Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Uwe W

Anfänger

  • »Uwe W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 3. März 2020

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 3. März 2020, 12:34

Auto Verschiffung im Seecontainer nach Deutschland

Hallo
Ich lebe jetzt seit 4 Jahren in Süd Africa und muss aus Familiären Gründen wider nach Deutschland zurück.Nun möchte meinen Landrover Defender im Container mit nehmem Die Frage ist hat jemand Erfahrung oder kennt jemand einen Agenten der vielleicht auch noch Deutsch spricht.
Verschiffung von Durban oder Cap Town

Marc

Erleuchteter

Beiträge: 1 381

Dabei seit: 25. Oktober 2005

Danksagungen: 1297

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 3. März 2020, 16:13

Nur ein Gedankenspiel, ich habe in den letzten 20 Jahren immer mal wieder geträumt das eigene Auto mit in den Urlaub zu nehmen und Flugfrachtkosten dafür angefragt. Für einen relativ kleinen/leichten Sportwagen (also das komplette Gegenteil eines Defenders) lagen die Angebote je nach Auslastung zwischen EUR 1.600 und EUR 12.000 für hin und zurück wohlgemerkt. Wenn der Defender nun wegen des Gewichts das doppelte kosten würde und Du einen leeren Flieger (SAA) erwischst, könnte das preislich auf dem selben Niveau, wie ein Seecontainer liegen. ;)

Meine letzte Anfrage liegt allerdings vier Jahre zurück, danach kam Hausbau und Kind, der Traum wird wohl ein Traum bleiben. :)
Schöne Inselgrüße Marc

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (4. März 2020, 15:47), toetske (3. März 2020, 21:42)

Uwe W

Anfänger

  • »Uwe W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 3. März 2020

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 3. März 2020, 16:33

Auto Verschiffung im Seecontainer nach Deutschland »

Dank für den Tip,aber das Auto ist auch noch voll mit Hausrat und Camping Ersatzteilen und Dachzelt. deswegen halt ein Seecontainer

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 705

Danksagungen: 5791

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 3. März 2020, 21:55

Hallo Uwe,

Vielleicht eine überflüssige Antwort und ich weiss auch nicht, wie das in Deutschland funktioniert. Bei uns in Belgien war es allerdings immer sehr schwierig ein "Right Hand Drive Vehicle" (davon gehe ich mal aus) anzumelden.
Aber darüber hast Du bestimmt schon die notwendigen Auskünfte gesammelt.

VG. Toetske
one life, LIVE IT !

Uwe W

Anfänger

  • »Uwe W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 3. März 2020

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 4. März 2020, 07:40

Danke aber das ist in Deutschland kein so grosses Problem

Dicobo

Erleuchteter

Beiträge: 373

Dabei seit: 13. August 2013

Danksagungen: 541

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 4. März 2020, 10:24

Einfach mal bei DSV in Südafrika anfragen.Die haben zahlreiche Niederlassungen und mehrere wöchentliche Abfahrten ab Durban. Das Auto entweder in einen 6mtr Container oder als Stückgut versenden. DSV kann Dir mitteilen,was billiger ist. Website: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (4. März 2020, 15:48)

Uwe W

Anfänger

  • »Uwe W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 3. März 2020

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 4. März 2020, 12:53

Danke fürden Tip werde da mal schauen.

Beiträge: 1 669

Dabei seit: 10. September 2009

Danksagungen: 1835

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 4. März 2020, 17:33

Wir haben bis vor ca. 6 oder 7 Jahren Autos von CPT nach FRA geflogen, bis die Preise total entgleist sind. Aber da der Container ohnehin voll wird bietet sich natürlich ein Container an. Das addiert sich trotzdem ganz gut, €3.000 sind da schnell weg. Plus/Incl Papiere zum Export.
TIA - This is Africa!

Wuiderer

Anfänger

Beiträge: 11

Dabei seit: 6. Dezember 2019

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

9

Freitag, 6. März 2020, 16:15

Servus,
Mein Tipp wäre, dass du mal im Wüstenschiff Forum fragst, dort gibt es immer wieder einige, die Ihre Autos von oder nach Südafrika transportieren oder auch Containersharing angeboten wird.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (6. März 2020, 20:31)

Hippie

Schüler

Beiträge: 15

Dabei seit: 16. September 2018

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

10

Montag, 9. März 2020, 21:43

Hallo Uwe,
schau mal hier (Kapstadt) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Duncan der Inhaber spricht kein Deutsch aber seine Frau. Er kann dir sicher helfen. Verschiffung ist sein Hauptgeschäft, es parken aber auch viele Leute bei ihm. Du kannst ihm auf deutsch schreiben.
Die Antwort dauert aber etwas. Er ist sehr viel unterwegs, Zoll Hafen...
Viele Grüße
Wolfgang

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marc (10. März 2020, 15:57), Bär (10. März 2020, 00:36)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 973

Danksagungen: 14019

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 10. März 2020, 07:37

Hallo Uwe,
die hier: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) sind offensichtlich „Werbe“Partner des Namibia-Forums. Vielleicht etwas für dich? Persönlich habe ich keine Erfahrung, bin aber beim Schmökern drüber gestolpert und hab mich an deine Anfrage erinnert.

LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (10. März 2020, 19:53)