Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Steph

Anfänger

  • »Steph« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 27. Juli 2016

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 27. Juli 2016, 14:47

Deutscher Bachelor in Südafrika anerkannt? SAQA Evaluation notwendig?

Hallo Allerseits,

ich weiß nicht, ob es schon Beiträge genau zu diesem Thema gibt, aber ich frage einfach mal hier nach.

Ich werde im September mein Geographiestudium mit dem Bachelor of Science in Deutschland abgeschlossen haben. Bei einem Aufenthalt in Südafrika im Frühjahr, bat mir ein Bekannter an, dass ich bei ihm in Südafrika als Geograph arbeiten könnte. Ich dachte zunächst, dass sei kein Problem, da ich den Bachelor-Abschluss für einen international anerkannten berufsqualifizierenden Abschluss gehalten habe. Bei Telefonaten mit der Südafrikanischen Botschaft und der South African Qualification Authority (SAQA) wurde mir jedoch gesagt, ich müsste mich online für eine Evaluation meines Abschlusses bewerben.

Ich blicke leider bei den ganzen Anforderungen, verschiedenen Gebühren etc. nicht ganz durch. Bisher konnte mir auch kein Ansprechpartner bei der Uni irgendwelche Infos geben, ob das wirklich notwendig ist, wie schnell das geht und was ich alles brauche.

In diesem Dokument habe ich ein bisschen Aufschluss gefunden: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Allerdings verwirrt mich gleich oben "Keep in mind: Scanned or faxed documents are NOT accepted at this stage due to the greater risk that documents may be forged or altered. Therefore the on-line submission must be followed by a paper application." -Heißt alle Dokumente müssen im Original nach SA geschickt werden? ?(

Unter "General requirements" heißt es dann nämlich: "SAQA works with photocopies of qualification documents that must bear the original stamp of an official Commissioner of Oatha [...]. Original documents must not be submitted to SAQA unless specifically requested."

Hat jemand Erfahrungen mit der Prozedur, bzw. kann mir jemand sagen, ob das auch für den Bachelor notwendig ist?

Es ist vielleicht auch alles selbstverständlich und ich bin einfach nur zu blöd :blush: Aber ich bin dankbar für jede Hilfe!

LG Steph

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 843

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 8324

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 27. Juli 2016, 15:35

In diesem Dokument habe ich ein bisschen Aufschluss gefunden: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Allerdings verwirrt mich gleich oben "Keep in mind: Scanned or faxed documents are NOT accepted at this stage due to the greater risk that documents may be forged or altered. Therefore the on-line submission must be followed by a paper application." -Heißt alle Dokumente müssen im Original nach SA geschickt werden? ?(

Unter "General requirements" heißt es dann nämlich: "SAQA works with photocopies of qualification documents that must bear the original stamp of an official Commissioner of Oatha [...]. Original documents must not be submitted to SAQA unless specifically requested."

Hi Steph,

Das Prozedere kenne ich nicht genau (auch wenn ich mich auch schon damit beschäftigt habe), aber vielleicht kann ich ein bisschen nachhelfen:
Da steht, dass keine gefaxten oder eingescannten Dokumente erlaubt sind, sondern die Papierform zwingend ist. Zusätzlich steht, dass NICHT die Originale geschickt werden müssen (ausser explizit angefordert), sondern beglaubigte Kopien, wobei der "Beglaubigungsstempel" im Original drauf sein muss. D.h. also keine Kopie der Beglaubigung ;)
Allgemein würde ich mir es sehr gut überlegen, bevor ich irgendein Originaldokument per Post verschicke...

Ja, du wirst das auch für einen Bachelor benötigen (falls du möchtest, dass dein Bachelor in SA anerkannt wird)
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Steph (27. Juli 2016, 16:11)

Steph

Anfänger

  • »Steph« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 27. Juli 2016

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 27. Juli 2016, 16:15

Ah okay jetzt geht mir da auch ein Licht auf. Also schon eine Kopie der Dokumente aber original beglaubligt...
Vielen Dank schonmal dafür!!!

Mir ist noch etwas anderes eingefallen, anderes Thema: Professional Driving Permit (PrDP)
In Deutschland ist das der P-Schein. Ich brauche das für meine zukünftige Arbeit. Hat damit jemand Erfahrung? Wird der deutsche P-Schein, wenn übersetzt, angenommen? Können nicht-Südafrikaner eine PrDP machen?

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 2 496

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 6925

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 27. Juli 2016, 20:37

.. Also schon eine Kopie der Dokumente aber original beglaubligt...
Kläre, ob es eine beglaubigte Übersetzung sein muss!
Mir ist noch etwas anderes eingefallen, anderes Thema: Professional Driving Permit (PrDP)
In Deutschland ist das der P-Schein. Ich brauche das für meine zukünftige Arbeit. Hat damit jemand Erfahrung? Wird der deutsche P-Schein, wenn übersetzt, angenommen? Können nicht-Südafrikaner eine PrDP machen?
Eine PrDR kannst du hier machen. Die Gültigkeit ist zeitlich begrenzt. Ob die deutsche anerkannt wird - keine Ahnung.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Steph (28. Juli 2016, 14:11)

maddy

Erleuchteter

Beiträge: 1 400

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 7050

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 28. Juli 2016, 07:58

Können nicht-Südafrikaner eine PrDP machen?

Hallo Steph,
Ein PDP kannst du hier nur machen wenn du eine Suedafrikanische drivers license hast.
Ob der Deutsche Schein akzeptiert wird habe ich keine Ahnung.

Gruss aus dem eiskalten Pretoria
Maddy

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Steph (28. Juli 2016, 14:11)

Steph

Anfänger

  • »Steph« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 27. Juli 2016

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 28. Juli 2016, 14:14

Danke für die Antworten!

Dass ich den nur mit einer südafrikanischen licence machen kann hatte mir die eine Dame vom DLTC jetzt auch gesagt. Aber ob der P-Schein, wenn übersetzt gültig ist, wusste leider niemand :whistling:
Ist es denn ein großer Aufwand die learners und im Anschluss die drivers licence zu machen? Braucht man Fahrstunden? Hat irgendjemand einen Anhaltspunkt was das kosten würde?

Ich muss sowieso mal mit meinem Chef sprechen, wie er sich das bzgl. Visum gedacht hat, denn wie ich hier in einigen Einträgen gelesen habe, ist es ja scheinbar sehr schwer ein Arbeitsvisum zu bekommen :/ auch wenn es nur für ein halbes Jahr ist.

LG Steph

maddy

Erleuchteter

Beiträge: 1 400

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 7050

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 28. Juli 2016, 17:42

Hallo Steph,
Ist es denn ein großer Aufwand die learners und im Anschluss die drivers licence zu machen?
Ui, ja, vergiss das, vor allem wenn du nur fuer ein halbes Jahr kommen willst? Das dauert Monate bis man mal ein appointment fuer erstens die Learners License, und zweitens die Fahrpruefung erhaeltst. Wenn du Glueck hast lassen sie dich das erste mal nicht durchfallen. Ist reine Geldmacherei. (Jedenfalls wars vor noch nicht allzulanger Zeit so!)
Dein Chef sollte dir allerdings sagen koennen, ob die Interntional Drivers Licence inclusive deutschem PDP akzeptabel ist.

Gruss aus Pretoria
Maddy

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Steph (29. Juli 2016, 18:06), kOa_Master (29. Juli 2016, 05:37), Bär (28. Juli 2016, 21:50)

Kathi Daniela

Anfänger

Beiträge: 6

Dabei seit: 23. Juni 2016

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

8

Samstag, 30. Juli 2016, 14:29

Hey Steph,

also ich hab SAQA schon durch, ist alles halb so wild :)

Du musst deine Unterlagen nicht im Original nach SA schicken, keine Panik. Dein echtes Bachelorzeugnis darf in Deutschland bleiben.
Allerdings musst du denen bei SAQA eine beglaubigte Kopie schicken. Das kannst du beim Notar machen lassen, auf dem Bürgeramt bzw. ich hab es im Rathaus gemacht. Hat 5 Euro gekostet.
Außerdem ganz wichtig: Ist dein Bachelorzeugnis auf Deutsch oder Englisch? Ich hatte beispielsweise ein englisches Transcript automatisch dabei, also musste ich nichts übersetzen lassen. Trotzdem musste ich das englische und das deutsche Dokument mitschicken, also das Originalzeugnis und dessen Übersetzung.
Wenn du übersetzen lassen musste, achte darauf, dass es ein "sworn translator" ist, also jemand, der auch für südafrikanische Ämter übersetzen darf.

Liebe Grüße,
Kathi :)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sofia631 (12. April 2018, 18:36), Steph (8. September 2016, 12:17)

sofia631

Anfänger

Beiträge: 4

Dabei seit: 11. April 2018

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 12. April 2018, 18:58

Hey Steph,

also ich hab SAQA schon durch, ist alles halb so wild :)

Du musst deine Unterlagen nicht im Original nach SA schicken, keine Panik. Dein echtes Bachelorzeugnis darf in Deutschland bleiben.
Allerdings musst du denen bei SAQA eine beglaubigte Kopie schicken. Das kannst du beim Notar machen lassen, auf dem Bürgeramt bzw. ich hab es im Rathaus gemacht. Hat 5 Euro gekostet.
Außerdem ganz wichtig: Ist dein Bachelorzeugnis auf Deutsch oder Englisch? Ich hatte beispielsweise ein englisches Transcript automatisch dabei, also musste ich nichts übersetzen lassen. Trotzdem musste ich das englische und das deutsche Dokument mitschicken, also das Originalzeugnis und dessen Übersetzung.
Wenn du übersetzen lassen musste, achte darauf, dass es ein "sworn translator" ist, also jemand, der auch für südafrikanische Ämter übersetzen darf.

Liebe Grüße,
Kathi :)

Hallo Kathi,
ich mache gerade mein SAQA prozess und sammel alle Dokumente. Und dann habe ich dein Post gesehen und wollte sicher sein. Ich habe zB mein Abschluss diploma sowohl auf deutsch als auch auf englisch bekommen. Genau so wie "transcript of records". Ich habe NUR die Kopien der englischen Versionen beglaubigen lassen. Muss ich die Deutsche Versionen auch kopieren und auch beglaubigen lassen und zuschicken?

Brauche ich auch Schulzeugnisse oder nur meine Studium Zeugnisse reichen? Soll ich noch auf etwas bestimmtes beachten?

danke dir für deine Hilfe! :help: :danke:

effy_mi89

Anfänger

Beiträge: 3

Dabei seit: 19. Oktober 2018

  • Nachricht senden

10

Freitag, 19. Oktober 2018, 21:35

Hey Steph,

also ich hab SAQA schon durch, ist alles halb so wild :)

Du musst deine Unterlagen nicht im Original nach SA schicken, keine Panik. Dein echtes Bachelorzeugnis darf in Deutschland bleiben.
Allerdings musst du denen bei SAQA eine beglaubigte Kopie schicken. Das kannst du beim Notar machen lassen, auf dem Bürgeramt bzw. ich hab es im Rathaus gemacht. Hat 5 Euro gekostet.
Außerdem ganz wichtig: Ist dein Bachelorzeugnis auf Deutsch oder Englisch? Ich hatte beispielsweise ein englisches Transcript automatisch dabei, also musste ich nichts übersetzen lassen. Trotzdem musste ich das englische und das deutsche Dokument mitschicken, also das Originalzeugnis und dessen Übersetzung.
Wenn du übersetzen lassen musste, achte darauf, dass es ein "sworn translator" ist, also jemand, der auch für südafrikanische Ämter übersetzen darf.

Liebe Grüße,
Kathi :)

Hallo Kathi,
ich mache gerade mein SAQA prozess und sammel alle Dokumente. Und dann habe ich dein Post gesehen und wollte sicher sein. Ich habe zB mein Abschluss diploma sowohl auf deutsch als auch auf englisch bekommen. Genau so wie "transcript of records". Ich habe NUR die Kopien der englischen Versionen beglaubigen lassen. Muss ich die Deutsche Versionen auch kopieren und auch beglaubigen lassen und zuschicken?

Brauche ich auch Schulzeugnisse oder nur meine Studium Zeugnisse reichen? Soll ich noch auf etwas bestimmtes beachten?

danke dir für deine Hilfe! :help: :danke:

Na, bist du mit deinem Antrag weitergekommen?
Ich bin quasi gerade am selben Punkt oder vielleicht noch nicht ganz so weit. Ich möchte mich auch gerne für ein Critical Skills Visa bewerben & benötige natürlich erstmal alle unterlagen darunter auch diese SAQA Verifizierung bzw die Anerkennung meines ABschlusses.
Ich werde wohl mein Bachelor-sowie Masterzeugnis von einem "Sworn Translator" übersetzen lassen & hoffe das dies ausreicht. Wie es mit dem Schulzeugnis aussieht, das würde mich auch interessieren.
Wenn du irgendwie weitergekommen bist, wäre ich über Hilfe echt dankbar.
Liebe Grüße