Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

RuM

SA-Neuling

Beiträge: 26

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

861

Freitag, 26. Oktober 2018, 22:34



Einige von mir eingefangene Eindrücke...


Sehr schön. :love: Especially black and white and blue :love:
_______________________________________________________________________________________________________________

Life's just a ballgame...
Sometimes you win...and sometimes you lose...

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hochwälderin (27. Oktober 2018, 06:24), OHV_44 (26. Oktober 2018, 23:07)

OHV_44

Winelands

Beiträge: 2 459

Danksagungen: 4730

  • Nachricht senden

862

Freitag, 26. Oktober 2018, 23:12

Wir hatten aufgrund unserer Liegezeit die Möglichkeit, sogar den Sonnenuntergang zu genießen.



Karotten verbessern die Sehkraft, Wein verdoppelt sie!


Gruß Micha

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (27. Oktober 2018, 22:25), sunny_r (27. Oktober 2018, 16:18), SilkeMa (27. Oktober 2018, 14:22), Mrs.Corleone (27. Oktober 2018, 11:02), Hochwälderin (27. Oktober 2018, 06:24), RuM (26. Oktober 2018, 23:20), Dolphin2017 (26. Oktober 2018, 23:15)

Mrs.Corleone

Fortgeschrittener

Beiträge: 36

Dabei seit: 25. April 2017

Danksagungen: 203

  • Nachricht senden

863

Samstag, 27. Oktober 2018, 11:08

Guten Morgen,

was für schöne Bilder! Wir werden nächstes Jahr Anfang Juli unsere Flitterwochen auf Santorini, Mykonos, Naxos verbringen und haben auch ein Hotel in Kamari gebucht in der Hoffnung, dass wir wenigstens da ein bisschen mehr Ruhe vor den Touristenmassen haben werden.Die Preise für Unterkünfte am Kraterrand sind gerade in der Hochsaison ja jenseits von gut und böse.

Lieben Gruß

Sarah

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 554

Danksagungen: 10235

  • Nachricht senden

864

Samstag, 27. Oktober 2018, 12:31

...wenn nur nicht dieser Massentourismus wäre... in Oia waren die Straßen/Gassen vormittags und auch nachmittags von Bussen, Autos, Menschen etc. komplett verstopft.
da ein bisschen mehr Ruhe vor den Touristenmassen haben werden.
nunja, egal ob Individual-, Pauschal- und/oder Kreuzfahrttourist - jeder möchte unberührte Natur, authentische, unverbrauchte, unverbaute, untouristische Ur"zustände" erleben, jenseits des "Touristenstroms" und jeder (auch wir Foris, auch ich....) für sich ist genau ein Teil des Touristenstroms, des Problems, dass es nicht mehr so ist .... egal ob auf Santorin, Kreta, Mallorca, Venedig, Südostasien, Südamerika, Südafrika.... ;)
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (27. Oktober 2018, 22:13), sunny_r (27. Oktober 2018, 16:18), SarahSofia (27. Oktober 2018, 14:30), SilkeMa (27. Oktober 2018, 14:22), Kitty191 (27. Oktober 2018, 13:15), Marchese (27. Oktober 2018, 13:00)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 468

Danksagungen: 4197

  • Nachricht senden

865

Samstag, 27. Oktober 2018, 14:37

Ganz besonders schlimm ist es, wenn riesige Kreuzfahrtschiffe täglich die Insel oder Stadt "entern". Deshalb waren wir dieses Jahr nicht in Key West, sondern nur auf den Middle Keys in Florida. Die ganzen State Parks in Florida sind überhaupt nicht überfüllt, zumindest haben wir es noch nicht so erlebt. Es wollen wohl viele nicht wandern und Vögel beobachten ;). Die Strände sind dann wesentlich beliebter im Vergleich. Im Gegensatz jetzt zum Yellowstone in der Hauptsaison, zu viele Touristen, nur am frühen Morgen hat man noch seine Ruhe. Gefallen hat es mir aber trotzdem :thumbup:.

In Gegenden, bei denen die Anreise etwas umständlicher ist und es auch öfters mal regnet, wie auf den Azoren, da ist es in der Regel noch relativ ruhig. Das kommt uns sehr gelegen :).

VG,
Silke

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

RuM (27. Oktober 2018, 17:26), sunny_r (27. Oktober 2018, 16:19), OHV_44 (27. Oktober 2018, 14:44)

OHV_44

Winelands

Beiträge: 2 459

Danksagungen: 4730

  • Nachricht senden

866

Samstag, 27. Oktober 2018, 14:59

Ganz besonders schlimm ist es, wenn riesige Kreuzfahrtschiffe täglich die Insel oder Stadt "entern".
Wir schauen zB, bevor wir wieder ein riesiges KF Schiff entern bzw. bevor wir buchen, wie viele Schiffe an diesen Tagen mit im Hafen sind, um den großen Massen zu entgehen. Als wir letztens im größten europäischen KF Hafen in Barcelona gewesen sind, waren wir ganz allein, was sehr angenehm war.
Solange keine konkreten Einschränkungen definiert werden, wird es wohl immer nur noch schlimmer, was bestimmte Hotspots angeht. Wer wird da wohl gewinnen? Das Geld oder die Moral? ;(

Wir sind zB dazu übergegangen, wieder mehr Landurlaube zu machen...
Karotten verbessern die Sehkraft, Wein verdoppelt sie!


Gruß Micha

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (27. Oktober 2018, 22:14), RuM (27. Oktober 2018, 17:26), SilkeMa (27. Oktober 2018, 16:49), sunny_r (27. Oktober 2018, 16:19)

RuM

SA-Neuling

Beiträge: 26

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

867

Samstag, 27. Oktober 2018, 17:30

wieder mehr Landurlaube zu machen...

Wir auch. :thumbup:
2019 wird ein komplett KF freies Jahr und das ist auch gut so. :)
_______________________________________________________________________________________________________________

Life's just a ballgame...
Sometimes you win...and sometimes you lose...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

OHV_44 (27. Oktober 2018, 17:30)

OHV_44

Winelands

Beiträge: 2 459

Danksagungen: 4730

  • Nachricht senden

868

Samstag, 27. Oktober 2018, 17:33

2019 wird ein komplett KF freies Jahr...
Das schaffen wir nicht ganz. :D
Karotten verbessern die Sehkraft, Wein verdoppelt sie!


Gruß Micha

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

RuM (27. Oktober 2018, 17:34)

bibi2406

Erleuchteter

Beiträge: 724

Dabei seit: 11. Januar 2015

Danksagungen: 2569

  • Nachricht senden

869

Samstag, 27. Oktober 2018, 19:10

Sizilien: Syrakus- Noto- Taormina- Agrigent

Ich nutze das schlechte Wetter mal um einen kleinen Bericht von unserem Sizilien Kurzurlaub zu schreiben. Über den 3. Oktober haben wir uns frei genommen um uns endlich Italiens südlichstes Ende anzusehen.Schon immer wollten wir hin, nie haben wir es geschafft.
Mit nur 5 Tagen Zeit mussten wir natürlich Abstriche machen und haben uns für die Südost Ecke entschieden, das nächste Mal machen wir dann den Nordwesten.

Wir sind in Catania gelandet und wollten über Syrakus nach Noto unserem ersten Übernachtungsziel.

Was als Sommerverlängerung geplant war, schien erst einmal richtig ins Wasser zu fallen. Für diese Zeit ungewöhnlich schlechtes Wetter machte uns die ersten Tage zu schaffen. Immer wieder regnete es unwetterartig und wir mussten nicht nur einmal unsere geplante Route ändern. Ein ausgedehntes Tief kreiste unermüdlich tagelang über unserer Insel, während Europa den Spätsommer geniessen durfte :whistling:
Aber gut, dass wir uns ein Cabrio gegönnt haben. Wobei unser Fiat 124 Spider wirklich perfekt war. Innerhalb von Sekunden konnte man selbst auf der Autobahn bei 130 km/h das Dach schließen und wieder öffnen.

Als wir in Syrakus ankamen fing es gleich ordentlich zu regnen an, was uns recht schnell in die erste Trattoria flüchten ließ.





Wir fuhren nach Noto in unsere Unterkunft und bekamen gerade noch die letzten Sonnenstrahlen mit, bevor es schon wieder zu schütten anfing.






Schon kurz danach kam vom Süden her aber schon blauer Himmel und so fuhren wir weiter nach Marzamemi.
Ein zauberhaftes kleines Küstenstädchen, teilweise wie ausgestorben und inzwischen bei schönstem Sonnenuntergangswetter an der südlichsten Spitze Siziliens.


















Man merkt, dass Afrika nicht weit ist









Eigentlich wollten wir zum Sonnenuntergang nach Noto, aber so waren wir erst zum Abendessen dort und es war schon dunkel. Noto gehört zu den zahlreichen Barockstädten in dieser Gegend wie auch Ragusa. Im 17.Jahrhundert fiel die Stadt einem Erdbeben zum Opfer und so beschloss man die gesamte Stadt etwas weiter am Meer neu aufzubauen. Am Reißbrett entstand also das heutige Noto in wunderschönem Barockstil.














Vor allem in den Gassen sieht man viele schöne Details wie kunstvolle Balkone.





Am nächsten Tag verbrachten wir den Vormittag im Naturschutzgebiet Vendicari. Hier gibt es um diese Zeit Flamingos, Reiher und viele andere Vögel.
Es gibt 4 Eingänge und man kann zwischen verschiedenen Wanderwegen wählen. Wir besuchten eine alte Tonnara (Thunfischfabrik) und wollten noch zum Calamosche Strand wandern.
Auch Schildkröten legen hier ihre Eier ab, aber eher im Sommer.




Es gab Vogelbeobachtungshütten und ich war sofort im Spottingmodus. Mein großes Objektiv habe ich schon vermißt, aber da wir nur mit Handgepäck gereist sind, war das nicht mit dabei













Die Tonnara











An diesem Punkt sind wir umgedreht, der Stand war doch zu weit und wir mussten ja noch bis Taormina im Norden fahren
Es zog auch immer mehr zu und wir hatten die Hoffnung in Taormina noch Sonne zu haben.





Doch daraus wurde nichts.....
Wir sind mit den Wolken mitgereist und zeitgleich mit dem nächsten Unwetter in Taormina angekommen. Unser Tagesprogramm wurde getrichen und wir saßen notgedrungen den ganzen Nachmittag im Zimmer, auch wenn das einen sehr schönen Blick hatte.
Und Gewitter können ja auch spannend sein ;)








Der zweite Teil folgt......

LG
Barbara

Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mogli98 (17. November 2018, 13:35), sunny_r (28. Oktober 2018, 10:31), corsa1968 (28. Oktober 2018, 00:23), toetske (27. Oktober 2018, 22:18), Kitty191 (27. Oktober 2018, 21:45), Beat H. Schweizer (27. Oktober 2018, 21:03), SilkeMa (27. Oktober 2018, 20:44), Dolphin2017 (27. Oktober 2018, 19:43), OHV_44 (27. Oktober 2018, 19:21), RuM (27. Oktober 2018, 19:16)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 468

Danksagungen: 4197

  • Nachricht senden

870

Samstag, 27. Oktober 2018, 21:01

Hallo Barbara,
sehr schöne Bilder aus Sizilien! Macht Lust dorthin zu fahren :). Die Flamingos müssen doch recht nah gewesen sein, ohne langes Tele.

In Corfu haben wir diese Vögel auch gesehen, sie waren aber viel zu weit weg. Eigentlich hat sich hier mein langes Tele dort gar nicht gelohnt mitzunehmen, weil das Bild aufgrund der Entfernung trotzdem nur ein "Beweisbild" geworden ist:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

Tja, wenn man vor dem Urlaub nur wüsste, was man an Brennweite braucht :) ;).

LG,
Silke
Edit: Ich habe gerade gesehen, dass Dein Flamingo Bild mit der SX50 HS fotografiert worden ist, vielleicht war der Vogel dann doch weiter weg als zuvor gedacht ;).
Auf Corfu gab es keine Beobachtungshütten und die Vögel waren sehr scheu. Das Hitzeflimmern sieht man auch auf meinem Bild. Ja, manchmal reicht auch eine SX50 HS aus, für Erinnerungsbilder zu Dokumentationszwecken :).

Hier die gleichen Vögel, im Oman fotografiert, mit der SX50 HS, allerdings am frühen Morgen ohne Hitzeflimmern, auch ohne Hide und scheue Vögel:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

Hier sieht man auch was Licht ausmacht :). Mir gefallen Flamingos mit der SX50 HS in diesem Fall sogar besser als die Flamingos mit der besseren Ausrüstung :).

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mogli98 (17. November 2018, 13:36), RuM (28. Oktober 2018, 17:52), sunny_r (28. Oktober 2018, 10:32), bibi2406 (27. Oktober 2018, 22:28), OHV_44 (27. Oktober 2018, 21:14)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 172

Danksagungen: 4547

  • Nachricht senden

871

Samstag, 27. Oktober 2018, 22:25

:danke: Barbara,

Sizilien steht für Belgier als Urlaubsziel nie in der TOP10. Schade dass ihr Pech hattet mit dem Wetter, aber schön sieht es dort auf jeden Fall aus.
Und Massentourismus gibt es dort anscheinend zum Glück (noch?) nicht.

LG. Toetske
one life, LIVE IT !

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bibi2406 (28. Oktober 2018, 08:51)

bibi2406

Erleuchteter

Beiträge: 724

Dabei seit: 11. Januar 2015

Danksagungen: 2569

  • Nachricht senden

872

Sonntag, 28. Oktober 2018, 10:41

Liebe Silke,

Edit: Ich habe gerade gesehen, dass Dein Flamingo Bild mit der SX50 HS fotografiert worden ist, vielleicht war der Vogel dann doch weiter weg als zuvor gedacht ;).

ja wir hatten extra für die Flamingos die Bridge mitgenommen. Viele
waren es leider nicht, auf dem Foto über dem Flamingo sieht man, wie
weit die Vögel weg sind.
Weiter im Süden sind wohl mehr
Flamingos, aber wir hatten nur begrenzt Zeit und mussten uns entscheiden
welche Strecke wir nehmen.
LG
Barbara

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (28. Oktober 2018, 12:28), sunny_r (28. Oktober 2018, 11:15)

bibi2406

Erleuchteter

Beiträge: 724

Dabei seit: 11. Januar 2015

Danksagungen: 2569

  • Nachricht senden

873

Sonntag, 28. Oktober 2018, 12:20

Taormina - Syrakus - Scala dei Turchi - Agrigent

Für Taormina hatten wir zwei Übernachtungen gebucht.

Der nächste Tag sollte eigentlich noch schlechter werden, als gestern, aber morgens lugte schon die Sonne hinter den Wolken hervor und auch der Wetterbericht korrigierte sich. Nur, dass es heute in Syrakus ab Mittag schön sein soll und in Taormina schlecht.
Nun so mussten wir unser Programm ändern und sind nochmal die 150 km, oder 1,5h nah Syrakus gefahren. Taormina selbst bietet ja nicht so viel. Gerne hätten wir zwar die Alcantaraschlucht besucht oder die hübschen Bergdörfer, aber bei Regen ist das ja nicht schön und so sind wir der Sonne hinterher.

Morgens sind wir aber erst durch Taormina geschlendert und waren um Punkt 9:00 Uhr am Eingang zum Teatro Greco- Romano. Im 3.Jh.v.Chr. wurde dieses Theater in den natürlichen Stein gehauen und 100 Jahre später von den Römern zu einer Arena umgebaut.









Ein Wort noch zum Massentourismus auf Sizilien:

"Wir wurden vor Taormina gewarnt, es ist nur voll und die Massen drängen durch die Gassen." Gerne würde ich jetzt schreiben, dass das gar nicht so stimmt, aber gerade um die Mittagszeit war es selbst bei schlechtem Wetter und im Oktober erschreckend :thumbdown:
Wie das im Sommer aussieht will ich mir nicht vorstellen :help:

Alle mir bekannten Kreuzfahrtunternehmen kamen uns in großen Gruppen entgegen, so dass es wirklich nicht mehr schön war.
Fotos habe ich davon leider nicht.

ABER, man kann den Massen durchaus entkommen.
Wir waren immer schon früh morgens unterwegs und auch abends ist es gemütlich, wenn alle wieder auf ihren Schiffen sind.

Deshalb täuscht der Eindruck auf den Fotos etwas. Aber ich versuche immer so wenig Menschen wie möglich auf die Fotos zu bekommen und so verpasst man es auch den Massentourismus festzuhalten.
Im Kruger geht es mir auch so, wir haben nur ein Bild von einem Stau, schade eigentlich.


Blick vom Theater auf Taormina




Ein Köcherbaum, da brauchen wir gar nicht nach Namibia ;)





Auf den Wetterbericht vertrauend fuhren wir bei schönster Sonne aus Taormina raus Richtung Wolkenwand





Aber kaum, dass wir Syrakus erreichten kam die Sonne raus :thumbsup: und Syrakus präsentierte sich von seiner schönten Seite
Die eigentliche Altstadt - die Ortigia - befindet sich auf einer Halbinsel und man kann alles gut zu Fuß erreichen.

Highlight ist sicher der prachtvolle Dom. Er verbirgt den in eine Kirche verwandelten Athena Tempel aus dem 5.Jh.v.Chr.










Westseite



Ostseite




Fonte Aretusa



Für alle Kreuzfahrtliebhaber hier noch ein Bild von der Sea Cloud vom ersten Tag. Hier könnte selbst ich mir vorstellen einzusteigen. :D ( Ansonsten mache ich kein Geheimnis daraus kein Freund der "Gefängnisse auf See" zu sein)
Aber jedem das Seine.....





Einen Vorteil hatte dieser zweite Besuch: wir hatten noch Zeit für das Ohr des Dionysos und das griechische und römische Theater

Griechisches Theater mit Platz für 15 000 Zuschauer



Römisches Theater



Das Ohr des Dionysos ist eine 65m lange und 23m hohe Grotte mit toller Akkustik




Zurück in Taormina gingen wir noch zur Isola Bella.


Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beat H. Schweizer (Gestern, 09:28), Mogli98 (17. November 2018, 13:38), toetske (1. November 2018, 01:38), gatasa (30. Oktober 2018, 11:56), Dolphin2017 (28. Oktober 2018, 20:01), RuM (28. Oktober 2018, 17:52), OHV_44 (28. Oktober 2018, 13:30), Kitty191 (28. Oktober 2018, 12:46), SilkeMa (28. Oktober 2018, 12:30), sunny_r (28. Oktober 2018, 12:22)

bibi2406

Erleuchteter

Beiträge: 724

Dabei seit: 11. Januar 2015

Danksagungen: 2569

  • Nachricht senden

874

Sonntag, 28. Oktober 2018, 15:07

So das Regengebiet ist vorbei und ab jetzt bleibt es schön :thumbsup: Das will ich aber auch meinen, denn so war das schließlich gebucht ;)

Ich wollte unbedingt das Theater noch bei klarem Himmel fotografieren, wenn man bis zum Ätna sehen kann. Also überredete ich meinen Mann noch vor dem Frühstück eine kleine Runde zu drehen.
Und da der frühe Vogel schon in Afrika den Wurm fängt, ist das hier nicht anders. Wir gingen durch die Gassen und beobachteten wie Taormina erwachte, die Läden beliefert wurden und sich eine Stadt auf den Samstagsrun vorbereitet.

An der Piazza IX Aprile war es noch ganz leer und von Touristenmassen keine Spur








Schon vor der Öffnungszeit waren wir beim Theater und ich fragte sehr freundlich, ob ich denn nur kurz für ein Foto nochmal rein dürfte :whistling:
Der gute Mann überlegt kurz und schickt mich kurzer Hand rein, als ich ihm mein Ticket von gestern vorlege :thumbsup:
Somit war ich als Erste drin :D

Mir gefällt aber trotzdem das Foto mit der Wolkenstimmung fast besser
Deshalb hier nochmal der Vergleich














Zügig gingen wir zum Hotel, kauften uns aber noch feine Köstlichkeiten für unser Picknick am Nachmittag am Meer ein









Abschließend zu Taormina möchte ich noch sagen, dass es nicht ganz unwichtig ist wo man wohnt. Es gibt viele Hotels und Unterkünfte entweder unten am Strand oder oben in der Stadt.

Wir haben uns zum Glück für die Stadt entschieden. Das hat viele Vorteile:
- man ist in wenigen Minuten im Zentrum und bei allen Sehenswürdigkeiten. Es hätte mich irgendwann genervt, immer auf die Seilbahn angewiesen zu sein, wenn man bummeln will und das Auto ist keine Option, denn es gibt schlichtweg keine Parkplätze
- die Bahn fährt nicht so oft und man muss immer noch viel laufen
- der Blick ist deutlich schöner
Einen Nachteil haben alle Unterkünfte in Taormina, den Preis....
Also haben wir wieder auf Mischkalkulation gesetzt und die beiden anderen Nächte sehr günstig gewählt und hier, wo eh alles zu teuer ist, uns was Schönes gegönnt.

Vor allem der Blick von der Frühstücksterrasse unseres kleinen Hotels war atemberaubend schön :love:





Unsere Route führte uns heute zum abschließenden Highlight einmal quer durch Sizilien 230km nach Agrigent. Als Liebhaber von Tempeln und Ruinen kommt man hier voll auf seine Kosten.
Lange Zeit hatten wir einen schönen Blick auf den Ätna, der mit dem ersten Schnee von vorgestern bezuckert ist. Die Landschaft erinnert mich teilweise an die Crete in der Toskana








Nach 2h Fahrt waren wir dann in Agrigent, ließen die Tempel aber noch rechts liegen, denn wir wollten zuerst ans Meer.
Hier gibt es noch fast einen Geheimtipp, nämlich die Scala dei Turchi etwa 15 km nöedlich von Agrigent.





Schneeweiß ragen die Felsen ins Meer und in Verbindung mit dem stahlblauen Himmel bieten die türkischen Treppen natürlich wunderbare Fotomotive :love:

Wir waren erstaunt, dass diesen Ort doch wenige kennen. Hauptsächlich begegnen uns Italiener, schließlich ist ja Wochenende
Leider hatten wir nicht ewig Zeit, weil ja auch noch das Tal der Tempel auf unserem Plan stand, aber zwei Stunden nahmen wir uns um die Felsen zu umrunden und an dem wunderbaren Strand noch ein letztes Mal für dieses Jahr im 26 Grad warmen Meer zu baden. Heute war es mit 27 Grad richtig schön.















Der Strand ist fast leer




Hier geniessen wir unser Picknick mit Schinken, Käse, Ciabatta und Wein










Wir fuhren kurz noch in unser B&B um uns zu duschen und schon ging es los ins Valle dei Templi. Von dieser sehr günstigen Unterkunft ( 40€ p.P inklFrükstück) hat man sogar Blick auf den abends beleuchteten Juno Tempel.
Auch ein kurzer Sprung in den Pool musste noch sein.




Das Tal der Tempel ist ein recht großes Areal, wunderschön eingebettet in Mandel- und Olivenbaumhaine auf dem sich die drei Haupttempel verteilen. Wir sind zum Osteingang rein und haben mit dem Juno Tempel begonnen
Das Licht war wunderbar und ich war sofort versöhnt mit dem Anfangswetterpech.





Weiter geht es zum sehr gut erhaltenen Concordia Tempel, der durch den Umbau zu einer christlichen Kirche von Zerstörung weitgehend verschont wurde





















Vom Herakles Tempel stehen nur noch 8 Säulen





Der Tempel des olympischen Zeus ist nur noch ein riesiger Steinhaufen, mit einer Länge von 112m war er aber einer der größten antiken Tempel
Hier sieht man das moderne Agrigent im Hintergrund




Langsam ging die Sonne unter und wir machten uns auf den Weg zurück zum Juno Tempel wo die Sonne dann ziemlich schnell ins Meer fiel. Fußfaule können auch den Bummelzug nehmen.





Gerade als wir zum Parkplatz gingen, kamen uns gleich zwei Brautpaare entgegen, aber es wurde schon dunkel. Naja, es wären sicher schöne Hochzeitsfotos geworden :whistling:

Und damit bin ich am Ende.
Ich hoffe ich konnte einen kleinen Einblick in dieses für viele doch unbekannte Stück Italien geben.

Es waren wunderschöne Tage in Sizilien und ich habe mich trotz Regen schon am ersten Tag in diese Insel verliebt. Es ist hier alles so entspannt und es gibt so viele ruhige Ecken. Dazu unzählige kulturelle Highlights auf so engem Raum und dabei ist das Meer nie weit. Das Essen unterscheidet sich doch vom Festland. Als nicht Fischesser bin ich zwar eingeschränkt, aber ich habe immer etwas Feines gefunden.
Wenn wir zwei Wochen Zeit gehabt hätten wäre es uns auch nicht langweilig geworden, so viel gibt es zu entdecken.

Wir kommen auf alle Fälle wieder und schauen uns noch den Rest der Insel an......

Es haben sich bereits 13 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beat H. Schweizer (Gestern, 09:29), U310343 (17. November 2018, 20:20), Mogli98 (17. November 2018, 13:41), toetske (1. November 2018, 01:40), gatasa (30. Oktober 2018, 12:00), Cassandra (30. Oktober 2018, 06:38), kOa_Master (29. Oktober 2018, 10:24), SilkeMa (29. Oktober 2018, 08:12), Dolphin2017 (28. Oktober 2018, 20:05), Kitty191 (28. Oktober 2018, 19:27), RuM (28. Oktober 2018, 17:54), sunny_r (28. Oktober 2018, 16:24), Fop (28. Oktober 2018, 15:10)

Beiträge: 760

Dabei seit: 23. September 2013

Danksagungen: 3989

  • Nachricht senden

875

Freitag, 16. November 2018, 17:06

Casa del gelato

Terra Australis

Das ein Arztbesuch auch eine Reise nach Australien zur Folge haben kann, habt ihr vielleicht schon in unser Namibia Reisebericht gelesen.
Da es vielleicht einige interessiert wollte ich wenigstens den Anfang des Down Under Urlaubs schildern.

Obwohl Australien (und Neuseeland, aber hier haben wir es bis dato nur bis Zeeland geschafft) ein lang gehegter Traum meiner Frau ist, kommt es meistens nicht dazu.
Zu wenige Urlaubstage, zu hohe Kosten, zu langer Flug, zu wenig Ahnung, zu tief unten usw.


20/4 Koala

Die letzten Geburtstagskarten welche ich von meiner Frau bekommen habe, waren alle Koalalastig….
2016 `Have a Koalaty Day´
2017 `Have a G’Day Mate´
2018 `20 Stunden schlafen, 4 Stunden essen…. Ich bin ein Koala´

Die 2018er hätte bei mir wohl eher `20 Stunden essen, 4 Stunden schlafen..´ heissen müssen, aber das sind nur Kleinigkeiten.

Das terra australische Saatgut, durch Frauenfinger im holländischen frontopolaren Kortex hinterlassen,
liess auch bei mir ein zartes down under Pflänzchen wachsen, welches, vom weiblichen Hydranten berieselt, zu eine stattliche Goldakazie heranwuchs. Easy eben.


Problemlöser

Erstes zu lösendes Problem: Urlaubstage beantragen.
Dazu kaufte ich bei uns in der Videothek ein Film über Australien (Crocodile Blondee, die ältere Leserschaft durchaus bekannt) und eine Flasche `Geist vom Blauen Eukalyptus´.
Damit gewappnet betrat ich das Büro meines Chefs.
„G’Day Mate“
„Oh, sie sind es… und nein, sie bekommen keine Gehaltserhöhung und ich tausche auch keine Fußballbilder…“
Ich erklärte ihm das ich diesmal mindestens 5 Wochen Urlaub hintereinander brauche, da wir doch nach Australien wollten, der Flug zu teuer ist, und ich eine günstige Schiffsreise gefunden hatte. „NEIN!“
Schnaps und Crocodile Blondee hinterliess ich auf seinen Schreibtisch, machte mich dann schnurstracks auf dem Weg Richtung Betriebsrat.
Ich bekam, neben 3,5 Wochen genehmigter Urlaub, auch eine Abmahnung wegen Beleidigung und Verbreitung von Medien mit pornografischer Inhalt.


Schwedisches Kreuzworträtsel

Zweites und Drittes Problem: zu langer Flug, zu teuer
Der Flug dauert mindestens 20 Stunden, meistens mit Zwischenstopp in Asien oder VAE.
Füße tun weh, alles tut weh, nur Körperteile schlafen ein, Genickstarre, dicke Füße.
Was einem alles nicht droht auf einen Flug nach down under…
Ich suchte tagelang im Netz nach Flüge. Die Kosten: ab 900€ bis zu 1400€ war alles mit dabei.
Wie länger wir uns mit dem Flug beschäftigten, wie mehr wurde uns der Horror bewusst, welch so einen Flug in der Economy Class nunmal mit sich bringt.


SINLION

„Business“
„Wie bitte Liebes? Was hast du gesagt?“
„Business Class… wäre für Australien angebracht“ sagte meine Meilensammlerin.
Das wir irgendwann *oben sitzen wollten, sprich Business fliegen* hatte ich bereits in mein Reisebericht `das erste Mal Südafrika´ erwähnt…
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
„Viel zu teuer, und wir sind doch eigentlich keine potenzielle Business Gäste“ war meine Antwort.
Der Business Club in Leipzig hat mich in Januar dieses Jahres nämlich rausgeschmissen, nachdem ich unrasiert und ungepflegt, im orangenen Outfit, das Buffet plünderte, dabei lauthals das Aus in der Vorrunde bei der WM in Russland orakelnd.
Ich schaute trotzdem nach, fand aber nur Preise von 3.800€ bis 5.500€… wirklich teuer.
Geld musste her! Wo was einzusparen ging, das wurde auch umgesetzt.
Statt 3x wöchentlich, gab es nur noch einmal Pizza (wodurch die Pizzeria meines Vertrauens wohl Pleite gegangen ist); unsere Tochter wurde gedrängt auszuziehen (hat geklappt);
Hundefutter wurde nur noch beim Discounter gekauft; Geburtstagsfeier und Geschenke gab es nicht mehr (war leicht umzusetzen, da ich Anfang Januar geboren bin);
ich verkaufte meine DVD Sammlung beim A&V (musste mich leider auch von der Crocodile Blondee Reihe verabschieden) und startete einen, leider nicht so erfolgreiche, Schwarmfinanzierung.

In März reichte es zwar für eventuelle etwas teuere Economy Flüge, für Business noch lange nicht. Nicht easy!


Moscow DME

Da ich früher in Holland Posaune gespielt habe, und das Instrument bei uns an der Wand hängt (hing), stellte ich mich samstags auf den Markt und blies in das Ding das es eine Lust war.
Nach 2,5 Stunden hatte ich satte 375,44€ im Holzschuh…
nicht weil ich so gut Posaune spielte, aber die Leute konnten es nicht mehr ertragen und ich bekam von zwei Händler (Schuh- und Erotik Fachgeschäft) jeweils 150€ damit ich aufhörte,
da keine Kunden mehr die Geschäfte betreten hatte seitdem ich mit meinem Blasinstrument haushielt. Ende März wurde meine Frau ungeduldig und drohte mit Entzug (Pommes und Kroketten) sollte ich nicht alsbald eine Business Lösung hervorzaubern.
Die verschiedene Suchportalen liefen wieder heiß.. ich versuchte alle mögliche Abflughäfen in Deutschland, Österreich und die Schweiz. Gab Gabel-, Löffel- und offene Münder Flüge ein, aber die Kosten waren immer noch so hoch.
Aus Verzweiflung suchte ich jetzt nach Flüge in den hohen Norden (da ich davon ausging das meine Frau mich dahin verbannen würde, sollte es mit Business nicht klappen), kam von Berlin nach Oslo, Stockholm und Kopenhagen (Hauptsache Schweden).
„Eureka Ikea!“ Gab ich lauthals von mir.
„Lockenwürmchen… alles gut bei Dir? Ist Billy zusammengebrochen?“ fragte meine Blomster Braut.
„Ich hab’s… von Stockholm fliegt Singapore Airlines nach Moskau!“
„Aber meine Njutbär… ich möchte nicht nach Russland“

Meine Frau setzte sich jetzt neben mir und wir schauten auf das Business Wunder..
Mit Singapur Airlines über Moskau nach Singapur, und weiter nach Melbourne.
Rückflug dann von Sydney über Singapur-Moskau nach Stockholm für etwas über 2000€…
Ich konnte kein Addertje onder het gras finden (irgendwelche Haken) und noch keine 2 Stunden später waren die Flüge im Sack. Easy eben.


Casa del gelato

Anfang Mai fiel mir dann auf das wir doch nicht so einfach nach Stockholm per Auto gelangen.
Meine, zuerst berechnete 3:45 Stunden, stimmten wohl nicht (worauf ich mich von mein alter TomTom verabschiedete). Ein Flug musste her.
Unsere Wahl fiel auf EasyJet ab Berlin-Tegel, direkt nach Arlanda/Stockholm. Easy eben.
War sogar mit Gepäck und Sitzplatzreservierung nicht teuer.
Freitag Nachmittag Abflug Berlin, Übernachtung am Flughafen Arlanda, am nächsten Tag dann weiter mit Singapur Airlines.

Da wir noch nie in Singapur waren, buchten wir noch einen Stopp-Over SIA-Paket dazu.
Dann müssen eben 3 Wochen Down Under reichen. Australien sah auf der Karte sowieso nicht groß aus, müsste passen.


SIN SIA

Wie der Flug war dann beim nächsten Post.

Marcel (unvollendeter Billy)
Daar de dijk laeghst is, looptet water eerst over * oud hollands spreekwoord

Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beat H. Schweizer (Gestern, 09:29), gatasa (17. November 2018, 09:31), sunny_r (16. November 2018, 21:02), RuM (16. November 2018, 20:06), Bär (16. November 2018, 19:45), SarahSofia (16. November 2018, 18:40), bibi2406 (16. November 2018, 18:13), SilkeMa (16. November 2018, 17:55), corsa1968 (16. November 2018, 17:34), toetske (16. November 2018, 17:16)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 365

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15435

  • Nachricht senden

876

Freitag, 16. November 2018, 19:47

Marcel, das Posaunen-Projekt solltest Du fortsetzen. Das scheint ergiebig zu sein. 8o
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (17. November 2018, 09:33), spruitjes met mosterd (16. November 2018, 22:47), toetske (16. November 2018, 21:51), SilkeMa (16. November 2018, 21:40), sunny_r (16. November 2018, 21:02), SarahSofia (16. November 2018, 19:53)

sunny_r

Erleuchteter

Beiträge: 919

Dabei seit: 26. November 2013

Danksagungen: 2483

  • Nachricht senden

877

Freitag, 16. November 2018, 21:05

Marcel, das Posaunen-Projekt solltest Du fortsetzen. Das scheint ergiebig zu sein. 8o

Marcel,

ich werde dazu singen. Das steigert die Einnahmen drastisch wenn wir dann versprechen an dieser Stelle nicht mehr zu musizieren.
(Bei Familie und Bekannten habe ich absolutes Singverbot :whistling: )

LG Rainer

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

spruitjes met mosterd (16. November 2018, 22:47), Bär (16. November 2018, 22:00), toetske (16. November 2018, 21:51), SilkeMa (16. November 2018, 21:40), corsa1968 (16. November 2018, 21:37)

Beiträge: 760

Dabei seit: 23. September 2013

Danksagungen: 3989

  • Nachricht senden

878

Freitag, 16. November 2018, 21:52

Zitat von »Bär«

Marcel, das Posaunen-Projekt solltest Du fortsetzen. Das scheint ergiebig zu sein.


ich werde dazu singen. Das steigert die Einnahmen drastisch wenn wir dann versprechen an dieser Stelle nicht mehr zu musizieren.
(Bei Familie und Bekannten habe ich absolutes Singverbot )


Hallo Bär, hallo Rainer,

es ist wahrscheinlich die einzigartige Kombination :
- schlechter holländischer Posaunenspieler
- meinem Akzent (mit Mundgeruch)
- imposanter Postur (andere sagen „dick und rund“)
oder sind es doch die niedliche Holzschuhe mit Tulpenmotiv?

Ob nun ein schiefsingendes Forummitglied noch etwas dazu beitragen kann die Einnahmen zu steigern? ?(
Mmhh Rainer.. vielleicht doch.
Kennst du das Lied „Mama“ von Hein Simons?

Marcel (der Troubadour)
Daar de dijk laeghst is, looptet water eerst over * oud hollands spreekwoord

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beat H. Schweizer (Gestern, 09:30), gatasa (17. November 2018, 09:34), sunny_r (17. November 2018, 09:15), SilkeMa (16. November 2018, 23:51), toetske (16. November 2018, 22:38), corsa1968 (16. November 2018, 22:05), Bär (16. November 2018, 21:59)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 172

Danksagungen: 4547

  • Nachricht senden

879

Freitag, 16. November 2018, 23:05

Kennst du das Lied ?Mama? von Hein Simons?

Lieber Troubadour Marcel,

Bin zwar nicht Rainer, aber selbstverständlich (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Mir gefällt trotzdem die (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) seit Jahren viel besser weil ich sie irgendwie als intensiver empfand :P Hier ist (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) ;)

Einst wird das Schicksal wieder uns vereinen :wine:

LG. Toetske
one life, LIVE IT !

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beat H. Schweizer (Gestern, 09:30), OHV_44 (17. November 2018, 09:53), gatasa (17. November 2018, 09:34), sunny_r (17. November 2018, 09:15), Bär (17. November 2018, 00:50), spruitjes met mosterd (16. November 2018, 23:29)