Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

OHV_44

Winelands

Beiträge: 2 153

Danksagungen: 3959

  • Nachricht senden

301

Mittwoch, 18. Mai 2016, 17:30

...dieser war von den OCC. Bildern...
was heißt das eigentlich?
Vllt: Bilder von den Orange County Choppers? :D

Oder ist hier doch das weiter verbreitete "OOC" = "Out Of Camera" gemeint?
Save water. Drink wine!


Gruß Micha

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 088

Danksagungen: 3299

  • Nachricht senden

302

Mittwoch, 18. Mai 2016, 17:36

Ach ja, es gibt aber schon einige wenige Gelegenheiten, bei denen ich mir so ein Zoom, wie von der Nikon P900 gewünscht hätte.
Letztes Wochenende war so eine, da gibt es im Heidelberger Zoo einige Reiher Nester ganz weit oben in den Bäumen und von unten kann man nur erahnen, wie es dort im Nest abgeht bei der Fütterung der Jungen. Mit einer Nikon P900 könnte man direkt ins Nest sehen. Die Jungvögel sehen sehr witzig aus mit ihrer Frisur.
In Südafrika könnten sich auch solche Gelegenheiten finden :D, aber man muss noch mehr aufpassen mit Hitzeflimmern.
Inzwischen bin ich auch ein kompletter Vogelfan :), der Kurt kann das auch nicht ganz nachvollziehen ;)

@OHV: Stimmt es sind die Orange County Choppers gemeint :wine: :wine: :wine: ;), quatsch, Du hast recht, es hat sich ein Schreibfehler eingeschlichen :blush:.
VG,
Silke

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 088

Danksagungen: 3299

  • Nachricht senden

303

Mittwoch, 18. Mai 2016, 18:15

@Rainer: Vögel im Flug sind eh schwer ;), hängt auch von der Kamera, vom Objektiv und vom Fotografen ab.

Die P900 soll auch eher für sitzende Vögel oder sich langsam bewegende Vögel geeignet sein, was ich bisher so gelesen habe.

Die FZ1000 ist da besser, aber man muss wohl auch etwas Erfahrung haben. Letztens habe ich Bilder von der FZ1000 gesehen, da hatte der Fotograf das Problem, dass die FZ1000 auf die Äste dahinter fokussiert hatte und nicht auf den Vogel. Das macht meine NX30 auch öfter mal, vielleicht neigt ein Kontrastautofokus eher dazu? Bei ruhigem Hintergrund oder wenn der Hintergrund weit weg ist, dann ist das wesentlich einfacher. Dazu gibt es spezielle Sportkameras.

Ich habe im Heidelberger Zoo bei den Reihern geübt, das war gar nicht so schlecht und vor allem fliegen sie langsamer als kleine Singvögel. Flugzeuge beim Start und bei der Landung sind einfach dagegen.
Ich bin noch echte Anfängerin bei Vögeln im Flug.
VG,
Silke
Edit: Witzig :D: Halsbandsittich geblitzt, natürlich dabei fotografiert: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (18. Mai 2016, 20:08)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 4 812

Dabei seit: 17. Juli 2009

Wohnort: 9000km nördlich von Nelspruit

Danksagungen: 7847

  • Nachricht senden

304

Mittwoch, 18. Mai 2016, 18:46

In Südafrika könnten sich auch solche Gelegenheiten finden :D, aber man muss noch mehr aufpassen mit Hitzeflimmern.

da braucht es kein Superduperbisunendlich-Zoom, am Lake Panic können (je nachdem) schon 400mm zu viel werden ;) und Hitzeflimmern ist morgens auch nicht zu erwarten :whistling: 8)


das Bild ist mit der 400er FB aufgenommen und alle *rsche passen grad so rauf *gg*
lG M@rie

"Wer dem Glück nachläuft, kann es selten einholen. " - südafrik. Weisheit

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (18. Mai 2016, 20:06), SilkeMa (18. Mai 2016, 18:50)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 088

Danksagungen: 3299

  • Nachricht senden

305

Mittwoch, 18. Mai 2016, 18:55

@ M@rie: 400 mm x 1,5 Crop (-Kamera) ? Ohne croppen ? Dann alle Achtung! Das findet man in Deutschland eher nicht ;)
Dann weiß ich, wo wir im Krüger unbedingt hin müssen :D.

VG,
Silke
Edit: Wer ein Kamera-System mit diversen Wechselobjektiven bis mindestens 600 mm in KB und mehr hat, der braucht eh in der Regel keine P900, sondern kann sich bei fehlender Brennweite mit croppen behelfen. Eigentlich ist die P900 eine Kamera für Personen, die nicht so lange Brennweiten dabei haben und eigentlich auch keine Objektive wechseln möchten ;).

Wenn das Objekt zu weit weg ist, dass man 1200 mm und mehr Brennweite braucht, dann geht es eh mehr in Richtung "Beweisbild ". Deshalb nenne ich meine SX50 HS auch meine "Reportagekamera" ;). Man kann fast alles fotografieren, aber es ist keine Kamera für Pixelpeeper. Wenn man eine Kamera mit Wechselobjektiven hat, dann braucht man zusätzlich zur Kamera mit der langen Brennweite noch eine Kamera mit kürzerem Brennweitenbereich, denn sonst kann es passieren, dass während man Objektive wechselt, das Tier weg ist ;).
Außerdem hat jeder einen anderen Anspruch, was die Qualität der Bilder betrifft. Nur leider wächst bei den meisten der Anspruch, wenn man sich mit Fotografie als Hobby beschäftigt ;).

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (18. Mai 2016, 20:08)

sunny_r

Erleuchteter

  • »sunny_r« ist männlich

Beiträge: 807

Dabei seit: 26. November 2013

Wohnort: Solingen

Danksagungen: 2277

  • Nachricht senden

306

Mittwoch, 18. Mai 2016, 21:37

... können (je nachdem) schon 400mm zu viel werden ;)

:whistling: :whistling: :whistling: ich hatte mir dann immer mit Augen fotografieren, oder so, geholfen, und das Übersichtsbild meiner Frau mit der FZ200 überlassen :thumbup:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (18. Mai 2016, 21:45)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 088

Danksagungen: 3299

  • Nachricht senden

307

Mittwoch, 18. Mai 2016, 21:53

Weil 400mm oft schon zuviel sind, deshalb tendiere ich auch bei der Anschaffung einer längeren Telebrennweite bzw. Teleobjektives zu einem Zoomobjektiv wie zu einem Tamron 150-600mm.
Manche lieben deshalb auch Ihr Sigma 50-500.
Klar ist eine Festbrennweite meist noch etwas schärfer. Manchmal sind die Bilder "mit Umgebung " sogar die spannenderen, denn ein Löwen-oder Vogelportrait ganz nah dran könnte auch in einem Zoo fotografiert worden sein :).
VG,
Silke

sunny_r

Erleuchteter

  • »sunny_r« ist männlich

Beiträge: 807

Dabei seit: 26. November 2013

Wohnort: Solingen

Danksagungen: 2277

  • Nachricht senden

308

Mittwoch, 18. Mai 2016, 21:55

So und hier die versprochene Meise (wie gehabt wird durch klick das Bild größer)



(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Das Bild ist leicht zugeschnitten, und mit Irfanview geschärft, etwas aufgehellt.

Das Tier ist gefühlt eine 1/1000 sec vorher aus dem Nistkasten gestürzt. Der AF hat wohl auch den vorderen Rand des Ausflugloches erwischt. An der D70s ist das AF Feld in der kleinsten Einstellung etwa so groß wie vom Flügel der Meise bis kurz hinter d
em Ausflugloch b/h = 4/3.

Die Belichtungsdauer waren 1/1250 sec, f=3,2 und ISO 400 (ich hätte noch sinnvoll bis max.640 oder 800 gehen können, mehr macht an der d70 keinen Sinn). Freihand geschossen.

Verbuchen wir es unter üben, bzw. Beweisfoto.




Ein anderes Üben zeige ich hier, mit wenig Aufwand:


(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Das ist mit einem Sigma 28-200 3,5 - 5,6 in Retrostellung bei 28mm freihand geschossen.
Die Pusteblume bewegte sich auch noch durch den Wind.
1/250 sec (Blendenvorwahl 3,5) Belichtungsmessung TTL, manuell fokussiert

Der Retroadapter hat ca. 20€ und die Linse für die "Rückseite" die den Blendenring offenhält hat ca. 15€ gekostet.
Das Objektiv lag jetzt 18 Jahre bei mir rum, da es einen Schaden hat und sich von ca. 80mm bis 200mm an 2 Stellen nur mit erhöhter Kraft drehen läßt. Für die 28-70mm lässt sich gut einstellen.

Retroadapter: Damit lässt sich ein Objektiv verkehrt herum an der Kamera montieren so dass das Ende, das sonst zum Spiegel zeigt vorne ist. Bei Nikon ist noch ein Schutzglas erforderlich, dessen Rand den Blendenhebel öffnet, damit man auch mit kleiner Blendenzahl fotografieren kann.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (18. Mai 2016, 21:56)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 088

Danksagungen: 3299

  • Nachricht senden

309

Donnerstag, 19. Mai 2016, 00:00

Kitty

Kitty :), ca. 1:3 Crop:



Vom Wochenende, aus dem Heidelberger Zoo, mit der NX30. Da war noch ein Wassergraben zwischen den Besuchern und der Löwin. Ich bin gespannt wie weit ich mit diesem Objektiv in Südafrika kommen werde. Wenn ich das Bild maximal entwickle, dann hat es noch 4 MP:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Die NX1 hat ja immerhin 28 MP, dann wird das Bild noch etwas größer werden (versus der 20 MP NX30). Vielleicht versuche ich es doch mal nur so beim nächsten SA Besuch ;) . NX30 mit 12-24mm und die Powershot SX50 HS für Notfälle und Dokumentation von Tieren, die ganz weit weg sind.

VG,
Silke

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Quorkepf (19. Mai 2016, 15:57)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 088

Danksagungen: 3299

  • Nachricht senden

310

Donnerstag, 19. Mai 2016, 20:54

RX10 iii

Zitat

...Not the camera for sports action junkies. Continuous autofocus is disappointing if you’re coming from dedicated PDAF arrays and it’s a step down from the Sony A77II and perhaps two steps down from the Nikon 750...

Aus: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Fliegende Vögel sind dann mit dieser Kamera nicht so einfach, also doch nicht die eierlegende Wollmilchsau ;) ! Schade, Sony!
Sie könnten schon, wenn sie wollten und hätten das AF-System der A6xxx - Serie in die RX10 III einbauen können ;).

Dann muss ich doch noch weiter hoffen, dass von Panasonic ein Nachfolger der FZ1000 mit 600mm Brennweite kommt oder irgendwann eine schnellere (System)-Kamera für ein längeres Teleobjektiv kaufen.
VG,
Silke

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (19. Mai 2016, 22:00)

OHV_44

Winelands

Beiträge: 2 153

Danksagungen: 3959

  • Nachricht senden

311

Samstag, 21. Mai 2016, 17:03

bei uns hatte es sich gerade ein Amsel-Mann mächtig bequem gemacht. Seht selbst:




Er konnte in dieser Position sogar noch recht vernünftig trällern:






:beer: :beer: :beer: 0,0%
Save water. Drink wine!


Gruß Micha

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (21. Mai 2016, 21:38), sunny_r (21. Mai 2016, 21:33)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 088

Danksagungen: 3299

  • Nachricht senden

312

Sonntag, 22. Mai 2016, 01:08

da braucht es kein Superduperbisunendlich-Zoom, am Lake Panic können (je nachdem) schon 400mm zu viel werden ;) und Hitzeflimmern ist morgens auch nicht zu erwarten :whistling: 8)
das Bild ist mit der 400er FB aufgenommen und alle *rsche passen grad so rauf *gg*[/align]


Ich habe gerade aus RAW ein Bild des Reiher Nestes ganz oben auf dem Baum aus dem Heidelberger Zoo entwickelt, mit meinem 50-150 S Zoom an der Samsung NX30 fotografiert. Das ist ein 1:1 Crop:



Ich bin positiv überrascht, dass noch ein "Beweisbild" draus geworden ist 8o, quasi als Webbildchen ;) . Hier auf diesem Bild sieht man viel mehr als tatsächlich vor Ort ohne Fernglas, Mensch wie gierig :D. Da könnte ich fast überlegen die SX50 HS daheim zu lassen ;) .

VG,
Silke

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (22. Mai 2016, 13:32), Kitty191 (22. Mai 2016, 01:25)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 088

Danksagungen: 3299

  • Nachricht senden

313

Montag, 23. Mai 2016, 22:38

Sigma 400mm

@Rainer: Du hast doch eine Sigma 400 mm Festbrennweite.
Ist es das 400 mm 5,6 Apo Macro?
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Ich habe darüber als Preis/Leistungs Tipp gelesen.
Vor allem interessiert mich auch die geringe Naheinstellungsgrenze versus andere Festbrennweiten.
Wie beurteilst Du das Objektiv?
Vielleicht kaufe ich mir doch noch eine DSLR ;).
VG,
Silke

sunny_r

Erleuchteter

  • »sunny_r« ist männlich

Beiträge: 807

Dabei seit: 26. November 2013

Wohnort: Solingen

Danksagungen: 2277

  • Nachricht senden

314

Montag, 23. Mai 2016, 23:27

@Rainer: Du hast doch eine Sigma 400 mm Festbrennweite.
Ist es das 400 mm 5,6 Apo Macro?
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Ich habe darüber als Preis/Leistungs Tipp gelesen.
Vor allem interessiert mich auch die geringe Naheinstellungsgrenze versus andere Festbrennweiten.
Wie beurteilst Du das Objektiv?
Vielleicht kaufe ich mir doch noch eine DSLR ;).
VG,
Silke

Ich hab leider die Version ohne Macro es handelt sich um Das 5,6 APO. Habe es seinerzeit sehr günstig gebraucht im DSLR Forum erstanden. Die Naheinstellgrenze ohne Macro liegt bei ca. 3m! Das Objektiv selbst ist genial. Man beachte aber: OHNE Stabilisator.

LG Rainer

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (24. Mai 2016, 00:25)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 088

Danksagungen: 3299

  • Nachricht senden

315

Dienstag, 24. Mai 2016, 00:39

@ Rainer: Danke! Falls ich das Sigma 400 5,6 Apo mal je kaufen sollte, dann nur mit Makro, damit ich dieses auch in Deutschland bei Schmetterlingen und Libellen nutzen kann. Ansonsten wären hohe Angelerstiefel oder eine Watthose auch manchmal eine Möglichkeit den Libellen näher zu kommen ;).
Ja, der fehlende Stabi heißt leider Einbeinstativ oder Auflegen auf dem Bohnensack oder gibt es das auch für Minolta oder Pentax? Diese Kameras haben den Stabi ja schon in der Kamera. Ich werde mich noch weiter informieren.
VG,
Silke
Edit: Habe gerade das hier noch gefunden: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Makro ist vielleicht auch etwas übertrieben ;). Ein Sigma Apo für Pentax muss man dann erst finden ;).
Oder doch das Canon 400 5,6 nehmen, aber ob ich auf den Stabi und Makro verzichten will, weiß ich noch nicht ;).

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (24. Mai 2016, 09:22)

sunny_r

Erleuchteter

  • »sunny_r« ist männlich

Beiträge: 807

Dabei seit: 26. November 2013

Wohnort: Solingen

Danksagungen: 2277

  • Nachricht senden

316

Dienstag, 24. Mai 2016, 09:39

@Silke: m.W. nach gibt es das für Canon, Nikon und Pentax

Die Qualität ist eigentlich schon in Offenblende gut, Kleinbildformat geignet, aber Fotografieren im schwachen Licht ist nicht die Stärke dieses Objektives. Für Afrika war es ideal.
Mit den Verschlusszeiten muss man trotz Bohnensack aufpassen! Da die Verwacklungsgefahr sehr groß ist. Bohnensack ist die mindest Anforderung. Statt Einbein würde ich sofort auf Dreibeinstativ gehen (oder so eins dass du auch als Einbein verwenden kannst). Das Gewicht (Metallfassung) ist nicht zu unterschätzen. An der der D70 + 400er waren das in Summe knopp unter 2kg!

Einige meiner Lieblingsbilder aus unserem Urlaub im letzten Jahr sind mit diesem Objektiv entstanden, genauso wie die Pelikane im Münsteraner Zoo vom April diesen Jahres.
Das Obejektiv ist auch mit einem Kenko 1,4 Teleconverter
einsetzbar. Die (zugegeben langsame) Autofocus Geschwindigkeit geht durch den TC nicht in den Keller.

Ein guter Review ist bei Stoever zu lesen, auch wenn ich die Meinung bzgl. Bokeh nicht teile, da fast alle meine Aufnahmen mit diesem Obkjektiv ein schönes Bokeh haben.
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Wenn ich nicht schon die Version ohne Macro hätte würde ich es mir für Nikon in der Version mit Macro wieder kaufen.

400 mm + 1,4 TC + 1,5 Crop = 860mm Brennweite entsprechend Kleinbild sind schon ganz gut, und der direkte Vergleich mit der FZ200 bei IA und Zoom über die 600mm hinaus ergibt (Klarer Kontrast vorausgesetzt) meistens bessere Ergebnisse.


LG Rainer

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (24. Mai 2016, 20:06)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 088

Danksagungen: 3299

  • Nachricht senden

317

Dienstag, 24. Mai 2016, 20:45

@Rainer: Danke für den Link mit dem Erfahrungsbericht. Es scheint nicht einfach mit dem Sigma 400 5,6 zu sein. Der Autor war nicht so angetan von diesem Objektiv, so dass ich eher den Eindruck hatte, dass er es evtl. wieder verkaufen wird ;).
Beim Canon 400 5,6 hat man den Vorteil, dass man wenigstens ein schnelles Objektiv hätte und das Bokeh auch richtig schön ist.

Sigma und Tamron 150-600 mm sind flexibeler, aber deutlich schwerer und natürlich nicht ganz so scharf wie eine Festbrennweite, schwierige Entscheidung ;).

Der Kurt ist ja völlig pro Sony, ich nur bedingt, denn wenn dann würde es eine A-Mount Kamera werden und da ist die Zukunft auch etwas unsicher ;).
Sony scheint jetzt hauptsächlich den KB E-Mount zu bevorzugen, alle neuen Objektive sind für den KB E-Mount.
Wenn ich das hierzu lese, klingt das nicht so positiv für den APS-C bei Sony, auch beim E-Mount: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Daraus Zitat:

Zitat

...Auch nützt der so starkk beworbene AF der a6300 wenig, wenn es kein lichtstarkes 2.8/50-150 Objektiv gibt mit dem man sehr dynamische Szenen fotografieren würde..

Das 50-150 2,8 ist ja inzwischen mein Lieblingsobjektiv an der NX1 :).
Erst, wenn sie so ein Objektiv für die E APS-C Kameras rausbringen und auch ein 60 2,8 Makro, dann wäre der E-Mount für mich attraktiv. Es kann eigentlich nur der zu Sony, der die teuren KB- Objektivpreise bezahlen kann und will oder alles manuell mit alten Objektiven macht.
VG,
Silke

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (24. Mai 2016, 20:49)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 088

Danksagungen: 3299

  • Nachricht senden

318

Donnerstag, 26. Mai 2016, 01:08

Das ist ein Beispiel in welche Richtung die neuen Sony Objektivpreise für KB gehen : (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Das ist schon ein Wort! Da ist der Canon Pedant ein Schnäppchen dagegen ;). Vielleicht natürlich auch, weil es schon einige Jahre am Markt ist ;).
VG,
Silke

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (26. Mai 2016, 09:55)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 088

Danksagungen: 3299

  • Nachricht senden

319

Donnerstag, 26. Mai 2016, 13:08

Eierlegende Wollmilchsau

Zitat

..Und was bei 600mm rauskommt ist schier atemberaubend. Braucht den Vergleich mit 1DMKIV+EF500/4 L IS nicht zu scheuen. Der Stabi der RX10III ist mindestens auf dem sehr guten Niveau des o. g. Canon EF 70-200 und das will schon was heißen.
Voraussetzung ist halt, dass man in RAW fotografiert und etwas Zeit investiert, um in LR die optimalen Einstellungen..

Aus: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Abgesehen vom AF scheint die RX10 III schon die eierlegende Wollmilchsau zu sein :) ;).
VG,
Silke

gatasa

Profi

  • »gatasa« ist männlich

Beiträge: 119

Dabei seit: 20. Juli 2013

Wohnort: nördliches Münsterland

Danksagungen: 181

  • Nachricht senden

320

Freitag, 27. Mai 2016, 20:28

Spatzen im Park

Leider nur Fotos von Spatzen aus dem Park fotografiert mit einer Nikon D7000 und einem Tamron 70-300 mm.

Edit:
Die Sony RX10III hört sich wirklich gut an, aber 2 Akkus pro Tag ist schon heftig. Ich weiß ja nicht, wieviel der User Rincewind dann fotografiert hat, aber bei meinem Fotografierverhalten brauche ich wohl noch einen Akku dazu. Und immer eine Steckdose in der Nähe.
»gatasa« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC_0154.jpg
  • DSC_0156.jpg
  • DSC_0157.jpg
  • DSC_0158.jpg

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (28. Mai 2016, 08:59), SilkeMa (27. Mai 2016, 21:58)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Verwendete Tags

bilder, Foto, Fototechnik, Objektive