Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nyid

Anfänger

  • »Nyid« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Dabei seit: 13. Februar 2015

  • Nachricht senden

1

Freitag, 13. Februar 2015, 01:40

Heirat und Auswanderung

Hallo alle zusammen,

Ich bin über den Beitrah "How to: Heiraten einer Südafrikanerin" gestolpert, wäre aber am umgekehrten Prozess interessiert. Ich bin Deutsche, mein Verlobter Südafrikaner und ich möchte bald nach Südafrika reisen und heiraten, damit ich bei ihm wohnen kann, während er beruflich noch an Südafrika gebunden ist.
Ich weiß, dass ich auf jeden Fall ein Ehefähigkeitszeugniss mit Apostille brauche. Kann ich damit einfach mit einem Touristenvisum/Pass einreisen, heiraten und da bleiben oder ist ein anderer Prozess noch notwendig? Ich habe vage Sachen über ein Verlobtenvisum gelesen, aber finde bezüglich Deutschland-Südafrika keine Informationen.

Ich hoffe jemand hier kann mir weiterhelfen.

LG,
Nyid

Beat H. Schweizer

Rentner mit Traeumen

Beiträge: 510

Dabei seit: 24. Juni 2004

Danksagungen: 1443

  • Nachricht senden

2

Freitag, 13. Februar 2015, 08:43

Hallo Niyd!

Du hast durch die Heirat keine Privilegien - das nützt dir gar rein nichts, für einen verlängerten/unbegrenzten Aufenthalt. Da musst du dich durch den Jungle der Visabestimmungen kämpfen!

Cheers, Battli
Gartenbahner, Modellbauer, Vielreisender. Alles in der HP www.trainmaster48.net nachzulesen.

Beiträge: 87

Dabei seit: 11. Juni 2011

Danksagungen: 109

  • Nachricht senden

3

Freitag, 13. Februar 2015, 09:46

Ja Batttli hat recht, du must ein Visa beantragen. Es gibt aber eine Visarubrik als Angehörige Spouse,etc. die eigentlich recht schnell bearbeitet wird.
Gruß
G
Freedy

Philister

Anfänger

Beiträge: 3

Dabei seit: 21. April 2015

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 21. April 2015, 11:14

Falls das ganze noch aktuell ist - ich habe im April meine Frau in Südafrika geheiratet und warte jetzt auf mein Visum (schon komisch so ohne Reisepass rumzusitzen).

Die Dokumente im Vorfeld sind Horror und danach wird es nicht viel besser.

Wenn noch Fragen da sind helfe ich gerne - ich war und bin auch recht alleine gelassen gewesen.

Aber die gemeinsame Zeit wenn alles geklappt hat entschädigt hoffentlich dafür.

BlueJane

Anfänger

Beiträge: 1

Dabei seit: 26. Oktober 2017

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 7. Oktober 2018, 13:21

Hallo, ich hätte ein paar Fragen, bin ganz neu hier und weiß nicht, wie ich auf dich direkt reagieren kann? Hab es erst einmal mit Freundschaftsanfrage versucht. Ich möchte meinen Freund (Südafrikaner) in Johannesburg heiraten, später dann auch hinziehen und weiß nicht, was ich dafür alles brauche. Ich fliege im Dezember wieder hin und wahrscheinlich ist es schon ein wenig spät, um es bis dahin zu schaffen? Hoffe, es liest hier noch jemand? :S

Beiträge: 349

Dabei seit: 14. Januar 2015

Danksagungen: 308

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 9. Oktober 2018, 12:40

Hallo Blue Jane, willkommen hier im Forum.

Freundschaftsanfragen gibt es hier nicht, Du kannst direkt über PN (Persönliche Nachricht) mit den Leuten in Kontakt treten, sofern sie sich hier noch tummeln.

Wenn Du sowas wie heiraten und nach Südafrika auswandern planst, dann solltest Du eher in Jahren anstatt in Monaten rechnen. In Südafrika ticken die Uhren einfach ein bißchen langsamer was die Bürokratie angeht.

Ansonsten ist der Beitrag vom 21.April 2015 sicher noch sehr aktuell. Die Situation ist nicht besser geworden. Südafrika lässt generell nur noch Leute mit Geld ins Land. Dafür benötigst Du schon mal ein Einkommen von momentan 37.000 Rand. Umrechnen kannst Du mit dem Währungsrechner auf dieser Seite.

Generell ist es schwierig Dir zu antworten wenn man nichts von Dir weiß.

Wie alt bist Du?
Was arbeitest Du?

Das größte Problem ist in Südafrika einen Job zu finden. Ich vermute mal ganz stark, dass Du noch nicht im Rentenalter bist.

Am besten wird sein, Du wendest Dich an die Südafrikanische Botschaft, die wissen mit den Visa am besten Bescheid und sind immer auf dem aktuellen Stand.

Definitiv kein einfaches Unternehmen aber ich wünsche Dir schon mal viel Glück und einen langen Atem.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beat H. Schweizer (10. Oktober 2018, 14:41), Bär (10. Oktober 2018, 10:19)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 721

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 16507

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 10:22

Vielleicht bin ich da altmodisch, aber wenn ein südafrikanischer Mann mich in Südafrika heiraten wollte, würde ich von IHM erwarten, dass er herausfindet, welche Dokumente sein Land von mir benötigt.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Beiträge: 349

Dabei seit: 14. Januar 2015

Danksagungen: 308

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 11:58

ja die E(mann)zipation :thumbsup:

Altmodisch ist das nicht, aber ich als Deutsche Frau würde wenn ich schon heirate, mich auch gerne selbst rückversichern, dass alles seine Richtigkeit hat und die Ehe dann auch in Deutschland anerkannt wird. Selbst wenn Frau nach Südafrika auswandert könnte das ja doch vielleicht mal entscheidend sein. Und es würde mich beim Auswandern nach Südafrika beruhigen zu wissen, dass alles korrekt ist.

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 721

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 16507

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 12:18

Das Eine schließt das Andere ja nicht aus. Jeder sorgt in seinem Land dafür, dass man die behördlichen Anforderungen erfüllt.

Hat auch mit Emanzipation ;) wenig zu tun, eher mit praktischen Aspekten. Räumliche Nähe mit der Möglichkeit persönlicher Meetings mit den Amtsleuten, gemeinsame Sprache, Verständnis für lokale Verwaltungsabläufe...
Nachfragen und Dich absichern kannst Du dann ja immer noch.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Beiträge: 1 533

Dabei seit: 10. September 2009

Danksagungen: 1367

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 21:58

Ich fliege im Dezember wieder hin und wahrscheinlich ist es schon ein wenig spät, um es bis dahin zu schaffen?


Bis Dezember bekommst Du allerhöchstens deinen Gürtel angepasst, und ggf einen Bücherei-Ausweis. Alles andere würde mich wundern.
TIA - This is Africa!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (10. Oktober 2018, 22:43)