Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Marchese

Dr. Iveyn

Beiträge: 1 557

Dabei seit: 10. Januar 2012

Danksagungen: 2997

  • Nachricht senden

941

Mittwoch, 15. November 2017, 11:14

Wieder mal zum Thema Gear Obsession. Schön, dass mal von jemandem zu hören, der auf professioneller Ebene sehr erfolgreich ist (und selbst Hasselblad Ambassador ist :) ) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

sunny_r

Erleuchteter

Beiträge: 881

Dabei seit: 26. November 2013

Danksagungen: 2421

  • Nachricht senden

942

Mittwoch, 15. November 2017, 13:11

Hallo Beate
zum Filmen mit der FZ1000:
tritt das schlechte Ergebnis nur bei 4k auf oder auch bei FullHD?

Ich hatte für die FZ1000 durchaus schlechte Bewertungen für die 4k Film Funktion bzw. stabilisieren gefunden.
Angeblich wäre FullHD besser.
Es hat sicherlich einen Grund warum der Nachfolger die FZ2000 ganz massiv bei Video überarbeitet wurde. Letztere ist jetzt aber eher eine Videokamera mit der man auch Fotos schießen kann als umgekehrt. und rund doppelt so teuer :thumbdown:

Aber 4k aus der Hand ist wohl deutlich schwieriger als FullHD zu Filmen.

LG Rainer

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beate2 (15. November 2017, 15:03)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 1 888

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 4655

  • Nachricht senden

943

Mittwoch, 15. November 2017, 15:11

Danke Rainer,

er nimmt FullHD auf. Aber auch damit ist es teilweise eben grauslig.

Er wird noch mal im Panasonic Forum suchen, ob es da noch einen Hinweis gibt.

Aber: Die Fotoqualität der Kamera ist super, da sind wir begeistert :thumbsup:


LG
Beate

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (15. November 2017, 16:25)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 292

Danksagungen: 3726

  • Nachricht senden

944

Mittwoch, 15. November 2017, 16:25

Mein erstes YouTube Video, NX1, handgehalten in der Hocke:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Das ist nur ein Mini Clip, weil ich auch noch fotografiert habe.

VG,
Silke

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (15. November 2017, 19:24)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 292

Danksagungen: 3726

  • Nachricht senden

945

Mittwoch, 15. November 2017, 18:23

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Das ist das quasi unbearbeitete Video dazu. Ich liebe ja solche Vergleiche, auch bei Fotos, wie Ihr wisst :) ;).

VG,
Silke

Edit: Ja, mit gutem Live-View kann man nicht nur fotografieren ;).

Marchese

Dr. Iveyn

Beiträge: 1 557

Dabei seit: 10. Januar 2012

Danksagungen: 2997

  • Nachricht senden

946

Dienstag, 21. November 2017, 14:03

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Das ist wieder einmal ein Tierfoto, das mir richtig gut gefällt! :)

PS: die Kameraausrüstung mit der das Foto geschossen wurde, kostet gebraucht ca. 200-400 Euro ;)

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Quorkepf (15. Februar 2018, 09:37), Hochwälderin (6. Dezember 2017, 09:12), Kitty191 (5. Dezember 2017, 03:10), SilkeMa (21. November 2017, 20:29), sunny_r (21. November 2017, 14:36), kOa_Master (21. November 2017, 14:16)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 292

Danksagungen: 3726

  • Nachricht senden

947

Dienstag, 21. November 2017, 21:25

Diese Frösche aus Indonesien sind aber auch witzig, hier Nikon D90:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Was auffällt, ist der andere Weißabgleich im Vergleich zum Bild mit der Canon. Was finde ich besser ? Ich weiß es eigentlich nicht ;).

Nicht nur mit neuen, aktuellen Kameras kann man fotografieren :). Wenn die Frösche nicht scheu sind und auch nicht zu klein, dann braucht man noch nicht einmal ein Makroobjektiv. Obwohl ein Objektiv, welches 1:3 Makro kann, sicherlich hilfreich ist. Eine gute ISO-Leistung brauchst Du bei Makro eh nicht, besser ein Stativ und eine gute Beleuchtung.

Hilfreich ist sicherlich auch ein Objektiv mit einer etwas längeren Brennweite, bei dem man etwas weiter weg stehen kann, damit die Frösche sich nicht ganz so belagert fühlen :) ;).

Ich persönlich nutze ganz gerne Fokus-Peaking für solche (Makro)-Bilder, aber auch andere Methoden führen natürlich zum Ziel. Frösche und Echsen sind klasse Motive :thumbup: !

VG,
Silke

Marchese

Dr. Iveyn

Beiträge: 1 557

Dabei seit: 10. Januar 2012

Danksagungen: 2997

  • Nachricht senden

948

Mittwoch, 22. November 2017, 10:08

Diese Frösche aus Indonesien sind aber auch witzig, hier Nikon D90:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)



Was auffällt, ist der andere Weißabgleich im Vergleich zum Bild mit der Canon. Was finde ich besser ? Ich weiß es eigentlich nicht ;).



Ja, die sind auch cool :)Ist es wirklich der (bei der Nikon etwas wärmere) Weissabgleich, der den entscheidenden Unterschied macht? Ich empfinde vor allem die Farbgebung an sich als sehr unterschiedlich. Das Nikon Bild ist sehr stark gesättigt. Das könnte aber auch daran liegen, dass die Frösche tatsächlich eine ganz andere Farbe haben und möglicherweise in sehr unterschiedlichen Lichtverhältnissen fotografiert wurden. Siehe hier die vermutlich selben Frösche im Vergleich zum Blattgrün am Ast: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

LG

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 292

Danksagungen: 3726

  • Nachricht senden

949

Mittwoch, 22. November 2017, 18:44

Die sind wirklich cool :thumbsup: : (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Hier sieht man wie groß die Frösche sind, also definitiv Makro, vielleicht sogar gestackt.

LG,
Silke

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 292

Danksagungen: 3726

  • Nachricht senden

950

Mittwoch, 22. November 2017, 20:01

Jetzt mal wieder was von mir, von heute, Wildlife aus Deutschland :):
GX8, Freihand, 1/60, F 5,9, 350 mm (700 mm in KB), ISO 6400:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

Nach Sonnenuntergang fotografiert, insofern bin ich zufrieden mit dem Ergebnis :). Ich muss mal versuchen die Rehe bei besserem Licht zu erwischen ;).

VG,
Silke

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hochwälderin (6. Dezember 2017, 09:13), sunny_r (22. November 2017, 21:17), gatasa (22. November 2017, 20:29), Marchese (22. November 2017, 20:05)

gatasa

Profi

Beiträge: 156

Dabei seit: 20. Juli 2013

Danksagungen: 254

  • Nachricht senden

951

Mittwoch, 22. November 2017, 20:34

Schönes Foto! :danke:
Das Licht und den Hintergrund (Herbstlaub) kannst Du kaum besser treffen, denn Rehe tagsüber bei hartem Licht sind auch sehr selten. Vielleicht ein paar Minuten früher, nur dann müssen sie auch so fotogen herumstehen. ;)
Ich habe für Rehe schon mal mehrere Stunden auf einem Hochsitz gesessen und dann kamen sie von der falschen Seite und von ober herab sah auch nicht vorzeigbar aus. :whistling:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (22. November 2017, 21:12)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 292

Danksagungen: 3726

  • Nachricht senden

952

Dienstag, 5. Dezember 2017, 00:21

Tamron 100-400

Das neue Tamron 100-400 scheint wohl zur Zeit der beste Kompromiss von Gewicht und Preis/Leistung für APS-C Kameras bei der Tierfotografie zu sein, durch Crop-Faktor 1,5 ( bzw 1,6) kommt man dann auf ca. 600 mm in KB: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Wer weiß, wenn es dieses Objektiv vor ca. 1,5 Jahren schon gegeben hätte, dann hätte ich vielleicht jetzt zusätzlich zur meiner Samsung jetzt eine DSLR anstatt eine mFT ;). Aber unzufrieden bin ich mit der GX8 durchaus nicht, besonders weil sie mit kurzem Objektiv zur unauffälligen Streetkamera wird. In Athen konnte ich das schon ganz gut ausprobieren. Für Street ist meine NX1 auch schon zu groß und vor allem zu auffällig. Am besten ist es eine kleinere und eine etwas größere Kamera für den Urlaub zu haben, je nach Objektivgröße :).

Den Wunsch nach leichten Objektiven kann man ja bei mFT doch noch etwas besser verwirklichen als bei APS-C Kameras, egal ob diese dann mit oder ohne Spiegel sind :) ;).
Ach ja, mein mFT 100-400 kann noch 1:3 Makro, das mag ich auch sehr :), aber das Objektiv ist leider auch deutlich teurer.
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

VG,
Silke

feuernelke

Erleuchteter

Beiträge: 427

Dabei seit: 16. Februar 2014

Danksagungen: 551

  • Nachricht senden

953

Dienstag, 5. Dezember 2017, 10:07

Ich hab ja derzeit ein Canon 100-400 mm in Gebrauch, hatte davor in Namibia schon ein Sigma 120 bis 400 mm in Gebrauch. Beide an Cropkameras, an der Canon 40 D das Sigma und Canon 7 D das Canon. Natürlich kann man nie genug Brennweite haben- aber es reicht vollkommen aus.
Ich brauche allerdings dann doch eher bei voll ausgefahrenem Rohr eine Abstützung, sprich Stativ, Bohnensack oder ähnlich. bei letzten Urlaub habe ich ein Manfrotto Fensterstativ probiert, das wird quasi an der Scheibe aufgesetzt und nicht weiter stabilisiert. Fehlgriff, würde ich meinen :). Dies einfach wegen Volumen- und Gewichtsreduktion in der Ausrüstung. Das hat jedenfalls schon beim kleineren 24-105 mm viel Ausschuß produziert, das Tele hab ich gar nicht aufgesetzt.
Nächstes Mal kommt wieder der gute alte Bohnensack mit ! Der leistet zumindest in den offenen Safarifahrzeugen gute Dienste.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (5. Dezember 2017, 13:42)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 292

Danksagungen: 3726

  • Nachricht senden

954

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 20:03

Hey, hey, meine oben geposteten Rehe gehören zur Zeit (diese Woche) zu den beliebtesten Bildern im Systemkameraforum 8o: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Ich finde sie zwar auch gut, aber das hätte ich doch nicht gedacht. Reine Bildqualität ist halt doch nicht alles, die Stimmung zählt :) ;).

Seit diesem Shooting war ich gar nicht mehr bei Rehen, aber irgendwann schaffe ich es wieder mir die Zeit zu nehmen. Jetzt vor Weihnachten ist es eher schlecht. Aber ich befürchte, dass sie auch nicht so einfach zu fotografieren sind wie die Impalas im Krüger :D ;). Letztes Mal konnte ich mich hinter einer Hecke verstecken und der Wind war wohl auch günstig.
So der Typ für das richtige Lauern bin ich ja gar nicht....

Und ja nächstes Jahr muss es endlich mal wieder mit Südafrika klappen, die Tierdichte ist in den Nationalparks in SA ja schon wesentlich höher :thumbsup: und hier in Deutschland freut man sich schon über drei magere Rehe :P :whistling: ;). Und ja es waren drei Rehe, nur die Bilder, bei denen alle drei drauf waren, da war die Bildkomposition nicht so harmonisch ;).

VG,
Silke

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (8. Dezember 2017, 19:19), Marchese (6. Dezember 2017, 22:27), Bär (6. Dezember 2017, 21:18), sunny_r (6. Dezember 2017, 20:59), Kitty191 (6. Dezember 2017, 20:06)

Marchese

Dr. Iveyn

Beiträge: 1 557

Dabei seit: 10. Januar 2012

Danksagungen: 2997

  • Nachricht senden

955

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 22:27

cool! ist aber auch ein super foto!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (6. Dezember 2017, 22:48)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 292

Danksagungen: 3726

  • Nachricht senden

956

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 07:57

Nun heute ist das Bild mit den Rehen schon nicht mehr in der Liste der beliebtesten Bildern des Systemkameraforum drin, die Liste ändert sich wohl täglich, also nicht wundern. Ganz so gut ist das Bild wohl doch nicht ;), es besteht zumindest noch Potential zur Verbesserung ;). Das Naturerlebnis und dabei ein gutes, evtl. sogar noch besseres Bild zu machen, das ist ja das was einen in der Naturfotografie antreibt :D ;).
VG,
Silke

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 292

Danksagungen: 3726

  • Nachricht senden

957

Freitag, 8. Dezember 2017, 17:14

Wildlife Fotografie

Hier ein interessanten Video zur Wildlife Fotografie: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Tja, wenn man wirklich interessante Bilder machen will, ist das nicht ganz einfach :whistling:. Und mit einer einfachen Bridgekamera, wie z.B. der SX50 HS oder Nikon P900 bekommt man das nicht hin, da kann man ein noch so guter Fotograf sein, das behaupte ich jetzt einfach mal so ;).

Der " Kochtopf" einfache Bridgekamera ist für diese Art von Gerichten nicht geeignet, da kann man sich ruhig auf die Löwenfamilie weiter vorne konzentrieren und andere Bilder machen :) ;).

VG,
Silke

Edit: An die Canon Fotografen: Ist das ein 400 mm F4 oder sogar nur ein 300 mm F4 ?

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kOa_Master (9. Dezember 2017, 12:50), Marchese (9. Dezember 2017, 10:31), gatasa (8. Dezember 2017, 19:27), corsa1968 (8. Dezember 2017, 17:22)

feuernelke

Erleuchteter

Beiträge: 427

Dabei seit: 16. Februar 2014

Danksagungen: 551

  • Nachricht senden

958

Samstag, 9. Dezember 2017, 09:14

Das kann man bei der kurzen Videosequenz wo man die Ausrüstung nicht wirklich sieht kaum sagen....auf jeden Fall ists ein L Objektiv :)

Eines meiner liebsten Objektive ist ein 85 mm f 1,8. Sogar gute Action Pferdebilder gelingen damit. Nur leider machen unsere Pferde immer so wenig Action :) ich hab ja nur einen eigentlich temperamentvollen spanischen Junghengst - der produziert aber eher Freßbilder :)









übrigens alle freihand :)

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (9. Dezember 2017, 15:18), kOa_Master (9. Dezember 2017, 12:50), gatasa (9. Dezember 2017, 12:15), Marchese (9. Dezember 2017, 10:35), sunny_r (9. Dezember 2017, 10:04)

Marchese

Dr. Iveyn

Beiträge: 1 557

Dabei seit: 10. Januar 2012

Danksagungen: 2997

  • Nachricht senden

959

Samstag, 9. Dezember 2017, 10:41

Ich denke auch, dass die Bilder von Heaton mit einer Bridge nicht möglich wären. Interessant, dass er jetzt auch Tierfotografie betreibt. Bisher kenne ich ihn als Landschaftsfotografen und schätze seine Bilder und Videos. Insbesondere sein Stil in der Postproduktion gefällt mir sehr. Das Objektiv ist in seiner Gear Liste nicht zu finden. Womöglich hat er es nur für diesen Trip gemietet.

LG

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (9. Dezember 2017, 23:34), SilkeMa (9. Dezember 2017, 15:18), kOa_Master (9. Dezember 2017, 12:50)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 292

Danksagungen: 3726

  • Nachricht senden

960

Sonntag, 10. Dezember 2017, 00:39

BIF

Action oder BIF ist nicht so einfach. Meine GX8 ist ja auch keine Sportkamera, aber gegenüber der SX50 HS sind das dennoch Welten :) ;) !

Ich bin auch weiterhin am Üben:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

1:3 Crop aus RAW mit LR, bei 800 mm in KB, 1/1000, ISO 1600.

Wer sich eine Sportkamera kaufen möchte. der findet hier einige Auswahl: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Wenn man dann so eine solche hat, dann kann man es zumindest nicht auf die Kamera schieben, falls es nicht mit der Action klappt :P ;) .

VG,
Silke

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Johannes (14. Dezember 2017, 06:53), sunny_r (10. Dezember 2017, 10:18)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Verwendete Tags

bilder, Foto, Fototechnik, Objektive