Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  • »Johannes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 681

Dabei seit: 4. Juni 2006

Danksagungen: 4444

  • Nachricht senden

1

Freitag, 4. April 2014, 14:47

(Fast) alle deutschen TV-Programme über das Internet, VPN und Datensicherheit freier WiFi-Hotspots in SA

Wer mich kennt weiss, dass ich immer gerne was mit dem Internet herumspiele und nach interessanten Möglichkeiten suche. :blush:

Über die Nachricht (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) bin ich darauf gekommen, dass bald auch ProSieben, Sat.1. Kabel Eins, Sixx, Sat.1 Gold und ProSieben Maxx auf der online Plattform ZATTOO ( (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) ) zu sehen sein werden.
Viele kennen Zattoo als App auf Iphone, Windows oder Androidplattformen - besonders nett macht sich die Ansicht auf Tabletts... Es sind auch alle öffentlich-rechtlichen (mit Dritten) Programmen vertreten sowie auch die ganze RTL-Gruppe...
Das Streaming funktioniert sehr gut und zuverlässig - in Deutschland nutze ich das sehr gerne. Zumal man dort ja eine Flatrate hat.

In Südafrika kann man Zattoo aus lizenzrechtlichen Gründen nicht (ohne weiteres) nutzen, sodass nur in Länder wie Deutschland, Österreich, Schweiz, Luxenburg, Dänemark, Frankreich und Spanien der Empfang möglich ist.
Dabei wird die eigene IP-Nummer ausgewertet mit der man Zattoo nutzen möchte. Stammt die IP-Nummer nicht aus diesen Ländern, bleibt der Bildschirm schwarz.
Dass es trotzdem geht, ist eigentlich kein Geheimnis und im Netz viel beschrieben. Nur war die Einrichtung eines nötigen VPN ( (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) ) bisher nicht so einfach und mit Kosten verbunden.
Gewissenmassen schickt man seine Internetdaten durch einen "https"- verschlüsselten und damit gesicherten "Tunnel" und kann damit in irgendwelchen Ländern den Tunnel wieder verlassen und bekommt dann die IP-Nummer eines auszuwählenden Landes zugewiesen.

Die kostenlose App " (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) " übernimmt das - es ist auch ein hervorrangender Schutz gegen NSA und anderen Banausen - mehr dazu weiter unten... :P
Zum Download der App aus dem Google-App-Store: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) - weitere interessante Infos dazu hier: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Kurzum: die App "Steganons Online Shield" aufstarten und warten bis der VPN-Tunnel grün wird und Zattoo starten - und schon kann man in Südafrika alle deutschen TV-Kanäle über das Internet schauen.
Übrigens kann man "Steganons Online Shield" auch auf den "Tunnel-Ausgang" USA setzen und damit auch Youtube-Videos schauen, die die Gema den deutschen Zuschauern vorenthält :blush:

Besonders spassig natürlich, wenn man in Südafrika eine Flatrate hat, was natürlich aktuell eher selten ist.
So eine Spielerei ist aktuell daher nur für gelegentliches TV-Gucken interessant.
Vielgucker nutzen den deutschen TV-Sat Anbieter (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) :thumbup:

VPN und Datensicherheit freier WiFi-Hotspots in Südafrika

Was wohl in Südafrika auffällt ist, das immer häufiger kostenlose und UNVERSCHLÜSSLTE (!) Hotspots in Hotels, Restaurants und nun sogar normal in den Städten, wie z.b. dem Company Garden in Kapstadt, angeboten werden.
Aber auch in den Malls, wie dem Canal Walk in Kapstadt - MWeb mit unlimitierte WiFi-Daten mit bis zu 8 MBit/s.
Ideal zum Updaten von Software oder dem Download dicker Files, Video-Skype oder dem Grabben von langen Youtube-Videos.
NIEMALS aber sollte man ungesichert an solchen Hotspots sicherheitsrelevante Sachen abrufen, die z.b. ein Password erfordern - also z.b. das eigene e-mail Postfach abrufen.
Auch hier sorgt "Steganons Online Shield" dafür, dass der gesamte Datenverkehr sicher verschlüsselt wird und nicht irgendwo abgegriffen werden kann...

Nicht wenige vermuten, dass massenhaft e-mail Adressen samt Passwörter durch genau solche Hotspots in der Vergangengheit abgegriffen worden sind.
Siehe auch die aktuellen Nachrichten dazu: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Also,- vorsicht mit kostenlosen Wifi-Hotspots - ausser man schützt sich zusätzlich oder weiss genau, was man tut und ist sich seiner SSL oder https-Verbindung zum Ziel absolut sicher. :whistling:

LG, Jo
_________/\/**************\/\__________
Kapstadt Reiseführer: www.Kapstadt.de

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Schaubplett (11. Juli 2017, 10:35), bandi (18. Februar 2017, 23:23), reisefieber2015 (25. April 2014, 17:02), holgi (17. April 2014, 19:39), Kap Stadt (6. April 2014, 18:23), Cécile (4. April 2014, 22:28), gregorcgn (4. April 2014, 15:09), Bär (4. April 2014, 15:02)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 358

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15419

  • Nachricht senden

2

Freitag, 4. April 2014, 15:02

Und es gibt Leute, die vermuten, dass hinter den VPN-Anbietern die Gehe!mdienste stecken. Solange Du damit nur Zattoo schaust, kann Dir das egal sein, bei Passwörtern wiederum sieht's anders aus. Eine Alternative zu SOS ist übrigens Hide.me.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gregorcgn (4. April 2014, 15:09)

gregorcgn

Meister

Beiträge: 349

Dabei seit: 9. November 2011

Danksagungen: 267

  • Nachricht senden

3

Freitag, 4. April 2014, 15:11

Heide.me nutze ich auch schon seit fast 1jahr und habe sehr gute Erfahrung damit.
Gruß,
Gregor

  • »Johannes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 681

Dabei seit: 4. Juni 2006

Danksagungen: 4444

  • Nachricht senden

4

Freitag, 4. April 2014, 15:22

Und es gibt Leute, die vermuten, dass hinter den VPN-Anbietern die Gehe!mdienste stecken


Das ist richtig - ich würde dem genannten VPN-Anbieter aber immer noch mehr vertrauen als dem Anbieter eines freien WiFi-Zugangs in einem Coffee-Shop.
Es gibt jede Menge manipulierte Firmware für bestimmte Router, die nichts anderes tun als auf User zu warten, die immer noch ohne SSL oder https ins Netz gehen um sich irgendwo einloggen.

Zum Glück wächst das Sicherheits-Bewusstsein und man nutzt von sich aus SSL-verschlüsselte e-mail Verbindungen oder besucht "seine" Seiten nur über https-Verbindungen.
Dann guckt auch der Geheimdienst, der ggf. mit dem VPN-Anbieter zusammenarbeitet, in die Röhre - selbst wenn man über die VPN-Verbindung geht... :P

Ich denke, dass heute niemand mehr von einem fremden Computer (in einem Internet-Cafe) aus online-banking macht.
Persönlich würde ich auch nichtmal von einem Internet-Cafe aus in meinen Google, Facebook- oder Twitter-Account gehen.
Keylogger sind erschreckend häufig in Südafrika installiert - gab dazu mal einen Artikel in News24.

100% sicher kann man nie sein, aber man kann das Risiko wesentlich verringern...

LG, Jo

P.S. guter Tipp mit (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) ! Passt alles dort - fehlt nur die App für Android... :whistling:
_________/\/**************\/\__________
Kapstadt Reiseführer: www.Kapstadt.de

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MichaelS (5. April 2014, 16:27), Cécile (4. April 2014, 22:29)

gregorcgn

Meister

Beiträge: 349

Dabei seit: 9. November 2011

Danksagungen: 267

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 6. April 2014, 10:16

Hallo Johannes,

laut hide.me kannst du auch für für android nutzen.
Gruß,
Gregor

Beiträge: 1 520

Dabei seit: 10. September 2009

Danksagungen: 1328

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 6. April 2014, 18:29

Ich hatte die Tage eine auch sehr irritierende Geschichte im Protea Hotel, Upington. Nein, TV Empfang war gut.

Nach etwas aufwendigerem Einloggen ins Hotel Wifi hat Outlook 3-mal (!) all mein Mails erneut runter geladen - mit allen Anhängen (etwa 3x3000...) - alle auf den Tag datiert!
Auch jetzt da ich wieder in Cape Town bin werde ich zu oft aufgefordert mein PW erneut einzugeben.

Von Flat Rate sind wir in SA relativ weit entfernt. SA rangiert ja wohl auch auf dem drittletzten Platz was Internet weltweit angeht.
TIA - This is Africa!

Willi79

Anfänger

Beiträge: 1

Dabei seit: 29. Januar 2017

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 29. Januar 2017, 18:53

War auch schon oft im Ausland unterwegs und hatte oft Probleme mit deutschen TV über das Internet.

Dieser (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) hat mir dann sehr geholfen:

Evtl. ist da auch für euch einie nützliche Info dabei.

Viele Grüße.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Stefan72 (9. April 2017, 21:44), bandi (18. Februar 2017, 23:25)