Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jandi

Anfänger

  • »Jandi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 5. Juli 2013

  • Nachricht senden

1

Freitag, 5. Juli 2013, 13:31

Navi nötig oder nicht?

Guten Tag, im Sept/Oktober reisen wir 62 und 72 Jahre jung für 31/2 Wochen nach Südafrika. Es ist unsere erste Reise dorthin und wir werden mit dem PKW unterwegs sein. Obwohl wir Reiseerfahrung auf verschiedenen Kontinenten haben und auch immer alleine unterwegs sind, gehen wir nicht mehr ganz so locker vor, wie in jüngeren Jahren. Diesmal haben wir die Reiseplanung über einen Veranstalter gemacht und die Unterkünfte und den Mietwagen vorgebucht. Welche Strecken wir fahren suchen wir uns zwar selbst aus, aber natürlich müssen wir uns an der Entfernung und der benötigten Zeit ausrichten. Wir starten in Pretoria nach Hazyview, Panoramaroute, Krüger NP. Swaziland bis St. Lucia. Von Durban nach Port Elizabeth werden wir fliegen und dann den Addo Park besuchen, die Route 62 nehmen nach Stellenbosch und Kapstadt. Von dort wieder nach Hause fiegen. Also mal so im Groben beschrieben, es gibt sicher viel mehr...

Einzige "Sorge" meines Fahrers ist das Navi, sollen wir oder sollen wir nicht eins mieten. Eigentlich sind wir bisher immer ohne ausgekommen, Kartenlesen ist kein Problem. Da wir aber im vergangenen Jahr in Europa eins genutzt haben, ist mein Begleiter nun verwöhnt und meint, darauf könnten wir nicht verzichten. Mir ist die Miete einfach zu teuer und auf ein vorhandenes Navi die Karten runterzuladen würde glatt 100€ kosten, die kann man doch anderweitig verbraten. Was denkt Ihr? Jandi

GudrunS

Prionace glauca

Beiträge: 1 362

Dabei seit: 21. März 2012

Danksagungen: 4242

  • Nachricht senden

2

Freitag, 5. Juli 2013, 14:48

Einzige "Sorge" meines Fahrers ist das Navi, sollen wir oder sollen wir nicht eins mieten.


Hallo Jandi,

Danke für Eure kurze Vorstellung und willkommen im Forum.

Die Frage nach dem Navi wird Dir sicher sehr unterschiedlich beantwortet.
Wir sind seit 10 Jahren regelmäßig ohne Navi in Südafrika unterwegs und haben es bisher auch noch nicht vermißt.
Einzig einmal im Raum Johannesburg wäre es wohl recht hilfreich gewesen.
Südafrika ist auf den normalen Routen, die ihr ja auch vor habt, zu fahren, sehr gut ausgeschildert und man kommt meiner Meinung nach sehr gut mit Karte aus, auch in Kapstadt.
Aber wie gesagt, andere wollen sicher nicht auf ihr Navi verzichten.
Kürzlich waren wir in Prag, dachten uns, das geht dort auch ohne Navi - würde ich nicht noch mal machen, Ausschilderung Richtung Zentrum war irgendwie gar nicht vorhanden ... Und das ist ja Europa ...

Wünsche Euch weiterhin viel Spaß bei der Planung der Reise!

LG Gudrun

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jandi (5. Juli 2013, 22:23)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 2 102

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 5591

  • Nachricht senden

3

Freitag, 5. Juli 2013, 15:14

Hallo Jandi,


willkommen im Forum und viel Spass auf eurer Reise für die es keine Altersbegrenzung gibt!
Freut euch auf viele interessante Eindrücke, Landschaften und hilfsbereite Menschen.

Wie Gudrun schon schrieb kommt man in SA auf den meisten Straßen hervorragend ohne Navi aus. In den großen Städten kann es hilfreich sein.
Aber: Wir haben immer eine Papierkarte zur Hand auf der wir die Route noch mal nachvollziehen können, insbesondere in den Städten.
Der Grund: Die schnellste oder die kürzeste Strecke im Navi kann dich hier schnell in ein township führen, durch das du nun gerade nicht fahren willst...

Von eurem Veranstalter werdet ihr ja sicher die Wegbeschreibungen zu euren Unterkünften bekommen. Von den Städten gibt es bei euren Gastgebern idR Papierkarten mit dem Innenstadtbereich. Das reicht eigentlich aus, wenn man Karten lesen kann. Und eure Gastgeber nennen euch auch die besten Strecken, zB um von Pretoria aus um Johannesburg herum in Richtung Krüger zu fahren, möglichst ohne Stau und Baustelle. Da haben wir immer sehr gute Erfahrungen gemacht.

Wir sind hier jahrelang ohne Navi unterwegs gewesen. Heute haben wir eines fest eingebaut - aber nur weil es zum Lieferumfang gehörte. Wir nutzen es kaum.

Ich glaube in dem Punkt kann man Europa und Südafrika nicht vergleichen und ich handhabe diese "Glaubensfrage" ganz altmodisch.

Und wenn ihr noch Fragen habt - immer her damit!

LG
Beate

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jandi (5. Juli 2013, 22:24)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 555

Danksagungen: 4296

  • Nachricht senden

4

Freitag, 5. Juli 2013, 15:15

Hallo Jandi,

auch von mir ein herzliches willkommen im Forum!


Südafrika ist auf den normalen Routen, die ihr ja auch vor habt, zu fahren, sehr gut ausgeschildert und man kommt meiner Meinung nach sehr gut mit Karte aus, auch in Kapstadt.

Wie von Gudrun schon gesagt, man braucht kein Navi in Südafrika ;) . In größeren Städten ist es jedoch recht hilfreich.

Meine bessere Hälfte jedoch, würde auf keinen Fall auf ein Navi verzichten wollen :rolleyes: . Er ist Technikfan, deshalb haben wir sogar mehrere Navis :blush: (auch ein Wandernavi und ein Fahrradnavi). Vor dem Urlaub trägt er die Hauptroute, die Adressen der Unterkünfte, die Sehenswürdigkeiten und sogar schon einige Restaurants als Route im Navi ein. Wenn sowieso schon alle Unterkünfte vorgebucht sind, hat man es vor Ort mit dem Navi etwas einfacher.

Viel Spaß in Südafrika!

LG

Silke

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jandi (5. Juli 2013, 22:24)

Weltreisende

Umwege erweitern die Ortskenntnis

Beiträge: 1 045

Dabei seit: 22. August 2008

Danksagungen: 1880

  • Nachricht senden

5

Freitag, 5. Juli 2013, 15:39

Hallo Jandi,

ich schließe mich auch noch an. Wir fahren nach wie vor ohne Navi, haben uns bisher nur 2 mal unwesentlich verfahren.

Ich schaue mir zu Hause die Strecken auf der Karte an und gebe Sie noch bei Google Maps ein. Evt. drucke ich mir davon was aus.

Aber am besten fahren wir mit den Wegbeschreibungen der Gästehäuser, die meistens auf den Homepages zu finden sind. Wenn nicht, lasse ich mir eine schicken.



Wir finden, dass es in SA wirklich einfach ist, selber zu fahren.

VG Susi :thumbsup:
Seien wir ehrlich: Das Leben ist immer lebensgefährlich.
Erich Kästner (1889 - 1974)

http://www.suedafrika-forum.org/reise-informationen/6603-berge-strand-und-viele-tiere-reisebericht/
http://www.suedafrika-forum.org/reise-informationen/4317-reisebericht/#post31299

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MichaelS (7. Juli 2013, 20:44), Jandi (5. Juli 2013, 22:24)

Kawa

PE - Eastern Cape

Beiträge: 1 120

Danksagungen: 2202

  • Nachricht senden

6

Freitag, 5. Juli 2013, 15:56

Mir ist die Miete einfach zu teuer und auf ein vorhandenes Navi die Karten runterzuladen würde glatt 100? kosten...


Hallo Jandi, auch von mir ein Willkommen.

Das mit dem Navi ist zwar in der Tat Ansichtssache, aber auch in Pretoria fand ich es angebracht.

Zu dem von Dir angegebenen Preis setzt voraus zu wissen, welche Marke Euer Navi ist. TomTom hat Afrika für zur Zeit 70 € im Angebot. Es beinhaltet das gesamte südliche und westliche Afrika.

Folgendes habe ich mal bei TomTom herauskopiert.




Karte für Reisen durch 29 Länder auf dem Kontinent Afrika

Karteninformationen

Detailgenaue Abdeckung

Südafrika, Swasiland, Lesotho, Mauritius, Mayotte

Teilweise Abdeckung

Nigeria (42%), Marokko ([Marokko_CV])

Verbindungsstraßen

Angola, Benin, Botswana, Burkina Faso, Kamerun, Kongo, Gabun, Ghana, Kenia, Malawi, Mali, Mauretanien, Mosambik, Namibia, Niger, Senegal, Togo, Réunion, Uganda, Sambia, Simbabwe

Abgedeckte Straßen

über 2.91 Millionen km/über 1.81 Millionen Meilen

Sonderziele

478972 Sonderziele

Informationen zur Lieferung

Mit der TomTom-Software stellen Sie sicher, dass die Karte erfolgreich auf Ihr Gerät heruntergeladen wird.

Version

v9.10

Größe

342.4 MB

Provider der Kartendaten

TomTom

€ 69. 97


Viel Spass bei der Planung,
Grüße Olaf

2005 / 09 / 11 / 12 / 13 / 15 / 16 / 17 und schon wieder gebucht

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jandi (5. Juli 2013, 22:24)

rhein-mainer

Uralter Shongololo

Beiträge: 818

Dabei seit: 6. April 2012

Danksagungen: 1517

  • Nachricht senden

7

Freitag, 5. Juli 2013, 15:57

Willkommen bei den Oldies !!!

Hallo. Nicht nur ihr , auch wir , meine Frau ( 72 und ich , bald 75 im Aug ) fliegen im Dez/ Jan zum 3 Mal nach SA. Im Vorjahr waren wir 5 Wochen und im Winter / Sommer dieses Jahres 7 Wochen dort. Ich habe kein Navi , weder hier noch dort gebraucht. Sind von Nelspruit bis Kapstadt
ohne so ein Ding ( das auch manchmal in die Irre führt ) die 6000 Km fast ohne zu verfahren am Ziel angekommen. Klar in der ehem . Transkei und in der Nähe von Port Alfred , habe ich bei Umleitungen auch mal die einheimigen dunkelhäutigen , netten !!! Einwohner :thumbup: nach dem rechten Weg ( Strasse / Feldweg ) fragen müssen. Aber da hätte auch kein Navi :help: ?( ?( X( ;( genützt.
Das einzige Problem unseres Alters :thumbsup: :beer: ist !!! ab 70 - 75 Jahren , wollen einige Auto Vermieter uns / dir kein Auto mehr vermieten . Aber es gibt einige ( Herz / Autoescape )die vermieten bis 99 Jahre oder keine Beschränkung.
Na dann schauen manche Vermieter halt in die Röhre ( oder so )
Also auf ihr alten und reisefreudigen , entdeckt das schöne Südafrika und die schönen Tierparks !!!! :danke:

VG Horst

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jandi (5. Juli 2013, 22:25)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 555

Danksagungen: 4296

  • Nachricht senden

8

Freitag, 5. Juli 2013, 16:10

TomTom hat Afrika für zur Zeit 70 ? im Angebot

Hi,

ob 70 oder 100 € ? ich weiss nicht, ob der tatsächliche Preis (30€ Ersparnis) wirklich so relevant ist, bezogen auch auf die gesamten Reisekosten ;) . Wir bräuchten eigentlich auch kein Navi, aber es gibt vieles was man nicht unbedingt braucht :D ;) .

LG

Silke

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jandi (5. Juli 2013, 22:25)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 426

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15624

  • Nachricht senden

9

Freitag, 5. Juli 2013, 16:33

Wenn es nur ein einziger Südafrika-Urlaub werden soll:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

...oder ähnliche Anbieter. Macht ca. 50 EUR für den ganzen Urlaub.
Ansonsten in den ersten Game (Kaufhaus) und dort das billigste Garmin für aktuell ca. 90 EUR kaufen... (man kann es ja wieder verkaufen)
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jandi (5. Juli 2013, 22:25)

Mimo82

Profi

Beiträge: 91

Dabei seit: 28. März 2012

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

10

Freitag, 5. Juli 2013, 19:37

Hallo,

wir haben uns bei Ebay ein TomTom für Südafrika für ca. 40 € ersteigert.
In den Städten fanden wir es schon hilfreich. Wäre natürlich auch ohne gegangen.

Viele Grüße
Claudia

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jandi (5. Juli 2013, 22:25)

Protea-

Erleuchteter

Beiträge: 402

Danksagungen: 493

  • Nachricht senden

11

Freitag, 5. Juli 2013, 20:00

Manchmal ist ein Navi hilfreich -manchmal das Gegenteil

In den großen Städten kann es hilfreich sein.
Aber: Wir haben immer eine Papierkarte zur Hand auf der wir die Route noch mal nachvollziehen können, insbesondere in den Städten.
Der Grund: Die schnellste oder die kürzeste Strecke im Navi kann dich hier schnell in ein township führen, durch das du nun gerade nicht fahren willst...


100 %ig - so machen wir das auch. Ein Karte haben wir immer dabei und der Haupt-Navigator bin ich. Es kann schon passieren, dass das Navi (TomTom) die eingebene Adresse überhaupt nicht kennt. Dann steht (sitzt) man ohne Karte ratlos da und weiß nicht weiter. Auch wir sind schon mal mit Navi in einem Township gelandet, deshalb verlasse ich mich auf mich selbst :) . Gebraucht haben wir das Navi noch nie wirklich, aber man fühlt sich sicherer z.B. im Großraum Joahnnesburg.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jandi (5. Juli 2013, 22:25), Beate2 (5. Juli 2013, 20:40)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 2 102

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 5591

  • Nachricht senden

12

Freitag, 5. Juli 2013, 20:40

... Ein Karte haben wir immer dabei und der Haupt-Navigator bin ich...
Genau! :thumbup:
Unsere "Navi-Lady Katrin" wollte uns mal auf einen handtuchschmalen Weg zwischen die windschiefen Hütten schicken, auf dem wir uns nach wenigen Metern fest gefahren hätten... :wacko:
Ich habe vehement widersprochen und mein lieber Gatte & Fahrer meinte genervt "es kann nur eine von euch Recht haben..." Ja, und das bin ich!!! :D :P
Seitdem sind Katrin und ich nicht mehr die besten Freundinnen :whistling:

LG
Beate

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ReginaR. (8. Juli 2013, 07:21), Jandi (5. Juli 2013, 22:25)

JozInja

Profi

Beiträge: 160

Dabei seit: 22. Juli 2012

Danksagungen: 136

  • Nachricht senden

13

Freitag, 5. Juli 2013, 21:43

Hallo,
ich würde auf jeden Fall ein Navi mieten (besser noch, mir selbst eines zulegen) - auch wenn es (in Einzelfällen!) zu Verwirrungen hinsichtlich von Straßen kommen könnte - aber ich wohne ja auch in Johannesburg :blush:

Natürlich braucht's kein Navi, wenn's nur eine Straße von Punkt A nach B gibt und auf Richtungsangaben von Einheimischen würde ich mich persönlich nicht verlassen wollen!

Vor allem bei Plots, die außerhalb (von Städten) liegen, erachte ich das Navi für sehr hilfreich, da die Beschilderung meist nicht dem entspricht, was man von D aus gewohnt ist. Auch Anfahrtsbeschreibungen werden hier anders vorgenommen, als wir das aus D kennen. Voraussetzung, dass das aber immer gut mit Navi funktioniert, ist, dass man über die exakten GPS-Daten des Zielortes verfügt, dann kann nichts schief gehen (auch nicht unwesentlich ;) ).

Nachdem Ihr ja Eure Unterkünfte/Zielorte, die Ihr ansteuern möchtet, kennt, könntet Ihr dort jeweils die besagten GPS-Daten anfragen, sofern das Ziel evtl. schwierig auffindbar ist. Oftmals finden sich die GPS-Daten bereits auf den Websites (wobei ich mir die, aus meiner Erfahrung heraus, nochmals bestätigen lassen würde ;) )!

Außerdem hat das Navi den Vorteil, dass man sogenannte "POI" (points of interest) sicher findet, wenn man sie benötigt, seien es Hotels, Tankstellen, Supermarkt oder was auch immer. Desweiteren sind bereits viele touristische Hotspots direkt im Navi einprogrammiert und können direkt abgerufen werden!

Wird Euch wahrscheinlich nicht betreffen, aber hier in Johannesburg fahre ich auch nach Jahren noch täglich(!) mit Navi, nicht weil ich mir "meine" Strecken nicht merken kann, sondern für den Fall, dass ich z.B. im Stau auf der AB landen würde, kurz vorher aber noch die Abfahrt nehme und mir dann das Navi eine Alternativstrecke vorschlagen kann oder wenn ich vor mir einen road block sehe, biege ich vorher noch ab und das Navi hilft mir dann, trotzdem an meinen Zielort zu kommen, auch wenn ich mich in der Gegend sonst nicht aufhalte!

Also nee ohne Navi geh' ich nicht aus dem Haus - never ever :D

Gruß
JozInja


P.S. Solltet Ihr mit folgender Art von Wegbeschreibungen etwas anfangen könne, braucht Ihr m. E. kein Navi
:thumbup:
From Gillooly’s Interchange
– when coming from OR Tambo, direction eastgate, take pretoria n1 off-ramp at theinterchange. You are now on the n3 which eventually becomes the n1 – stay on the direction roodepoort. Take the Beyers Naude off-ramp, turn right over the concrete highway and keep straight for approximately 23 km until you see heia safari ranch sign on your left hand side.

From Johannesburg
– follow the beyers naude over the four way robot at honeydew from there proceed along the road for approx. 16 km until you see the HSR sign on your left hand side.

From Pretoria – procedd along the n 14 towards krugersdorp take the randburg / swartkops off ramp m 5 and turn right at the yeild sign, keep straight for approx. 5, 5 km until you see the HSR sign on your left hand side.

.....aaaaber S 25 58.131 E 27 51. 751 ist halt einfacher :whistling:

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (12. Juli 2013, 00:22), Bär (6. Juli 2013, 11:56), Jandi (5. Juli 2013, 22:25)

Jandi

Anfänger

  • »Jandi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 5. Juli 2013

  • Nachricht senden

14

Freitag, 5. Juli 2013, 22:27

Hallo. Nicht nur ihr , auch wir , meine Frau ( 72 und ich , bald 75 im Aug ) fliegen im Dez/ Jan zum 3 Mal nach SA. Im Vorjahr waren wir 5 Wochen und im Winter / Sommer dieses Jahres 7 Wochen dort. Ich habe kein Navi , weder hier noch dort gebraucht. Sind von Nelspruit bis Kapstadt
ohne so ein Ding ( das auch manchmal in die Irre führt ) die 6000 Km fast ohne zu verfahren am Ziel angekommen. Klar in der ehem . Transkei und in der Nähe von Port Alfred , habe ich bei Umleitungen auch mal die einheimigen dunkelhäutigen , netten !!! Einwohner :thumbup: nach dem rechten Weg ( Strasse / Feldweg ) fragen müssen. Aber da hätte auch kein Navi :help: ?( ?( X( ;( genützt.
Das einzige Problem unseres Alters :thumbsup: :beer: ist !!! ab 70 - 75 Jahren , wollen einige Auto Vermieter uns / dir kein Auto mehr vermieten . Aber es gibt einige ( Herz / Autoescape )die vermieten bis 99 Jahre oder keine Beschränkung.
Na dann schauen manche Vermieter halt in die Röhre ( oder so )
Also auf ihr alten und reisefreudigen , entdeckt das schöne Südafrika und die schönen Tierparks !!!! :danke:

VG Horst


Danke, freue mich über die vielen Reaktionen und natürlich auch drüber , dass wir nicht die einzigen Oldies mit Interesse an SA sind-.

Jandi

Anfänger

  • »Jandi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 5. Juli 2013

  • Nachricht senden

15

Freitag, 5. Juli 2013, 22:29

:) Danke. danke. Also ich denke auch wir nutzen kein Navi sondern lieber ein schönes Fernglas, das fehlt nämlich noch. Jandi

Beiträge: 109

Dabei seit: 25. Oktober 2010

Danksagungen: 85

  • Nachricht senden

16

Samstag, 6. Juli 2013, 10:09

Hallo Jandi !

Willkommen im Club 72+ in welchem auch meine standesamtliche Zuweisung und ich Mitglieder sind !!
Wir sind seit 2005 in SA unterwegs - da hat uns der SA-Virus erwischt - und seit 2007 jährlich 4 - 5 Monate (November bis März) vor Ort.
Ich habe zwar ein Navi, nutze es aber - wenn überhaupt - nur um eine bestimmte Anschrift zu finden, z.B. in Kapstadt oder in größeren Orten.
Überland sind die Beschilderungen absolut ausreichend. Haben uns bis jetzt noch nie wesentlich verirrt und wenn, war es auch ganz interessant.

Viel Spaß im Urlaub !

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jandi (6. Juli 2013, 11:13)

Beiträge: 1 525

Dabei seit: 10. September 2009

Danksagungen: 1339

  • Nachricht senden

17

Samstag, 6. Juli 2013, 15:11

Ich nutze mein Blackberry mit pre-paid Vodacon Sim und google maps. Kostet R59 pro Monat. Mir ist zudem für den Gesamtüberblick eine Karte lieber als ein Navi.
Die Anfahrten zu den Unterkünften sind in der Regel bestens beschrieben.

In den Städten empfehle ich ein Navi, bzw einen Stadtplan mit Beifahrer der während der Fahrt gut Karten lesen kann.
TIA - This is Africa!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jandi (7. Juli 2013, 11:11)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 208

Danksagungen: 4632

  • Nachricht senden

18

Samstag, 6. Juli 2013, 15:41

Gesamtüberblick eine Karte

Hallo Jandi,

Wichtig sind dabei auch die StrassenNUMMERN, manchmal sogar noch wichtiger als Ortsnamen, auf den Schildern. Man kann sich ohne weiteres darauf verlassen, weil diese zum Glück noch immer dieselben sind als vor der "neuen Regierung". Falls ihr doch mal falsch gefahren seit, kann jeder Südafrikaner euch wieder Richtung N14, R355 oder welche auch immer schicken.

Viele Ortsnamen (und auch wichtige Strassennahmen in den Orten) wurden nach 1994 geändert. Die meisten Karten die man kaufen kann, sind jedoch up-to-date und geben oft auch den früheren Ortsnamen zwischen Klammern. Schaut euch mal (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) bei "AA" oder egal welcher Buchhandlung an.

Gute Fahrt!
Toetske
one life, LIVE IT !

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jandi (7. Juli 2013, 11:15)

bandi

Optimistin

Beiträge: 632

Dabei seit: 5. Juli 2012

Danksagungen: 2343

  • Nachricht senden

19

Samstag, 6. Juli 2013, 23:02

Hallo Jandi,

auch wir sind über 60, reiseerfahren ohne Navi, haben uns für Südafrika aber ein Navi gemietet und zwar schon in Deutschland. Wir fanden es sehr hilfreich, um die unterschiedlichen 'Adressen zu finden und haben uns ganz einfach damit wohler gefühlt. Der Spaß hat für 4 Wochen mit allem Drum und dran und dem neuesten Kartenmaterial 46,77 € + Porto gekostet, bot einen super Service, da das Navi bereits 8 - 10 Tage vor unserem Abflug schon bei uns eintraf und wir es ca. 5 Tage nach unserer Wiederankunft in Deutschland erst zurückschicken mussten. Bereits 2 Tage später war der Differenzbetrag zwischen Kaution 75 € und Kosten wieder unserem Konto gutgeschrieben. Kann ich nur wärmstens empfehlen. :thumbsup: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

LG und eine tolle Zeit in SA
Bandi :)
Es scheint immer unmöglich, bis es vollbracht ist.
Nelson Madela

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jandi (7. Juli 2013, 11:15)

Jandi

Anfänger

  • »Jandi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 5. Juli 2013

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 7. Juli 2013, 11:15

Hallo Bandi, danke, das ist ein toller Tipp, werde es gleich mal überprüfen. Wie schon erwähnt, für mich ist das Navi nicht so wichtig, aber der Fahrer hat nun mal das Sagen :thumbup: Schönen Sonntag, Jandi