Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 188.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Freitag, 15. Februar 2019, 19:42

Forenbeitrag von: »Dicobo«

Wassermangel am Kap

Zitat von »HorstGas« wir kommen am 24.02 in Kapstadt an, waren noch nie in Südafrika. Was heißt die Wasserknappheit für uns? Ihr werdet es kaum spüren.In den Badezimmern der Hotels werden Hinweisschilder hängen,dass man das Wasser beim Zähneputzen nicht laufen lassen soll und möglichst nur zwei Minuten Dusxhen sollte usw... aber es ist zur Zeit genügend Wasser vorhanden.Man muss ja nicht unbedingt in die Badewanne steigen...was meistens sowieso nicht geht,weil die Hotels die Stöpsel versteckt h...

Mittwoch, 13. Februar 2019, 15:41

Forenbeitrag von: »Dicobo«

Energieversorgung Südafrikas: Kohle, Atom und Solar - und dennoch manchmal kein Strom

Zitat von »Beate2« die ersten Streiks werden schon angekündigt Dann kann es nicht lange dauern,bis Stufe 5 ausgerufen wird...zumal 100.000 Minenarbeiter streiken wollen,also weniger Kohle gefördert wird,die zur Stromerzeugung benötigt wird. Hoffe,dass hier nicht ein Dominoeffekt entsteht,der nur im Chaos enden kann...um es noch vornehm auszudrücken.

Mittwoch, 13. Februar 2019, 12:46

Forenbeitrag von: »Dicobo«

Teerstrasse von Kasane nach Namibia?

Hallo, zu einer geplanten Reise von Johannesburg nach Kasane/Botswana und weiter über den Caprivi Streifen Richtung Windhoek habe ich zwei Fragen: 1. Mit dem Mietwagen von Avis darf (und möchte ich auch nicht) nach Sambia einreisen. Welche Strecke ist die beste und kürzeste um auf die B8 in Nambia zu gelangen? Möglichst mit normalem PKW,also nicht 4x4. 2. Kann man in Unterkünften entlang des Caprivistreifens in der ersten Novemberhälfte ohne Klimaanlage schlafen oder ist es dann zu heiss? Hätte ...

Mittwoch, 13. Februar 2019, 11:47

Forenbeitrag von: »Dicobo«

Energieversorgung Südafrikas: Kohle, Atom und Solar - und dennoch manchmal kein Strom

Zitat von »Beate2« Oh sh... Eskom technically insolvent, won't last beyond April 2019 - committee hears genießen wir also das bißchen Strom, dass es noch gibt?! Dieser Bericht ist ja erschütternd! Wie soll es in diesem schönen Land nur weitergehen bei diesen unglaublich hohen Verlusten.Vielleicht nur duch Gelddrucken und die Hilfe ausländischer Techniker?

Mittwoch, 13. Februar 2019, 07:18

Forenbeitrag von: »Dicobo«

Energieversorgung Südafrikas: Kohle, Atom und Solar - und dennoch manchmal kein Strom

Ja, das ist schon alles Wahnsinn im am weitesten entwickelten Land des Kontinents.Aber Strom nach Namibia zu liefern wird erfüllt,weil es Verträge gibt,die man einhalten will oder muss. Entgegen dem Loadshedding Timetable gab es gestern nachmittag und heute morgen kein Loadshedding in Somerset West. Noch nicht mal auf den Ausfallplan ist Verlass....extra Tee gestern abend gekocht fürs Frühstück,und der Strom war da .

Montag, 11. Februar 2019, 14:34

Forenbeitrag von: »Dicobo«

Energieversorgung Südafrikas: Kohle, Atom und Solar - und dennoch manchmal kein Strom

Zitat von »Beate2« und schon sind wir bei stage 4 Mit Stufe 4 kann man ja noch leben...aber ab 5 wirds ernst,geschweige 6 - 8. Als Erstes sollte man die ehemaligen Regierungsmitglieder der ANC aus der Eskom rauswerfen,die alle dorthin verfrachtet wurden,als man in Pretoria keine Posten mehr für sie hatte. Für das eingesparte Geld könnte man ein neues Kraftwerk bauen.

Montag, 11. Februar 2019, 07:37

Forenbeitrag von: »Dicobo«

Energieversorgung Südafrikas: Kohle, Atom und Solar - und dennoch manchmal kein Strom

Zitat von »U310343« Heute war bereits Stromausfall in der Waterfront. Pikanterweise hat es meine Frau und meinen Sohn auf der Toilette erwischt. Aber wofür hat man denn Handys? Am schnellsten hatten die Juweliere geschlossen und alle anderen die wertvolle Waren haben. Interessant wie die Kunden in den Sportgeschäften mit ihren Handys noch nach Kleidung gesucht haben. Nicht witzig war allerdings das Problem das die Abluft ausgefallen ist und zB KFC weiterhin die Fritteusen genutzt hat. Der Gesta...

Sonntag, 10. Februar 2019, 19:16

Forenbeitrag von: »Dicobo«

Energieversorgung Südafrikas: Kohle, Atom und Solar - und dennoch manchmal kein Strom

Zitat von »Beate2« Auf ein neues load shedding stage 2 angekündigt Ja,es geht wieder los:heute nacht von 00:00h - 02:30h und am Dienstag,12.02. von 08:00h - 10:30h. in Somerset West Zufällig vier Tage nach Ramaphosas Rede...haha... und der Tourismus soll gefördert werden. Wenn solche Meldungen in Europa ankommen, wird das Gegenteil eintreten.

Sonntag, 10. Februar 2019, 07:52

Forenbeitrag von: »Dicobo«

Kurzreise Kapstadt 8 Tage - Was unternehmen?

Zitat von »Keith74« Hallo Liebe Boardmitglieder, Ich bin nur 8 Tage in kapstadt jetzt vom 13.2.-21.2./ war vorher noch nie dort. Was würdet ihr empfehlen zum unternehmen? Sollte ich mir eine Ferienwohnung in Kapstadt nehmen? Oder lohnt sich ein kleiner Abstecher auf die "Garden Route"? Welche Sehenswürdigkeiten/ Unternehmungen könnt ihr empfehlen? Welche Unterkünfte sind schön gelegen? Vielen Dank Keith Für acht Tage würde ich mir ein nettes B&B suchen. Es gibt ein leckeres Frühstück und mehr a...

Mittwoch, 6. Februar 2019, 19:42

Forenbeitrag von: »Dicobo«

Wassermangel am Kap

Zitat von »Beate2« Wir hatte heute 27mm wunderbar sanften Sommerregen . Für Anfang Februar ist das eine ganz neu Erfahrung Heute habe ich in der Website der Stadt Kapstadt nachgesehen und mit Verwunderung festgestellt,dass die Damlevels trotz des starken Regens vom Sonntag auf nunmehr 58.4% weiter gesunken sind. Hat es denn nur da geregnet, wo keine Dämme sind? Das Wasser sollte doch von den umliegenden Bergen in die Dämme laufen

Dienstag, 5. Februar 2019, 18:45

Forenbeitrag von: »Dicobo«

Lohnt sich die N2 von Durban nach Kapstadt

Zitat von »kOa_Master« Zitat von »Dicobo« Hallo, ist schon mal jemand auf der N2 von Durban nach Kapstadt gefahren? Gibt es unterwegs etwas zu sehen und wie sieht es mit der Sicherheit aus? Ja. LKWs, Tiere und Menschen auf der Fahrbahn sorgen immer mal wieder für Überraschungen. Nachtfahrten sind zu vermeiden. Zitat von »Dicobo« Da wir nach dem Besuch im Krüger Park und ein paar Tagen in St.Lucia noch etwa zehn Tage Zeit haben,bevor wir unser Winterquartier in Somerset West beziehen,würde es un...

Dienstag, 5. Februar 2019, 16:11

Forenbeitrag von: »Dicobo«

Lohnt sich die N2 von Durban nach Kapstadt

Hallo, ist schon mal jemand auf der N2 von Durban nach Kapstadt gefahren? Gibt es unterwegs etwas zu sehen und wie sieht es mit der Sicherheit aus? Da wir nach dem Besuch im Krüger Park und ein paar Tagen in St.Lucia noch etwa zehn Tage Zeit haben,bevor wir unser Winterquartier in Somerset West beziehen,würde es uns reizen,diese Strecke einmal zu fahren mit diversen Übernachtungen.Aber falls es zu eintönig ist, lassen wir das lieber und machen etwas anderes,bzw. fliegen ab Durban. Danke für Tipp...

Freitag, 1. Februar 2019, 07:58

Forenbeitrag von: »Dicobo«

Wassermangel am Kap

Zitat von »Beate2« Auch wenn Beaufort West nicht im Western Cape liegt poste ich diesen Artikel mal hier Residents rationed to 10 literes of water per day Das ist verdammt wenig! Es entstehen einfach keine Sommergewitter in der Karoo.Wenn das so weiter geht,können irgendwann keine Menschen mehr in Beaufort West leben. Und hier am Kap ist die Trockenheit vom letzten Jahr schon wieder vergessen und die Gärten werden wieder bewässert und Autos gewaschen...dabei fallen die Dämme wieder von Woche zu...

Sonntag, 27. Januar 2019, 13:01

Forenbeitrag von: »Dicobo«

Zwei Wochen Südafrika im März?

Absolut empfehlenswerte Route und gut machbar,nicht zuviel und nicht zuwenig!

Samstag, 26. Januar 2019, 14:46

Forenbeitrag von: »Dicobo«

Zwei Wochen Südafrika im März?

Hallo,ich würde mich bei nur zwei Wochen auf die Kapregion mit einem Trip zum Addo Nationalpark konzentrieren.Das Wetter ist sehr schön,es gibt genug Abwechslung und das oder die Hotels können Chauffeure buchen,die Dich an die besten Punkte bringt,wenn Du nicht selber fahren möchtetst (was ich aber immer bevorzugen würde,obwohl Linksverkehr herrscht). Für 100-200€ bekommst Du sehr,sehr schöne Lodges!

Freitag, 25. Januar 2019, 14:28

Forenbeitrag von: »Dicobo«

Kopfchaos bei der Reiseplanung

Zitat von »michaelkoeln« Ich gebe zu Bedenken, dass es im September nicht unbedingt richtig schön ist auf der Garden-Route, halt kein Sommer.... Stimmt ! Besser noch eine oder zwei Nächte weniger an der Gardenroute, dafür über Oudtshoorn (Cango Höhle,wirklich superschön!) und die tolle Route 62 Richtung Kap fahren.Landschaftlich viel schöner als die trostlose N2. Der Weg ist das Ziel !

Samstag, 19. Januar 2019, 17:43

Forenbeitrag von: »Dicobo«

Simbabwe - ob dort gerade etwas passiert?

Der Liter Benzin kostet jetzt $ 3.31 ! Und ich dachte,in Deutschland ist das Benzin teuer.... Diese Regierungschefs entschweben zunehmend der Realität.

Samstag, 19. Januar 2019, 06:04

Forenbeitrag von: »Dicobo«

Bericht eines ehemaligen Farmers aus Simbabwe in Welt Online

Habe soeben einen Zustandsbericht eines ehemaligen weissen Farmers,der 2009 seine Farm verloren hat, aber noch in Simbabwe lebt, auf WELT Online helesen.Da es kein Internet mehr gibt,hat er eine Bekannte in Südafrika angerufen und ihr geschildert,wie katastrophal es im Land aussieht. Das Benzin ist um 200% teurer geworden und viele Tankstellen dicht.Es gab wohl bereits 5 Tote und die Menschen sollen zuhause bleiben. Das Land liegt wieder mit 90% Arbeitslosigkeit komplett am Boden.Traurig!

Mittwoch, 16. Januar 2019, 19:31

Forenbeitrag von: »Dicobo«

Sogenannte Parkwächter

Wie macht ihr es mit den Leuten,die für das Parken von Autos Geld haben möchten. Ich meine die meist jungen schwarzen Männern, die anscheinend auf das Auto aufpassen.Die befinden sich ja mittlerweile an jedem Strassenzug sowie auf allen Parkplätzen,an denen man keine Gebühr bezahlen muss. Die passen natürlich nicht aufs Auto auf,da sie meist unter einem Baum 100 mtr. entfernt sitzen und beobachten,dass ein Fahrer zum Fahrzeug zurückkehrt. Dann entwickeln sie eine unglaubliche Laufgeschwindigkeit...

Mittwoch, 16. Januar 2019, 13:02

Forenbeitrag von: »Dicobo«

[Sammelthread] Trinkgelder für Parkwächter, Servicepersonal an der Tankstelle, im Restaurant, in der Unterkunft ...

Zitat von »dagoep« Tja, die Menschen sind schlecht und geizig Wir haben vor Jahren einen Alpen-X mit dem Mountainbike gemacht und wollte gegen Ende etwas Trinkgeld für die Guides sammeln. Für 6 Tage Vollzeitbetreuung waren vielen 10? zu viel und man hat sich dann auf 5? pro Teilnehmer geeinigt . Ein Weißbier hat damals in Italien schon ca. 5? gekostet und war für viele kein Problem, sich am Abend gleich mehrere davon in die Figur zu kippen. Am vorhandenen Geld kann es also nicht gelegen haben. ...