Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

gatasa

Meister

Beiträge: 181

Dabei seit: 20. Juli 2013

Danksagungen: 321

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 3. Juli 2018, 09:30

wisst Ihr in welcher Gegend die Tollwutfälle aufgetreten sind. Bezieht sich die Warung auf ganz Südafrika oder nur manche Regionen.

Aktuelle Meldung von (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (28.06.2018 ) Region Durban

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

OmaUrsula (3. Juli 2018, 13:51), Kitty191 (3. Juli 2018, 10:24), Bär (3. Juli 2018, 09:57), bibi2406 (3. Juli 2018, 09:34)

bibi2406

Erleuchteter

Beiträge: 732

Dabei seit: 11. Januar 2015

Danksagungen: 2585

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 3. Juli 2018, 09:33

Im Oktober 2017 betraf es vor allem Limpopo und das nördliche Kwazulu Natal. Da wurde auch von neun Fällen gesprochen.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

OmaUrsula (3. Juli 2018, 13:51), Kitty191 (3. Juli 2018, 10:24), Bär (3. Juli 2018, 09:57), gatasa (3. Juli 2018, 09:36)

Beiträge: 85

Dabei seit: 20. September 2017

Danksagungen: 587

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 3. Juli 2018, 12:31

Ich habe noch folgende Information gefunden : (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Da wird von insgesamt 5 Fällen zwischen Dezember 2017 und April 2018 berichtet, v.a. in der Region Empangeni und Richards Bay in Kwazulu-Natal.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Heike1966 (26. Juli 2018, 21:33), OmaUrsula (3. Juli 2018, 13:52)

Tutu

Anfänger

Beiträge: 107

Dabei seit: 13. Oktober 2016

Danksagungen: 275

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 5. Juli 2018, 14:30

Wer drüber nachdenkt sich impfen zu lassen, der sollte das schnell tun. Es gab über Wochen bzw. Monate keinen Impfstoff.
Jetzt habe ich gerade Nachricht von der Apotheke erhalten, das wieder welcher da ist.
Keine Ahnung in welchen Mengen der hergestellt wird, da er aber zwischendurch nicht verfügbar ist, wohl nicht so viel.

LG Tutu

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (21. Juli 2018, 10:49)

KTS

Meister

Beiträge: 265

Dabei seit: 29. August 2015

Danksagungen: 1049

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 5. Juli 2018, 15:15

Liebe Foriker,

bitte lasst Euch, egal zu welcher Impfung, vorher AUSFÜHRLICH von einem Arzt, der sich mit den entsprechenden Impfungen auskennt, beraten.

Keine Suchmaschine, kein Netz-Arzt, kein Forum kann Euch diesen Gang ersparen, es geht um Eure Gesundheit, im schlimmsten Fall um Euer Leben.

Einfach mal schnell eine Tollwut-Impfung, nur weil momentan gerade Impfstoff vorhanden ist?

Wir haben uns 2016 im Tropeninstut und im Anschluss vom Hausarzt beraten lassen und uns für die Impfung entschieden. Allerdings muss ich ganz klar sagen, die 3 Impfungen waren nicht ohne. Im Falle eines Bisses muss man dennoch schnellstmöglich zum Arzt und auch noch mit entsprechenden Medikamenten behandelt werden, wie genau ist mir nicht bekannt, ich bin kein Arzt.

Es wurde hier schon mehrfach beschrieben und wird immer wieder gesagt, wir befinden uns hier in einem Forum von und mit Reisebegeisterten, hier schreibt im Allgemeinen kein medizinisches Fachpersonal. Geht zum Arzt Eures Vertrauens und zusätzlich zum erfahrenen Impfspezialisten und entscheidet dann.

Viele Grüße
Bine
Leben ist das, was dir passiert, während du dabei bist, andere Pläne zu schmieden.

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

wuestenfuchs (11. August 2018, 20:51), toetske (8. Juli 2018, 23:03), OmaUrsula (5. Juli 2018, 22:42), Bär (5. Juli 2018, 21:14), Beate2 (5. Juli 2018, 17:50), kOa_Master (5. Juli 2018, 15:53), corsa1968 (5. Juli 2018, 15:38), Tutu (5. Juli 2018, 15:32)

Tutu

Anfänger

Beiträge: 107

Dabei seit: 13. Oktober 2016

Danksagungen: 275

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 5. Juli 2018, 15:42

Hallo Bine,

wir haben uns zu der Impfung nach Information beim Tropeninstitut und mit unserem Hausarzt entschieden und da man den Impfstoff meines Erachtens auch nur gegen Rezept kriegt, hatte ich das einfach mal vorausgesetzt, das andere das genauso machen.

Ich wollte hier keinesfalls jemanden zu einer Impfung animieren, nur weil gerade Impfstoff da ist.

Du hast aber Recht, es liest sich im Nachhinein so.

Werde das nächste Mal vor dem Schreiben etwas mehr nachdenken bzw. zu sowas lieber nicht mehr Schreiben.

LG Tutu

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kitty191 (22. September 2018, 09:39), Budenknipserin (6. Juli 2018, 10:55), OmaUrsula (5. Juli 2018, 22:43), Bär (5. Juli 2018, 21:14)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 607

Danksagungen: 10388

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 5. Juli 2018, 16:06

Hallo liebe Foriker,

Diskussionen rund um Gesundheit und Kriminalität gibt es im Forum zuhauf. Man findet sie mit der (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) oder unter Schlagworten wie (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) oder (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) .

Generell bietet das Auswärtige Amt in seiner (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) aktuelle Reise- und Sicherheitshinweise. Falls ihr als unerfahrene Reisende unsicher seid, konsultiert bitte zuerst diese Seiten. Nahezu alle Fragen werden dort beantwortet.

Bei persönlichen Fragen zu Gesundheitsthemen wendet euch bitte an einen vertrauenswürdigen Arzt oder Tropenmediziner.

Dieser Thread dient künftig dazu, Neuigkeiten zu den Themen zu posten. Also wenn neue Warnungen ausgesprochen werden oder welche entfallen. Wenn eine Krankenkasse Prophylaxe neu ins Programm aufgenommen hat oder diese streicht. etc pp.

Travel safe!

VG vom Bär
Moderator



Moderationshinweis: daher jetzt bitte nur noch Neuigkeiten posten und keine persönlichen Anfragen/Diskussionen
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (8. Juli 2018, 23:04), bibi2406 (5. Juli 2018, 20:37), Beate2 (5. Juli 2018, 17:51)

bibi2406

Erleuchteter

Beiträge: 732

Dabei seit: 11. Januar 2015

Danksagungen: 2585

  • Nachricht senden

48

Freitag, 10. August 2018, 13:37

Hallo,

Seit ein paar Wochen gibt es wohl vermehrt Fälle von Magen Darm Erkrankungen im und um den Krüger/ Nelspruit.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)


LG
Barbara

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tutu (12. August 2018, 18:18), wuestenfuchs (11. August 2018, 20:53), gatasa (10. August 2018, 18:42), toetske (10. August 2018, 15:11), Bär (10. August 2018, 14:03)

Beiträge: 1 525

Dabei seit: 10. September 2009

Danksagungen: 1339

  • Nachricht senden

49

Freitag, 14. September 2018, 15:47

USA warnt touristen

The US advises its citizens to avoid walking alone, especially after dark; avoid visiting informal settlement areas unless they are accompanied by someone familiar with the area; not display cash or valuables; drive with doors locked and windows closed; always carry a copy of their US passport and visa and to keep original documents in a secure location.

Na dann kann ja jetzt nichts mehr passieren!

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
TIA - This is Africa!

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tutu (14. September 2018, 17:42), corsa1968 (14. September 2018, 15:58)

Marchese

Dr. Iveyn

Beiträge: 1 652

Dabei seit: 10. Januar 2012

Danksagungen: 3346

  • Nachricht senden

50

Freitag, 14. September 2018, 16:08

The US advises its citizens to avoid walking alone, especially after dark; avoid visiting informal settlement areas unless they are accompanied by someone familiar with the area; not display cash or valuables; drive with doors locked and windows closed;


Man hätte das auch abkürzen können: einfach genauso verhalten wie zuhause! :D

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marc (18. September 2018, 11:07), Kap Stadt (15. September 2018, 11:52), Tutu (14. September 2018, 17:42)

Dieter

Spontanentscheider

Beiträge: 256

Dabei seit: 18. März 2008

Danksagungen: 834

  • Nachricht senden

51

Samstag, 15. September 2018, 13:55

Hallo,

ob Prophylaxe oder Stand-by oder gar nichts, sollte man mit einem Mediziner besprechen.

Daher waren wir gestern zur Impfberatung im UKM und die dortige Ärztin hat in unserem Fall zu Malorone geraten, das allerdings recht teuer ist.
Manche gesetzliche Krankenversicherungen übernehmen die Kosten in voller Höhe.

Da wir uns im Nov./Dez. 16 Nächte im KNP aufhalten, hat sie uns eine Prophylaxe empfohlen.[*]

Im Übrigen hat sie uns zu einer Tollwut-Impfung geraten.

Beste Grüße
Dieter

PS: ein weiterer für uns wichtiger Tipp: Zeckenschutz! Die dortigen Zecken übertragen das Afrikanisches Zeckenbissfieber.



Moderationshinweis - [*] - diese Empfehlung ist nicht als allgemeiner Hinweis/Tipp zur Malaria-Prophylaxe anzusehen, die Empfehlung für/gegen Prophylaxe ist von vielen individuellen Faktoren abhängig und kann deshalb nur von einem (Tropen)Mediziner getroffen werden

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (15. September 2018, 22:48)

Malte

Fortgeschrittener

Beiträge: 28

Dabei seit: 30. November 2017

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

52

Mittwoch, 19. September 2018, 21:29

Wir haben uns nach Beratung durch einen Reisemediziner ebenfalls für die Tollwutimpfung (haben wir super vertragen) sowie eine Malaria-Prophylaxe für unseren Aufenthalt entschlossen.

Wir werden zuerst 3 Tage in Graskop/Sabie/Panoramaroute sein und dann ins Balule Reservat und in den Krüger reisen. Wie sieht es mit Graskop/Sabie/Panoramaroute aus, dort auch schon Prophylaxe oder erst fürs Balule? Im Internet finde ich bspw. auf der Webseite von Sabie, dass Sabie malariafrei wäre.

Viele Grüße
Malte

bibi2406

Erleuchteter

Beiträge: 732

Dabei seit: 11. Januar 2015

Danksagungen: 2585

  • Nachricht senden

53

Mittwoch, 19. September 2018, 21:32

Hallo Malte,
ja die Panoramaroute und Sabie sind malariafrei, wegen der Höhe. Mit der Prophylaxe 1Tag vor Einreise ins Balule beginnen.
LG
Barbara

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dolphin2017 (30. September 2018, 21:55), Malte (21. September 2018, 09:55)

Malte

Fortgeschrittener

Beiträge: 28

Dabei seit: 30. November 2017

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

54

Freitag, 21. September 2018, 09:55

Hallo Malte,
ja die Panoramaroute und Sabie sind malariafrei, wegen der Höhe. Mit der Prophylaxe 1Tag vor Einreise ins Balule beginnen.
LG
Barbara


Perfekt, so hatte ich es vermutet und nun die Bestätigung! Danke :-)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dolphin2017 (30. September 2018, 21:55), bibi2406 (21. September 2018, 14:28)

Dieter

Spontanentscheider

Beiträge: 256

Dabei seit: 18. März 2008

Danksagungen: 834

  • Nachricht senden

55

Freitag, 21. September 2018, 10:32


Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tutu (23. September 2018, 15:43), toetske (22. September 2018, 23:59), Marchese (21. September 2018, 16:05), bibi2406 (21. September 2018, 14:29), Thorsten D. (21. September 2018, 11:36), Sirkka (21. September 2018, 11:23), OHV_44 (21. September 2018, 11:02)

Beiträge: 12

Dabei seit: 22. Januar 2015

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

56

Freitag, 21. September 2018, 12:46

Chemopropylaxe ja oder nein?? Nur mal ein paar Zahlen und Hintergründe

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Auszug daraus:

Zitat

Für Reisende steht bislang keine Impfung gegen Malaria zur Verfügung.
Daher besteht der beste Schutz in der Vermeidung von Mückenstichen. Bei einer Reise in ein Gebiet mit hohem Malaria-Risiko (am häufigsten genannte Infektionsländer der mit Angabe des Infektionslandes gemeldeten Malaria-Fälle in Deutschland im Jahr 2015 waren Nigeria, Eritrea, Ghana, Kamerun und Togo)(48% aller Erkrankten) kann ergänzend eine Chemoprophylaxe in Erwägung gezogen werden
2016 gab es in Deutschland lt. Robert-Koch-Institut 970 Malariafälle; In einer Aufzählung von 636 zugeordneten Infektionsländern findet man auf Platz 1 Nigeria mit 123 Erkrankungen, auf Platz 10 Sierra Leone mit 17 Erkrankten. Die Anzahl der in Südafrika erkrankten verschwindet in den Sonstigen (also mindestens weniger als 18 ). Zieht man bei diesen Zahlen die Flüchtlinge und Langzeitaufenthalte ab, bleibt eine sehr viel kleinere übrig.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Im Jahr 2017 waren 349.211 aus Deutschland in Südafrika im Urlaub. Sicherlich hat ein hoher Anteil auch Zeit im Kruger verbracht und aus verschiedenen Gründen keine Prophylaxe betrieben.

Einfach nur Zahlen die mich in der Abwägung für Pro und Kontra Prophylaxe Interessiert haben. Fazit: "der beste Schutz in der Vermeidung von Mückenstichen"
BG

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dolphin2017 (30. September 2018, 21:56), toetske (23. September 2018, 14:55), DurbanDirk (21. September 2018, 19:34), Delphinbeobachter (21. September 2018, 17:49), Marchese (21. September 2018, 16:05), SilkeMa (21. September 2018, 15:38), dagoep (21. September 2018, 15:09), bibi2406 (21. September 2018, 14:30), Bär (21. September 2018, 13:15)

dagoep

Profi

Beiträge: 144

Dabei seit: 11. März 2016

Danksagungen: 244

  • Nachricht senden

57

Freitag, 21. September 2018, 15:17

Danke für die Links. Mit diesen Infos kann man sich selbst ein gutes Bild über das Risiko machen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marchese (21. September 2018, 16:05)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

  • »Bär« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 421

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15617

  • Nachricht senden

58

Sonntag, 23. September 2018, 14:30

Der schmutzigste Ort auf Flughäfen ist... (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) - daher danach Hände gut waschen.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hochwälderin (25. Oktober 2018, 19:09), M@rie (30. September 2018, 17:29), Marchese (30. September 2018, 17:12), Thorsten D. (24. September 2018, 10:35), SilkeMa (23. September 2018, 16:34), Anne (23. September 2018, 15:13), toetske (23. September 2018, 14:55), Beate2 (23. September 2018, 14:54)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 227

Danksagungen: 8749

  • Nachricht senden

59

Sonntag, 30. September 2018, 17:08

Liebe Alle,
immer wieder kommt die Frage auf, wie unterscheide ich unechte Polizisten von echten und wie verhalte ich mich in vermeintlich schwierigen Situationen richtig.
Dazu gibt es von „arrivealife“ das sogenannte Blue Light Protocol.
Siehe hier:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 11 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hochwälderin (25. Oktober 2018, 19:13), gatasa (2. Oktober 2018, 19:22), Cassandra (1. Oktober 2018, 16:12), Marc (1. Oktober 2018, 13:46), Bär (1. Oktober 2018, 12:55), Beate2 (1. Oktober 2018, 09:40), toetske (1. Oktober 2018, 01:24), Dolphin2017 (30. September 2018, 21:52), traveler57 (30. September 2018, 21:13), Sääändy (30. September 2018, 20:37), M@rie (30. September 2018, 17:29)

Marc

Erleuchteter

Beiträge: 1 189

Dabei seit: 25. Oktober 2005

Danksagungen: 855

  • Nachricht senden

60

Montag, 1. Oktober 2018, 13:49

... und wie verhalte ich mich in vermeintlich schwierigen Situationen richtig.
Dazu gibt es von „arrivealife“ das sogenannte Blue Light Protocol.


Vielen Dank für den Hinweis/Link, tatsächlich habe ich mir genau diese Frage auch schon öfter gestellt. Soweit ich das lese, ist das aber nur eine Ausarbeitung von "arrivealife" und bislang nicht staatlich ratifiziert, oder?
Schöne Inselgrüße Marc

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher