Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 551.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Montag, 22. April 2019, 21:12

Forenbeitrag von: »feuernelke«

Südafrika-Gardenroute- 2020 + Seychellen

Auch wenn bereits kurz erwähnt: die Gardenroute heisst so, weil alles recht grün ist. Es ist keine Panoramastraße, vergleichbar mit Big Sur oder Adria Magistrale. Wer das erwartet wird enttäuscht werden, auch wenn sich einige nette Ausblicke bieten. Die Route lebt von verscheidenen " Highlights", die teils recht weit auseinander liegen. Weinregion um Kapstadt z.b. , Walsaison Hermanus / Kapstadt, einige touristische Orte an der Strecke. Das alles hat seinen Reiz, keine Frage. Die Region lebt auc...

Samstag, 20. April 2019, 09:42

Forenbeitrag von: »feuernelke«

2 Wochen Südafrika im September

Bei dem knappen Zeitbudget: Inlandsflug. Je 2 Nächte Hermanus, Wilderness ( ebb and flow camp!) ,direkt Tsitsikamma und 2 N Plettenberg wegen Robberg Reserve. Und evtl auch interesannt bei Colchester Südausgang Addo- dort liegen große Inlandsdünen, man kann da per gebuchter Tour langshippern und Sandsledding machen, ganz witzig und die Dünen sind beeindruckend. Auch wichtig: Anfang September kann es noch regnerisch und kühl sein! Ist ja Frühling , ca wie bei uns Ende März Anfang April

Dienstag, 16. April 2019, 17:50

Forenbeitrag von: »feuernelke«

4 Wochen Südafrika für "Südafrika Neulinge"

Entlang der Gardenroute wird es wenige Ecken geben, die nicht so stark frequentiert sind wenn in SA Ferien sind. Die Südafrikaner sind ein " Outdoorvolk", fallen zuhauf auf Campsites, in die Nationalparks ein, die Strände sind ebenfalls voll. Selbst die sonst einsamen Cederberge sind Einzugsgebiet für die Kapstädter. Malle Feeling braucht man trotzdem eher nicht zu befürchten. Unterkünfte werdet ihr frühzeitig buchen müssen. Etwas einsamer außerhalb der Hotspots dürfte es im Nordwesten und Nordo...

Dienstag, 16. April 2019, 17:10

Forenbeitrag von: »feuernelke«

SA für Anfänger - Hochzeitsreise ins Unbekannte

Ihr habt Euch insofern informiert, das eine Lodge nicht die ausschließliche Möglichkeit ist, gute und vernünftige Unterkünfte zu buchen? Typisch für SA sind keine Luxuslodges, sondern nette, kleine B&Bs. Ich würde also sicher keine Tour machen, die völlig fern " der Wirklichkeit" ist. B&Bs bieten zwar kein Frühstücksbufett mit allen Schikanen, aber satt sind wir immer geworden. Und abends geht man in verschiedene Restaurants essen, was völlig unkompliziert ist, Touristen fahren in der Regel mit ...

Dienstag, 16. April 2019, 16:55

Forenbeitrag von: »feuernelke«

Reiseplanung 2020 in den Osterferien März/april

In den USA ist oft der Weg zwangsläufig das Ziel, bei den Entfernungen auch gar nicht anders machbar. In Namibia ist es übrigens ähnlich und für " Roadtripper" quasi gewohntes Terrain. In SA würde ich vor allem als Ersturlauber nicht mehr als 250 km fahren, und " Kernzonen" ausloten, wo man zwei, der Tage Stops einplant. Je nach Interessen. Kapstadt und Umgebung hat genug für 5 bis 6 Tage zu bieten. Die vielbeschworene R 62 ist etwas für Reisende, die karge Landschaften mögen, sie ist vor allem ...

Dienstag, 9. April 2019, 10:56

Forenbeitrag von: »feuernelke«

Reiseplanung - 3 Wochen Südafrika zum Jahreswechsel 19/20

Der größte Vorteil einer selbst geplanten Reise ist für mich der, das man eben nicht von einem Ort zum anderen hetzen muss! Ich sage immer wieder: mehr als 200 km am Tag Fahren artet meist in Streß aus- man kann es als Transfertage sicher mal planen, aber es sollte sich sichr nicht als roter Faden durch die ganze Reise ziehen. An Tagen mit Inlandflügen spart man zeitlich nix, der Tag ist auch eher gelaufen. Zur Steckenführung- nahe Kapstadt habt ihr mit dem Chapman's Peak und dem Clarence Drive ...

Montag, 8. April 2019, 06:11

Forenbeitrag von: »feuernelke«

Reiseplanung Familie mit Kindern 2020

Die Fluggesellschaften haben aktuelle Preise mit Angeboten meist max 12 Monate vor geplantem Abflug online, im Moment sind nur die Standardtarife einsehbar. Mit etwas Flexibilität- also auch andere Flughäfen- dürfte das noch sehr viel zu machen sein. Da heisst es abwarten und Flugpreise beobachten, ab in ca 4 Monaten wird man bei google flight Matrix ( nicht normale google flight oder Vergleichsportale) was brauchbares checken können.

Sonntag, 7. April 2019, 12:31

Forenbeitrag von: »feuernelke«

Reiseplanung Familie mit Kindern 2020

Na ja, tierlastig. Wenn " Kultur" geht- Mandela Center, Soweto. Cradle of Humankind- prähistorische Ausgrabungen wenn interessiert Forever Resorts Blyde Canyon- Echo Caves, Wandertrails, falls Interesse auch Reiten. Baumwipfeltour Graskop. Swadini Resort- Ausgangspunkt Wanderungen, Canyoning, Rafting, Blyde River Bootstouren, Endangered Center St Lucia- Hippo Touren, Waltour, Wetlands, Crododile Center, Durban- Indischer Markt, U shaka Marine World. Dazwischen eben noch ein paar Tierchen im Krug...

Sonntag, 7. April 2019, 08:05

Forenbeitrag von: »feuernelke«

Reiseplanung Familie mit Kindern 2020

Ich finde zum ersten die Kombi in der kurzen Zeit einfach zu viel- auch ein Inlandsflug kostet einen halben Tag Zeit und der Transfertag ist gelaufen. Meine Mutter ( und ich sowieso) sind nordsee- und skandinavienerprobt- aber hier sind die Häuser isoliert und heizbar. Waren im September an der Gardenroute und hatten echt Wetterpech. Meist kalt und ungemütlich nass dazu. Schade, ich wollte auch wegen Walen und Blümchen zu der Jaheszeit hin aber meiner Mutter war das definitiv zu ungemütlich! Und...

Samstag, 6. April 2019, 08:33

Forenbeitrag von: »feuernelke«

Planung: 4 Wochen Kapstadt-Port Elizabeth mit Kind und Kitesurfer

Nur mal so als Anmerkung: wir fahren NIE mehr als 200 km am Tag, in seltenen Fällen auch mal um die 250. Man ist Tourist, will was vom Land sehen. Wir haben eine sehr gemütliche Tour gemacht in glaub 18 Tagen mit folgendem Ablauf, allerdings da mit WoMo unterwegs überwiegend one day stop Strategie ( mit Auto immer zwei bis drei Tage an einem Ort) Yzerfontein- WestCoast- Langebaan- ( sehr schöne Ecke zum Kite Surfen), Clanwilliam, Worcester ( sehr schöner botanischer Garten), Betty's Bay ( Pingui...

Sonntag, 31. März 2019, 07:57

Forenbeitrag von: »feuernelke«

Südafrika-Neulinge bitten um Hilfe - Garden Route-Fragen

Habt ihr nachgefragt, ob der dann 8 jährige mit auf die Meerkat Tour dürfte? Wenn Oudtshoorn, würde ich mir schon die Zeit dort nehmen, auch die Höhle zu besichtigen, denn das ist für die Kinder sicher interessant, es gibt auch Touren auf Deutsch. Klar gibt es ähnliche Höhlen auch in Europa aber wenn man schon mal da ist.... Plettenberg Game Reserve - ist das wegen den Tieren geplant? Teuer.... Für die Kids ist garantiert die Sunday River Tour bei Colchester mit Sandsledding interessanter und Ti...

Donnerstag, 28. März 2019, 19:23

Forenbeitrag von: »feuernelke«

Kapstadt mit kurzer Safari

Ich buche allerdings die Inlandsflüge meist nicht zusammen mit den Interkontinentalflügen, sondern separat nach Bedarf, daran mag es liegen.

Donnerstag, 28. März 2019, 18:00

Forenbeitrag von: »feuernelke«

Südafrika-Neulinge bitten um Hilfe - Garden Route-Fragen

Wenn ihr viele Tiere sehen wollt, kommt ihr um den Addo nicht rum

Donnerstag, 28. März 2019, 17:54

Forenbeitrag von: »feuernelke«

Reisebüro vs. selber online buchen - Was sind Eure Erfahrungen?

Ich stelle die Route selbst zusammen, buche NP Unterkünfte bei SAN Parks / Ezemvelo selbst. Die ausgearbeitete Route übergebe ich dann an mein Reisebüro, diese machen Vorschläge zur Unterkunft oder buchen meine Wunschunterkunft, den Mietwagen / Camper und die Flüge- Vorteil: ein Reisepreis den ich ggf. problemlos über meine Reiserücktrittversicherung abrechnen kann, sowie ein Reisesicherungsschein für die gesamte Reise, die so dennoch absolut individuell ist. Südafrika habe ich so schon mit Iwan...

Donnerstag, 28. März 2019, 17:44

Forenbeitrag von: »feuernelke«

Kapstadt mit kurzer Safari

Ich bin bislang 4 x von PLZ geflogen, einmal nach CPT und sonst nach JNB, bei keinem Flug wurde das Gepäck durchgecheckt. Evtl wäre für Euch eine Gabelflugvariante interessant- das ganze wird aber nicht Low Budget. Für derzeit knapp 1000 ? gibt es einen Hinflug via JNB nach PLZ, der um 12:30 UhrUhr ankommt und genügend Zeit lässt, Mietwagen zu übernehmen und zur Unterkunft zu fahren. Dazu einen Rückflug von CPT. Dazwischen one-way Gardenroute. 9 Tage reichen da wirklich wenn CPT kein großes Them...

Mittwoch, 27. März 2019, 06:29

Forenbeitrag von: »feuernelke«

Kapstadt mit kurzer Safari

Hm, Kosten. Der Weg zb nach Karoo NP ist ja auch nicht umsonst. Inlandsflüge gibt es ab 50 € nach PE. Bei dem knappen Zeitbudget wird das aber schwierig, weil ihr dann 4 Tage " abknapsen" müsstet. Vielleicht wäre die Variante, Flug FFM nachDurban, 2-3 Tage Hluhluwe , Inlandsflug Kapstadt ne Möglichkeit? Wir haben im Hluhluwe allerdings keine Löwen gesehen, dafür jede Menge andere Tiere. Wir hatten vor drei Jahren ab Durban einen Flug nach FFM für 299 € mit Emirates....

Dienstag, 26. März 2019, 16:53

Forenbeitrag von: »feuernelke«

SA-Neulinge... Und dann noch Last-Minute!

Von Tsitsi via George nach Oudthoorn, ebenfalls ein schöner Paß, dann bei Barrydale Warmwaterberg Spa, welches allerdings eher nicht Euren Ansprüchen genugen dürfte, sehr einfacher Standard. Ansonsten bei Plathuis, zwei einfache Gästefarmen.google hilft

Dienstag, 19. März 2019, 17:15

Forenbeitrag von: »feuernelke«

Mal wieder Ersttäter auf der Suche - Garden Route - CPT Dez. 2019

" Natur, Tiere und Wandern" dazu fallen mir an der Gardenroute erstmal mind zwei volle Tage Addo NP ein, dazu Robberg Nature Reserve, de Hoop, Wilderness und Agulhas NP zum Wandern ein. Im de Hoop besteht durchaus die Möglichkeit Wale zu sehen, wie überhaupt generell entlang der Küste, es muß nicht Hermanus sein. Und für Natur eig auch der Tsitsikamma....

Donnerstag, 7. März 2019, 16:58

Forenbeitrag von: »feuernelke«

West Coast - lohnenswert?

" Großwild" wären für mich jetzt Elefanten und die kommen nördlich von Kapstadt erst wieder im Ethosha natürlich vor und im KTP gibts ein paar Giraffen. Trotzdem ist der WestCoast ein tolles Ziel bzw. die Westküste, ist halt zum Geniessen....

Mittwoch, 6. März 2019, 17:29

Forenbeitrag von: »feuernelke«

Tipps für 10 Tage nördliches Südafrika und Garden Route Ende März

Da ihr vermutlich Kapstadt nicht nur als Ankunft haben werdet, sondern auch Sightseeing im Raum stehen dürfte, sind normalerweise schon 4+2 Tage weg mit Winelands. Die R 62 zieht sich ganz schön und ist eher langweilig, ein kompletter Tagesritt ist eher anstrengend in meinen Augen. Und was wollt ihr in Oudtshoorn machen? Das lohnt auch eher für zwei bis drei Tage und weniger für eine ÜN. Gerade wenn Wandern von Interesse, bietet sich Aufenthalte im Agulhas NP an, im Ebb and Flow Wilderness, oder...