir gegen 11 Uhr am Swartberg Pass angelangen und demnach ca. 13 Uhr fertig sein. Dann noch relaxte 2 Stunden Fahrt nach Calitzdorp, so dass wir ca. 15 / 16 Uhr ankommen sollten. Ist dann zwar nicht mehr massig Zeit, aber für 1 Stunde Port Verkostung beim Boplaas müsste es doch noch reichen?
Und danach relaxen wir dann im Dorf. Gibt es sicherlich irgendwo ein leckeres Restaurant. Alternative wäre natürlich noch bissl früher aus Karoo NP zu starten oder abends eben noch näher an Sanbona ran fahren. Aber dann wäre der Port Wine Nachmittag/ Abend nicht mit drin.


Liebe Grüße,

Sandy

toetske

oorbietjie

Beiträge: 2 707

Danksagungen: 3589

  • Nachricht senden

14

Montag, 24. Oktober 2016, 21:03

danach relaxen wir dann im Dorf. Gibt es sicherlich irgendwo ein leckeres Restaurant

Calitzdorp ist ein sehr kleines Dorf - ein lecker aussehendes Restaurant habe ich auch nach einer viertel Stunde gurgeln nicht gefunden (wir haben keins gebraucht weil wir viel "self catern").
Weiter auf der Route nach Sanbona ist es noch "einsamer".

Daher mein Vorschlag: übernachtet in Oudtshoorn, schaut euch die Cango Caves oder anderes an und geniesst in einem der vielen Restaurants ein leckeres Straussensteak.
Am nächsten Morgen ab nach Sanbona (check-in ist ja sowieso wahrscheinlich erst ab 14:00)
Ihr seit dann nur 55 km weiter von Sanbona entfernt als ab Calitzdorp.

Da es insgesamt nur gut 200 km sind, habt ihr sogar noch Zeit für einen kurzen Stop bei Ronnie's Sex Shop und in Barrydale.

Eine Flasche Boplaas könnt ihr übrigens in jedem Bottle Store kaufen :wine:

VG. Toetske

PS: ich bin kein lieber sondern eine liebe :whistling:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kitty191 (25. Oktober 2016, 06:44)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist weiblich

Beiträge: 1 088

Dabei seit: 10. Juni 2011

Wohnort: Sodwana Bay, KZN, RSA

Danksagungen: 4236

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 25. Oktober 2016, 06:58

Hallo Sandy, hallo Toetske,
Calitzdorp ist ein sehr kleines Dorf - ein lecker aussehendes Restaurant habe ich auch nach einer viertel Stunde gurgeln nicht gefunden (wir haben keins gebraucht weil wir viel "self catern").
Doch, gibt es, die Rose of the Karoo!
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Absolut zu empfehlen (jedenfalls als ich dort war zum letztenmal vor ein paar Jahren!) :thumbsup: Und der Port sowieso! :wine:

Gruss aus Sodwana
Maddy
wir hatten letzte Nacht 93mm Regen, Juhui, endlich!!

toetske

oorbietjie

Beiträge: 2 707

Danksagungen: 3589

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 25. Oktober 2016, 11:46

:danke: Maddy,

Dadurch habe ich jetzt auch calitzdorp.org.za entdeckt (die .co.za enthält viel weniger Infos)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) :!: 8)

VG. Toetske

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (25. Oktober 2016, 11:50)

Soet

Fortgeschrittener

  • »Soet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Dabei seit: 3. Oktober 2016

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

17

Samstag, 5. November 2016, 16:58

Sandy´s kitchen hört sich gut an ;-) Danke für den Hinweis. Ob Calitzdorp oder Oudtshoorn lassen wir mal offen. Ansonsten sieht der Plan derzeit wie folgt aus:

27.11. tagsüber evtl. Boschendahl Picknick -> Abends Unterkunft Grande Roche Hotel Paarl
28.11. Unterkunft Grande Roche Hotel Paarl
29.11. Unterkunft Grande Roche Hotel Paarl
30.11. Fahrt von Paarl zum Karoo NP Rest Camp
01.12. Karoo NP Rest Camp - Ganzer Tag im Karoo NP
02.12. Karoo NP Rest Camp - Ganzer Tag im Karoo NP
03.12. Karoo NP Rest Camp - Ganzer Tag im Karoo NP
04.12. Frühes Check out Karoo NP _ Fahrt via Swartberg Pass nach Oudtshoorn oder Calitzdorp. Dort Abendessen (leider keine Port Verköstigung möglich da zu spät dort)
05.12. Fahrt nach Sanbona, Check In 12 Uhr - Unterkunft Sanbona Wildlife Resort
06.12. Sanbona Wildlife Resort
07.12. Sanbona Wildlife Resort
08.12
. Check out Sanbona Wildlife Resort - Abreise 12 Uhr und Fahrt zum Flughafen. Rückflug 18:00 Uhr. Hoffe da kommt nichts dazwischen bei der Fahrt

Oder zusammengefasst.
3 Nächte Grande Roche Hotel (bereits gebucht und bezahlt)
4 Nächte Karoo NP (bereits gebucht und bezahlt)
1 Nacht Oudtshoorn / Calitzdorp
3 Nächte Sanbona (bereits gebucht und bezahlt)

Ich denke, dass wir eine runde und nicht zu stressige Tour haben.

Irgendwelchen finale Kommentare und Tipps und Tricks zwecks Restaurant und Aktivität?

Besten Dank und viele liebe Grüße,

Sandy

Soet

Fortgeschrittener

  • »Soet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Dabei seit: 3. Oktober 2016

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 27. November 2016, 10:23

Hallo liebes Forum,
Wir sind jetzt schon einige Tage in Kapstadt und das Wetter ist fantastisch. Viel Sonne und nicht zu windig.
Gestern waren wir auf dem Tafelberg und heute Mittag sind wir zum Picknick in boschendahl.
Ab morgen geht es dann zur Weinprobe in einige Weingüter. Mein Mann möchte zu

Aaldering
Delaire Graff
Warwick

Hat noch jemand einen Tipp zu einem netten Weingut auf dem es gute (rote) Tropfen gibt?

Liebe Grüße von der Waterfront.

Sandy

OHV_44

Winelands

Beiträge: 2 153

Danksagungen: 3959

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 27. November 2016, 10:30

Hat noch jemand einen Tipp zu einem netten Weingut auf dem es gute (rote) Tropfen gibt?
Hallo Sandy,

hört sich sehr gut an. Freu mich mit Euch.
Könntet Ihr das Gebiet und die Traubensorte etwas eingrenzen, ansonsten müsste ich mind. 20-30 Estates nennen.





:wine: :wine: :wine:
Save water. Drink wine!


Gruß Micha

Soet

Fortgeschrittener

  • »Soet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Dabei seit: 3. Oktober 2016

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 27. November 2016, 10:36

Ui. 20 ist etwas viel :-)
Haben zwei Tage und sind einmal in stellenbosch und haben die Unterkunft in Paarl (Grande Roche Hotel).
Ich mag nicht zu säurehaltige Weiße.
Mein Mann mag kräftige aber sanfte Rote (Pinotage/Syraz).
Danke und sonnige Grüße,
Sandy