Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gisela

Anfänger

  • »Gisela« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 24. Juni 2004

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

1

Montag, 10. Februar 2014, 08:37

Als Tierärztin nach Kapstadt oder Westerncape

Hallo, eine Freundin ist Tierärztin und überlegt nach Südafrika auszuwandern. Welche Möglichkeiten seht ihr da für Kapstadt oder Westerncape allgemein ?
Danke für viele Tipps !!
Gisela

Beiträge: 106

Dabei seit: 18. November 2012

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

2

Montag, 10. Februar 2014, 18:31

Ich würde zunächst mal die südafrikanische Botschaft kontaktieren und klären, ob deutsche Tierärzte eine Arbeitsgenehmigung erhalten können.
“Die anständigen Menschen arbeiten um des Ruhmes und des Geldes wegen. Die unanständigen wollen die Welt verändern und die Menschen erlösen.”
Marcel Reich-Ranicki

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

stephikili (4. Juli 2014, 21:54)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 2 501

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 7001

  • Nachricht senden

3

Montag, 10. Februar 2014, 19:29

... und klären, ob hier ihr Examen anerkannt wird, oder sie es noch mal machen muss. Das halte ich für nicht unwahrscheinlich.
Welche Stelle dafür zuständig ist weiss ich nicht, das mag ich im Moment auch nicht raus suchen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

stephikili (4. Juli 2014, 21:55)

Marc

Erleuchteter

Beiträge: 1 265

Dabei seit: 25. Oktober 2005

Danksagungen: 1025

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 11. Februar 2014, 04:33

Ich würde zunächst mal die südafrikanische Botschaft kontaktieren und klären, ob deutsche Tierärzte eine Arbeitsgenehmigung erhalten können.


Das kommt wohl in erster Linie darauf an, wie viel sie bereit ist zu investieren. ;)

Wenn ihr Job ihr Hobby ist und sie Geld mit bringt, kann sie alle Vorteile Südafrikas genießen. Wenn sie sich eine Existenz aufbauen will, wird das nichts in diesem schönen Land.
Schöne Inselgrüße Marc

asango

Super Moderator

Beiträge: 703

Dabei seit: 11. September 2006

Danksagungen: 630

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 11. Februar 2014, 16:50

Eine so einfache Frage, so wenig Antworten, woaran liegt das?
Ganz einfach: die Antwort ist unendlich schwer.

Gehen wir davon aus, dass sie Englisch fast wie Muttersprache kann:
Botschaft, Examen, Investition ist alles richtig und doch nur ein kleiner Teil der Wahrheit.

Du kannst jetzt die (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) besuchen aber halt, die sind ja originär nicht für Dich da,
dann über die Seiten der Botschaft suchen, ob Dein Beruf iwi benötigt wird,
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) wirst Du auch finden, aber ach für welches permit war das denn und so weiter.

Und dann auch noch (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Was soll man anraten?
Wie alt ist Deine Freundin, hat sie Vermögen, muss sie noch echt arbeiten
oder kann sie - selbst wenn alle Hürden genommen sind - es sich leisten "mitzuarbeiten"?

Kennst Du einen Vet in Deiner Nähe, bei dem sie mal einen Monat voluntiert?
Das wäre evtl. mal ein Einstieg um auch die Ernsthaftigkeit einer solchen Anfrage zu prüfen
und damit Deine Freundin sehen könnte, wie der Alltag ist und
- sehr unwahrscheinlich - check zur Kostenstruktur, Behördenwesen, usw erahnen kann.

Letztlich:
Da Einwanderung schwierig ist, gibt es dafür Spezialisten und oft genannt wird IMCOSA (ulia Willand).
Never underestimate the power of your actions; with one small gesture you can change a person's life.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kap Stadt (25. Februar 2014, 11:06), Bär (11. Februar 2014, 19:54)

Beiträge: 1 550

Dabei seit: 10. September 2009

Danksagungen: 1429

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 25. Februar 2014, 11:07

TIA - This is Africa!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

asango (25. Februar 2014, 13:24)

stephikili

stephivet

Beiträge: 1

Dabei seit: 4. Juli 2014

  • Nachricht senden

7

Freitag, 4. Juli 2014, 21:54

Arbeiten als Tierärztin

Hi,

also die Frage, auf welche Tierart man spezialisiert sein muss, um einen Job in Südafrika zu finden, spar ich mir jetzt mal... Was ich aber schon wissen würde gerne ist: was arbeitet ihr eig. alle und wie kommt es, dass ihr einen Job gefunden habt? Würde mich wirklich interessieren.

Und - gibt's in Kenia oder Mosambique eine Chance als Tierärztin?? Also ist dieses 0 Chancen nur auf Südafrika bezogen oder eben auf die anderen Regionen auch?? :(

Danke für eure Antworten, Stephi

Beiträge: 106

Dabei seit: 18. November 2012

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

8

Samstag, 5. Juli 2014, 00:04

Schau Dich doch mal in Richtung Namibia oder Botswana um!
“Die anständigen Menschen arbeiten um des Ruhmes und des Geldes wegen. Die unanständigen wollen die Welt verändern und die Menschen erlösen.”
Marcel Reich-Ranicki

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

stephikili (5. Juli 2014, 08:49)

Beiträge: 1 550

Dabei seit: 10. September 2009

Danksagungen: 1429

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 6. Juli 2014, 07:46

typo

was arbeitet ihr eig. alle und wie kommt es, dass ihr einen Job gefunden habt?


Zuerst mal arbeiten hier gar nicht so viele Forumsmitglieder in SA. Wäre ein guter Grund für eine interne Umfrage, Johannes!
Besonders wie lange schon. Die Bestimmungen haben sich eher zur Unmöglicheit als Fremder hier arbeiten zu können entwickelt.
TIA - This is Africa!

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marc (12. Juli 2014, 11:50), asango (7. Juli 2014, 14:41)

jeweller

Meister

Beiträge: 397

Dabei seit: 14. November 2009

Danksagungen: 257

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 8. Juli 2014, 15:49

Die Meisten

arbeiten nicht mehr, oder sind Selbständig.
Viele haben auch ihre DM oder Schillinge vor dem Wechsel zum Euro, im Koffer
hier her in Sicherheit gebracht. :beer:

Nkosi sikelel iAfrika
hubert

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (8. Juli 2014, 23:07), MichaelS (8. Juli 2014, 20:01)

Marc

Erleuchteter

Beiträge: 1 265

Dabei seit: 25. Oktober 2005

Danksagungen: 1025

  • Nachricht senden

11

Samstag, 12. Juli 2014, 12:05

RE: Arbeiten als Tierärztin

Und - gibt's in Kenia oder Mosambique eine Chance als Tierärztin?? Also ist dieses 0 Chancen nur auf Südafrika bezogen oder eben auf die anderen Regionen auch?? :(


Hallo Stephi,

geht es Dir nur darum, daß Du einfach aus Deutschland weg willst, oder darum, daß Du so viel Geld verdienen möchtest, daß Du Dir eine Existenz aufbauen und Deine Life-Work-Balance findest? Wenn man die hier genannten Länder (Südafrika, Mosambique, Kenia, Namibia, Botswana) betrachtet, so sind nicht nur die Grundlagen für die Arbeitserlaubnis komplett unterschiedlich, sondern auch die der Lebensqualität. Bevor Du Dich mit diesem Gedanken weiter befasst, solltest Du Dich mit diesen Ländern intensiver beschäftigen und sie auch mal bereist haben. Es nur an der Möglichkeit eine Arbeitserlaubnis zu bekommen, fest zu machen, ist ein riesiger Trugschluss.

Was Südafrika betrifft hat der User "Kap Stadt" vollkommen recht. Dafür bist Du 10 bis 15 Jahre zu spät, ich schätze die Quote der erfolgreichen, deutschen Auswanderer wird seit dem um 90% zurück gegangen sein.
Schöne Inselgrüße Marc

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

asango (13. Juli 2014, 16:19)