Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 718.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gestern, 06:14

Forenbeitrag von: »feuernelke«

Reiseplanung Juli 2020 im östlichen Südafrika, 2,5 Wochen

Diesen Keramik Heizlüfter haben wir tatsächlich auch immer selbst dabei, das ist ein relativ kleiner Würfel der wunderbar in eine größere Kameratasche passt.....gibt es bei AWN, Fritz Berger u.a. es muß auch nicht das teure ecomat sein, unsrer hat 50 € gekostet. Klar gibt's die auch in SA aber günstige Geräte sind da oft ganz schön klapprig und zb der Toaster hat grade die halbe Reise überstanden. Unser neuestes Gadget sind USB Heizpads die eigentlich für Tierkörbchen vorgesehen sind. Sind 20x 3...

Donnerstag, 16. Januar 2020, 13:09

Forenbeitrag von: »feuernelke«

Fragen zu einer Mietwagen-Rundreise (2Wochen+) im östlichen Südafrika

Einige Fluggesellschaften bitten Gabelflüge ohne Aufpreis an, so würde ich von JB oder Durban starten und zurück umgekehrt. Die Einwegmiete ist verschmerzbar. Wenn ihr nicht wandert, finde ich einen Zwischenstopp in Swasiland ausreichend und die Drakensberge nicht unbedingt notwendig. Neben Casart Lodge ist auch Masodini im moderaten Preisbereich zu empfehlen.

Freitag, 10. Januar 2020, 12:27

Forenbeitrag von: »feuernelke«

14 Tage Südafrika, Mitte - Ende Mai - Ersuche Insider Tipps bezüglich Reiseroute und Aktivitäten

....es besteht die Möglichkeit, innerhalb der Nationalparks zu übernachten, einfache Bungalows oder Safarizelte. Teils eig Küche, teils Gemeinschaftsküche. Bad/ Dusche meist vorhanden. Vorteil ist, man spart lange teils Anfahrtswege und kann morgens früher losfahren, weil die Tore der Camps früher öffnen als die Einfahrtstore der Parks. Außerdem ist man mitten im Geschehen- hört nachts Elefanten, Löwen, Hyänen. Dann fährt man mit eigenem Auto " Tiere guggen" oder mit eben den LKW geführte Drives...

Freitag, 10. Januar 2020, 06:34

Forenbeitrag von: »feuernelke«

14 Tage Südafrika, Mitte - Ende Mai - Ersuche Insider Tipps bezüglich Reiseroute und Aktivitäten

Wie ich jetzt schon oft geschrieben habe- Südafrika hat keine Panoramastraßen wie jetzt zb Big Sur in USA oder Adria Magistrale/ Kroatien. Von daher braucht man nicht, um jetzt ja nix zu verpassen, jede einzelne Touriroute abzuklappern, um " da gewesen" zu sein. Südafrika ist " die Welt in einem Land" - auch so ein Tourislogan- weil es - blödes Wort- viele Ethnien samt deren Einflüssen beherbergt, durch seine Größe sowohl Berge, als auch Küsten und Wüsten zu bieten hat, ebenfalls Regenwälder und...

Montag, 6. Januar 2020, 06:08

Forenbeitrag von: »feuernelke«

Panorama-Route vom Balule PNR nach Johannesburg

Ihr könnt über die R36 und R 532 via Abel Erasmus Paß " von oben in die Panoramaroute hineinfahren. Die keine Panoramastrasse ist! Ist eine ganz normale Landstrasse mit ein paar netten Ausblicken zwischendurch. Ihr habt dann in Höhe des Forever Resorts den Ausblick auf die Three Rondavels und könnt dann noch Bourkes Luck Potholes mitnehmen. Dann übernachtet ihr in Graskop per Sabie und klappert die dortigen Wasserfälle ab und nehmt noch die Nebenstrasse mit den Aussichtspunkten mit ( Gods Window...

Sonntag, 5. Januar 2020, 15:13

Forenbeitrag von: »feuernelke«

14 Tage nördl. Südafrika bei nur 4 Standortwechseln

@TE von wegen deiner Befürchtung, dass es für deine Tochter innerhalb des Krüger nationalparks gefährlich sein könnte wegen freilaufenden Tieren... Die Krüger Camps sind alle eingezäunt sprich die Tiere müssen draußen bleiben.. Mit Ausnahme von Affen und kleineren Antilopen..... außerdem seid ihr ja nicht gezwungen stundenlange Game Drives zu unternehmen ihr könnt das ja selbst bestimmen wenn ihr selbst fährt. Die zu buchenden Touren sind in der Regel auch nicht länger wie 3 Stunden. Pool gibt's...

Sonntag, 5. Januar 2020, 14:26

Forenbeitrag von: »feuernelke«

TsEhlanyane Park in Lesotho

Toiletten gab es als Plumpsklo aber keine Sanitärgebäude. Man kann wohl dort stehen, aber so richtig geführt wurde die vor einem Jahr schon nicht. Die Riverside Chalets kosten so um 120 €, auch kein Schnäppchen...

Sonntag, 5. Januar 2020, 10:33

Forenbeitrag von: »feuernelke«

TsEhlanyane Park in Lesotho

Die campsite war direkt am Eingang des Parks und wir zumindest im Caravan Parks kommen noch angezeigt. Die lodge vor Ort bietet relativ günstige Riverside Chalets an. die Bezeichnung lodge ist sowieso etwas übertrieben es gibt zwar ein Restaurant dabei eigentlich ist man dort auf selbstversorger ausgelegt. Meine Infos sind aber etwas mehr als ein Jahr alt

Samstag, 4. Januar 2020, 18:50

Forenbeitrag von: »feuernelke«

Rundreise von/bis Kapstadt - der Rest noch offen // Dezember 2020/Januar 2021

Wie ich ja geschrieben habe: Pilanes und Waterberge, ( Marakele zb), aber auch der Mokala NP sind Malariafrei. Insbesondere der Pilanes ist Big 5, hat echte Natur zu bieten und auch Giraffen. Und warum sollte man mit einem normalen Mietwagen keine Schotterstrassen fahren dürfen? Was machen die ganzen Touristen im Krüger, Addo oder Hluhluwe, wo es meist nur Schotterstrassen gibt außer den geteerten Hauptstrassen? Für einige Strassen empfiehlt sich allerdings ein SUV wegen der höheren Bodenfreihei...

Samstag, 4. Januar 2020, 09:15

Forenbeitrag von: »feuernelke«

Rundreise von/bis Kapstadt - der Rest noch offen // Dezember 2020/Januar 2021

Na ja, ca 1,5 h von Kapstadt entfernt, entlang der N1 fahren via Paarl und Worcester Richtung Beauford West läge Aquila, Tagesbesuche möglich. Näher liegt Fairy Glen, ebenfalls an der N1, Nähe Worcester- Tagesbesucher möglich, Angebot an möglichen Aktivitäten, u.a. Wandern, Reiten so das Übernachten durchaus lohnt. Viel Natur und kleinere Tiere würden WestCoast (" oberhalb" Kapstadt) bieten und Bontebok NP Nähe Swellendam. Die kleineren Reserves haben halt Wildpark/ Safariparkcharakter, Raubtier...

Freitag, 3. Januar 2020, 19:19

Forenbeitrag von: »feuernelke«

Rundreise von/bis Kapstadt - der Rest noch offen // Dezember 2020/Januar 2021

Vermutlich möchtet ihr wegen Malaria nicht in den Nordosten? Es gäbe jedenfalls die Möglichkeit, zunächst in Johannesburg zu starten, den Pilanes zu besuchen welcher Malariafrei ist. Ob das zu Weihnachten so ein Vergnügen ist, sei dahingestellt, aber es wird zud er Reisezeit überall voll sein. Danach könntet ihr nach Kapstadt fliegen und den Rest der Reise dort verbringen. Die Tochter könnte sich evtl für kwatthu begeistern- das liegt auf dem Weg zum WestCoast. Es ist ein Projekt von Buschmänner...

Freitag, 3. Januar 2020, 12:33

Forenbeitrag von: »feuernelke«

Wohnmobilreise von Johannesburg über den Krüger NP nach Kapstadt

Wenn ihr in PE ein Wohnmobil mieten möchtet und damit nach Kapstadt fährt, habt ihr ungefähr 350 € Einwegmiete zu berappen. Man kann natürlich abends aus dem Resort herausfahren, in der Regel hat man eine Zufahrtskarte für die Schranke an der Campsite. Aber im allgemeinen empfehlen sich Fahrten in der Dunkelheit einfach nicht. Statt die Wild Coast zu fahren, würde es sich anbieten, mit dem kleineren Britz Navi die Tour zu machen und NACH Panoramaroute und Krüger durch Swasiland hindurch nach St....

Freitag, 3. Januar 2020, 05:58

Forenbeitrag von: »feuernelke«

2x1 Woche im März für Südafrika-Neulinge

Ich finde es immer sehr schade, das die Waterberge so links liegen gelassen werden Für mich als Reiter bieten sich wunderschöne Ritte an - Savannah, Horizon, ( sind Veranstalter) in der Region, im Tuli Block im äußersten Norden . Zwischen Polokwane und Pretoria auf halber Strecke liegt das Nylsvlei- eine Überschwemmungsebene mit unendlich vielen Vögeln. Ich hab die Region aber immer nur campend besucht, Unterkunftsempfehlungen kann ich keine geben. Bei Kapstadt lohnt es sich auch den WestCoast o...

Donnerstag, 2. Januar 2020, 16:23

Forenbeitrag von: »feuernelke«

Südafrika im Juli 2020 - Angst vor der eigenen Courage!?

Alle Flüge fest gebucht, d.h. bereits auch den Inlandsflug nach PE sowie den Rückflug ab Kapstadt ( via JNB)? Evtl würde ich doch da versuchen noch was zu drehen, lieber 20/30 % Stornierungsgebühr als vollständiger Reinfall.... Nicht, das die Tour ein Reinfall sein muß, aber ihr dürft eben kein " afrikanisches Wetter erwarten"- Gardenroute ist eher mit unserem Winterwetter vergleichbar, der Nordosten auf Meereshöhe ( Krüger, St. Lucia) eher mit Spanien / Italien - kühle Nächte, Tags angenehmes W...

Mittwoch, 1. Januar 2020, 20:43

Forenbeitrag von: »feuernelke«

Von Johannesburg in den Kgalagadi, dann ans Westkap und später in die Winelands ...

Ich hatte in den letzten beiden Jahren mit Ryan Air massive Verspätungen, mit Icelandair einen Flugzeugausfall und bei Lufthansa den Streik erwischt und auf dem Rückflug von Lissabon ne amtliche Verspätung Garantien gibt's da echt keine mehr Und Bekannte von mir hat die Thomas Cook Pleite erwischt SAA wurde jetzt schon zigmal Totgesagt und fliegt immer noch

Mittwoch, 1. Januar 2020, 20:33

Forenbeitrag von: »feuernelke«

Südafrika im Juli 2020 - Angst vor der eigenen Courage!?

Erst Mal zum Krüger. In allen Hauptcamps gibt es Restaurants. Zwar eher kulinarisch kein Highlight, man wird aber satt. Für den GG gäbe es an jeder Hütte einen Grill....vielleicht kann ihn das ja locken. Unglücklich finde ich das Forever Resort gewählt, wobei wir es ( mit Wohnmobil) auch so gemacht haben, das wir in Lydenburg übernachtet haben, nur einen Tag Panoramaroute mit quasi gezielten Stops und dann im Forever Resort übernachtet haben- das aber, weil wir dort die Trailer laufen wollten, i...

Dienstag, 31. Dezember 2019, 20:39

Forenbeitrag von: »feuernelke«

Wohnmobilreise von Johannesburg über den Krüger NP nach Kapstadt

Bär.....USA Urlauber kennen meist die Niagarafälle dagegen kommen die Fälle an der Panoramaroute nun einmal nicht an. Auch nicht, wenn man einige europäische Wasserfälle kennt. Mir geht es dabei vor allem um die Wassermassen, was eben für die meisten einen Wasserfall ausmacht...

Dienstag, 31. Dezember 2019, 18:26

Forenbeitrag von: »feuernelke«

Wohnmobilreise von Johannesburg über den Krüger NP nach Kapstadt

Na ja. Von Johannesburg fahrt ihr erstmal nicht auf der Panoramaroute. Die ist ca 400 km entfernt und. ein abgedroschener Begriff der Werbefuzzis . Das ist eine ganz normale Strasse, wo es ab und an einige Aussichtspunkte ins Lowveld gibt, d.h. Johannesburg liegt auf einem ca 1000 bis 1500 m hohem Hochplateau, der Krüger dagegen auf ca Meereshöhe, das Hochplateau fällt jäh mit einer Art harten Kante herab. Die Wasserfälle sind vergleichsweise müde Rinnsaale. Ob ihr am Ankunftstag noch bis ca Gra...

Montag, 30. Dezember 2019, 09:19

Forenbeitrag von: »feuernelke«

Südafrika Kreuzfahrt im Dezember 2020 welche Ausflüge bzw. Nationalparks

Bei 2000 Leuten die alle das selbe wollen- nämlich in PE Tiere sehen, wird das nicht einfach werden. Sibuya und Addo sind schon Mal im Angebot, und mittlerweile verzichten viele Kreuzfahrtpassagiere auf die angebotenen Ausflüge und machen etwas eigenes. die Tips dazu holt man sich aus Foren- wirkliche Geheimtipps gibt es da auch nicht mehr. Im Umkreis von PE liegt doch einiges was interessant und machbar wäre. Wanderungen im Robberg Reserve, Aufenthalt im Tsitsikamma- Birds of Eden etc. Statt mi...

Sonntag, 29. Dezember 2019, 19:55

Forenbeitrag von: »feuernelke«

Wohnmobilreise von Johannesburg über den Krüger NP nach Kapstadt

Generell wirst du in Südafrika keine campsites nach amerikanischen Vorbild oder europäischen Vorbild finden. Das Chemie Klo ziehst Du zum ausleeren hinter dir her an das nächste Sanitärgebäude wo meist Ausleer Stutzen sind. Die wohnmobile sind auch nicht so luxuriös wie die USA und Kanada Varianten sondern eher klapprig und einfach. Unbedingt bei Bobo Campers buchen, Britz bzw. Maui erlaubt nicht das Fahren von Schotterstrecken. Im Addo dürft ihr nur im Nordteil fahren. Alternative wäre der Brit...