Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

1

Sonntag, 22. Januar 2006, 17:04

Arbeiten in der Hotellerie? Erfahrungen gesucht!

Hallo,

wir möchten ab August in Kapstadt leben. Mein Mann will Erfahrungen in der ausländischen Hotellerie sammeln. Wir möchten ein Jahr bleiben. Er ist Hotelbetriebswirt und hat seinen Abschluss an einer deutschen Hotefachschule (Privatschule) gemacht.

Wie stehen die Chancen in dieser Branche? Wie geht man vor? Wer kennt interessante Links?

Wir freuen uns über alles, was hilfreich ist!

Danke!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mel« (22. Januar 2006, 17:05)


joubertpark

Erleuchteter

Beiträge: 1 585

Dabei seit: 19. Juni 2005

Danksagungen: 379

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 22. Januar 2006, 18:43

RE: Arbeiten in der Hotellerie? Erfahrungen gesucht!

hallo Mel. als erstes würde ich hotels in kapstadt anschreiben oder per e- mail kontakt aufnehmen und fragen ob überhaupt eine chance besteht eine anstellung zu bekommen. falls ihr glück habt und einen vorvertrag bekommt, damit in D. zum südafrikanischen konsulat und ein arbeitsvisum beantragen.wenn ihr glück habt bekommt ihr eins für 1 jahr oder nicht. also ,das wichtigste ist,vorher! eine arbeit in kapstadt zu haben ehe ihr runterfahrt-dort habt ihr 0 chancen eine arbeit zu bekommen. ich nehme an das ihr die englische sprache beherrscht. also viel glück wünscht euch B.

PS: hotelsuche in kapstdt bei - Google , Hotels Südafrika eingeben.

Rossi

Meister

Beiträge: 431

Dabei seit: 24. Juni 2004

Danksagungen: 59

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 24. Januar 2006, 22:48

RE: Arbeiten in der Hotellerie? Erfahrungen gesucht!

Zitat

Original von mel
Wie stehen die Chancen in dieser Branche?


Die Frage ist einfach zu beantworten: könnt ihr was, was hier keiner/kaum einer kann, stehen die Chancen gut. Ist dem nicht so, absolut miserabel. Die deutsche Sprache zu beherrschen ist dabei kein Kriterium, viele Südafrikaner sprechen ausgezeichnet deutsch.
Südafrika hat eine Arbeitslosenquote von fast 40%, per Gesetz müssen Südafrikaner bevorzugt eingestellt werden.

Zur Vorgehensweise:einigermaßen vielversprechend mag noch sein, sich über eine (deutsche) Einstellung bei einer internationalen Hotelkette nach Südafrika versetzen zu lassen.

Rossi

Poe

Meister

Beiträge: 355

Dabei seit: 17. Oktober 2004

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 25. Januar 2006, 09:02

Und selbst für den unwahrscheinlichen Fall das dein Mann eine Arbeitserlaubnis und damit eine befristete Aufenthaltserlaubnis bekommt - was ist mit dir ?

Ansonsten ist das ein Pflaster in das viele einheimische Weiße versuchen reinzukommen, da hier noch viel Privatwirtschaft herrscht und die oben angesprochenen Restriktionen bisher noch nicht so gegriffen haben. Besonders die Frauen sehen hier oft ihre einzige Chance überhaupt. Und mitlerweile gibt es auch entsprechende Schulen.

Der Bedarf an Fremdsprachenpersonal mit Deutschkenntnissen ist auch bei den großen Ketten geringer als man denken mag, ich nenne mal ein Beispiel:

An der Rezeption des Holliday IN Express in Kapstadt traf ich auf einen Rezeptionisten ( oder wie immer man das nennt) der perfekt deutsch sprach. Das kam daher das er aus Namibia kam.

Jetzt mal das plus. Es gibt nicht nur Hotels. Und es gibt nicht nur Kapstadt. Man trifft selbst am anderen Ende des Landes, sagen wir mal bei St. Lucia an der Küste auf Holliday Parks oder Lodges deren Verwalter/ Leiter ein Deutscher ist. Gerade Anlagen in Gebieten mit geringer Dichte an Weißen werden oft unter die Leitung qualifizierter Ausländer gestellt, weil die Geldgeber dann mehr Vertrauen darauf haben das die Sache auch läuft. (Ob berechtigt oder nicht)

Es sei denn ihr habt so viel Kohle das ihr nicht als Angestellte sondern als Arbeitgeber in Aktion treten dürft, dann sieht die Sache natürlich anders aus.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher