Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Capetonian

Anfänger

  • »Capetonian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Dabei seit: 7. Januar 2020

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 7. Januar 2020, 19:24

Als Psychologin oder Psychologische Psychotherapeutin nach Südafrika

Hallo,
Ich habe schon längere Praktika in Kapstadt absolviert und bin auch ein wenig rumgereist. Ich habe mich in die Stadt, das Land und die Kultur verliebt. Ich habe einen B.Sc. in Psychologie und einen M.Sc. in Klinischer Psychologie und absolviere aktuell die Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutenausbildung. Ich spiele ernsthaft mit dem Gedanken, nach der Beendigung der Ausbildung, den Versuch zu wagen in Kapstadt Fuß zu fassen. Allerdings möchte ich nicht umsonst studiert haben, daher wäre es für mich wichtig dass mein Studium anerkannt wird und ich als Psychologin bzw. Psychologische Psychotherapeutin arbeiten kann. Ich weiß dass es in Südafrika kein äquivalent gibt zu der Psychotherapeuten-Ausbildung in Deutschland, daher würde ich mich auch mit Anerkennung als Psychologin zufrieden geben. Ich habe bereits einige ältere Beiträge zu diesem Thema gelesen die ernüchternd waren. Ich wollte mich erkundigen ob aktuell jemand diesen speziellen Weg gegangen ist und etwas zu den Aussichten sagen kann.

Viele Grüße!

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 2 867

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 8458

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 7. Januar 2020, 19:34

Hi,

ich vermute mal, dass sich da nichts zum Besseren verändert hat.
Dein Abschluss wird hier sicher nicht 1:1 anerkannt. Ich weiß zwar nicht, wie es heute mit Bachelor und Master ist, aber sie werden versuchen irgendwas zu finden, was du nachmachen musst.
Und vergiss alles was du an Berufserfahrung gemacht hast. O-Ton "we deal with education not with experience".
Auf jeden Fall wird es langer Weg werden.

Viel Glück wünscht Beate

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (7. Januar 2020, 20:46)

Rhino

Profi

Beiträge: 156

Dabei seit: 19. Oktober 2017

Danksagungen: 216

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 8. Januar 2020, 17:21

Hi,

ich vermute mal, dass sich da nichts zum Besseren verändert hat.
Dein Abschluss wird hier sicher nicht 1:1 anerkannt. Ich weiß zwar nicht, wie es heute mit Bachelor und Master ist, aber sie werden versuchen irgendwas zu finden, was du nachmachen musst.
Und vergiss alles was du an Berufserfahrung gemacht hast. O-Ton "we deal with education not with experience".
Auf jeden Fall wird es langer Weg werden.

Die entsprechende Berufsvereinigung wird darueber Auskunft geben koennen. Dort muss man fuer den Special Skills ohnehin die Beglaubigungen bekommen.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher