Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OHV_44

Winelands

Beiträge: 2 447

Danksagungen: 4701

  • Nachricht senden

481

Dienstag, 11. September 2018, 13:36

Oder an finnisch wie zB hier --> Hyvää päivää. 8)
Karotten verbessern die Sehkraft, Wein verdoppelt sie!


Gruß Micha

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 543

Danksagungen: 10199

  • Nachricht senden

482

Dienstag, 11. September 2018, 13:43

nunja... germanische, indogermanische, urgermanische Sprache.... Sprachverwandschaften, Sprachherkunft, Sprachursprünge.... bin kein studierter Sprachwissenschaftler ;)
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 162

Danksagungen: 4529

  • Nachricht senden

483

Dienstag, 11. September 2018, 16:29

Jetzt wo das Thema in die Plauderecke verschoben wurde :danke: kann ich dazu ja noch etwas schreiben.

OE wird auf niederländisch ausgesprochen wie U in zB in Buch
U wird dann wieder Ü ausgesprochen, wie zB in Bücher
V hört sich wie W an wie zB in Wind
Wie wir W aussprechen, gibt es auf Deutsch soviel ich weiss nicht, klingt aber wie das W auf Englisch (zB wind)

Kompliziert? Überhaupt nicht! Dann solltet ihr mal modernes Griechisch lernen…

Es gibt in unserer Sprache viele Namen (von bekannten Personen, Orte usw) die ganz offiziell anders geschrieben werden. So kennen wir zB nicht nur Parijs, Berlijn, Keulen oder Aken, wir schreiben auch zB Vladimir Poetin, Saddam Hoessein und sogar Nikita Chroesjtsjov!

Wenn ihr also meinen Namen mal wieder seht: ich heisse hier "tutske" und nicht "tötske" 8)

Und: wir brauchen keinen Umlaut für Kruger 8o wir sprechen es sowieso richtig aus. :P

VG. Toetske
one life, LIVE IT !

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (14. September 2018, 18:52), OmaUrsula (11. September 2018, 22:22), KTS (11. September 2018, 21:19), SilkeMa (11. September 2018, 20:11), Kitty191 (11. September 2018, 18:54), bandi (11. September 2018, 16:45)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 199

Danksagungen: 8485

  • Nachricht senden

484

Dienstag, 16. Oktober 2018, 08:19

Berlin leuchtet...mal wieder

Hallo @All,
Die Hauptstadt präsentiert sich schön, strahlend und verschwenderisch.
Das Festival of Lights verzaubert mal wieder seine Besucher. Der Unterschied in diesem Jahr? Wir genießen es bei sommerlichen Temperaturen im T-Shirt.
Berlin leuchtet so hell und bunt, so voller Strahlkraft, als wolle es durch den Rausch der Farben alles andere Vergessen machen. Wer denkt bei soviel Licht und Schönheit noch an halbfertige Flughäfen, angebliche No-Go-Area's, Dieselfahrverbote, Hundekot auf Bürgersteigen und sonstigen Unbill.
Tausende Touristen erobern die Stadt und lehren uns gnadenlos in der Minderheit stehenden Berlinern wie's läuft.
Berliner Kindl ist das Bier mit den unterschiedlichen Fruchtgeschmäckern (Irrtum Mädels, dass ist die Berliner Weiße) und Angela Merkel wohnt in der Staatsoper. Ehre wem Ehre gebührt! Aber all das wird nebensächlich.... denn Berlin leuchtet. Und wir waren dabei...


(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Brandenburger Tor

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Brandenburger Tor

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Hedwigs Kathedrale

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Staatsoper

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Hotel De Rome

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Humboldt Universität

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Bebel Platz

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Humboldt Uni

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Zeughaus

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Berliner Dom

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Konzerthaus/ Gendarmen Markt


Liebe Grüße aus der Hauptsatdt
Kitty


#Berlin
#weilwirdichlieben
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 12 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (1. November 2018, 22:49), toetske (17. Oktober 2018, 00:35), SilkeMa (16. Oktober 2018, 20:07), Cassandra (16. Oktober 2018, 16:06), SarahSofia (16. Oktober 2018, 13:03), Budenknipserin (16. Oktober 2018, 11:31), OmaUrsula (16. Oktober 2018, 10:38), corsa1968 (16. Oktober 2018, 09:05), gatasa (16. Oktober 2018, 09:04), Bär (16. Oktober 2018, 09:03), Beate2 (16. Oktober 2018, 08:43), Fop (16. Oktober 2018, 08:34)

Beiträge: 364

Dabei seit: 11. Januar 2012

Danksagungen: 509

  • Nachricht senden

485

Dienstag, 16. Oktober 2018, 11:31

Wow, das sieht richtig klasse aus!
Im Vergleich dazu war die Illumination des Doms hier in Köln ein Witz.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kitty191 (16. Oktober 2018, 12:20)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 199

Danksagungen: 8485

  • Nachricht senden

486

Dienstag, 16. Oktober 2018, 12:21

Hallo Budenknipserin,
wenn die Hauptstädter ein auf dicke Hose machen, dann richtig. :rolleyes: :whistling:
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Budenknipserin (16. Oktober 2018, 13:29)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 464

Danksagungen: 4180

  • Nachricht senden

487

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 09:50

Klimawandel

Ja, leider bewirkt die Wärme hier in Deutschland bzw. Europa nicht nur positives. Die Flüsse haben nicht mehr so viel Wasser, werden z.Zt. immer trockener.

Tropenkrankheiten breiten sich aus, bisher hauptsächlich bei Vögeln.

Zitat: " Das diesjährige Ausmaß des Vogelsterbens durch das Usutu-Virus übertrifft alle Vorjahre bei Weitem. Dies liegt auch an der inzwischen sehr weiten Verbreitung des Virus über den größten Teil Westdeutschlands. Interessanterweise fällt das starke Auftreten von Usutu-Infektionen nicht mit einer großen Zahl an Stechmücken zusammen, die in diesem Jahr wegen der großen Trockenheit gerade in Norddeutschland eher in kleinen Mengen auftreten. Das lässt vermuten, dass die für die Virenvermehrung innerhalb der Mücken wichtige Wärme einen größeren Effekt auf die Virenverbreitung hat als die bloße Zahl an Stechmücken als potentielle Überträger. " (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

West-Nil Virus erstmals in Deutschland: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Als wir Ende August aus dem Urlaub zurückkamen, war es so still im Verhältnis zu vorher. Wenig Vogelgezwitscher, die Anzahl an Gartenvögeln scheint deutlich vermindert zu sein, besonders bei Amseln. Ich habe eine Amsel mit nacktem Kopf gesehen und angefangen zu recherchieren. Unser Hausamselpärchen scheint auch gestorben zu sein :wacko:.

Ja, es ist richtig traurig, wie die Trockenheit und Wärme unsere unmittelbare Umgebung verändert, nicht nur in Südafrika ;). Es gibt hier den Reisebericht " Wo ist jetzt die Dürre" (bezogen auf Südafrika )? Meine Antwort: Die Dürre ist hier in Deutschland 8), noch haben wir genug Grundwasser, aber die Dürre hat bereits einen Einfluss auf die Natur.

VG,
Silke

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (1. November 2018, 22:49), Bär (17. Oktober 2018, 10:42)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 358

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15419

  • Nachricht senden

488

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 10:42

Hallo Silke,

unsere Amseln sind ebenfalls weg. Das war auch vor 2-3 Jahren schon mal so. Ob es Nachbars Katzen oder ein Virus waren weiß man ja nie. Und dann waren plötzlich wieder welche da.
Im Sommer hielten sich auch nur unsere Spatzen und die Mönchsgrasmücken (für die Unkundigen: das sind keine Insekten, sondern Vögel) im Garten. Die Meisen waren jedoch komplett verschwunden. Nun kommen sie langsam zurück, vermutlich waren sie im kühleren Wald.

So pessimistisch bin ich also nicht. Die Natur regelt das schon. Gerade mittelfristige Prozesse wie Klimawandel sind für Vögel eigentlich prima. Die können fliegen und ziehen eben dorthin, wo es gerade passt. Ihr habt ja schon länger die Halsbandsittiche, überall in Deutschland gibt es nun die Nilgänse. Vermutlich finden sich bislang hier heimische Arten künftig in Schottland und Schweden. Härter trifft es die Arten, die nicht migrieren können und das zeigt sich z.B. in Südafrika. Wohin sollen die Flusspferde denn wandern, wenn es dazu keine Möglichkeiten gibt?

VG vom Bär
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (17. Oktober 2018, 10:46), Kitty191 (17. Oktober 2018, 10:45)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 464

Danksagungen: 4180

  • Nachricht senden

489

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 10:52

unsere Amseln sind ebenfalls weg. Das war auch vor 2-3 Jahren schon mal so. Ob es Nachbars Katzen oder ein Virus waren weiß man ja nie. Und dann waren plötzlich wieder welche da.
Im Sommer hielten sich auch nur unsere Spatzen und die Mönchsgrasmücken (für die Unkundigen: das sind keine Insekten, sondern Vögel) im Garten. Die Meisen waren jedoch komplett verschwunden. Nun kommen sie langsam zurück, vermutlich waren sie im kühleren Wald.

Im Wald habe ich auch nach Amseln gesucht, leider mit wenig Erfolg. Klar werden die Bestände sich wieder erholen, aber die Anzahl an heißen Sommern wird vermutlich weiter zunehmen, so auch die Tropen Krankheiten ;).

Früher war Deutschland auch schon einmal Malaria Gebiet, habt ihr das gewusst ? Ist nicht so wahrscheinlich, dass das wieder auftritt, aber auch nicht unmöglich ;).
Zitat aus dem "Forschungsbericht 200 61 218/11UBA-FB 000454":
"Malaria: Bis nach dem zweiten Weltkrig war die Malaria in Deutschland verbreitet. Die Infektionen der deutschen Anophelen waren vermutlich
überwiegend durch P. vivax verursacht, aber auch durch P. malariae. Shute und Maryon (1955) konnten zeigen, dass sich An. atroparvus mit diesen
Parasiten infizieren lässt. Offenbar kamen aber auf noch ungeklärte Weise autochthone P. falciparum- Infektionen auch in Deutschland vor: In
Berlin z.B. wurden 1922 insgesamt 20 Tropica- Fälle gemeldet, 1923 folgten weitere vier Fälle (Schuberg 1927). Nach Martini (1934, 1938a) kam es im
Jahre 1826 zu einer Epidemie an der Nordsee mit vielen Todesfällen. Sie wurde offenbar verursacht durch P. vivax und P. falciparum, denn der
Sommer war so heiß gewesen, dass eine Übertragung der Erreger der Malaria tropica möglich war. Es kam zu 10 000 Erkrankungen und vielen Todesfällen".

So pessimistisch bin ich also nicht. Die Natur regelt das schon. Gerade mittelfristige Prozesse wie Klimawandel sind für Vögel eigentlich prima. Die können fliegen und ziehen eben dorthin, wo es gerade passt. Ihr habt ja schon länger die Halsbandsittiche, überall in Deutschland gibt es nun die Nilgänse. Vermutlich finden sich bislang hier heimische Arten künftig in Schottland und Schweden. Härter trifft es die Arten, die nicht migrieren können und das zeigt sich z.B. in Südafrika. Wohin sollen die Flusspferde denn wandern, wenn es dazu keine Möglichkeiten gibt?

So sagt der Kurt es auch, dann gibt es eben weniger einheimische Vögel, mehr Halsbandsittiche, Nilgänse etc. Das passt mir trotzdem nicht :help:.

VG,
Silke
Edit: In Weinheim in der Dunkelheit bei der Burg im Wald haben wir letztens einen Uhu nur aufgrund seines Rufes indentifizieren können, gesehen haben wir ihn nicht. Das war so ein tolles Erlebnis :). Wenn der West-Nil Virus hier zuschlagen würde, das wäre schon traurig für unsere einheimische Vogelwelt ;).

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 464

Danksagungen: 4180

  • Nachricht senden

490

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 12:28

Zugvögel

" Generell gilt, dass der Klimawandel schlecht ist für Zugvögel, weil sie darauf angewiesen sind, dass zu einem bestimmten Zeitpunkt ausreichend Nahrung vorhanden ist - entweder in ihrem Brutgebiet, in ihrem Überwinterungsgebiet oder in den Rastgebieten dazwischen. Dieses Timing ist wegen der klimatisch bedingten Veränderungen in den Ökosystemen in Gefahr. Darum sind die Zugvögel diejenige Vogelgruppe mit den am stärksten abnehmenden Beständen. Die Mönchsgrasmücke bildet allerdings eine Ausnahme - weil sie besonders flexibel ist. Ihre Bestände wachsen überall. Sie zeigt uns: Es gibt auch Arten, die sich in einer erstaunlichen Geschwindigkeit anpassen können."
Aus: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Ansonsten ist das eher schlecht mit dem Anpassen, Beispiel:
"Mismatch" nennen Fachleute dieses Phänomen, und auch in Deutschland scheint der Trauerschnäpper davon betroffen zu sein. Eine Untersuchung aus Hessen zeigt das besonders drastisch. Dort hat die "Ökologische Forschungsstation Schlüchtern" Daten von 1970 bis 2008 aus rund 500 Nistkästen in drei Untersuchungsgebieten ausgewertet. In allen Gebieten sind die Schnäpperbestände zum Erliegen gekommen, der letzte 2004. Und das hat, so die Autoren, nicht nur mit dem Vorsprung von Flora und Insektenfauna zu tun, sondern mit Konkurrenz um die Bruthöhlen.

Denn gern dringen Siebenschläfer, kleine Nager, in die Kästen ein, um sie ihrerseits als Kinderstube zu nutzen. Normalerweise geschieht das im August. Doch in Hessen ziehen die Kleinsäuger den Termin bis zu sieben Wochen vor. Sie plündern dann die Bruten von Trauerschnäppern oder beißen die Altvögel tot. Was die Population offenbar nicht verkraftet."
Aus: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Es wird definitiv einen Wandel geben. Und es ist ja nicht nur der Klimawandel ;): (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)


VG,
Silke
Edit: Es gibt noch andere Pessimisten, so auch dieser Vogelfotograf: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Interview allgemein zum Vogelschwund: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (17. Oktober 2018, 13:30)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 358

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15419

  • Nachricht senden

491

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 13:30

Ja, das ist komplex. Ich halte von so einfachen Schlussfolgerungen wenig. Und Du hast nun insbesondere die negativen Passagen zitiert. Schaefers Interview aus 2011 ist insgesamt viel hoffnungsfroher. Inzwischen sind übrigens einige Mönchsgrasmücken-Populationen Teilzieher. Unsere bleiben auch über Winter in unserem Garten. Und wie gesagt, die Meisen verschwinden in heißen Sommern in den Wald.

Daher bin ich für die Vögel als Gattung guter Hoffnung. Sie sind eine der wenigen Nachfahren der Dinosaurier und werden auch den Homo Sapiens überleben. Sie sind schlauer als die meisten denken. Nicht nur die vielbeschworenen, intelligenten Krähen.

Was wir als Individuen tun können ist ihnen gute Lebensbedingungen zu schaffen. Wir füttern inzwischen selektiv durch das ganze Jahr und haben unsere zwischenzeitlich etwas verödete Wiese neu eingesät. Seitdem finden sich dort wieder zig Wild-Pflanzenarten/Kräuter und von März bis November Blüten, die unterschiedliche Insekten anlocken. Die Vögel, insbesondere die Mehlschwalben freut es - uns auch. 8o
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (1. November 2018, 20:31), Kitty191 (17. Oktober 2018, 22:10), SilkeMa (17. Oktober 2018, 13:59)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 464

Danksagungen: 4180

  • Nachricht senden

492

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 14:33

...Und wie gesagt, die Meisen verschwinden in heißen Sommern in den Wald...

Bei uns wohnen sogar noch einige Meisen, weil wir in unserem Stadtteil einen relativ großen Bestand von alten Bäumen haben. Einige Meisen wohnen bei uns sowieso im Wald und brüten auch dort. Wir haben auch einen kleinen See im Wald, der ist natürlich dann noch beliebter. Am Kinderspielplatz im Wald gibt es auch Wasser, wenn die Kinder dann weg sind, kommen die Meisen und andere Vögel abends zum Trinken dort hin. Der kleine Teich am Schweinegelände, der ist leider relativ ausgetrocknet und stinkt auch etwas, so dass der bei Vögeln nicht mehr ganz so beliebt ist.

Daher bin ich für die Vögel als Gattung guter Hoffnung. Sie sind eine der wenigen Nachfahren der Dinosaurier und werden auch den Homo Sapiens überleben. Sie sind schlauer als die meisten denken. Nicht nur die vielbeschworenen, intelligenten Krähen.

Um die Vögel als Gattung habe ich auch keine Angst. Die Rabenvögel sind bei uns in sehr großer Anzahl vorhanden, Kormorane, Gänse und Schwäne gibt es auch noch genug. Die Spatzen scheinen bei uns auch relativ hitzeresistent zu sein. Die Hausrotschwänze sind auch noch vorhanden, man sieht sie vorwiegend morgens.
Aber im Verhältnis zu vorher sind alle Vögel recht ruhig, eigentlich zu ruhig ;). Die Amselmännchen sind natürlich die größten Sänger und die sind jetzt weg. Ich finde das schade, denn ich wache so gerne mit Vogelgesang auf. Vogelgesang tut so gut, das ist so ähnlich wie die Geräusche der Wildnis in Südafrika :love:.

VG,
Silke

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (17. Oktober 2018, 19:57)

OHV_44

Winelands

Beiträge: 2 447

Danksagungen: 4701

  • Nachricht senden

493

Donnerstag, 1. November 2018, 15:58

Schnaps-Themen

Darauf könnten wir wohl mal anstoßen:







:wine: :wine: :wine:
Karotten verbessern die Sehkraft, Wein verdoppelt sie!


Gruß Micha

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (2. November 2018, 09:09), sunny_r (1. November 2018, 22:50), toetske (1. November 2018, 21:55), gatasa (1. November 2018, 20:32), corsa1968 (1. November 2018, 17:38)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 162

Danksagungen: 4529

  • Nachricht senden

494

Samstag, 10. November 2018, 14:37

aus (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) hierher verschoben

Off Topic!

erwarten uns da demnächst etwa zwei tolle Reiseberichte aus Südafrika

Liebe Sella,

Freu Dich bitte nicht zu früh auf einen RB von mir :whistling:
Zwar sammle ich hier die Reiseberichte in der (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) und schreibe auch mal ab und zu einen kleinen Beitrag, aber verfassen eines RB ist nicht so mein Ding :blush: Vielleicht liegt es etwas daran dass Deutsch nicht meine Muttersprache ist, aber auch auf Flämisch ist mein Autorintalent eher mittelmässig bis schwach.
Ausserdem spendieren wir mindestens zwei Drittel unserer Zeit mit Freunden/Bekannten aus ZA und ich finde es für niemand interessant, was wir mit wem an welchem Tag gebraait haben oder in welchem Laden wir gerade ein tolles Angebot gefunden haben.

Da wir allerdings nichts vorbuchen, könnte ja vielleicht ein oder anderes unverhoffte (tolle) Erlebnis auf uns warten und daran will ich euch dann gerne teilhaben lassen 8)

LG. Toetske

Ende Off Topic :!:
Sorry Kitty
one life, LIVE IT !

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (10. November 2018, 20:48), kOa_Master (10. November 2018, 18:10), Sella (10. November 2018, 14:50)

tom1978

Meister

Beiträge: 175

Dabei seit: 1. Juni 2014

Danksagungen: 729

  • Nachricht senden

495

Samstag, 10. November 2018, 21:43

Hallo Toetske,

zum Thema: ”oder in welchem Laden wir gerade ein tolles Angebot gefunden haben.”


hätte ich hier zur Hause eine sehr interessierte Ehefrau sitzen, die gerne bereit ist,
den ein oder anderen Euro/Rand in Klamotten, Souvenirs, Taschen, Deko und und und zu investieren ...

Also gerne auch mal ein Shopping Tip ...


Tom

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (12. November 2018, 00:09), sunny_r (10. November 2018, 22:56)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 162

Danksagungen: 4529

  • Nachricht senden

496

Montag, 12. November 2018, 00:23

Nunja, Tom,

Hauptsächlich meinte ich die "Specials" bei Clicks, in Supermärkte, usw.

Da ich keine Ahnung von den Vorlieben Deiner Frau und ihrem (bzw Deinem :D ) Budget habe, ist es schwierig einen Shopping Tip für Klamotten usw zu geben.
Souvenirs kaufen wir oft auf Märkten oder in kleine Orten - bisher noch nie in einer Mall und schon gar nicht am Flughafen, weil sie dort überteuert sind.

Allgemeiner Shopping Tipp: wenn man etwas spezifisches sucht, braucht man oft Zeit ;)

VG. Toetske
one life, LIVE IT !

OHV_44

Winelands

Beiträge: 2 447

Danksagungen: 4701

  • Nachricht senden

497

Montag, 12. November 2018, 09:14

Also gerne auch mal ein Shopping Tip ...
Wir gehen bekanntlich dort unten gerne mal shoppen.
Auf Märkten, in der von uns vorzugsweise bereisten Gegend, bekommst Du schon schöne heimische Souvenirs und auch zT Ledersachen. Meine Frau hat eine schicke Leder-Hantasche auf Lourensford gekauft.
Gibt noch andere schöne Märkte. Eine Übersichtsseite ist hier im Forum zu finden.

Schöne Malls, in die wir gerne gehen, stehen zB in Paarl und Somerset Wes.
Die Center in Kapstadt und auch Canal Walk empfinden wir als überteuert.

Tolle Dekoläden kann man in Stellenbosch und Franschhoek entdecken.
Viel Spaß dabei...

Sry 4 OT.
Karotten verbessern die Sehkraft, Wein verdoppelt sie!


Gruß Micha

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (12. November 2018, 10:02)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 162

Danksagungen: 4529

  • Nachricht senden

498

Montag, 12. November 2018, 10:04

Soviel Off Topic werden die Moderatoren hoffentlich verschieben, wofür meinen :danke:

VG. Toetske
one life, LIVE IT !

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher