Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

mrm007

Meister

  • »mrm007« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 175

Dabei seit: 27. Dezember 2014

Danksagungen: 479

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 1. März 2017, 14:54

Vielen Dank für eure Tipps, das mit dem Bagagge Storage überlegen wir mal noch und auch wegen dem Essen in Stellenbosch :)

Ein viel größeres Problem kam mir heute von Dertour ins Postfach geflattert:
"vielen Dank für Ihre Buchung bei DERTOUR.

Wir haben folgende Information von unserer Fachabteilung erhalten mit der Bitte um Beachtung:
Wir wurden von unserer örtlichen Agentur informiert, dass für den gebuchten Zeitraum im Lower Sabie Camp aufrund einer Überbuchung kein Bungalow (Kitchenette) mehr frei ist.
Alternativ können wir Ihnen ein Safari Tent LST2 (2 Einzelbetten, Kühlschrank und Veranda) anbieten."

Es geht um drei Nächte und ich bin ganz schön am Kochen, wurde doch die Buchung vor Ewigkeiten bestätigt UND bereits angezahlt. Es war ein BD3U Bungalow.
Dafür hatten wir ja auch extra die BG2 Buchung bei Sanparks direkt storniert und uns auf Dertour verlassen.
Uns nun aber ein LST2 (ohne Aircon, was für uns der ausschlaggebende Punkt ist) anzubieten ohne daraufhinzuweisen, dass es sich um eine deutlich günstigere Unterkunft handelt, find ich schon eine gewaltige Frechheit.. Telefoniert habe ich gerade mit Dertour, man wird jetzt nach einer Alternative suchen. Ich bezweifle aber, dass sie die IM Park finden werden und außerhalb des Parks ist für uns eigentlich bei der Fahrerei und dem damit verbundenen Verlust von Urlaubszeit nicht annehmbar..

Trotzdem versuche ich im Hintergrund ein paar Alternativen zu finden, die uns ein bisschen absichern, sofern Dertour mit keiner Lösung um die Ecke kommt. Die Differenz (und die wird insb. wenn ich die Preise bspw. in Skukuzu anschaue) werde ich dann an Dertour weiterreichen.

Schonmal jemand ähnliche Erfahrung bei Restcamp Buchungen mit DERtour gemacht? War vermutlich das letzte Mal, dass ich über die eine Unterkunft gebucht habe :thumbdown:

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 2 105

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 5602

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 1. März 2017, 21:45

Hallo Miriam,

da würde ich auch kochen! Leider kann ich dir dabei nicht helfen, drücke euch aber die Daumen für eine gute Lösung.

Für's dinner in Stellenbosch guck doch mal auf das Menu im (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) . Wir waren neulich sehr angetan vom Essen, gerade die Auswahl an Game hat uns gefallen und geschmeckt.

LG
Beate

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mrm007 (2. März 2017, 10:16)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 435

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15674

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 1. März 2017, 23:41

Das ist sehr ärgerlich. Und dass sie nun ausgerechnet auf die LST2 umbuchen lässt nichts Gutes erahnen, weil die Zelte im LS sogar nach Aussagen von SANParks schon sehr abgewohnt sind. Die sind (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) . Daher gab es ja jüngst erst den Skandal mit den Stornierungen durch SANParks, der auch (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) wurde.

Ich hatte damals schon vermutet, dass die nun Gäste anderweitig unterbringen müssen.

Ich nehme ja ohnehin an, dass sie einige der Gäste upgraden.

Dass sie dafür auch auf bestehende Buchungen zurückgreifen und diese unrechtmäßig stornieren (wie damals auch schon, die Verantwortlichen bei Sanparks scheinen pacta sunt servanda nicht zu kennen) halte ich für eine Unverschämtheit. Sanparks, insbesondere Kruger, hat sich in letzter Zeit zu einem offensichtlich chaotischen Haufen entwickelt.

Ich will Dertour nicht in Schutz nehmen, aber ob die was dafür können erscheint mir unwahrscheinlich. Allerdings gehört Dertour zu den großen Kunden von SANParks und ich würde versuchen, denen klarzumachen, dass ich als Kunde von ihnen erwarte, dass sie ihre Position in meinem Sinne einsetzen. Es kann also sein, dass Deine Chancen so größer sind als wenn Du alleine gegen Sanparks antreten müsstest. Bleib hartnäckig. Sabi Sands würde ich als Ersatz allerdings akzeptieren. ;)

Viel Erfolg.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mrm007 (2. März 2017, 10:16), ChristianeLu (2. März 2017, 06:25), corsa1968 (1. März 2017, 23:59)

mrm007

Meister

  • »mrm007« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 175

Dabei seit: 27. Dezember 2014

Danksagungen: 479

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 2. März 2017, 10:32

Danke euch beiden für die lieben Worte! :)

@Beate: Das Menü im Oppiedorp sieht super aus, wir werden das auf jeden Fall mal in die engere Wahl nehmen. :thumbsup:

@Bär: Das mit den LST2's dachte ich mir schon und auch, dass vermutlich ein Zusammenhang zwischen der Renovierung der Tents besteht. Habe gestern auch direkt gesehn, dass Sanparks selbst die ja nicht mal mehr anbietet. Und uns dann einfach ohne Info eine wirklich derart minderwertigere Unterkunft anzubieten mich nicht mal ansatzweise vergleichbarer Ausstattung, das ist schon ein Hammer.
Dertour schrieb ja "unsere Agentur vor Ort"... da frage ich mich: Holen die ihre Kontingente direkt bei Sanparks oder ist da nochmal ein Mittelsmann eingeschaltet?

Habe ihnen gestern telefonisch klar gemacht, dass wir IM Park bleiben, dass wir Klimaanlage und Aussicht wünschen etc. Eben die gebuchte und auch teilweise bereits gezahlte Leistung. Der Hammer kam dann ja gestern Abend, als auch noch die Rechnung für die original gebuchte Unterkunft ins Postfach flatterte. Werde nachher wohl nochmal ihnen telefonieren..
Natürlich würde ich Sabie Sands akzeptieren, keine Frage :D Das LG Frankfurt (danke übrigens für die Links, das Urteil kannte ich Gott sei Dank auch noch aus dem Studium, deshalb blieb ich gestern noch halbwegs ruhig :D ) sagt ja selbst, dass die Alternativunterkunft gleich- oder höherwertig sein muss.

Stellt sich natürlich noch die wichtige Frage: WIE realistisch ist es, dass Dertour jetzt im Kruger für den 28.04. - 01.05. noch eine vergleichbare Unterkunft zu Lower Sabie (BD3U) für uns auftreibt?
Alles ist restlos ausgebucht, ich hab in keinem der Camps noch eine vergleichbare für 3 Tage zusammenhängende Unterkunft gefunden.

Vorsorglich, aber komplett frei stornierbar, hab ich uns gestern daher ein Backup geschaffen, mit dem ich aber alles andere als glücklich bin, nicht nur aufgrund der Tatsache, dass wir jeden Tag umziehen müssen, viel umfangreichere Fahrtwege haben, viel mehr zahlen müssten (was dann aber an Dertour ginge...) und die geplanten Game Drives in LS flöten gehen... :S
28.-29.04.: in Malelane, 2,5km vom Gate entfernt. Wir kommen an dem Tag ja aus Mbabane, schaffen wir es dann überhaupt noch in den Park zu fahren und ein paar Runden zu drehen?
29.-30.04.: Skukuza LB3 :(
30.04. - 01.05.: Pretoriuskorp BD2D :( :(

So wären wir immerhin noch 2 Nächte im Park, aber der Ausblick darauf, in den "Rand-Camps" zu übernachten und dann die lange Strecke von Pretoriuskorp nach Satara zu fahren trüben das ganze echt.

Ich berichte aber wie es weiter geht :)

LG
Miriam

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beate2 (3. März 2017, 18:12)

LIRPA 1

Gaukler

Beiträge: 3 262

Dabei seit: 31. März 2010

Danksagungen: 9305

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 2. März 2017, 11:43

Hi,

28.-29.04.: in Malelane, 2,5km vom Gate entfernt. Wir kommen an dem Tag ja aus Mbabane, schaffen wir es dann überhaupt noch in den Park zu fahren und ein paar Runden zu drehen?

locker! Man könnte sogar darüber nachdenken in Croc Bridge 'rein zu fahren und dann die S 25 nach Malelane zu nehmen.

Wir hatten auch schon einen Strauß mit der Agentur, die in Südafrika für dertour die Camps bucht. Kannst Du hier nachlesen: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Pretoriuskop - Satara ist recht gut machbar. Tshokwane liegt ideal als Picknickplatz dazwischen. Wir sind das auch einmal gefahren und hatten trotz toller Sichtungen keinerlei Zeitprobleme. Wir sind, wie wir das bei solchen langen Überführungen immer machen, auf Asphaltstraßen geblieben.
Pretoriuskop ist nicht übel. Es gibt zwar keinen View aber die Impalas rasen durch das Camp. :thumbsup:

Hast Du den Notifier geschaltet?

Ende April / Anfang Mai ist es i.d.R. nicht mehr ganz so heiß. Da kann man auch ohne AC durch geschicktes lüften viel gutes bewirken. Die meisten ACs in den Camps sind eh zu laut und nehmen viel von dem Flair weg, der durch Naturgeräusche entsteht. Bei uns bleiben die Miefquirle so oft wie möglich aus.

Sorry, keine echte Hilfe nur ein paar Trostangebote.

LG Lilly

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mrm007 (2. März 2017, 12:51), sunny_r (2. März 2017, 12:04)

mrm007

Meister

  • »mrm007« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 175

Dabei seit: 27. Dezember 2014

Danksagungen: 479

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 2. März 2017, 12:59

Hi Lilly,

vielen Dank für deine aufmunternden Worte :)
Deinen Thread zu deiner Dertour-Buchung habe ich gelesen - das klingt ja auch nicht so rosig, vor allem wenn man das dann vor Ort erfährt. :S

Das mit Malelane beruhigt mich auf jeden Fall, auch die Fahrzeit von Pretoriuskorp nach Satara.
Das 3malige Umziehen ist aber halt einfach nervig und wir möchten das mit allen Mitteln vermeiden.
Sollten wir unser "Backup" nutzen müssen hoffe ich wenigstens, dass wir die Mehrkosten + Entschädigung von Dertour einzufordern schaffen... alleine Skukuza und die Unterkunft in Malelane sind jetzt sehr viel teurer als die bezahlten 74€ pN in LS. :(

Den Notifier habe ich für verschiedene Camps und Kategorien geschaltet, vielleicht haben wir ja doch noch Glück :)

Das mit der AC verstehe ich, es geht aber halt wirklich mal ums "runterkühlen", da meine Mutter doch etwas empfindlicher ist wenns zu warm ist.

Habe vorhin mit Dertour telefoniert, allerdings gibt es noch nichts neues. Man versucht jetzt wohl in Lower Sabie eine Alternative zu finden mit A/C, allerdings ohne Aussicht - finde ich aber auch nicht ok, denn das haben wir ja nun einmal gebucht und bezahlt.
Werde jetzt weiter dort Druck machen und hoffen, dass noch etwas Gutes passiert, notfalls auch in einem anderen Camp im Süden.

LG
Miriam

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (2. März 2017, 23:48)

mrm007

Meister

  • »mrm007« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 175

Dabei seit: 27. Dezember 2014

Danksagungen: 479

  • Nachricht senden

27

Freitag, 3. März 2017, 11:36

Hallo zusammen,

leider bereiten mir das Dertour-Chaos (man hat es mit hoher Priorität an die Agentur in RZA gesendet, ich müsse jetzt warten....) und mein Backup (Malelane, Skukuza, Pretoriuskorp) echt Bauchschmerzen.
So hatten wir doch extra die Nächte im Park gebucht um die Game Drives mitmachen zu können... :(

Also habe ich mal etwas die Karte studiert und möchte gerne eure Meinung zu folgender Alternative hören:
(diese kommt natürlich nur in Betracht, falls a) Dertour nicht mit nem guten Schlachtplan um die Ecke kommt und b) auch meine Mutter mit der Änderung einverstanden ist):

28.04. Fahrt von Mbabane nach Graskop, dort Übernachtung
29.04. Panorama Route, Übernachtung in Phalaborwa
30.04. Krüger NP, Übernachtung im Mopani Camp --> habe hier viel positives gelesen über Gegend und Camp. Bin nur etwas unsicher wegen der Jahreszeit (vieeel Grün?) und der Möglichkeit der Tiersichtungen.
01.05. Krüger NP, Letaba (CTT4U)
02.05. Krüger NP, Satara (BG2 wäre noch frei, statt bisher am 01.05. durch uns BD2V gebucht)
03.05. Krüger NP, Satara (BG2)
04.05. evtl. noch Berg en Dal
05.05. und damit eine Verlängerung der Reise um 1 Nacht, Übernachtung in Pretoria oder JNB
06.05. Rückflug

Somit hätten wir wieder unsere 5 Nächte im Park und zumindest 2 in Satara, wenn dann auch nicht mehr mit View..

Die Routenänderung wären natürlich die absolute Notlösung, aber irgendwie gefällt sie mir doch besser als das Rumgezuckel von Malelane nach Skukuza nach Pretoriuskorb nach Satara, da wir mit der Alternativroute wieder mehr eine "gerade Linie" hätten.

Freue mich auf eure Meinungen :)

LG
Miriam

LIRPA 1

Gaukler

Beiträge: 3 262

Dabei seit: 31. März 2010

Danksagungen: 9305

  • Nachricht senden

28

Freitag, 3. März 2017, 12:22

Hi Miriam,

das ständige Umziehen wäre damit natürlich auch nicht Geschichte aber das ist Dir ja klar. Wahrscheinlich würde ich eher 2 Nächte Graskop machen und Phalaborwa weg lassen. Oder statt Graskop das Forever Resort Blyde Canyon mit dem genialen Blick auf die Three Rondavels. Das Problem ist das lange WE. Da könnte auch dort schon vieles ausgebucht sein.

Mopani hat in der Tat einen dichten Bestand an Mopane Büschen. Dadurch fällt es den Tieren leichter, sich zu verstecken. Die Ecke ist aber dennoch sehr schön. Wahrscheinlich würde ich dennoch, wenn ich das so buche noch mittels Notifier versuchen 2 Nächte Letaba daraus zu machen (statt Mopani und Letaba je eine Nacht). Dann wäre die Route nit zwei Umzügen weniger belastet. Auch würde ich versuchen statt BnD Lower Sabie zu bekommen. Nach dem langen WE vielleicht mit Notifier oder Dertour Versöhnungs Hilfe ?( möglich.

Bei Deiner neuen Route machst Du nämlich Mitte und Norden statt Süden und Mitte und das ist schon ein Unterschied.

Ideal wäre, wenn Dertour eure Erstroute wieder herstellen kann. Wenn das nicht gelingt würde ich als zweite gute Variante das hier versuchen:

Mbabane - 2 N Graskop o.ä. - 2 N Letaba - 1 N Satara - 2 N Lower Sabie. Mir ist klar, dass es das im Moment so nicht gibt. Daher würde ich den Krüger Teil, wie Du ihn scheinbar geprüft hast buchen und mittels Notifier beobachten und umswitchen, wenn möglich.

Daumen drück Smiley.

LG Lilly

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (4. März 2017, 13:56), mrm007 (3. März 2017, 14:10)

mrm007

Meister

  • »mrm007« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 175

Dabei seit: 27. Dezember 2014

Danksagungen: 479

  • Nachricht senden

29

Freitag, 3. März 2017, 13:45

Hi Lilly,

danke für deine Infos :)

Das mit Norden/MItte und Süden/Mitte sind auch meine Bedenken, die Flora/Fauna sind halt zu unterschiedlich..
Aber 2x Letaba könnte ich probieren.

Die Alternativroute würde natürlich voraussetzen, dass wir Panoramaroute und Krüger austauschen, das müsste ich erstmal noch mit meiner Mutter absprechen und abwarten was Dertour sagt. Aber würde mich dann nächste Woche drum kümmern.
Den Notifier habe ich schon mit 20 Einträge voll gefüttert, vielleicht haben wir ja Glück :)

Danke fürs Daumendrücken :)
Es wäre so schade, wenn gerade eines unserer Reisehighlights zu so einem Stress ausartet :(

LG
Miriam

Edit:
Derzeit möglich wäre auch noch: 2x Graskop, 1x Letaba (CTT4U), 2x Satara (BD2), 1x Satara (BG2) und dann 1 Nacht evtl. noch Lower Sabie, falls was frei wird (oder ganz in Satara bleiben)?! Dann hätten wir zwar innerhalb von Satara noch einen Umzug, aber das finde ich weniger problematisch als dauerndes umziehen.

mrm007

Meister

  • »mrm007« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 175

Dabei seit: 27. Dezember 2014

Danksagungen: 479

  • Nachricht senden

30

Samstag, 4. März 2017, 13:54

Danke nochmal Lilly für die Empfehlung mit den 2 Nächten in Graskop. Ich habe gestern mit meiner Mutter die Alternativroute durchgesprochen und wir würden es tatsächlich so machen, wenn das mit Dertour in die Hose geht :danke:

Die Alternative sähe jetzt so aus: Swaziland - 2x Graskop - 2 x Letaba (CTT4U, gebucht) - 3x Satara (BD2, gebucht, evtl. (vor-)letzte Nacht LS bzw. Umbuchung auf BD2V, sollte noch was frei werden :) ) - Pretoria/JNB.

Damit wäre es jetzt nicht mehr so dramatisch, wenn Dertour uns keine gute Alternative bieten kann. Wir müssten nur noch klären inwieweit wir eine Entschädigung bekommen, aber da bin ich dran.. :)

LG
Miriam

LIRPA 1

Gaukler

Beiträge: 3 262

Dabei seit: 31. März 2010

Danksagungen: 9305

  • Nachricht senden

31

Samstag, 4. März 2017, 14:16

Hi Miriam,

sieht doch gut aus.

Du weißt ja, dass die CTT4 Zelte keine Klimaanlage und keine privaten Bäder und Küchen haben.

LG Lilly

mrm007

Meister

  • »mrm007« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 175

Dabei seit: 27. Dezember 2014

Danksagungen: 479

  • Nachricht senden

32

Samstag, 4. März 2017, 14:58

Ja, das wissen wir. Die hatten wir ursprünglich nur für 1 Nacht gebucht (02.-03.05.). 2 Nächte werden hoffentlich ok sein und nicht allzu stickig/heiß.. :)

Mick777

Erleuchteter

Beiträge: 516

Dabei seit: 4. November 2015

Danksagungen: 1891

  • Nachricht senden

33

Samstag, 4. März 2017, 15:15

Also das Problem "Klimaanlage" finde ich bei eurer Reisezeit als überhaupt nicht vordringlich. Ende April sollte es in der Regel am Tag um die 25 Grad haben und in der Nacht
kühlt es dann auf ca. 15 Grad ab. Stickig/heiss sollte überhaupt kein Thema sein, es geht ja da schon auf den Winter zu.
Wir waren Anfang Mai schonmal 3 Nächte im LST2 Zelt in Lower Sabie und fanden das von den Temperaturen herrlich. Angenehm kühl in der Nacht
(lt. meinen Notizen immer zwischen 13-18 Grad) und am Tag hatten wir maximal mal 30 Grad. Daher wäre ich vermutlich sogar auf das "Angebot" von Dertour eingegangen und
hätte das Zelt mit den ganzen tollen Tiergeräuschen in Lower Sabie genommen. Zum Notifier: Wir sind dieses Jahr vom 30.4 - 11.5 Im Krüger/Umgebung und ich habe den Notifier
nebenher zum Spass laufen. Da kam jetzt doch einiges - gerade die letzten Tage - in Lower Sabie. Mal war es ein Bd3U, mal ein BD2U, wir haben erst vorgestern mit dem Notifier
eine Nacht im Wunschbungalow in Biyamiti erhalten. Zum Thema "Zustand" der LST2 Zelte: Ich finde die meisten immer noch akzeptabel, teilweise sind die Nähte geflickt und
extra abgedichtet, richtig marode war aber nur eines....

Grüße

Michael

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Quorkepf (4. März 2017, 18:59)

mrm007

Meister

  • »mrm007« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 175

Dabei seit: 27. Dezember 2014

Danksagungen: 479

  • Nachricht senden

34

Samstag, 4. März 2017, 16:30

Hallo Michael,

vielen Dank für deine Infos :)
Für mich persönlich ist es auch nicht so dramatisch, wenns nachts im Zelt mal etwas wärmer wird, meine Mutter ist da allerdings etwas empfindlicher und wissen, ob's dann nicht am Ende doch wirklich warm wird, kann man es ja vorher leider nie :/
Letaba und Mpila waren daher die einzigen Kompromisse die ich rausschlagen konnte, 3 Nächte in LS eher nicht. zumal es dort ja auch noch darum geht, dass wir extra Perimeter gebucht haben etc. Und dann eben das Risiko mit dem Zustand der Zelte und die allgemeine Vorgehensweise von Dertour :(

Den Notifier habe ich jetzt auch nochmal "umprogrammiert" für den 28.04. - 01.05. für Lower Sabie, Byamiti und teilweise Satara. Das Problem scheint ja vor allem das lange Wochenende zu sein, ab dem 01.05. sieht's im Krüger schon wieder viel besser aus.
Außerdem läuft der Notifier jetzt auch vom 03.-05.05. für LS, dann können wir Satara ggf. verkürzen.

Mal sehen, vielleicht haben wir ja noch Glück :)

LG
Miriam

Mick777

Erleuchteter

Beiträge: 516

Dabei seit: 4. November 2015

Danksagungen: 1891

  • Nachricht senden

35

Samstag, 4. März 2017, 17:21

Hi Miriam,

vor zu warmen Temperaturen nachts im Zelt Anfang Mai braucht ihr wirklich keine Angst haben. Aktuell ist noch Sommer und es hat gerade 22 Grad nachts.
Anfang Mai wird es nachts keine 20 Grad mehr haben, ihr werdet abends und morgens eher eine warme Jacke benötigen. Schau Dir mal die Klimatabelle für den Krüger
im Mai an: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

LG Michael

mrm007

Meister

  • »mrm007« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 175

Dabei seit: 27. Dezember 2014

Danksagungen: 479

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 7. März 2017, 19:23

Hi Michael,

danke nochmals für die Info mit den Temperaturen :) :danke:
Kühlt es denn tatsächlich nachts SO stark ab?! Das geht ja leider aus den Klimatabellen nicht ganz hervor.

Ich habe eben ein Angebot von Dertour erhalten, mein Bauchgefühl nach Recherche heir im Forum, im Internet und bei Tripa... sagt allerdings relativ klar "Nein!":
3 Nächte Nkambeni Safari Camp... also direkt bei Pretoriuskorp gelegen, am Parkrand, riesige Anlage mit einem Zelt direkt neben dem anderen...

Was ich aber eigentlich am unverschämtesten finde: Ich habe tatsächlich von Dertour eine Preisangabe erhalten, die teurer ist als unsere bestehende Buchung im LS - man erwartet also anscheinend, dass WIR für die Unannehmlichkeiten zahlen...

Bin jetzt echt unentschlossen wie wir verfahren sollen... Zumal ich als Backup und dank des Notifiers tatsächlich im Lower Sabie vom 03.-05. ein BD2U erstehen konnte.. :)

Fällt einem von euch noch etwas durchaus positives Nkambeni Camp ein, das mich ggf. besser stimmen kann? Sehen die Bewertungen schlimmer aus als sie sind?..

Bin euch für jeden Tipp dankbar.

LG
Miriam

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 435

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15674

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 7. März 2017, 21:22

Nun habe ich mir auch Bewertungen und Bilder angeschaut. Besseres wirst Du in den Zelten im Lower Sabie Camp nicht erwarten dürfen. Was ich nicht gesehen habe ist, ob es die Möglichkeit zur Selbstverpflegung gibt. Falls nein, bist Du aufs Restaurant angewiesen und dann stellt sich die Frage, welches Paket Dir Dertour angeboten hat. Nur Unterkunft, Ü+F, HP, VP oder Verpflegung inklusive drives?

Mehr bezahlen würde ich auf keinen Fall. Wobei Dir dann allerdings passieren kann, dass sie Dich auf dieselbe Verpflegungsoption wie im LS setzen, sprich "nur Unterkunft".

Die Lage bei Pretoriuskop ist aus meiner Sicht suboptimal, weil der Sabie River natürlich mehr Tiere anzieht als der Grenzzaun. ;)

Keine Ahnung, ob das hilft. Ach ja, nachts kann es schon kühl werden... Berechne es selbst (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) .
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (7. März 2017, 22:20), mrm007 (7. März 2017, 21:50)

mrm007

Meister

  • »mrm007« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 175

Dabei seit: 27. Dezember 2014

Danksagungen: 479

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 7. März 2017, 23:10

Tatsächlich hat Dertour uns gar nichts zur Unterkunftsbeschreibung geschickt, daher gehe ich davon aus, dass es Bed Only gewesen wäre. Und dann teurer?.. bin echt sprachlos.
Besseres erwarte ich auch nicht, aber gleichwertig zu einem BD3U ist das, was uns angeboten wurde auf keinen Fall. Schon alleine aufgrund der Tatsache, dass wir einen Bungalow gebucht und zwei Mal Zelt angeboten bekommen haben.

Wir haben, nachdem wir uns Bewertungen durchgelesen, Fotos angeschaut und kurz gesprochen haben aber für die Entscheidung nicht lange gebraucht und eben ging die Kündigungsmail an Dertour raus.
Das mit der Küche war auch noch einer der Punkte, die wir angebracht haben neben Ausstattung und Lage (und natürlich der Aussicht).

Mal sehen was jetzt passiert und ob die Kündigung so einfach durchgeht oder man eine Streiterei anfängt. Glücklicherweise werden Reisende durch geltendes Reiserecht mittlerweile ja gut gestärkt.

Wir werden jetzt nebenher die Route finalisieren - und eben abändern, so aufwändig das auch ist..

Danke Bär auch noch für den Wetterlink, das sieht ja ganz gut aus :)

LG
Miriam

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 435

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15674

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 7. März 2017, 23:38

Dann bin ich auch gespannt. Warum habt ihr schon jetzt gekündigt?

Du hast aber schon gesehen, dass die für euren Reisezeitraum angegebene Niedersttemperatur von 12 Grad nur eine Durchschnittstemperatur ist - und die minimale Temperatur 4 Grad war? Ihr werdet vor Ort ja den Wetterbericht verfolgen und könnt euch ggfs. vorher noch warme Socken kaufen. ;)
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mrm007 (8. März 2017, 09:31)

mrm007

Meister

  • »mrm007« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 175

Dabei seit: 27. Dezember 2014

Danksagungen: 479

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 8. März 2017, 09:37

Die warmen Socken kommen sowieso mit, ebenso wie eine warme Jacke für die Game Drives. Auf dem offenen Auto frieren wollen wir ja nicht :blush:

Gekündigt haben wir, da Dertour uns mitteilte, dass andere Alternativen nicht zur Verfügung stünden und wir uns eben entsprechend jetzt um die Umplanung der Route kümmern müssen.
Bin auf jeden Fall sehr gespannt, wann ich von denen höre...