Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

KTS

Meister

Beiträge: 264

Dabei seit: 29. August 2015

Danksagungen: 1046

  • Nachricht senden

721

Sonntag, 1. April 2018, 18:45

Ach ja, letztes Jahr Ostern waren wir in Asien, schön warm, kein Schnee und keine Kälte, zudem Urlaub, schön war es 8o .

Ich reise einfach weiter in meinen Erinnerungen und nehme Euch noch zu ein paar Zielen mit. Packt die Sonnencreme ein, wir machen Shanghai unsicher, eine tolle Stadt bei der ich total skeptisch war, die aber unser aller Herz gewonnen hat :love:

Der Bund bei Tag und bei Nacht







Und so sieht der Bund von oben aus dem Shanghai World Financial Center (SWC), dem sogenannten Flaschenöffner aus, der Turm hat einen Glasboden, seit dem habe ich keine Höhenangst mehr. Komische Therapie, hat aber bisher funktioniert :thumbsup:



























Euch allen noch Frohe Ostern und liebe Grüße
Bine
Leben ist das, was dir passiert, während du dabei bist, andere Pläne zu schmieden.

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cameleon (16. April 2018, 13:11), Budenknipserin (3. April 2018, 10:20), gatasa (3. April 2018, 00:01), toetske (2. April 2018, 15:22), U310343 (2. April 2018, 08:13), Kitty191 (1. April 2018, 23:02), Aishak (1. April 2018, 20:27), SilkeMa (1. April 2018, 18:58)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 155

Danksagungen: 8334

  • Nachricht senden

722

Montag, 2. April 2018, 13:30

Zu Ostern nach Kreta

Hallo @All,
der Winter war lang, kalt, grau, dunkel und meist feucht. Es reichte! Zudem stand noch ein ungeliebter runder Gebutstag im Raum.... :wacko:
Die Summe dieser Fakten ließ nur einen Schluss zu: wir müssen hier weg!
Nach einigem hin und her, wie z.B. die preislichen Vorstellungen, die Dauer der Flugzeit bei nur einer Woche Reisezeit, das Wetter am Urlaubsort uns einiges mehr, ließ Kreta in den Fokus rücken.
Da wir buchungstechnisch spät dran waren, entschieden wir uns ganz profan, für eine Pauschalreise. Eine ganz neue Herausforderung ;) . Meine letzte pauschal gebuchte Reise liegt etwa 30 Jahre zurück. Mit 4-5 einfachen Klicks im www war alles unter Dach und Fach. Los ging es von Leipzig mit dem Zug zum Flug.
Ersteinmal sollte uns aber die Großwetterlage noch ein wenig Kopfzerbrechen bereiten. Starke Südwinde hüllten kurz vor dem Abflugstermin den Mittelmeerraum in nicht unbeträchtliche Massen an Saharastaub. So waren noch 2 Tage vor unserem geplanten Abflug Landungen in Heraklion nicht möglich.
Letztendlich hat sich Condor aber ein Herz gefasst und es ging pünktlich los.
So leer und gemütlich der Flughafen von Leipzig auch ist, die ICE?s der Deutschen Bahn sind es nicht. Den rettenden Geistesblitz, ebenfalls im www noch zwei Sitzplätze zu den unsrigen zu machen, stellte sich als brillant heraus. :thumbup:
Da wir seit Jahrzenten nur noch Linie fliegen, stellte sich bei der Landung in Heraklion heraus, dass in Ferienfliegern noch dankbareres und vor allem enthusiastisches Flugpublikum sitzt. Es wurde tatsächlich noch geklatscht. :huh:
Über den ADAC hatten wir die Woche einen Mietwagen gebucht. (Im SA- Vergleich übrigens zu einem lächerlichen Schnäppchenpreis) Denn für uns beide war klar, niemals nicht steigen wir in so einen Hotel-Shuttle-Bus. Nein,Nein,Nein....
Knapp 2 Stunden führen wir nun in den Nordwesten der Insel. Leider schon in stockfinsterer Nacht. Der Chef wollte aus alter Gewohnheit auch gleich auf die linke Spur. ;( Mietwagen= Linksverkehr. Das ist in des Drivers Gehirnwindungen fest verankert.
Am Ort des gebuchten Aufenthaltes erhielten wir ein Upgrade auf die 4* Variante unseres Feriendomizil?s.
Leider mussten wir am nächsten Morgen feststellen, dass uns das schlechte Wetter wohl gefolgt ist. Grau, regnerisch und stürmisch war es. Gut, dass unser Zimmer beheizbar war. Auch noch genug Sand war in der Luft, so dass es die nächsten Tage nie richtig klar war.
Leider änderte sich das Wetter auch erst 2 Tage vor Abreise zu unseren Gunsten.
Aber nun genug der Worte. Anbei ein paar Impressionen von Kreta.


Am 25.03.18 war kretischer Nationalfeiertag. Das Volk feiert die Niederschlagung der türkischen Besatzungszeit. Wir haben uns den Umzug in Rethymno angesehen. Rethymno hat überdies eine wunderschöne Altstadt mit malerischen schmalen Gassen und eine große alles überragende Festungsanlage auf dem Berg, sowie einen kleinen malerischen venezianischen Hafen.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Fortsetzung folgt...
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wicki4 (16. Mai 2018, 19:39), Liketotravel1 (5. Mai 2018, 10:29), Quorkepf (30. April 2018, 16:31), bibi2406 (30. April 2018, 07:28), cameleon (16. April 2018, 13:13), SilkeMa (3. April 2018, 07:32), gatasa (3. April 2018, 00:04), Hochwälderin (2. April 2018, 18:07), Fop (2. April 2018, 17:21), toetske (2. April 2018, 15:25), Bueri (2. April 2018, 14:52), Bär (2. April 2018, 14:37), sunny_r (2. April 2018, 14:08), M@rie (2. April 2018, 13:48)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 155

Danksagungen: 8334

  • Nachricht senden

723

Montag, 2. April 2018, 14:00

Die zweite sehr sehenswerte Stadt im Nordwesten ist Chania. Eine der schönsten Städte Griechenlands. Chania bezaubert durch seine malerischen Altstadtgassen und den von pastellfarbenen Häusern umgebenen venezianischen Hafen.Und wird nicht umsonst das Venedig Kretas genannt. Chanias Altstadt ist z.T. noch von mittelalterlichen Mauern umgeben. Ein Novum ist die die Kirche San Nicolo, die zur Sultan-Ibrahim- Moschee umgewandelt wurde und nun einen Kirchturm, wie auch ein Minarett besitzt.


(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)


Fortsetzung folgt...
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 12 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wicki4 (16. Mai 2018, 19:39), Quorkepf (30. April 2018, 16:31), bibi2406 (30. April 2018, 07:29), SilkeMa (3. April 2018, 07:33), gatasa (3. April 2018, 00:05), Hochwälderin (2. April 2018, 18:07), Fop (2. April 2018, 17:22), toetske (2. April 2018, 15:26), Bueri (2. April 2018, 14:52), Bär (2. April 2018, 14:38), M@rie (2. April 2018, 14:14), sunny_r (2. April 2018, 14:08)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 155

Danksagungen: 8334

  • Nachricht senden

724

Montag, 2. April 2018, 14:24

Ein nächster Ausflug führt uns in den Süden der Insel. Das Kloster von Preveli und gleichnamiger Strand sind unser Ziel. Der Weg an sich ist nicht besonders weit. Hätte Mutter Natur nicht das Lefka Ori Gebirge in die Mitte der Insel gesetzt. So führt uns der Weg über kurvige Straßen, eindrucksvolle Täler und Schluchten, vorbei an merkwürdigen Wegweisern, zunächst zum Kloster. Das einsam an der Südküste gelegene Mönchskloster versteckte 1941 australische und neuseeländische Soldaten vor den deutschen Besatzern. Geldspenden vor allem vom fünften Kontinent haben seine Restaurierung ermöglicht. Sein kostbarster Besitz ist ein silbernes Reliquienkreuz, das einen Splitter vom Kreuz Jesu enthält.
Zum Preveli Beach windet sich ein steiler Pfad hinunter, was den Chef schon wieder in Verzückung versetzt. Mein Enthusiasmus hält sich in Grenzen. Am Strand mündet der Megalopolen Potamos über einen Grobsandstrand ins Mee, nachdem er einen verwilderten Palmenhain und einen wüstenartigen roten Fels-Canyon durchflossen hat.


(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)



Fortsetzung folgt...
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wicki4 (16. Mai 2018, 19:40), hawaiki (14. Mai 2018, 07:47), Liketotravel1 (5. Mai 2018, 10:32), Quorkepf (30. April 2018, 16:33), bibi2406 (30. April 2018, 07:31), SilkeMa (3. April 2018, 07:34), gatasa (3. April 2018, 00:07), Hochwälderin (2. April 2018, 18:08), Fop (2. April 2018, 17:24), toetske (2. April 2018, 15:28), Bueri (2. April 2018, 14:52), M@rie (2. April 2018, 14:47), Bär (2. April 2018, 14:41), sunny_r (2. April 2018, 14:40)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 155

Danksagungen: 8334

  • Nachricht senden

725

Montag, 2. April 2018, 21:31

Heute ist es kühl und regnerisch. Wir bleiben in der Nähe und besuchen das kleine Dorf Argriroupolis. Nach einem Dorfrundgang kehren wir in die Lappe Avocado ein und lauschen der Idee einer jungen Frau und ihrer Familie, die 1984 rund 500 Avocado Bäume pflanzten und versuchten diese Frucht auf der Insel zu vermarkten. Leider konnten sich die Kreter nicht richtig mit den Früchten anfreunden und eine neue Idee musste her. So begann die Familie aus dem Öl der Avocado Naturkosmetik herzustellen. Mittlerweile gedeihen 2500 Bäume und der Laden läuft. Der Chef bekommt Avocado Öl und Spezialshampoo für die empfindliche Kopfhaut.


(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)


Das kleine Örtchen wirkt zur Zeit noch wie ausgestorben. Wir versuchen uns vorzustellen was hier wohl zur Hochsaison los ist.

Des Weiteren statten wir noch den Quellen vor den Toren des Weilers einen besuch ab. Mittlerweile nieselt es.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)


So beschließen wir den Tag in Rethymno am Hafen bei einen Aperitif am Hafen ausklingen zu lassen.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Am nächsten Morgen hat Petrus endlich ein Einsehen, der Himmel lacht und uns präsentiert sich diese Aussicht.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)


Den Rest des Tages erfreuen wir uns an der Sonne und Windstille und versuchen den Geburtstag des Chef's zu vergessen.
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wicki4 (16. Mai 2018, 19:41), hawaiki (14. Mai 2018, 07:47), Quorkepf (30. April 2018, 16:33), bibi2406 (30. April 2018, 07:33), SilkeMa (3. April 2018, 07:35), gatasa (3. April 2018, 00:08), M@rie (2. April 2018, 21:55), sunny_r (2. April 2018, 21:45)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 155

Danksagungen: 8334

  • Nachricht senden

726

Montag, 2. April 2018, 21:46

Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wicki4 (16. Mai 2018, 19:41), hawaiki (14. Mai 2018, 07:48), Liketotravel1 (5. Mai 2018, 10:33), Quorkepf (30. April 2018, 16:33), bibi2406 (30. April 2018, 07:34), SilkeMa (3. April 2018, 07:35), gatasa (3. April 2018, 00:08), M@rie (2. April 2018, 21:57), sunny_r (2. April 2018, 21:47)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 155

Danksagungen: 8334

  • Nachricht senden

727

Montag, 2. April 2018, 21:57

Zum guten Schluss verbringen wir den Rest des wunderbaren Tages am Traumstrand von Elafonisi.Wir warten durchs seichte Wasser, erfreuen uns an der unglaublichen Farbenpracht von Wasser, Himmel und Sand und lassen uns von der Sonne bescheinen.


(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Mit diese Eindrücken endet unser Spontanausflug nach Kreta. In der Nachschau bleibt zu sagen, Kreta ist, soweit wir das von unserem sehr kurzen und oberflächlichen Eindruck aus beurteilen können, eine sehr schöne Insel. Und womöglich sehen wir uns ein zweites Mal.

Auch hier eine kurze Kostenrechnung:


1 Woche Kreta mit Zug zum Flug Leipzig - Heraklion mit Condor im 4* Corissia Princess Hotel in Georgiopolis mit Halbpension 600 €pP
1 Woche Mietwagen über ADAC Klasse EDMR von Sixt (Polo Automatik) 89 €
Alle Ausgaben vor Ort 150 €pP
In Anbetracht der Kürze für die Planungsphase und der Umstand, das wir in den Osterferien unterwegs waren, eine günstige Alternative zum Ausspannen und Genießen.

Liebe Grüße
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 12 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wicki4 (16. Mai 2018, 19:42), hawaiki (14. Mai 2018, 07:48), Hochwälderin (10. Mai 2018, 09:29), Liketotravel1 (5. Mai 2018, 10:33), Quorkepf (30. April 2018, 16:34), bibi2406 (30. April 2018, 07:39), corsa1968 (16. April 2018, 21:42), cameleon (16. April 2018, 13:34), SilkeMa (3. April 2018, 07:36), gatasa (3. April 2018, 00:09), M@rie (2. April 2018, 22:12), sunny_r (2. April 2018, 21:58)

OHV_44

Winelands

Beiträge: 2 382

Danksagungen: 4548

  • Nachricht senden

728

Montag, 2. April 2018, 23:02

Marokko


Gesehen im März 18.
Karotten verbessern die Sehkraft, Wein verdoppelt sie!


Gruß Micha

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bibi2406 (30. April 2018, 07:39), sunny_r (4. April 2018, 21:12), SilkeMa (3. April 2018, 07:36), gatasa (3. April 2018, 00:09)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 439

Danksagungen: 4099

  • Nachricht senden

729

Mittwoch, 4. April 2018, 14:22

Florida

Zitat: "Die Aussicht auf „kooperative“ Fotomotive bei angenehmer Witterung hat auch mich mehrfach nach Florida geführt. Anders als von Zuhause gewohnt zeigen viele größere Vogelarten hier fast keine Scheu gegenüber dem Menschen und lassen eine Annäherung auf kürzeste Distanz zu. Dies gilt natürlich vor allem für gut zugängliche und häufig besuchte Schutzgebiete"
Aus: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Der letzte Satz ist auch wichtig. Es gibt da auch ganz scheue Vögel. Auch, wenn man es kaum glauben mag :) ;).

Für mich ist Florida Vögel, Sumpf, Strand, Wanderungen in Naturschutzgebieten, Kanufahren, lecker Fisch, Sonne, etwas Abenteuer durch z.B. Schlangen. Es gibt zwar auch die amerikanische Großstadt, aber die ist für mich nicht so wichtig. Kurt braucht manchmal etwas Abwechlung ;).

Auf den Panther haben wir bisher immer vergebens gehofft. Der zeigt sich ungern am Tage und wir haben in seinem Revier nur eine Schlange getroffen: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

Einige lohnende Orte sind bei Jürgen Niermann schon beschrieben. Wie man sieht, war er auch schon mehrfach dort, so auch schon drei mal im Krüger. Irgendwie muss Florida doch eine Faszination haben, aber vielleicht auch nur für Vogelfreunde ;). Kurt hat mehr Interesse an Schlangen, Alligatoren und Krokodilen, auch an Vögeln, aber nicht so stark wie ich :) ;). In Florida trifft man auf die großen Echsen ja auch, wenn man zu Fuß unterwegs ist.....

Hat jemand Interesse an Florida oder ist das eher nicht im Fokus ? Falls ja, könnte ich noch was zu unserer letzten Reise schreiben.

LG,
Silke

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wicki4 (16. Mai 2018, 19:43), Hochwälderin (10. Mai 2018, 09:29), sunny_r (4. April 2018, 21:12), U310343 (4. April 2018, 16:51)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 439

Danksagungen: 4099

  • Nachricht senden

730

Mittwoch, 4. April 2018, 16:35

Roadtrip USA 2018

Ich weiß schon, mit Schlangen kann man selten jemand ködern, nur den Kurt. Alle anderen eher noch mit schönen Stränden, aber da habe ich nur wenige Bilder ;) Der Kurt sucht die Schlangen , er wäre enttäuscht, wenn er keine in diesem Urlaub getroffen hätte ;). Auch in Florida gehen sie in der Regel den Menschen aus dem Weg, so wie in Südafrika ;).

Jetzt zu unserem neuen Urlaub. Leider doch nicht Südafrika :S. Wir haben uns auf einen Roadtrip geeinigt, der auch 4 Nächte im Yellowstone beeinhaltet. Ich wäre für etwas weniger Fahrerei gewesen. Na ja, so müssen wir dann immer früh aufstehen :) :whistling:: Wie fast immer ein lachendes und ein weinendes Auge :) ;). So ist das halt in der Partnerschaft, ohne Kompromisse geht es nicht. Leider keine Elefanten und Co., aber dafür andere Tiere :) :thumbup:!

Hier ein kleiner Vorgeschmack von unserer letzten Reise 2012:




Da die Reise im August stattfinden wird, werden wir wohl eher andere Bilder wie das letzte mitbringen. Ich hoffe auf einige Bärensichtungen :D.

LG,
Silke

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hochwälderin (10. Mai 2018, 09:30), Kitty191 (30. April 2018, 08:47), sunny_r (4. April 2018, 21:13), U310343 (4. April 2018, 16:51)

U310343

Erleuchteter

Beiträge: 841

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 2554

  • Nachricht senden

731

Mittwoch, 4. April 2018, 16:51

Hallo Silke

Ich kann Deine Bewertung für Florida nachvollziehen. Auch wenn bei uns damals der Focus auf Golfreisen stand haben wir Natur und manchmal auch Einsamkeit sehr genossen.

Unsere Favoriten waren Sanibel Island und Captiva sowie die Keyes auch Key West.
Die Atlantikküste zwischen Miami und Fort Lauderdale hat uns nicht so zugesagt. Viele versnobte Amerikaner und Snowbirds, mit einem überzogenen Preisniveau besonders in der Hauptsaison.

Der Besuch des Yellowstone NP war eine unserer beeindruckendsten Reisen, allerdings sind Bären wirklich Glücksache. Aber bei Vögeln und insbesondere der Natur wirst Du voll auf Deine Kosten kommen.

Die Farbenspiele sind wie Deine Fotos zeigen überwältigend.

herzliche Grüsse
Wilfried

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (4. April 2018, 21:13), SilkeMa (4. April 2018, 16:55)

sunny_r

Erleuchteter

Beiträge: 907

Dabei seit: 26. November 2013

Danksagungen: 2462

  • Nachricht senden

732

Mittwoch, 4. April 2018, 21:18

Hallo Silke,

ja der Yellowstone ist wirklich nur durch viel Fahrerei zu erreichen, da ja nicht wirklich gute Flugverbindungen bestehen.

Eine weitere Einschränkung wirst Du im August haben: die erheblichen Menschenmassen. Aber das lässt sich durch die Wahl der Ziele etwas steuern. Übernachtet ihr in West Yellowstone, oder direkt im Park?

LG
Rainer

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hochwälderin (10. Mai 2018, 09:30)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 439

Danksagungen: 4099

  • Nachricht senden

733

Mittwoch, 4. April 2018, 22:34

Hallo Rainer,
nein, wir übernachten in West-Yellowstone. Das mit den Menschenmassen hatte uns damals ein Ranger erzählt. Hast Du Tipps das etwas zu umgehen ? Kurt meint dazu, einfach sehr früh losgehen reicht. Schauen wir mal. Ein Grund doch diese Reise zu buchen, war ein Flugangebot. Außerdem musste es der August sein, weil es anders von meinem Betrieb aus nicht geklappt hätte. Der Krüger im Winter ist ja anscheinend auch nicht schlecht, vielleicht nächstes Jahr :) ;).

Premium Economy ist bei Lufthansa nach Südafrika leider recht teuer, wenn man sich den Zeitraum nicht aussuchen kann bzw. vielleicht sogar teurer als in die USA, weil noch begehrter. Holzklasse fliegt der Kurt mit seinen 1,90 m nicht mehr freiwillig ;).

LG,
Silke

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (4. April 2018, 23:41)

sunny_r

Erleuchteter

Beiträge: 907

Dabei seit: 26. November 2013

Danksagungen: 2462

  • Nachricht senden

734

Mittwoch, 4. April 2018, 23:41

Hallo Silke,

auch der Yellowstone hat eine Gate Öffnungszeit. Um z.B. von West Yellowstone zum Old Faithful zu fahren braucht man fast 1 Std. Bis dahin sind schon viele im Park übernachtende Gäste am Geysir.
Dennoch die bessere Option als zu warten bis die Tour Busse eintreffen.
Schwierig ist es wenn man den Grand Prismatic Spring OHNE Leute fotografieren möchte. Bis GPS fährst du ca. 40 min. Wenn Du dort den 1.Stop machst dann kommst Du zum Old Faithful deutlich später an. Aber ihr habt ja ein paar Tage vor Ort.

Beim Wasserfall ist es ähnlich wie am Cape Point. Warten bis man an der Reihe ist ;)


Was morgens früh gut klappt ist der Norden über die 89 Richtung Gardiner.
Die auf dem Weg liegenden Hot Springs Mud Pools und Norrs Geyser sind in den Morgenstunden auch im August recht leer.


Viel Spaß auf Eurer Reise.
Auf unserer Wunschliste steht der Yelowstone einmal im Winter :love:

LG
Rainer

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hochwälderin (10. Mai 2018, 09:31), SilkeMa (4. April 2018, 23:46)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 439

Danksagungen: 4099

  • Nachricht senden

735

Donnerstag, 5. April 2018, 00:31

...auch der Yellowstone hat eine Gate Öffnungszeit......

Hallo Rainer,
das ist uns damals gar nicht aufgefallen.

Ich habe folgendes gefunden: Zitat: "Open roads are not gated at night: people may enter/exit the park 24 hours a day, seven days a week" aus: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
So sind die gesperrten Straßen auch längere Zeit, d.h. nicht nur über Nacht, gesperrt. Das ist zumindest meine eigene Schlußfolgerung. Vielleicht habe ich auch etwas übersehen.

Zitat: "Conditions permitting, roads will open at 8:00 am on the following dates:

April 20: West Entrance to Madison, Mammoth to Old Faithful, Norris to Canyon.
May 4: East Entrance to Lake (Sylvan Pass), Canyon Junction to Lake.
May 11: South Entrance to West Thumb, Lake to West Thumb, West Thumb to Old Faithful (Craig Pass), Tower Junction to Tower Fall.
May 25: Tower Fall to Canyon Junction (Dunraven Pass)
May 25: Beartooth Highway"
Das scheint wohl eine Ausnahme zu sein, aber bezieht sich auch nur auf spezielle Tage. So etwas im August steht bisher noch nicht drin ;).

Zur Not muss man wandern, wenn viele Menschen unterwegs sind. Wenn man schon morgens wandern geht, dann steigen die Chancen einen Bären zu treffen massiv an ;). Aber man soll Bärenspray mitnehmen, habe ich auf der Seite des Nationalparks gelesen.

Den Old Faithful könnten wir zur Not auch auslassen, da wir da schon ausgiebig waren ;).

LG,
Silke

Edit: Zitat: " 2018 Construction
Norris to Mammoth (Roaring Mountain to Apollinaris Spring area)
2018 season: expect 30-minute delays beginning April 20, 2018 (excluding holiday weekends*). Norris and Indian Creek campgrounds will not be affected by this work.
June 1 to October 8: additional nightly closures from 10 pm to 7 am (excluding Saturday nights and holiday weekends*)."

Mist, es gibt doch eine Schließung nachts, aufgrund von Bauarbeiten.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hochwälderin (10. Mai 2018, 09:31)

Beiträge: 362

Dabei seit: 11. Januar 2012

Danksagungen: 508

  • Nachricht senden

736

Donnerstag, 5. April 2018, 09:07

Hallo Silke! Ich kann deine Begeisterung für Florida auch gut nachvollziehen. Wir waren inzwischen 3x mal, waren so ziemlich überall an der Atlantik-, Golfküste und auf den Keys. Die Keys haben wir vor knapp 10 Jahren noch ohne Menschenmassen genossen und sehr billig auf Key West im Sheraton übernachtet, heute undenkbar. :rolleyes: Meine mit Abstand liebste Gegend in Florida ist jedoch der Panhandle. Die Strände sind absolut traumhaft und die Massen haben den Panhandle zum Glück noch nicht so entdeckt, daher ist man dort noch relativ einsam unterwegs (abgesehen von Zeiten wie Spring Break und Weihnachten natürlich).

Den Yellowstone fand ich auch klasse, aber falls wir noch mal hinfahren, dann definitiv im Winter. Der August wäre mir auch zu voll muss ich sagen (ich bin der Hinsicht aber wirklich ein Minöschen!), die Chinesenbusse haben den Park leider auf ihren Standardrouten.

Wir fliegen seit mittlerweile 11 Jahren jedes Jahr 1 - 2 x in die USA. Dieses Jahr haben wir zum 1. Mal keine USA auf dem Plan. :S Ehrlich gesagt, vermisse ich den Südwesten jetzt schon, auch wenn wir schon unzählige Male dort waren.

Auf jeden Fall freue ich mich auf deine Yellowstone-Fotos und drücke die Daumen für viel Wildlife! Bisons, Bären, Elche und Wölfe sollten eigentlich drin sein. :)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (5. April 2018, 20:58)

U310343

Erleuchteter

Beiträge: 841

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 2554

  • Nachricht senden

737

Montag, 30. April 2018, 06:32

Sylt - etwas nachdenkliches mit Erinnerungen an schöne Zeiten

Sylt 2018 - eine Rückkehr nach 20 Jahren








Lange haben wir gezögert, noch einmal Sylt zu besuchen und an alte Erinnerungen anzuknüpfen?
Zumeist ist man enttäuscht besonders weil sich in den Jahren viel geändert hat, nicht immer zum besseren.

1984 lud uns ein Freund ein sein Haus in Braderup zu nutzen.
Mit unserer damals 2 jährigen Tochter war es unser erster Besuch.
Herr Gosch hatte zwar schon einen etwas größeren Stand in List, verkaufte aber noch seine Aale direkt von seinem ersten Wagen.

1998 kurz vor Einführung des Euro war Schluss. Unsere Kinder waren quasi auf Sylt groß geworden. Jeden Sommer verbrachten wir unsere Ferien zumeist mit Freunden auf der Insel. 3 Kinder plus Aupair, da mussten 2 Autos her um alles hinaufzuschaffen.

Uns zog es danach in die Ruhe und Einfachheit der neuen Bundesländer, die vielen neuen und wenig bespielten Golfplätze spielten sicher auch eine Rolle. Vom mondänen Kampen an den Scharmützelsee, von Hummer und Austern zu nicht immer perfekt gebratenen Steaks aber sehr leckeren Zander.

Was ist passiert? Dank permanenter Sandvorspülung ist die Insel nicht zerbrochen. Voll war sie in der Hauptsaison auch damals schon.
Aber heute ?
Gosch hat sich zu einem Scampi und Fischimperium entwickelt. Das wird besonders in List deutlich. Ein A-Rosa findet man nicht nur am Scharmützelsee sondern jetzt auch auf Sylt.

Die Speisekarte im Sansibar hat sich kaum verändert. Auch die Preise nicht, sieht man davon ab das jetzt alles in Euro ausgezeichnet ist und nicht in DM.

Über Immobilienpreise will ich an dieser Stelle nicht sprechen. Viele alte Häuser sind verschwunden und an dessen Stelle sind reetgedeckte Anwesen mit zumeist drei Wohneinheiten getreten. Überhaupt, schon damals redete man nicht über Geld und Preise. Höchstens wenn einer der wenigen Geldautomaten ausfiel und die Bargeldversorgung knapp wurde. Auch heute scheint Bargeld, maximal EC Card das häufigste Zahlungsmittel zu sein.

Für Autofans war Sylt immer schon ein Eldorado, fährt heute überhaupt jemand unter 100PS dorthin? Wer einen Mercedes besitzt darf in Sansibar bis vor die Tür fahren.

Wer damals eine Amex Karte besaß hatte gute Chancen einen der wenigen Tische innen zu ergattern. So ändern sich die Zeiten. Auf dem tollen Kinderspielplatz flattert über dem Seeräuberschiff die SAP Fahne. Da soll man nicht sagen das an Sylt 4.0 vorbeigeht.


Damals waren Kampen und Wennigstedt unsere bevorzugten Orte auf Sylt.

Mit der inneren Abwehrhaltung haben wir jetzt ein Haus in Munkmarsch für 5 Tage ausgewählt.

Es geht tatsächlich auch preiswerter. Die Nähe zur Wattseite mit den Möglichkeiten lange Spaziergänge zu machen und wenig Menschen zu begegnen hat uns schon damals angezogen. Aber mit Kindern heißt es alles einpacken und ab zur Sturmhaube an den Strand.

Auch wir sind an den Strand gezogen aber nicht in Kampen sondern weit ab wo die einsamen Hundestrände liegen. Wenn unsere BIENE abstimmen dürfte wäre jetzt klar wo wir die nächsten Urlaube verbringen würden.












So haben wir nach einigen Tagen unseren Frieden mit der Insel und den unvermeidlichen Menschenmassen gemacht. Ob wir wieder hinfahren? Vermutlich?
Wenn wir unserem Hund auch in die Entscheidung miteinbeziehen - bestimmt.








LG
Wilfried

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (30. April 2018, 19:50), corsa1968 (30. April 2018, 10:22), bibi2406 (30. April 2018, 09:48), OHV_44 (30. April 2018, 09:00), SilkeMa (30. April 2018, 08:06), SarahSofia (30. April 2018, 07:55), sunny_r (30. April 2018, 07:16)

bibi2406

Erleuchteter

Beiträge: 704

Dabei seit: 11. Januar 2015

Danksagungen: 2407

  • Nachricht senden

738

Montag, 30. April 2018, 09:48

Liebe Kitty,

Schön, dass Du einen Bericht von Kreta geschrieben hast mit so tollen Bildern! :danke: :danke:
Leider hattet ihr etwas Pech mit dem Wetter, aber Ostern war eben sehr früh dieses Jahr und da weiß man nie wie es wird. Für uns geht es Ende Mai für 9 Tage nach Kreta, allerdings
ganz in den Süden in der Nähe der Matala Bucht haben wir ein Haus gemietet.
Die Preveli Bucht steht auch auf unserem Programm ebenso wie Rethymnon. Da wir am letzten Tag erst abends fliegen, aber schon vormittags aus dem Haus müssen, wäre das vielleicht eine Gelegenheit noch Chania anzuschauen oder Knossos, mal schauen. Leider ist der Starnd von Elafonisi von uns aus zu weit, aber super schöne Fotos!
Unsere Chancen stehen evtl.ganz gut Schildkröten am Komosstrand bei der Eiablage zu beobachten, das tun sie wohl ab Mitte Mai bevorzugt bei Vollmond, das würde passen und wäre natürlich toll. Aber die Natur macht ja bekanntlich was und wann sie will :whistling:
Dann wünsche ich euch noch einen schönen Sommer in der Landeshauptstadt und bis November ist es ja auch nicht mehr so weit.....


LG
Barbara

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kitty191 (30. April 2018, 10:22)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 439

Danksagungen: 4099

  • Nachricht senden

739

Samstag, 5. Mai 2018, 07:56

Kilauea Volcano


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hochwälderin (10. Mai 2018, 09:31)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 439

Danksagungen: 4099

  • Nachricht senden

740

Mittwoch, 9. Mai 2018, 22:21

Es sieht gar nicht gut aus auf Big Island


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (9. Mai 2018, 23:26)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher