Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

  • »Bär« ist männlich
  • »Bär« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 417

Dabei seit: 10. März 2008

Wohnort: Deutschland

Danksagungen: 12344

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 16. Februar 2014, 18:19

Hallo in die Runde,

Fotografieren ist ein tolles Hobby. Dieser Thread dient dazu, abseits von südafrika-spezifischen Diskussionen wie unter
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
eine Möglichkeit zum allgemeinen Erfahrungsaustausch zu schaffen. Hier passt also alles rein, was Equipment betrifft, Ankündigungen, Bildbearbeitung, Vergleichstests...

Hinweise zu Südafrika sind natürlich auch hier möglich, der Schwerpunkt liegt jedoch in der generellen Nutzung. Von Fans für Fans.

Viel Spaß!
.
*** Reisetabletten nützen nichts - bin nach Einnahme von 10 Stück immer noch zuhause (Q: der Postillon) ***

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marchese (27. Februar 2016, 17:06)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 039

Danksagungen: 3238

  • Nachricht senden

2

Montag, 17. Februar 2014, 21:31

Canon HS50 XS mit ISO 80

Hallo zusammen,

ich hatte bei dem guten Wetter endlich die Gelegenheit mit ISO 80 zu fotografieren :thumbup: .

Da ich ja nur unter meinen eigenen Kameras vergleichen kann (Bildqualität): Die ISO 80 der Canon XS50 HS kommt mir qualitativ ähnlich vor wie die ISO 400 meiner Samsung NX 1000 (APS-C Sensor).

Durch den kleineren Sensor der Bridge ist es mit dieser bei gutem Licht fast einfacher, ohne Stativ, als mit einer APS-C Systemkamera. Bei der Samsung muss man aufgrund des größeren Sensors stärker abblenden und Freihand auch die ISO auf mind. ISO 400 hochschrauben. Das Freihandergebnis der Canon gefällt mir heute sogar etwas besser als das der Samsung :thumbsup: !

Mein Fazit: Für Freihandaufnahmen von Makros (Blumen) ist bei sehr gutem Licht die Canon SX50 HS durchaus empfehlenswert :thumbup: !



Originalbild: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Winter oder Frühling 8o, ich weiß nicht so recht ;) ! Heute war hier bei uns in Mannheim Frühling :D . Mal schauen, wie es in diesem Winter weitergeht!

Viele Grüße,
Silke

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ClaudiaC. (28. Februar 2014, 15:05), sunny_r (27. Februar 2014, 10:23), Aardvark (18. Februar 2014, 15:02), Weltreisende (18. Februar 2014, 14:17), corsa1968 (17. Februar 2014, 23:08), Bär (17. Februar 2014, 22:41)

amadeus

Erleuchteter

  • »amadeus« ist männlich

Beiträge: 497

Dabei seit: 24. Februar 2012

Wohnort: Hout Bay

Danksagungen: 1098

  • Nachricht senden

3

Montag, 17. Februar 2014, 22:46

Die ISO 80 der Canon XS50 HS kommt mir qualitativ ähnlich vor wie die ISO 400 meiner Samsung NX 1000
Das ist zu erwarten. Je größer der Sensor je besser ist die zu erwartende Bildqualität bei hohen ISO und je geringer das Rauschen. Das liegt daran das die einzelnen Pixel auf größeren Sensoren größer sind und mehr Licht einfangen können.
Durch den kleineren Sensor der Bridge ist es mit dieser bei gutem Licht fast einfacher, ohne Stativ, als mit einer APS-C Systemkamera. Bei der Samsung muss man aufgrund des größeren Sensors stärker abblenden und Freihand auch die ISO auf mind. ISO 400 hochschrauben.
Das ergibt keinen Sinn. Bei gleichen Lichtbedingungen sind auch die Belichtungseinstellungen bei gleichen ISO Einstellungen gleich - unabhängig davon wie groß der Sensor ist. Mit anderen Worten wenn ich zB auf der Canon bei f5.6 und ISO100 eine Belichtungszeit von 1/250 sek. habe ist das unter den selben Umständen bei der Samsung genau das gleiche. Solange die Brennweite auf beiden Kameras so gewählt ist das sie den gleichen Blickwinkel haben ist auch die Gefahr das Bild zu verwackeln die selbe.

LG, Peter
Grüße aus der Republik Hout Bay,
Peter
___________________________
www.facebook.com/peterhoehsl

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (27. Februar 2014, 10:23)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 039

Danksagungen: 3238

  • Nachricht senden

4

Montag, 17. Februar 2014, 23:10

@Amadeus:
Bin auch kein Profi im Bereich Fotografie, so wie Du :blush:. Aber es ist trotzdem einfacher mit der Canon Bridge, vielleicht ist auch einfach der gute Bildstabilisator in der Canon Bridge. Mein Samsung Objektiv, das ich dazu nutze, hat auch einen Stabi.

Ich dachte, weil man es mit dem kleinen Sensor zu tun hat, wäre es so. Aber da man auch mit einer längeren Brennweite fotografieren muss, um einen unscharfen Hintergrund zu bekommen, relativiert das dies sicherlich. Leider kann ich bei der Samsung kein Blümchen mit F 5,6 (wie mit der Canon Bridge) fotografieren und muss mind. F8 nehmen, ansonsten ist mir persönlich das Blümchen zu wenig scharf, von Ausnahmen mal abgesehen ;) .

VG,
Silke

amadeus

Erleuchteter

  • »amadeus« ist männlich

Beiträge: 497

Dabei seit: 24. Februar 2012

Wohnort: Hout Bay

Danksagungen: 1098

  • Nachricht senden

5

Montag, 17. Februar 2014, 23:16

Der Bildstabilisator in den jeweiligen Objektiven kann natürlich einen Unterschied machen. Zum einen sind einige einfach besser wie andere und zum anderen ist es wahrscheinlich das ein Bildstabi. bei einem kleinen Sensor effektiver ist wie bei einem größeren ganz einfach deshalb weil er sich weniger bewegen muss um den selben Effekt zu erzielen.

LG, Peter
Grüße aus der Republik Hout Bay,
Peter
___________________________
www.facebook.com/peterhoehsl

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (17. Februar 2014, 23:20)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 039

Danksagungen: 3238

  • Nachricht senden

6

Samstag, 22. Februar 2014, 18:05

Canon SX50 Hs

Jetzt erst ein Bild zum Ort: Hier seht ihr das Feld, an dem ich täglich auf dem Weg zur Arbeit mit dem Fahrrad dran vorbeifahre.

Dieses Bild habe ich allerdings im letzten Herbst mit der Samsung NX 1000 fotografiert.
Bei diesem Bild stand ich schon auf dem Feld und hatte nur das Kitzoom 20-50 mm dran, das heißt der Fahrradweg war hinter mir, hinten sieht man die Häuser. Auf diesem Feld wohnen viele Tiere: Kaninchen, Feldmäuse, ganz regelmäßig kommt einen Bussard vorbei. Häufiger sehe ich einen Turmfalken oder einen Fasan, sehr selten auch mal einen Hasen oder einen Fuchs.


Nun das nächste Bild ist von heute mit der Superzoomkamera Canon SX50 HS. Obwohl es Februar ist, also noch Winter, möchten die Fasane bald zur Brautschau :D . Es waren heute um 7.45 Uhr 5 Fasane auf dem Feld, gar nicht scheu im Verhältnis. Ihr Gehirn war wohl nur mit den Rivalen beschäftigt 8o . Die anderen drei Fasane waren auf der anderen Seite des Feldes.
Ich stand mit der Kamera auf dem Fahrradweg, habe nur schnell geknipst. Die Brennweite hat trotz 1200 mm Brennweite nicht ausgereicht. Dieses Bild ist ein Bildausschnitt aus RAW. Den Weißabgleich musste ich hinterher in der Bildbearbeitung etwas anpassen. Da ist RAW ein großer Vorteil, ansonsten müsste man das schon vorher in der Kamera einstellen ( bei nur JPG), der Automatikweißabgleich hat nicht ausgereicht!!

Ob man solch ein Bild braucht? Keine Ahnung :P ! Eine gute Bildqualität hat es nicht, auch nur ISO 800 (für die SX50 HS schon grenzwertig), reinzoomen auf 100% darf man auch nicht, sonst wird man evtl. enttäuscht werden ;) . Ich hätte dieses Bild auf jeden Fall ohne eine Superzoomkamera nicht gemacht!



In Südafrika werden auf solchen Bildern natürlich andere Tiere sein :D , Fasane sind auch nicht für jeden interessant ;) !
Viele Grüße,
Silke

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (27. Februar 2014, 10:25), Marchese (23. Februar 2014, 15:29), Weltreisende (23. Februar 2014, 09:31), corsa1968 (22. Februar 2014, 23:39), Aardvark (22. Februar 2014, 18:53), Bär (22. Februar 2014, 18:31)

Aardvark

(Nicht ganz so blutiger) Frischling

Beiträge: 417

Dabei seit: 7. Januar 2012

Danksagungen: 1382

  • Nachricht senden

7

Samstag, 22. Februar 2014, 18:53

Ob man solch ein Bild braucht? Keine Ahnung :P ! Eine gute Bildqualität hat es nicht ...

Aber natürlich braucht man solch ein Bild. Und wenn es nur dazu dient, während des Auslösens der Kamera ein gutes Gefühl zu haben, einen unwiederholbaren Moment damit festhalten zu können. Von dem ebenso schönen Moment, bei dem man sich seine Bilder wieder anschaut und so wieder an einen tollen Urlaub oder dergleichen erinnert wird, mal ganz abgesehen. ;)
Und wer brauch denn schon bei privaten Erinnerungsfotos eine 100%ige Bildqualität? Zudem ist das Motiv, also die beiden Fasane, auf die es hier ja wohl ankommt, doch ganz anständig abgelichtet. :thumbup:
"After climbing a great hill, one only finds that there are many more hills to climb"

Nelson Mandela

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (27. Februar 2014, 10:25), Weltreisende (23. Februar 2014, 09:31), SilkeMa (22. Februar 2014, 19:37)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 039

Danksagungen: 3238

  • Nachricht senden

8

Samstag, 22. Februar 2014, 19:55

Aber natürlich braucht man solch ein Bild... :thumbup:
Sehe ich auch so :thumbup: . Muss ja nicht alles immer eine so gute Bildqualität haben, dass man davon ein Poster machen möchte. Die Personen sind zwar unscharf, aber das kann ruhig so sein, denn dann sind die Personen anonym und man sieht auch, dass die Fasane nicht ganz "normal" im Kopf sind, denn ansonsten würden sie nicht so nah an die Menschen mit den Hunden kommen. So viele Fasane auf einmal gibt es ansonsten eher selten.

Ein Profi würde morgen sehr zeitig mit großer Ausrüstung, Tarnzelt wieder kommen und sich viel Zeit nehmen. Dann könnte man, falls sie wieder da sind, näher ran und es gäbe sicherlich ganz schöne Fotos mit den aufgeblasenen Gockeln!

Es muss jeder wissen, wieviel Zeit, Geld und Gewicht man aufwenden möchte um zu guten Fotos zu kommen oder ob so ein Bild mit der Canon SX50 HS nicht auch reicht ;) !

LG,

Silke

Edit: Mit der Superzoom, Stativ und Tarnzelt würden die Fotos auch viel besser werden, im Vergleich zu diesem hier, einfach weil man noch näher an die Tiere rankommt. So viel Aufwand betreibt ein normaler Hobbyfotograf meist nicht ;). Solange man Fahrrad fährt, werden die Tiere noch nicht misstrauisch, wenn man aber anhält und sie anschaut, dann laufen sie meist schnell weg.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (27. Februar 2014, 10:25), Aardvark (22. Februar 2014, 19:58)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 039

Danksagungen: 3238

  • Nachricht senden

9

Montag, 24. Februar 2014, 21:01

Canon SX50 HS

Hallo zusammen,

es war heute auch mal wieder schönes Wetter und die Halsbandsittiche direkt vor unserem Haus. Diese waren auch ein Grund, nicht nur Südafrika, warum ich die Canon Bridge gekauft habe :D ;) .
Für die Vogelfotografie braucht man schon richtig viel Brennweite. Sie saßen wieder ganz oben auf dem Baum, da sind 600mm Brennweite, wie von der Panasonic FZ200 und auch die auch die 720 mm Brennweite der Fuji FINEPIX HS20EXR, viel zu wenig.

Ich habe den Vogel mit ISO 80 und einer Belichtungszeit von 1/60 Freihand fotografiert (maximaler Zoom d.h. 1200 mm Brennweite). Solche, im Verhältnis lange Belichtungszeiten, wären mit einer Kamera mit größerem Sensor bei dieser Brennweite nicht möglich gewesen! Das Bild ist kein Bildausschnitt!

Das heutige Bild ist recht gut geworden :thumbsup:!



Link zum Originalbild: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Meine Erwartungen an die Kamera sind voll erfüllt :thumbup: ! Im Verhältnis zu den Sittichbildern von der Fuji FINEPIX HS20EXR habe ich richtig einen WOW-Effekt :thumbsup: !

Viele Grüße,
Silke

Edit: Sorry, dass ich Euch mit meinen Vogelbildern langweile :blush: ;) !

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ClaudiaC. (28. Februar 2014, 15:09), Weltreisende (27. Februar 2014, 17:31), sunny_r (27. Februar 2014, 10:26), barbara (24. Februar 2014, 22:24), corsa1968 (24. Februar 2014, 22:19), Aardvark (24. Februar 2014, 21:59)

Aardvark

(Nicht ganz so blutiger) Frischling

Beiträge: 417

Dabei seit: 7. Januar 2012

Danksagungen: 1382

  • Nachricht senden

10

Montag, 24. Februar 2014, 22:04

Sorry, dass ich Euch mit meinen Vogelbildern langweile :blush: ;)!


Vögel und sonstige Tiere sind niemals langweilige Motive! ;)
Und wenn sich jemand beschwert, sag ihm ich bin schuld. :D Ich hatte Dich doch darum gebeten, uns an Deiner Fotografie-Freude teilhaben zu lassen. :thumbsup:
"After climbing a great hill, one only finds that there are many more hills to climb"

Nelson Mandela

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (24. Februar 2014, 23:39)

Newis

Schüler

  • »Newis« ist männlich

Beiträge: 11

Dabei seit: 6. Oktober 2013

Wohnort: Brackenheim

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 25. Februar 2014, 18:31

Hallo Silke,

hab die HS 50 am Samstag auch bekommen, (Hautpkamera Eos 550 D), bin mal gespannt.
Dummerweise habe ich mir vor unserer SA Reise noch ein Reisezoom dazugeholt, für den Preis hätte ja fast die Kamera bekommen........
Die ersten Eindrücke von der Bridge sind jedenfalls sehr gut, bin mal gespannt.

Vielen Dank für die Empfehlung !

Gruß Bernd

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (25. Februar 2014, 20:20)

barbara

Profi

  • »barbara« ist weiblich

Beiträge: 100

Dabei seit: 13. Februar 2005

Wohnort: Seevetal Landkreis Harburg

Danksagungen: 155

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 25. Februar 2014, 18:57

Hallo,

habe auch die SX50HS vor ein paar Tagen geschenkt bekommen. Bin noch fleißig am ausprobieren. Aber bis jetzt bin ich zufrieden mit dem Ergebnis.

LG Barbara

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (27. Februar 2014, 10:28), SilkeMa (25. Februar 2014, 20:20)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 039

Danksagungen: 3238

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 25. Februar 2014, 20:20

@Barbara und Bernd:
Bei der Canon SX 50 HS ist man schon auf sehr gutes Licht angewiesen, aber hat auch einen extremen Telebereich, den man ansonsten nur mit einem richtig teuren und auch schweren Teleobjektiv abdecken kann. Bei gutem Licht reicht mir das Ergebnis mit der Canon Bridge, bei schlechterem Licht sind die Bilder nicht ganz so gut. Deshalb hoffen wir alle mal auf gutes Wetter in SA :thumbsup: !!

Ich habe mir mal meine alten Bilder angesehen, die ich damals noch mit einer eher einfachen Kompakten gemacht habe und ganz genau die ISO-Zahlen und auch die Belichtungszeiten angeschaut (7.30 Uhr/ F 5,5 / ISO 160 / Belichtungszeit 1/250). Das war beispielsweise eine Hyänensichtung mit Geiern am frühen Morgen bei gutem Wetter (siehe Bildanhang). Bei anderen Bildern, auch zu ungefähr dieser Uhrzeit, war es auch ähnlich. Bei der Canon Bridge reichen diese Belichtungszeiten auch aus, vorausgesetzt die Tiere bewegen sich nicht schnell. Bei einer Kamera mit einem größeren Sensor muss man bei diesen Lichtverhältnissen schon die ISO-Zahl hochschrauben, insofern hoffe ich das beste.

Schauen wir mal wie es werden wird, wie viele Sichtungen ich fotografisch aufgrund der Ausrüstung verpassen werde :D ;) !

@all:
Ein Fazit zur Canon XS50 HS wird es nach dem Urlaub auch noch geben. Mal schauen ob, die Canon Bridge zusätzlich zu meiner Samsung DSLM ausreicht oder ob ich dann doch noch irgendwann bei einer mFT (DSLM mit der Möglichkeit bis 600 mm Brennweite) lande ;)!

Viele Grüße,
Silke
»SilkeMa« hat folgende Bilder angehängt:
  • Südafrika1.jpg
  • Südafrika2.jpg

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (27. Februar 2014, 10:29), barbara (25. Februar 2014, 21:31)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 039

Danksagungen: 3238

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 26. Februar 2014, 23:23

@noby: Hast Du wirklich noch eine Sony DSLR keine Sony SLT? Der fehlende Zoomring bei der Canon Bridge war für mich auch eine Umgewöhnung. Interessant, dass die Bilder der FZ200 mit einer DSLR mithalten können ;) .

Die Bildqualität meiner Samsung DSLM ist schon wesentlich besser als die der Canon Bridge, kommt natürlich auch drauf an, in welcher Vergrößerung man sie ansieht.
Ich vergleiche jetzt natürlich nur Bilder in niedrigen ISO-Zahlen wie diese hier (auch aus RAW, Ausnahme Bild 2. Die Bilder der Samsung haben auch einen ganz anderen Glanz:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) oder (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) oder (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Danke für deinen Kurzbericht!

Viele Grüße,
Silke

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 039

Danksagungen: 3238

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 27. Februar 2014, 08:18

Fanasonic FZ 200 Canon SX50 HS

Wer noch Vergleichsbilder, auch in Originalgröße, sucht. Mir ist noch eine Quelle eingefallen.

FZ 200: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Canon SX50 HS: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Gruß,

Silke

noby74

Fortgeschrittener

Beiträge: 20

Dabei seit: 14. Januar 2014

Danksagungen: 65

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 27. Februar 2014, 08:19

Ja, ich habe eine Sony Alpha 500 DSLR.

Klar können die Bilder der fz200 mit einer DSLR mithalten. Es gibt halt einige Einschränkungen gegenüber einer DSLR:
Wesentliche schlechtere Tauglichkeit bei wenig Licht.
Generell stärkeres Bild-rauschen auch bei kleinen ISO Werten -> Wenn man das bild croppt / Bildausschnitte wählt, kann man bei der DSLR deutlich kleinere Bildausschnitte wählen. Vorteile bei der DSLR natürlich auch, wenn man vorhat, ein großes Poster oder ähnliches von den Bildern zu machen.
In der Regel geringerer Dynamikumfang in den Bildern, gerade das kann man aber durch die Nachbearbeitung sehr gut auffangen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (27. Februar 2014, 08:21)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 039

Danksagungen: 3238

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 27. Februar 2014, 08:27

So richtig habe ich mit der Canon SX50 HS noch keine Landschaft fotografiert. Nur einmal am frühen Morgen und das Bild fand ich nicht so toll.

Den Glanz in den Bildern von meiner Samsung DSLM, damit meine ich die Dynamik. Bei gutem Licht sieht man diese Dynamik z.B. auch bei Tierbildern in den Augen. Das habe ich bei der Canon Bridge vermisst, aber ich habe das dem kleinen Sensor zugeschrieben.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (27. Februar 2014, 10:30)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 039

Danksagungen: 3238

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 2. März 2014, 23:25

Canon HS50 XS

Vögel und sonstige Tiere sind niemals langweilige Motive! ;) .. Ich hatte Dich doch darum gebeten, uns an Deiner Fotografie-Freude teilhaben zu lassen. :thumbsup:
Ja, und ihr seht hier wieder einen langweiligen Vogel :D ;) , diesmal ohne Streifen am Hals, also ein Weibchen.

Ja, und ich hatte die Bridge heute in der Stadt dabei und wir haben nach dem Fitnessstudiobesuch noch einen Spaziergang gemacht. Erst am Rhein entlang, dabei sind auch ein paar nette Landschaftsbilder entstanden, aber die möchte ich heute nicht posten. Sie wären mit meiner DSLM noch etwas besser geworden :rolleyes:, vor allem die Bildschärfe der Brücke im Bild, was man bei einem kleinen Bild im Web unter Umständen noch nicht einmal sieht.

Danach gingen wir durch einen Park, dabei sind folgende Bilder entstanden:



Ohne den extremen Zoom der Canon HS50 SX wären die Vogelbilder, mal so nebenbei, nicht entstanden :) . Es war schon 16.45 Uhr, also in Deutschland im Schatten nicht mehr sehr hell, deshalb brauchte ich schon ISO 400. Dafür sind die Bilder noch recht ordentlich geworden. Klar sieht man hier in der 100% Ansicht schon ein wenig Bildrauschen, aber ich finde, dass es noch in einem durchaus akzeptablen Bereich ist :thumbup: .

Viele Grüße,
Silke

Edit: Noch weniger Bildrauschen und auch eine bessere Schärfe am Auge des Vogels (sieht man im verkleinerten Bild nur bedingt), das hätte man natürlich mit so einer großen, teuren Ausrüstung im Bild verbessern können :whistling: , aber mit viel mehr Gewicht und auch hohen Kosten!

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gerical (3. März 2014, 17:51), Aardvark (3. März 2014, 17:27), Weltreisende (3. März 2014, 08:44)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 039

Danksagungen: 3238

  • Nachricht senden

19

Freitag, 7. März 2014, 00:13

Canon SX50 HS

Hallo zusammen,

hier die Bilder von heute: Schon wieder ein paar Vögel 8o !





Die Fasane waren diesmal näher dran, aber ich habe immer noch den maximalen Zoom gebraucht, das heißt 1200 mm Brennweite. Trotzdem waren die Tiere immer noch etwas zu weit weg. Ich habe die Bilder im nachhinein noch etwas zugeschnitten.

Zuerst wählte ich beim fotografieren ISO 200, später ISO 80. Bei dem kleinen Sensor ist gutes Licht extrem wichtig. Die Sonne schien zwar schon, aber es war noch früh am Morgen, deshalb noch nicht hell genug. Die Bilder mit ISO 200 habe ich später alle wieder weggeworfen und nur diese beiden mit ISO 80 behalten. Da man mit der Canon Bridge auch Bilder mit noch relativ langen Belichtungszeiten schafft und die Tiere sich nicht so viel bewegt haben, hier in diesem Fall 1/60, sind die Bilder noch einigermaßen etwas geworden. Man sieht allerdings auch bei ISO 80, bei diesem eher schlechten Licht, in starker Vergrößerung des Bildes noch etwas Bildrauschen, d.h. für ein Poster ist so ein Bild, trotz ISO 80, nicht geeignet.

Pixelpeepern würde ich den Kauf einer Bridgekamera definitiv nicht empfehlen. Für Situationen, bei denen man solch lange Brennweiten braucht, könnte man auch zusätzlich zur DSLR folgendes, das noch im Verhältnis günstige Tamron SP 150-600mm F/5-6.3, kaufen. Es kommt ja in den Bewertungen des großen Flusses ganz gut weg, wiegt aber auch ca. 2 KG.

Da ich im Urlaub eh nicht so viel Zeit zum fotografieren habe, keine reine Fotoreise mache, werde ich mich weiterhin mit der kleinen Bridge begnügen :) ;) . Preis/Leistung/geringes Gewicht finde ich die Canon SX50 HS immer noch sehr gut :thumbup:

Viele Grüße,
Silke

sunny_r

Erleuchteter

  • »sunny_r« ist männlich

Beiträge: 756

Dabei seit: 26. November 2013

Wohnort: Solingen

Danksagungen: 2144

  • Nachricht senden

20

Freitag, 7. März 2014, 11:41

ich finde den Akku der Canon Bridge gar nicht so schlecht. Meine sonstigen Kameras aus dem Kompaktbereich (Canon, Sony) und auch meine DSLM ist da nicht besser. DSLR User könnten da etwas verwöhnter sein, ich habe mal letztens gelesen, dass z.B. eine Nikon D7000 ca.1000 Bilder pro Akkuladung schafft.
Meine alte D70s schafft so ca. 900-1000 Bilder mit einer Akkuladung - ohne Blitz.
Wenn auch mal ein paar Innenaufnahmen, oder welche mit Gegenlichtblitz dazukommen dann sind es immer noch > 600 Aufnahmen pro Akkuladung.
Übrigens ist immer noch der erste! Nikon Akku von 2007 im Einsatz und der ist bisher kein bischen schwächer als der vor 2 Jahren nachgekaufte Ersatzakku (auch Nikon)




Die Fasane waren diesmal näher dran, aber ich habe immer noch den maximalen Zoom gebraucht, das heißt 1200 mm Brennweite. Trotzdem waren die Tiere immer noch etwas zu weit weg. Ich habe die Bilder im nachhinein noch etwas zugeschnitten.
Schöne Bilder.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (7. März 2014, 14:41)