Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

MiPla

Schüler

  • »MiPla« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Dabei seit: 7. März 2012

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 13. März 2012, 09:13

Visum Langzeitaufenthalt - Anforderungen

Hallo,

ich werde ab Juli ein 6-monatiges Praktikum in Hermannsburg machen
und benötige dafür ein Visum für einen Langzeitaufenthalt. Beim
Ausfüllen der Unterlagen bin ich auf einige seltsame Anforderungen
gestoßen.

1. Ich brauche einen Röntgenbericht. Gibt es irgendeine Möglichkeit dass
ich diesen nicht einreichen muss? Habt ihr da Erfahrungen?

2. Im Anhang steht: " Bei Dokumenten, die dem Antrag beigefügt sind, muss es sich um Originale oder beglaubigte
Kopien handeln, die, falls erforderlich, von einem beeidigten Übersetzer ins Englische übersetzt sind. "
Ist dies wirklich notwendig? Werden meine Unterlagen nur mit der englischen Übersetzung bearbeitet? Gibts da Erfahrungsberichte?

3. "Nachweis über finanzielle Mittel". Ich bin Studentin, habe nur ein ganz geringes Einkommen und muss das Praktikum für mein Studium absolvieren. Wie soll dieser Nachweis aussehen? Mit einem Kontoauszug meines Bankkontos komme ich da nicht weiter...

Vielen Dank für eure Hilfe! :help:

lg Michelle

the-ocean-bay

Erleuchteter

Beiträge: 555

Dabei seit: 27. August 2012

Danksagungen: 305

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 13. März 2012, 09:37

Hi Michelle,

also unsere eigenen Erfahrungen und auch Alles was wir gehört haben, sagen ganz klar alle Unterlagen müssen komplett sein und die geforderten Bedingungen erfüllen.

Auch wir brauchten die Röntgenbilder und das sogar neu, weil die ersten Röntgenbilder die wir bei der Beantragung der Business-Permit abgegeben haben, zu alt waren.
Zum Verständniss - wir sind mit einer Business-Permit vor 3 Jahren in das Land gekommen und haben nun vor 6 Monaten endlich unsere Unterlagen für die Permanent-Residenz abgegeben.
Das hat erneut fast ein Jahr gedauert, bis wir alle Unterlagen komplett und richtig zusammen hatten - irgend etwas hat immer gefehlt oder war ebend zu alt.

Und alle Dokumente müssen in englisch übersetzt sein und alle kopierten Dokumente außerdem beglaubigt.

Home Affärs ist wirklich sehr sehr streng und lassen nicht mit sich reden.
Entweder Du bringst die geforderten Unterlagen oder Du bekommst definitiv keine Permit.

Es sei denn, Du hast einen Onkel der ein hochrangiges ANC-Mitglied ist :D

Liebe Grüße aus Jeffreys Bay, Sven
The Ocean Bay Luxury Guesthouse

MiPla

Schüler

  • »MiPla« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Dabei seit: 7. März 2012

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 13. März 2012, 10:12

Hallo Sven,

vielen Dank für die Infos. Leider ist mein Onkel kein ANC-Mitglied, was die Sache wohl kompliziert macht... :D
Dann werde ich die Woche mal zu meinem Hausarzt gehen und die Unterlagen besorgen.

Ich habe noch eine Frage. Da im Dezember Sommerferien in SA sind und ich mein Praktikum an einer Schule mache, fliege ich für 6 Wochen nach Hause und komme erst im Januar 2013 zurück nach Hermannsburg. Eigentlich hatte ich gedacht die restlichen 6 Wochen dann mit einem Touristenvisum einzureisen. Geht das? Oder soll ich im Visumsantrag angeben, dass ich mehrmals einreisen muss.
Davon hängt auch die Krankenversicherung etc ab, da ich diese Bescheinigung auch mit einreichen muss.

Also Variante 1: Ich fliege im Juli nach SA, komme im Dezember zurück und gebe beim Visumsantrag an, dass ich mehrmals einreise. DIe Krankenversicherung läuft dann fast 8 Monate obwohl ich zwischendurch 6 Wochen zu Hause bin.

Variante 2: Ich fliege im Juli nach SA, komme im Dezember zurück und beantrage mein Visum nur für diese Zeit (ca 4,5 Monate). Wenn ich dann im Januar 2013 wieder nach Hermannsburg fliege, reise ich mit Touristenvisum ein und bleibe 6 Wochen über die "normale" Auslandskrankenversicherung versichert.

Klingt kompliziert, aber ich fühle mich zur Zeit ETWAS überfordert. Hätte nicht gedacht, dass das alles so schwierig ist. :S

lg Michelle

Hyena

Fortgeschrittener

Beiträge: 71

Dabei seit: 30. Mai 2008

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 14. März 2012, 15:17

Natürlich muss Dein Antrag alle diese Dinge enthalten. Der Röntgenbericht kostet nicht die Welt, es geht dabei nur darum TB auszuschließen.

Was für Dokumente brauchst Du denn für Dein Visum? Es geht ja wohl nicht darum Deinen Beruf anerkennen zu lassen, da sollte sich das doch noch in Grenzen halten.

Wegen des Geldes: können Deine Eltern für Dich bürgen? So habe ich es damals als Studentin für ein Visum für Südamerika gemacht. Einfach einen Nachweis über das Einkommen meiner Eltern und einen Brief meiner Eltern, in dem sie unterschreiben, dass sie finanziell für mich aufkommen.

MiPla

Schüler

  • »MiPla« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Dabei seit: 7. März 2012

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 14. März 2012, 17:42

Hallo,

Ich muss mitschicken:
- Ärztliches Attest
- Röntgenbericht
- Führungszeugnis
- Krankenversicherungsnachweis
- Kontoauszüge
- Bescheinigung der Praktikumsstelle...
etc.
Kam mir im ersten Moment zumindest sehr viel vor. Hab aber auch vorher noch nie Visum für einen solchen Zeitraum beantragt.

Ja meine Eltern können für mich bürgen. Hoffe dass das beim Generalkonsulat anerkannt wird.
Danke für die Infos!

lg Michelle

Woolmark

Anfänger

Beiträge: 3

Dabei seit: 19. März 2012

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

6

Montag, 19. März 2012, 22:15

Hallo,
ich war letztes Jahr auch für 1/2 Jahr in SA und brauchte auch ein Visum mit den von dir angegebenen Anforderungen, das war aber kein Problem:
- du kannst beim Visumsantrag angeben dass du "multiple" ein- und ausreisen willst, dass ist auch gut, falls du Urlaub machen willst und dann in ein anderes Land reist. Wenn du das hast, kannst du innerhalb des angebenen Zeitraums so oft ein und ausreisen wie du magst, ohne Probleme. Generell kannst du aber als deutscher Staatsbürger ohne Probleme für 3 MOnate in SA sein (T KOntoouristenvisum)
- der Röntgenbericht ist auch kein Problem, dauert 5 min und soweit ich weiß, übernimmt die deutsche KV das, ansonsten kostet es um die 30 € - achso, und ich brauchte noch eine allgemeinärztliche UNtersuchung, das ist aber kein Problem, kurz beim HA durchchecken lassen und gut is
- bzgl. der Finanzen habe ich einen Kontoauszug mitgeschickt, du solltest ca. soviel drauf haben, dass du für deinen Aufenthalt Miete und Essen bezahlen kannst, dass ist nicht so viel und sie überprüfen es auch nicht, also könntest du dir das auch kurzfristig auf dein Konto überweisen lassen, falls du das Geld nicht hast. Ich musste zudem ein "deposit" von ca. 700 € zahlen, was ich nach meiner Rückkehr wieder bekommen habe.
- polizeiliches Führungszeugnis sind glaub 15 €
- in englisch braucht ich nur die Geburtsurkunde, auch noch mal ca. 10 € und den Confirmation letter, das war von der Organisation für die ich ehrenamtlich tätig war
- Genau, und dann noch den Nachweis der KV

Wenn du das alles hast und einreichst ist das mit dem Visum kein Problem mehr, ich hatte es in weniger als 2 Wochen.
Alles halb so wild.

Ich hoffe, das hilft dir weiter.

Liebe Grüße und einen schönen Aufenthalt

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MiPla (20. März 2012, 12:45)

redlemons

Anfänger

Beiträge: 7

Dabei seit: 7. März 2012

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

7

Montag, 7. Mai 2012, 14:51

Hallo zusammen,

die letzte Antwort in diesem Thema stammt zwar aus März, aber ich wollte für meine Frage nicht extra ein neues Thema aufmachen und hoffe, dass mir hier geholfen werden kann.

Zum Röntgenbericht: Reicht es, wenn man lediglich das vom Arzt ausgefüllte Formular (Radiological Report) zur Botschaft schickt, oder müssen die Röntgenbilder an sich auch mitgeschickt werden? Weiß das jemand?

Vielen Dank und liebe Grüße
Marc

MiPla

Schüler

  • »MiPla« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Dabei seit: 7. März 2012

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

8

Montag, 7. Mai 2012, 15:04

Hallo,
Nein es reicht wenn der Bericht hingeschickt wird. Die Bilder wollen die nicht sehen.

Lg Michelle

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

redlemons (7. Mai 2012, 15:05)

redlemons

Anfänger

Beiträge: 7

Dabei seit: 7. März 2012

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

9

Montag, 7. Mai 2012, 15:14

Hallo,

vielen Dank für die Antwort. Noch eine letzte Frage, die sich mir gerade auftut: Ich habe alle Dokumente in englischer Sprache, außer das Führungszeugnis (welches mir hoffentlich bald zugeschickt wird). Muss ich das auch noch offiziell übersetzen lassen, oder habt ihr das einfach so mitgeschickt?

LG
Marc

SvenSA

Erleuchteter

Beiträge: 555

Dabei seit: 27. August 2012

Danksagungen: 305

  • Nachricht senden

10

Montag, 7. Mai 2012, 16:29

Hallo,

wir mussten unser polizeiliches Führungszerugnis einmal im Original und einmal eidesstattlich übersetzt abgeben bei Home Affärs.
Und ja, der Bericht für das Röntgen hat gereicht.

Liebe Grüße aus Jeffreys Bay, Sven

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

redlemons (9. Mai 2012, 09:38)

MiPla

Schüler

  • »MiPla« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Dabei seit: 7. März 2012

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

11

Montag, 7. Mai 2012, 17:23

Das Generalkonsulat hat mir geschrieben,dass das polizeiliche Führungszeugnis in Deutsch reicht wenn keine Einträge vorhanden sind! :)

Michelle

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

redlemons (9. Mai 2012, 09:38)

redlemons

Anfänger

Beiträge: 7

Dabei seit: 7. März 2012

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 9. Mai 2012, 09:39

Super, vielen Dank euch beiden :)

BitterSweet

Schüler

Beiträge: 21

Dabei seit: 25. Juni 2012

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 26. Juni 2012, 01:24

Hallo,
ich habe eine Frage an euch: Welche Aufenthaltsgenehmigung habt ihr denn genau beantragt? Und welche Art von Praktikum war das? Bezahlt/Unbezahlt, freiwillig/Pflicht, ...
Vllt könnt ihr mir weiterhelfen, Führungszeugnis und Röntgenbericht liegen schon fertig bereit. :)

Viele Grüße
Christine

MiPla

Schüler

  • »MiPla« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Dabei seit: 7. März 2012

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 26. Juni 2012, 10:13

Hallo,
Also ich werde ab Mitte Juli ein unbezahltes, freiwilliges ( eigentlich ein Pflichtpraktikum, aber das muss man beim Antrag nirgendwo angeben) Praktikum an einer Schule in SA machen.
Dazu habe ich das Visum für Volontäre beantragt und es wurde auch genehmigt. Das bekommst du aber nur wenn du unter 25 bist.

Liebe Grüße,
Michelle

BitterSweet

Schüler

Beiträge: 21

Dabei seit: 25. Juni 2012

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 26. Juni 2012, 10:37

Hallo Michelle,

Danke für dein Feedback. Ist das das "erweiterte" Besuchervisum?
25 bin ich bis zur Einreise noch nicht, das ist wahrscheinlich ausschlaggebend. Aber das macht mir doch wieder etwas Hoffnung :)

Weiß jemand was zu den aktuellen Bearbeitungszeiten in Berlin/München?

Viele Grüße
Christine

MiPla

Schüler

  • »MiPla« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Dabei seit: 7. März 2012

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 26. Juni 2012, 14:56

Hallo Christine,
Ja das ist es!

Also ich hab mein Visum vor drei Wochen bekommen und die Bearbeitungszeit waren 12 Werktage in Berlin.

Lg Michelle

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BitterSweet (26. Juni 2012, 15:52)

Unicorn1

Anfänger

Beiträge: 1

Dabei seit: 14. August 2012

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 14. August 2012, 20:02

Visum Unterlagen

Hallo!
Ich werde ab November Freiwilligenarbeit in Südafrika leisten und länger als 3 Monate dort sein. Nun bin ich dabei die Unterlagen für das Visum zusammenzustellen.
Ich benötige einen Gelbfieber-Impfschein. Ich habe bereits die Gelbfieberimpfung. Muss ich nun meinen Impfpass mitschicken oder langt es, wenn ich die Seite kopiere?
Wie reiche ich die Unterlagen ein? Alles in einen Schnellhefter oder lose in den Umschlag?