Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 232

Danksagungen: 3587

  • Nachricht senden

881

Montag, 18. September 2017, 00:38

Bokeh und Sensorgröße

Hier ist ein ganz interessanter Artikel zum Thema Freistellung und Sensorgröße, auch mit Bildbeispielen:

Zitat

..The key thing to take away from this experiment is this: If a shallow depth of field is your end-all, be-all, go for a full framer. That said, it’s not impossible to get a decent equivalent DoF on smaller sensor cameras. For example, f/1.8 on a Canon 5D Mark III would be f/0.95 on an MFT camera would be f/1.2 on a Fuji, and f/0.95 on an Olympus...


Aus (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Tja, wieviel Freistellung brauchst Du ? Beim Abblenden wird es einfacher bzw. man braucht u.U. ein Stativ für scharfe Bilder ;).
VG,
Silke

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 232

Danksagungen: 3587

  • Nachricht senden

882

Sonntag, 24. September 2017, 14:14

Bildbearbeitung

In dem Thread Plauderecke spezial: Foriker unterwegs - außerhalb des südlichen Afrikas - haben wir in den letzten Tagen ja schon etwas über Bildbearbeitung diskutiert.

Wenn man schon eine bessere Kamera mit größerem Sensor hat, dann bringt es einen großen Vorteil bei schwierigen Lichtsituationen eine RAW-Entwicklung zu machen und auch den Verlaufsfilter im RAW-Konverter zu nutzen um dunkle Bildteile aufzuhellen und um in zu helle Bildteile bei Landschaftsaufnahmen wieder eine Zeichnung bzw. mehr Zeichnung zu bringen. (Achtung, man muss bei der Aufnahme des Bildes natürlich dafür sorgen, dass das Bild keine komplett überbelichten Bildteile enthält):
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Oder bei ganz extremen Lichtsituationen sogar so :
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Ja, die Beleuchtung im Raum macht natürlich auch was aus. Arbeite ich am PC oder am Tablet bei Tageslicht werden meine Bilder in der Regel insgesamt etwas heller als in einem schlechter ausgeleuchteten Raum, zumindest ist das bei mir so. Vielleicht sollte ich daheim drauf achten eine Tageslichtlampe zu haben ;).

Im Urlaub selbst kann man das sich nicht unbedingt aussuchen. Nur ist das bei mir so, wenn ich die Bilder nicht schon im Urlaub bearbeite, dann bleiben sie oft ganz lange unbearbeitet. Eine andere Möglichkeit damit es schneller und noch besser geht, wäre ein Verlaufsfilter direkt vor der Kamera bzw.vor dem Objektiv, aber das setzt voraus, dass man noch viel häufiger ein Stativ nutzt ;).

Dieses Bild habe ich gestern bei Lampenlicht auf dem Tablet entwickelt:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

Dann heute am Morgen, erschien es mir doch etwas zu dunkel und ich habe den Vordergrund auf der Seite noch etwas aufgehellt:

Nun ja, direkt schlecht ist die erste Version ja auch nicht :) ;).
VG,
Silke

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (22. Oktober 2017, 11:08), Marchese (25. September 2017, 07:58)

gatasa

Profi

  • »gatasa« ist männlich

Beiträge: 146

Dabei seit: 20. Juli 2013

Wohnort: nördliches Münsterland

Danksagungen: 230

  • Nachricht senden

883

Montag, 25. September 2017, 07:41

Hi @SilkeMa!

Mir gefallen beide Fotos, aber das erste finde ich persönlich sogar etwas besser :thumbup: (weil etwas natürlicher).

Just my 2 cents

gatasa

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (22. Oktober 2017, 11:08), SilkeMa (25. September 2017, 13:41), Marchese (25. September 2017, 09:31)

Beiträge: 1 546

Dabei seit: 10. Januar 2012

Danksagungen: 2977

  • Nachricht senden

884

Samstag, 14. Oktober 2017, 10:42

Im Herbst macht das Fotografieren besonders viel Spass. Dann gibt sogar die Kulisse der eigenen Wohngemeinde genug her, um ein nettes Foto zu machen.


Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (22. Oktober 2017, 11:08), kOa_Master (15. Oktober 2017, 19:54), gatasa (14. Oktober 2017, 22:23), Gisel (14. Oktober 2017, 21:38), Kitty191 (14. Oktober 2017, 21:34), Tigriz (14. Oktober 2017, 20:47), corsa1968 (14. Oktober 2017, 11:44), SilkeMa (14. Oktober 2017, 10:44)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 232

Danksagungen: 3587

  • Nachricht senden

885

Samstag, 14. Oktober 2017, 11:01

@Marchese: Super Bild! Heute ist auch so ein Traumtag im Herbst :thumbsup: .

Wir sind heute gerade heute Morgen zurück aus Athen und sahen die Bodennebel von oben vom Flugzeug aus im Sonnenaufgang. Wenn ich nicht die letzten beiden Wochen pausenlos fotografiert hätte, dann würde ich heute auch losziehen :D. Das Laub ist so bunt gefärbt, der Gegensatz zum satten grünen Gras und knallblauem Himmel. Ein Eichhörnchen ist gerade durch unseren Garten gehüpft, aber schon wieder weg. Ja, auch hier kann es bei solchem Wetter richtig schön sein, nicht nur in Südafrika und anderen fremden Ländern :) ;).

LG,
Silke

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tigriz (14. Oktober 2017, 20:47), Marchese (14. Oktober 2017, 12:54)

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

  • »kOa_Master« ist männlich

Beiträge: 2 226

Dabei seit: 29. April 2014

Wohnort: CH

Danksagungen: 5917

  • Nachricht senden

886

Sonntag, 15. Oktober 2017, 19:55

Im Herbst macht das Fotografieren besonders viel Spass. Dann gibt sogar die Kulisse der eigenen Wohngemeinde genug her, um ein nettes Foto zu machen.

Klasse Bild!
Ich war am Samstag in Schupfart oben, dort hielt sich der Nebel leider noch ein wenig länger ;)
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marchese (17. Oktober 2017, 09:40)

Beiträge: 1 546

Dabei seit: 10. Januar 2012

Danksagungen: 2977

  • Nachricht senden

887

Montag, 16. Oktober 2017, 09:15

Klasse Bild!
Ich war am Samstag in Schupfart oben, dort hielt sich der Nebel leider noch ein wenig länger



Danke! Das war am Freitagmorgen in Rickenbach BL, also etwa 8-10km Luftlinie von Schupfart ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kOa_Master (17. Oktober 2017, 06:01)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 232

Danksagungen: 3587

  • Nachricht senden

888

Montag, 16. Oktober 2017, 23:15

Festbrennweite

Das kann passieren, wenn man erstens zu spät kommt, d.h. sich keinen Platz gesichert hat und zweitens nur eine Festbrennweite mit zuviel Weitwinkel dabei hat :D :


LG,
Silke

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Johannes (29. Oktober 2017, 08:28), sunny_r (22. Oktober 2017, 11:08), gatasa (17. Oktober 2017, 18:19), Marchese (17. Oktober 2017, 09:41), kOa_Master (17. Oktober 2017, 06:01), corsa1968 (16. Oktober 2017, 23:30), Kitty191 (16. Oktober 2017, 23:17)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 232

Danksagungen: 3587

  • Nachricht senden

889

Samstag, 21. Oktober 2017, 22:12

RAW Programme

Da es Adobe ja zukünftig nur noch als Abbo geben wird, nutzt das die Konkurrenz und es gibt zur Zeit DxO für lau: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Gut sind auf jeden Fall die Objektivprofile in DxO :thumbup:! Ich persönlich finde inzwischen LR intuitiver, kann aber auch an der Gewöhnung liegen ;).

Ach ja, seit der (Zwang)-Abbo Geschichte, hat sich LR mobile etwas verbessert und es gibt jetzt auch dort den Pinsel und Radiergummi.

VG,
Silke

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (22. Oktober 2017, 11:10), Bär (22. Oktober 2017, 00:17)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 232

Danksagungen: 3587

  • Nachricht senden

890

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 15:34

Nik Collection

Die Nik Collection ist jetzt von Google an DxO verkauft worden. Die alte Version gibt es bisher noch kostenlos: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
VG,
Silke

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (25. Oktober 2017, 21:59)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 232

Danksagungen: 3587

  • Nachricht senden

891

Freitag, 27. Oktober 2017, 19:07

Wozu braucht man eine "vernüftige Kamera" :P ;) ? Wildlife mit dem Smartphone in SA :D : (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
VG,
Silke

gatasa

Profi

  • »gatasa« ist männlich

Beiträge: 146

Dabei seit: 20. Juli 2013

Wohnort: nördliches Münsterland

Danksagungen: 230

  • Nachricht senden

892

Freitag, 27. Oktober 2017, 19:48

Auf dem 15"-Displays meines Notebooks sehen die Dassies schon sehr gut aus :thumbup: . Ich hatte schon etwas Panik in den Augen ;( , als das Giraffenfoto kam. Habe dann aber gelesen, dass es ein Foto mit einer Panasonic war.
Wenn alle Fotos mit dem Samsung J5 gemacht worden wären, müsste ich meine Nikon ja langsam entsorgen. :whistling: :D

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 232

Danksagungen: 3587

  • Nachricht senden

893

Freitag, 27. Oktober 2017, 20:00

...Wenn alle Fotos mit dem Samsung J5 gemacht worden wären, müsste ich meine Nikon ja langsam entsorgen.

Der direkte Link war ja nur zum Dassie :) .
Ich hatte schon etwas Panik in den Augen , als das Giraffenfoto kam. Habe dann aber gelesen, dass es ein Foto mit einer Panasonic war.

Da muss man mit dem Smartphone nur näher ran :D :P ;) .

Mir persönlich macht das Fotografieren mit dem Smartphone zu wenig Spass, wenn dann mit GX8 mit 15 1,7. Auch nicht viel teuerer als das neuste I-Phone, aber man kann halt nicht telefonieren :) ;). Ach ja, beim Smartphone gibt es auch keine Blendensterne und mit Schattenhochziehen sieht es schlecht aus, aber das wollen die meisten Smartphone Fotografen auch nicht. Für mich geht Smartphone immer noch Richtung Dokumentation, wenn man sonst nichts dabei hat ;).

Das ist übrigens das komplett mit LR unbearbeitete, aber entwickelte Bild (aus dem vorherigen Bild, GX8, Objektiv 15 1,7) Das paralelle JPG sieht natürlich noch etwas anders aus (JPG+RAW). Wie man sieht, habe ich auf den Himmel belichtet.
]
Schon ein deutlicher Unterschied, was da so geht :D, auch bei mFT. Bei einem modernen APS-C geht sogar noch etwas mehr, zumindest bei meiner NX1. Beim Smartphone Bild, von dem Fotografen vor mir, da bin ich mir sicher, der hat eine komplett dunkle Stadt, so dass man die Häuser nicht oder kaum noch sieht ;).
LG

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (29. Oktober 2017, 11:29), Johannes (29. Oktober 2017, 08:28)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 232

Danksagungen: 3587

  • Nachricht senden

894

Samstag, 4. November 2017, 10:26

Vogelfotografie

Für die Vogelfotografie gilt, je mehr Brennweite umso besser und Nähe ist durch nichts zu ersetzen.

Hier sehr schön formuliert:
"Brennweite ist durch nichts zu ersetzen außer noch mehr brennweite, ist ebenso richtig wie nähe ist durch nichts zu ersetzen außer als noch näher.
ich habe das mit der digiskopie schätzen gelernt, für einen zaunkönig mußt du für ein ansprechendes bild mindestens bei 600mm auf 5 meter ran ( kann ohne tarnung klappen, der vogel ist dann aber alles andere als entspannt)
mit 1200mm sind das dann schon 10 meter und mit 2400mm schon 20 meter, und bei dieser entfernung bist du keine gefahr und der vogel verhält sich natürlich und man kann ohne tarnung bilder machen "
Aus: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Insofern hat eine Bridgekamera, wie die P900 auch ihre Berechtigung, bei gutem Licht kann man dann schon Bilder machen, die mit anderen Kameras nicht gelingen. Nur wäre mir persönlich die Einschränkung "bei gutem Licht" inzwischen zu groß.
Selbst bei gutem Licht hat ein etwas größerer Sensor Vorteile. Hier bei dieser Gegenlichtaufnahme muste ich den Vogel in der RAW-Entwicklung aufhellen. Durch das Gegenlicht hat man aber eine ganz andere Lichtstimmung. Ich habe noch ähnliche Bilder von diesem Tag, die wirken aber ohne das Gegenlicht fast langweilig ;).

Wie immer mit der GX8 mit 100-400 mm fotografiert (800 mm in KB), auch hier muste ich etwas croppen, weil ich ohne Tarnung fotografiert habe und nicht nah genug dran war.

LG,
Silke

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tigriz (6. November 2017, 22:42)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 232

Danksagungen: 3587

  • Nachricht senden

895

Dienstag, 7. November 2017, 07:47

Nikon

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

So ähnlich hat es bei Samsung auf dem Photomarkt auch mal angefangen ;). Ich hoffe doch, dass Nikon als großer Player dem Kameramarkt erhalten bleibt. So oder so ist eine gebrauchte Nikon KB Kamera, wie die D800, ein Schnäppchen im Verhältnis zu Sony's Spiegellosen.

Ich muss muss mich auch zusammenreißen nicht dieses und auch nächstes Jahr eine neue Panasonic Kamera, wie die G9, die Morgen vorgestellt werden wird, kaufen zu wollen ;) . Auf dem Kameramarkt kann noch einiges passieren ;).

VG,
Silke

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (7. November 2017, 13:58)

Mediator

Meister

  • »Mediator« ist männlich

Beiträge: 290

Dabei seit: 19. Dezember 2016

Wohnort: Ostfriesland

Danksagungen: 348

  • Nachricht senden

896

Dienstag, 7. November 2017, 09:16

Umdenken überfällig

Nikon erinnert mich gegenwärtig eher an Nokia bei den Mobiltelefonen. Irgendwie zeigt man eine gewisse Ignoranz gegenüber den Bedürfnissen der Kunden.

Ich war ein überzeugter Nikonnutzer, meine erste Nikon, eine FM-2 (1/4000, 1/200 Blitzsynchronisation) habe ich zusammen mit einem 24mm und einem lichtstarken 50mm 1981 gekauft, eine zweite FM-2 (jetzt 1/250 Blitzsynchro.) eine 801 und eine Nikonos V folgten, als leichte "immerdabei" kam eine Coolpix D8400. Diese recht teure (damals 1.200 Euro) Kompaktkamera hatte mit den alten analogen nichts mehr gemein, statt ein ordentliches sauber rastendes Einstellrad zu montieren wurde im Display angezeigt, dass das Einstellrad sich zwischen 2 Positionen befindet, da es auch vom Zubehör für die Kamera keine Akkus mehr gibt ist sie Schrott. Trotzdem kaufte ich eine D200 und eine D5300, da man vom Systemblitzgerät angefangen inzwischen zahlreiche Objektive besaß.

Ein schwenkbarer Monitor macht aus meiner Sicht nur Sinn mit liefeview, für zahlreiche Situationen ist ein schwenkbarer Monitor nach meiner Überzeugung sehr sinnvoll. Bei DSLR funktioniert lifeview mehr schlecht als recht; deshalb habe ich mir vor 3 Jahren eine (billige) Fuji X-M1 gekauft mit 2 Kit Objektiven. Inzwischen besitze ich noch eine Fuji X-T2 mit einem 16mm f1.4 Objektiv und ein EF-X500 Blitzgerät, der Akku der X-T2 passt auch in die X-M1, die Einstellung der X-T2 ist eine Freude [bei Nikon ist wohl nur die DF vergleichbar). Und wenn man den zahlreichen Testberichten vertraut, braucht sich die Sensorleistung nicht vor Vollformatsensoren von Nikon zu verstecken. Der nutzbare Empfindlichkeitsbereich und die Blitzsynchronisation in Verbindung mit lifeview kann keine Nikon DSLR bieten, sodass ich jetzt dabei bin umzusteigen. Um meine Nikon-Objektive auch an der Fuji nutzen zu können, habe ich mir einen hochwertigen Adapter gekauft.

Dies ist natürlich keine Empfehlung, sondern entspricht meinen Bedürfnissen. Wie gesagt habe ich viele Jahre mit der FM-2 fotografiert und besitze primär mechanische Nikkor-Objektive, Motivprogramme habe ich noch nie benutzt und benutze meist die manuelle Einstellung für Verschlusszeit und Blende und häufig auch den manuellen Fokus. Wenn Nikon weiterhin für fast jede Kamera neue Akkuabmessungen festlegt wird Nikon vermutlich noch mehr alte Nikonnutzer vergrämen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (7. November 2017, 13:58)

gatasa

Profi

  • »gatasa« ist männlich

Beiträge: 146

Dabei seit: 20. Juli 2013

Wohnort: nördliches Münsterland

Danksagungen: 230

  • Nachricht senden

897

Dienstag, 7. November 2017, 13:57

Die Ignoranz von Nikon kann ich so unterschreiben.

Ich habe seit 2013 eine gebrauchte Nikon D7000 und wollte mir letztes Jahr einen weiteren Body (es sollte eine D500 werden) dazukaufen. Leider hat Nikon die Möglichkeit, die Kamera mittels WLAN und der freien App DSLRdashboard zu steuern, ab diesem und allen weiteren neuen Modellen mittels einer Software namens Snapbridge so unmöglich gemacht, dass ich mich gezwungen sah, eine ältere (und damit vergleichweise günstige) D5300 zu kaufen. Ich versuche mich gerade in der Astro- bzw. Zeitrafferfotografie, wo diese Möglichkeit notwendig ist.
Inzwischen gibt es einen weltweit beachteten offenen Brief des Fotografen und Bloggers Gunther Wegner, der diese Situation anprangert. Leider ist nach knapp einem halben Jahr seit Veröffentlichung des Briefes keine Rückmeldung oder gar eine Anpassung der Software/Firmware passiert. Das Schließen von Werken macht die Situation auch nicht besser.

Inzwischen ärgere ich mich manchmal, dass ich nicht direkt zum Marktführer Canon gegangen bin.

Mediator

Meister

  • »Mediator« ist männlich

Beiträge: 290

Dabei seit: 19. Dezember 2016

Wohnort: Ostfriesland

Danksagungen: 348

  • Nachricht senden

898

Mittwoch, 8. November 2017, 14:14

Das meint fotowissen.eu zum "Marktführer" Canon:

"Servicewüste Marktführer

Ein weiterer Fehler könnte sein, dass Canon zum Beispiel meiner Meinung nach nicht weit genug auf die Wünsche der Kunden eingeht. Firmware-Updates erstellt der Hersteller meist nur, wenn schwere Fehler bereinigt werden sollen. Man könnte aber mit regelmäßigen Firmware-Updates viel mehr gewünschte Funktionen der Fotografen hinzu fügen."
26. Dezember 2016, veröffentlicht von Peter Roskothen

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (8. November 2017, 17:56)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 232

Danksagungen: 3587

  • Nachricht senden

899

Mittwoch, 8. November 2017, 14:40

Panasonic G9

Jetzt ist sie vorgestellt, die G9. Die erste richtige Kamera von Panasonic, speziell für Foto-Enthusiasten entwickelt:

oder (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Das wird wohl meine nächste Kamera werden, aber vermutlich noch nicht nächstes Jahr. Damit der Kurt keinen Anfall bekommt, mit der GX8 kann man ja auch noch fotografieren :).

Kein Sucherblackout, schneller, besser in der Dunkelheit, bessere JPG-Farben, noch größerer Sucher, Joystick, besser zum Halten für mein 100-400 mm und noch besserer Bildstabilisator, Makro-Stacking in der Kamera, der 80-Megapixel-Highresolution-Shot. Das ist natürlich schon alles sehr nett :) :thumbup:.

VG,
Silke

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (8. November 2017, 20:20), sunny_r (8. November 2017, 17:56)

sunny_r

Erleuchteter

  • »sunny_r« ist männlich

Beiträge: 871

Dabei seit: 26. November 2013

Wohnort: Solingen

Danksagungen: 2399

  • Nachricht senden

900

Mittwoch, 8. November 2017, 20:51

Zum Thema Ignoranz und Servicewüste,

leider ein leidiges Thema bei vielen großen Firmen.

Und bei den Kameraherstellern muss man insbesondere unterscheiden zwischen den "kleinen" Kompaktkameras und den DSLR.
Außerdem ist es auch vom Händler oder Stützpunkt abhängig.

Ich bin vermutlich vom Nikon Service in Düsseldorf hochgradig verwöhnt: Einfach von der Arbeit bei Nikon vorbeifahren. Sensor / und oder Objektiv reinigen und ggf eine Justage; geht als "walk-in" ohne große Wartezeit. Superkompetent und superfreundlich. Gleiches gilt wohl auch für den Nikon Service Point in München.
In Düsseldorf hatte ich mal eine kleine Nikon Kompaktkamera meines Sohnes zur Begutachtung vorgezeigt. Wasserschaden im Watt. Die Aussage war: leider nicht zu reparieren, und zwar wegen dem Salz/Sand in der Optik. Die Elektronik hätte es noch getan. Kosten für mich keine!

Das Thema Inkompatibilitäten ist leider auch von fast allen Firmen gewollt. Sei es bei Autos, Kameras, etc.... Da haben dann im Kamerafalle z.B. auch alle Fremdobjektivhersteller mit zu kämpfemn, egal ob das Objektiv für Nikon, Canon oder Sony gedacht ist. Darum hat Sigma ja das USB Dock für die neueren Modelle rausgebracht. Weil mit jeder neuen Kamera und mit jeder neuen Firmware nachgebesseret werden muss.
Im Falle von (Q)DSLR Dashboard natürlich ärgerlichh. Ich nutze das Programm mit meiner D7100 und meinem Smartphone auch: z.B. bei Nachtaufnahmen. Dass die D500 das nicht mehr unterstützt ist ärgerlich.

LG Rainer

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (8. November 2017, 22:32), gatasa (8. November 2017, 22:02)