Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mojamira

Schuhlöffel

Beiträge: 392

Dabei seit: 5. Februar 2014

Danksagungen: 1145

  • Nachricht senden

101

Montag, 12. Mai 2014, 09:53

Hi und Hallo
Vielen Dank für all die Tips und Anregungen.
Grundsätzlich war das Hauptproblem bei der Canon, dass das Bedienungsmenu kompliziert aufgebaut ist. Ich möchte nicht 20x irgendwo im Menu rumdrücken müssen um zum Beispiel meine Hunde beim Spielen zu fotografieren. Und dann für ein Portrait wider 10 mal rumdrücken.
Das finde ich nicht Bedienerfreundlich...
War nun in einem grossen Laden um mir mal bei diversen Kameras das Menu anzuschauen - leider waren aber in dem Laden (bin doch nicht blöd / geiz ist geil) 70% der Akkus leer X(
Suche mir jetzt einen kleinen Fotoladen mit grösserer Auswahl um mal ein bisschen rumzuprobieren. Solche Läden bieten ja auch oft einen "Einsteigerkurs" an, welchen ich gerne besuchen möchte.
Fotografieren ist schon ein bisschen wie Autofahren. Wenn ich nur einmal im Jahr mit dem Geschalteten fahre brauche ich eben die ersten paar Tage um mich wieder einzugewöhnen - so war es auch bei der Canon...
Ich wünsche Euch allen einen guten Start in die neue Woche!
lg
Mojamira

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marchese (12. Mai 2014, 10:02)

amadeus

Erleuchteter

Beiträge: 497

Dabei seit: 24. Februar 2012

Danksagungen: 1099

  • Nachricht senden

102

Montag, 12. Mai 2014, 10:02

Ich möchte nicht 20x irgendwo im Menu rumdrücken müssen um zum Beispiel meine Hunde beim Spielen zu fotografieren. Und dann für ein Portrait wider 10 mal rumdrücken.
Warum wollt ihr immer alle irgendwo im Menu herumdrücken jedes mal wenn wenn sich das Motiv ändert. Das muss man ja gar nicht - bei keiner Kamera. Wie schon gesagt, auf "A" stellen und ab die Post.
Grüße aus der Republik Hout Bay,
Peter
___________________________
www.facebook.com/peterhoehsl

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mojamira (12. Mai 2014, 10:04)

Mojamira

Schuhlöffel

Beiträge: 392

Dabei seit: 5. Februar 2014

Danksagungen: 1145

  • Nachricht senden

103

Montag, 12. Mai 2014, 10:06

Aber die Bildqualität wird auf "A" ja wahrscheindlich nicht ganz so gut wie wenn man manuell die Einstellung vornimmt, oder? Für die "schnellen" Bilder habe ich sowiso noch meine Hosentaschenkamera...
:beer:

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 601

Danksagungen: 10370

  • Nachricht senden

104

Montag, 12. Mai 2014, 10:19

Ich möchte nicht 20x irgendwo im Menu rumdrücken müssen um zum Beispiel meine Hunde beim Spielen zu fotografieren. Und dann für ein Portrait wider 10 mal rumdrücken.

vorallem... welches Menue bei einer EOS ?( das Einstellrädchen entweder auf "P" für Programmautomatik, auf "Tv" und Belichtungszeit voreinstellen oder eben "Av" und Blende voreinstellen und je nach EOS gibt es sogar am Einstellrädchen die Wahl zwischen Sportmodus (kurze Belichtungszeit) etc... da ist nix mit Menue und das Drehen des Rädchens dauert keine Sekunde
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mojamira (12. Mai 2014, 10:24)

OHV_44

Winelands

Beiträge: 2 541

Danksagungen: 4904

  • Nachricht senden

105

Montag, 12. Mai 2014, 10:21

Aber die Bildqualität wird auf "A" ja wahrscheindlich nicht ganz so gut...
das "A" steht hier sicher nicht für "Automatik", hoffe ich zumindestens.
Welche zusätzliche Kamera hast Du denn?
Karotten verbessern die Sehkraft, Wein verdoppelt sie!


Gruß Micha

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mojamira (12. Mai 2014, 10:24)

Mojamira

Schuhlöffel

Beiträge: 392

Dabei seit: 5. Februar 2014

Danksagungen: 1145

  • Nachricht senden

106

Montag, 12. Mai 2014, 10:29

Habe noch die kleine Digicam Canon Ixus 115 HS und das I-phone kommt ja auch mit.
Hab das schon so verstanden das "A" für Automatik steht. :whistling:
Die EOS hat Touchscreen (kann aber zum Glück ausgeschaltet werden) und wenn mann eine andere Belichtung will gibt es Voreinstellungen im Menu welche man wählen kann, darum das rumdrücken...
Ich sehe schon, ein Kurs ist für mich unerlässlich :!:
:danke: Mojamira

OHV_44

Winelands

Beiträge: 2 541

Danksagungen: 4904

  • Nachricht senden

107

Montag, 12. Mai 2014, 10:32

Ich sehe schon, ein Kurs ist für mich unerlässlich
hab gerade mal geschaut, dass das (grüne) "A" bei Canon wirklich für "Automatik" steht. Bei Sony heißt das "A", dass was bei Canon "Av" ist. Aber egal.

Vielleicht schaust Du Dir das mal an --> (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Karotten verbessern die Sehkraft, Wein verdoppelt sie!


Gruß Micha

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

chrissie2006 (21. Mai 2014, 09:40), toetske (13. Mai 2014, 00:15), Mojamira (12. Mai 2014, 10:35)

Beiträge: 107

Dabei seit: 20. Februar 2014

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

108

Dienstag, 20. Mai 2014, 20:59

So, nachdem wir nun in einem Saturn waren und die Kameras mal in die Hand nehmen konnten, haben wir uns die Panasonic Lumix FZ200 gekauft. Die Beratung konnte man, wie zu erwarten, vergessen. Ich habe mir auch gleich das Buch von Frank Späth dazu gekauft und ich hoffe, dass ich als absoluter Laie dann irgendwann die Kamera auch mal so benutzen kann, dass ganz passable Bilder dabei rauskommen.
Danke an alle für die Hilfe bzw. Empfehlungen.

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 547

Danksagungen: 4278

  • Nachricht senden

109

Dienstag, 20. Mai 2014, 22:50

@nilipili: Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß mit der neuen Kamera. Wenn Du das Buch fleißig studierst und kräftig vorher übst, dann werden es sicherlich tolle Bilder aus SA werden :thumbup: . Vielleicht bekommst Du dann auch Lust nicht nur im Urlaub zu fotografieren ;) . Es gibt ja auch hier in Deutschland so viele tolle Motive. Nimm doch einfach mal die Kamera in einen Tierpark oder nur auf den nächsten Spaziergang mit.

Anfangs kann man auch nur die Motivprogramme wählen. Wenn Du dann auf den Bildschirm schaust, sieht Du welche Einstellungen die Kamera wählt, auch daran kann man schon was lernen, wenn man sich parallel mit der Theorie beschäftigt. Ich habe dann anfangs diese Einstellungen in die manuellen Programme übernommen, dann einfach Probebilder mit verschiedenen Blenden (oder Belichtungszeiten ) als Reihe vom gleichen Motiv gemacht und danach geschaut wie sich das Bild verändert.

VG,
Silke

P.S.: nett geschrieben und hilfreich finde ich auch folgenden Fotokurs im Netz: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Das schaffst Du bestimmt :thumbup: :thumbup: !

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Weltreisende (21. Mai 2014, 06:42), nilipili (20. Mai 2014, 23:05)

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 703

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 7657

  • Nachricht senden

110

Donnerstag, 22. Mai 2014, 14:36

Nach diversen Reisen mit minimal-Ausrüstung ("gute" Kompaktkamera), Vollausrüstung von Familienmitgliedern (Nikon Vollformat mit 80-400mm etc.) war ich das letzte Mal mit einer ein bisschen durchdachteren Ausrüstung unterwegs und war sehr sehr zufrieden damit. Eine Nikon D7100 (wobei es wohl auch Vorgängermodelle oder eine andere DSRL getan hätte) plus das 18-300mm Reisezoom-Objektiv. Das Objektiv war die beste Entscheidung überhaupt! Es ist bezahlbar, für alles mögliche Klasse, reicht um "gute bis sehr gute" Fotos auch bei ein bisschen schwierigeren Lichtverhältnissen zu machen, passt dem Gewicht her - ich hab glaub 80-90% meiner Aufnahmen mit diesem Objektiv gemacht, brauchte selten zu wechseln, hatte nicht extrem viel zu tragen.

Ich hatte zwar noch ein 10-24er und ein 50mm 1.8 dabei - beide zur Ergänzung super, aber ich hatte selten bis nie das Gefühl, dass ich anderes oder zusätzliches Objektiv neben dem 18-300er brauche. Klar, manchmal denkt man sich "näher ran wär genial" oder "ein bisschen schneller bitte", aber das wird wohl immer so sein, das wird wohl auch der Profi mit dem 600er f4 noch denken ;)

Wer eine DSRL mitnehmen will, dem würde ich das uneingeschränkt empfehlen. Ich wurde oft beneidet auf den Game Drives und zwar wegen der Einfachheit. Fotografieren wird sonst einfach sehr schnell zum Stress und ich hatte selten das Gefühl, so "leicht" und angenehm zu guten Fotos zu kommen.
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (22. Mai 2014, 22:34)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 418

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15600

  • Nachricht senden

111

Donnerstag, 22. Mai 2014, 14:53

Wenn Du nicht vor hast, Profifotograf zu werden, dann kaufe Dir eine Kamera, die DIR gefällt und nicht die, welche von vermeintlichen Experten empfohlen wird. Und fotografiere, was Du willst und wie Du willst und pfeif auf die ganzen Konventionen. Fotografieren soll Spaß machen.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gerical (22. Mai 2014, 23:54), sunny_r (22. Mai 2014, 22:34), SilkeMa (22. Mai 2014, 20:08), Weltreisende (22. Mai 2014, 19:12)

snowwhite2

Snowwhite

Beiträge: 93

Dabei seit: 29. Juni 2014

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

112

Donnerstag, 25. September 2014, 10:44

Neue Kamera Bestenliste von Chip vom 20.9.2014

Hier die neueste Bestenliste von Chip:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)


Weiter unten auf der Liste findet man die "Touristenkameras". 8o

Beat H. Schweizer

Rentner mit Traeumen

Beiträge: 422

Dabei seit: 24. Juni 2004

Danksagungen: 1134

  • Nachricht senden

113

Samstag, 7. Februar 2015, 08:33

Je nach Anspruch

Hi All!

Auf meinen Trips hatte ich oft total "verrückte" Bildvirtuosen dabei. Ausrüstung bis zum "geht nicht mehr"... Können - naja, das ist Geschmackssache. Resultate - da muss ich gestehen, dass ich da hint' anstehen muss, jedoch mit wenig Abstrichen.

Auf meinen Namibia-Reisen begleiten mich zwei einfache Dinger:

Die Knipse NIKON coolpix 1.23, die musste schon mal etwas repariert werden. 8 mega Pixels, 5x optical Zoom. Ideal: zwei normale AA-Mignon Batterien (oder Akkus). Da bevorzuge ich Varta 2100 mAh. Als Speicher genügt SD HC

Die Kamera FUJIFILM finepix S100f. Ideal: Vier stinknormale AA-Mignons, Rest wie oben. 10 mega Pixels, 12x optical Zoom. Als Speicher die schnellere SD Ultra (30ms).

Warum diese Kombination? Auf meinen Streifzügen geht es mitunter hecktisch zu und her, manche Objekte halten einfach nicht still... Natürlich wäre eine schnelle Bildfolge von Vorteil, hat die Kamera ja nicht - aber es hat praktische Seiten. Nach maximal fünf Namibia-Reisen ist die Kiste hin, verdreckt, Staub überall - da hilft auch ein Staubsack nicht! Irgendwann stockt der Zoom und der Autofocus klemmt...

Meine nächste Kamera wird auch wieder ein solches "Patschkästel" sein, bisher hat es noch immer gereicht von wegen Reichweite und so.
»Beat H. Schweizer« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN1700k.jpg
  • DSCN2033k.jpg
Gartenbahner, Modellbauer, Vielreisender. Alles in der HP www.trainmaster48.net nachzulesen.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (7. Februar 2015, 14:27), SilkeMa (7. Februar 2015, 13:53)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 547

Danksagungen: 4278

  • Nachricht senden

114

Samstag, 7. Februar 2015, 14:22

Sehe ich auch so, eigentlich hat mir sogar meine Sony HX5V gereicht, mit 10 fach Zoom ;) . Damals war ich noch Knipserin.

Jetzt würde mich am meisten stören, wenn man eine Kamera nicht manuell einstellen kann.
Besonders, weil man dann keine Belichtungskorrektur hat und im kompletten Automatikmodus bei Sonnenschein viele Bilder überbelichtet werden. Man bekommt so ein komplettes Beweisbild.
Wem das reicht? Mir inzwischen nicht mehr. Eine Bridgekamara, wie die Canon SX50HS, müsste es inzwischen schon sein. Gute Bilder gibt's bei dieser nur bei gutem Licht, insofern lobe ich mir meine Ergänzung (DSLM). Wenn die Tiere nicht zu weit entfernt sind, dann ist ein Bildausschnitt von der APS-C Kamera mit 200mm Objektiv (300mm in KB) schärfer als ein Originalbild mit dem gleichen Motiv von der Bridge. Das habe ich in diesem Urlaub wieder gesehen. Ich fotografiere zwar gerade in den Sümpfen Florida's, aber da ist es auch nicht anders als in SA bezüglich der Tierfotografie.

Eine Kamera mit einem 1 Zoll Sensor wäre vermutlich der beste Kompromiss für die meisten. Canon soll jetzt gerade eine Kamera mit einem 1 Zoll Sensor und 600 mm Brennweite entwickeln , quasi eine Konkurrenz zur FZ1000.
Ich bin mal gespannt. In den nächsten Jahren wird schon noch einiges neues kommen.
VG,
Silke

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (7. Februar 2015, 14:27)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 418

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15600

  • Nachricht senden

115

Samstag, 7. Februar 2015, 15:44

Hi Beat,

schön, dass Du wieder aktiver bist. Ich habe den Begriff "Patschkästel" gegooglet und nur zwei Fundstellen gefunden, beides mal ging es um Fotoapparate. Und beides mal wurde nicht erklärt, was es bedeuten soll. "Handkästchen" auf Schwytzerdeutsch? Ist das abwertend gemeint? ?(

Was auffällt ist Deine Betonung von haushaltsüblichen Batterien. Ist das eines Deiner Entscheidungskriterien?
War bei mir früher auch mal so, inzwischen sind mir die proprietären Batterien lieber, trotz der Nachteile. Denn sie sind einfach leistungsoptimierter und kosten als guter Nachbau auch nicht mehr so viel. Mir sind die AAs schlichtweg zu schwer und letztlich auch zu teuer.
Ich hoffe ja, dass irgendwann auch normale Akkus via Induktion geladen werden können. Dann kann man sich wenigstens die unterschiedlichen Ladegeräte sparen.

VG vom Bär
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 547

Danksagungen: 4278

  • Nachricht senden

116

Samstag, 7. Februar 2015, 16:17

Ich habe inzwischen das Laden von Batterien in der Kamera schätzen gelernt. Habe vorher nicht geglaubt wie praktisch das via USB ist. Habe für den Urlaub ein USB-Ladegrät mit mehreren Ausgängen und ausreichend Ladestrom (mind. 2 A. pro Ausgang) gekauft. Dann geht das Laden sehr schnell, das Smartphone passt auch noch dran. Eine große externe Batterie mit mehreren USB Ausgängen, falls ich mal unterwegs keinen Strom habe, die habe ich auch noch dabei, aber bisher noch nicht gebraucht. Die große Batterie könnte man auch auf der Fahrt im Auto laden, über den Zigarettenanzünder.
Schade, dass noch nicht alle Hersteller von Kameras das Laden via USB in der Kamera unterstützen.
VG,
Silke

Beat H. Schweizer

Rentner mit Traeumen

Beiträge: 422

Dabei seit: 24. Juni 2004

Danksagungen: 1134

  • Nachricht senden

117

Montag, 9. Februar 2015, 11:44

Batterien und Akkus

Hallo Baer!

Es liegen einige Dutzend AA-Akkus herum, die gebraucht werden wollen, in Remotes und Antrieben (hier kommen aber mehr und mehr LiPo's zum Einsatz). Dabei ist es natürlich praktisch, wenn man dann einfach für alles das gleiche "Antriebsmittel" verwenden kann. Zudem war ich schon mehr als einmal sehr dankbar, dass ich in der Pampa noch Batterien bekommen habe, weil irgendwas am Ladegerät oder am Stecker oder sonstwo nicht funktioniert hat....

Nun, ich komme ja hin und wieder etwas herum. Das "Patschkaestel" schnappte ich in Sachsen auf. Da wird es besonders in der Lausitz zur Bezeichnung einer Einfachkamera (Fotoapparat) mit vollautomatischen Einstellungen verwendet (nix denken nur drücken, eben mit de Patschen). Ob das abwertend ist? Das ist beim Googeln etwa so wie beim Ausdruck "Potaschekleesche" (Suppenkloesschen). Och saeggsch un eeben breeit ausgesprochen... Versuch es mal mit "Garniggelfudder". Hat also nichts mit Schweiz oder Chuchischaeschtli oder sonst was zu tun :D .

Sorry for the off topic...

Tot siens, Battli
Gartenbahner, Modellbauer, Vielreisender. Alles in der HP www.trainmaster48.net nachzulesen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (9. Februar 2015, 11:47)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 547

Danksagungen: 4278

  • Nachricht senden

118

Donnerstag, 19. März 2015, 23:55

Nikon P900 mit 2000 mm Brennweite

Hallo zusammen,
es gibt jetzt einen neuen Superzoomer von Nikon mit 2000 mm Brennweite: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Ist für eine Bridge ein großer und schwerer Klopper, aber dafür ideal für die Tierfotografie bei gutem Licht, Neupreis ca. 620€.



Bilder hierzu: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Für alle, die sich mit flickr nicht so gut auskennen, man kann sich die Bilder auch in Originalgröße herunterladen um sie besser zu beurteilen (Pfeil ganz auf der rechten Seite).
Beispiel: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Ich finde, für so einen kleinen Sensor haben die Bilder eine recht gute BQ 8o ! Dann steht kaum noch ein Tier zu weit weg :P , es ist höchstens noch zu dunkel ;) . Erstaunlicherweise muss ich auch bei meiner Canon Bridge mit 1200 mm Brennweite auch manchmal noch croppen, geht natürlich nur bedingt bei einem kleinen Sensor ;) .

Allerdings: sie kann nicht als RAW abspeichern.

VG,
Silke

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (20. März 2015, 21:02), kOa_Master (20. März 2015, 10:15)

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 703

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 7657

  • Nachricht senden

119

Freitag, 20. März 2015, 10:14

Die interne Bearbeitung ist bei diesen Kameras schon ganz anständig, ich denke die meisten benötigen kein RAW, denen reicht JPG auch aus. Notfalls kann man das ja wirklich auch noch als JPG nachbearbeiten.
Wer gerne und viel noch nachbearbeitet, für den ist diese Kamera sowieso das falsche.

Sieht eigentlich ganz interessant aus, der Zoom-Bereich ist gewaltig, die Lichtstärke erstaunlich (besonders die Blende bei Maximalbrennweite, mich würde da dann ja noch der T-Stop interessieren).

Trotzdem würde ich kaum sowas mitnehmen - die Kamera ist mittlerweile auch schon sehr gross und schwer (900g) und nunja, ich schätze den DSLR-Vorteil des Objektivwechsels, des manuellen Zooms und anständigen Bildstabilisatoren.
Klar ist die Kombination D7100+Tamron 150-600 schwerer, grösser und teurer. Aber die Bildqualität und besser kriege ich damit auch hin. 50% Croppen und man ist auch bei 1800mm ;)

Wer dennoch interessiert ist, ein paar Eindrücke:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (20. März 2015, 13:54)

Beiträge: 772

Dabei seit: 23. September 2013

Danksagungen: 4050

  • Nachricht senden

120

Dienstag, 24. März 2015, 14:29

Nikon Coolpix P900

Da wir diesmal zu Dritt unterwegs sind, musste zwingend eine zusätzliche Kamera gekauft werden :whistling:
Ich habe soeben den Nikon Coolpix P900 erworben für 599€ bei MMarkt.
Bin schon gespannt auf die erste Bilder

Mit 83x wide optical zoom ist ja kein Tier mehr sicher.. :D

Marcel
Daar de dijk laeghst is, looptet water eerst over * oud hollands spreekwoord

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (24. März 2015, 22:27)