Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 238.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sonntag, 12. November 2017, 11:51

Forenbeitrag von: »MKersten«

[Sammelthread] Keine Wale mehr vor Hermanus?

Es scheinen weniger geworden zu sein. Noch vor vier Jahren haben wir um diese Zeit irgendwann gar nicht mehr hingeschaut, wenn schon wieder einer gesprungen ist. Da hast Du so viele Walsichtungen vom Ufer aus gehabt, dass Du keine Bootstour machen musstest. Du konntest im Burgundy sitzen (war mal richtig gut, hat leider auch stark nachgelassen) und Dir bei einer guten Flasche Wein die Wale anschauen, die sich direkt vor dem kleinen >Hafen treiben ließen. Letztes Jahr hatten wir dann Anfang Novem...

Sonntag, 12. November 2017, 11:36

Forenbeitrag von: »MKersten«

Die Antwort auf die Frage, was in Südafrika schiefgelaufen ist.

Nachdem ich den heutigen Sonntag im Büro verbringe, statt das wunderbare Wetter genießen zu können (aber immerhinhabe ich vom Schreibtisch aus einen schönen Blick auf den Tafelberg, das entschädigt), habe ich bei BusinessDay einen sehr interessanten Artikel entdeckt, der detailliert zusammenfasst, wieso es in Südafrika seit Jahren abwärts geht: Ajay, Rajesh and Atul Gupta: the brothers who bought SA Zusammengefasst: Das Problem hat vier Namen: Ajay Gupta, Rajesh Gupta, Atul Gupta und Jacob Zuma....

Montag, 20. Februar 2017, 17:54

Forenbeitrag von: »MKersten«

Visum für finanziell Unabhängige

Am einfachsten geht es, wenn Du einen zuverlässigen Immigration Agent beauftragst. Da sind die Erfolgsaussichten größer, als wenn Du es allein versuchst. Das ist nicht ganz billig, aber auch nicht so exorbitant teuer ,dass man es sich nicht leisten könnte. Es gibt einige Agenturen, die sowas machen. Ich persönlich habe gute Erfahrungen mit Intergate gemacht. Andere wiederum finden die nicht so gut und haben andere Agenturen verwendet. Ich denke, das ist Geschmackssache. Es dürfte aber unstrittig...

Sonntag, 19. Februar 2017, 17:57

Forenbeitrag von: »MKersten«

Erzieher in SA

Internationale Schulen kannst Du auch vergessen. Ortskräfte werden ortsüblich bezahlt. Also eher gering. Und es werden Visa vorausgesetzt. Schau z.B. mal hier: http://www.dsk.co.za/stellenangebot_d.html Da bieten die eine Fünftel-Stelle an, die auf Stundenbasis vergütet wird. Also nichts weltbewegendes. Wichtig auf dieser Seite ist besonders dieser Satz: Zitat Wegen der sehr großen Anzahl von Bewerbungen aus Deutschland bitten wir um Verständnis dafür, dass wir auf unverlangt eingesandte Bewerbu...

Sonntag, 19. Februar 2017, 12:39

Forenbeitrag von: »MKersten«

Erzieher in SA

Auf die Gefahr hin, hier als böser Zyniker da zu stehen... Kapstadt ist eine tolle Stadt. Und wer mal da war, wird süchtig. Da ist es nur natürlich, dass der Traum entsteht, dorthin auszuwandern. Aber... als Angestellter, wenn Du nicht gerade von einem ausländischen Unternehmen entsandt wurdest, siet die Perspektive ganz anders aus. Mit Euro in der Tasche kommt Dir Kapstadt ganz günstig vor. Mit einem lokalen Einkommen ist es sauteuer. Da ist das, was Du Dir als Tourist locker leisten kannst, un...

Montag, 2. Februar 2015, 13:23

Forenbeitrag von: »MKersten«

Kreditkartenmissbrauch in Südafrika

In Kapstadt sowie den anderen Touristengebieten Südafrikas gibt es ziemliche Probleme mit Kartenmissbrauch. In der Regel läuft das so, dass (vorwiegend chinesische) Banden jemanden in einem Restaurant, Geschäft, Tankstelle bestechen und diese Person dort ein kleines Zusatzgerät in die Datenverbindung des Kartenlesers einschleift, das die Kartendaten abgreift. Das geschieht auf der Empfängerseite, d.h., auch wenn Du die Karte immer im Auge behältst und das Lesegerät bei Dir am Tisch 'sauber' ist,...

Freitag, 30. Januar 2015, 10:28

Forenbeitrag von: »MKersten«

Addo Elephant Park ohne Führer

Ich kann auch nur bestätigen, dass man im Addo so ziemlich alles als Selbstfahrer sieht. Der Park ist relativ gut zu übersehen, insbesondere durch die Höhenunterschiede. Ich fahre da in der Regel erstmal auf einen der Hügel mit einem Aussichtspunkt, schnappe mir das Fernglas und schaue, wo ich aus der Entfernung Tiere sehe. Die Stellen werden dann auf der Karte markiert und dann fahre ich da hin. Meist komme ich allerdings nicht so weit, weil mir auf dem Weg schon dauernd Elefanten die Strasse v...

Mittwoch, 29. Oktober 2014, 21:42

Forenbeitrag von: »MKersten«

Best Food in Cape Town, 2012

Für mich eines der besten Fischrestaurants in Kapstadt ist immer noch Miller's Thumb in der Kloof Street. Auch unter der Woche ist eine Reservierung erforderlich (das Restaurant ist relativ klein), es ist eigentlich immer gut besucht. Die Küche macht Solly, seine Frau Jane leitet den Service. Hervorragendes Essen, sehr guter Service. alles perfekt. Ich bin da seit deren Gründung 1995 Stammgast und war noch nie enttäuscht. Kann ich nur empfehlen.

Freitag, 13. Juni 2014, 15:34

Forenbeitrag von: »MKersten«

Eine Frage an die MAC-User hier im Forum

Also, auf meinem Mac habe ich damit kein Problem. Unter 10.9.x war alles in Ordnung und jetzt, wo ich unter 10.10 arbeite, ist ebenfalls alles in Ordnung.

Freitag, 13. Juni 2014, 15:31

Forenbeitrag von: »MKersten«

[Grenzübertritt] Neue Bestimmung für Reisen mit Kindern nach SA hinein und aus SA heraus

Wobei das doch auch nur Kosmetik ist. Die Unterschrift des zweiten Erziehungsberechtigten kann man genausogut fälschen. Wie soll das jemand bei der Einreise merken? Bläht nur die Bürokratie weiter auf.

Freitag, 24. Januar 2014, 22:10

Forenbeitrag von: »MKersten«

Reiseplanung: ist Kapstadt nichts für uns?

Also, ich esse gern vegan. Man muss das nur mit etwas Käse überbacken, dazu ein saftiges Steak, dann schmeckt veganes Essen auch. :-) Das ist zumindest die typisch südafrikanische Einstellung dazu. vegan kann in ZA wirklich schwierig werden.

Mittwoch, 22. Januar 2014, 15:12

Forenbeitrag von: »MKersten«

Zuverlässigkeit Air Namibia

Könnte daran liegen, dass ich, je nach Streckenlänge, C oder F fliege...

Mittwoch, 22. Januar 2014, 14:45

Forenbeitrag von: »MKersten«

Zuverlässigkeit Air Namibia

Zitat von »Marc« Oh ja, während mein Freund auf die streikenden Piloten gewartet hat, bin ich mit einer der letzten nicht-bestreikten AirNamibia Maschinen von Windhoek nach Kapstadt geflogen. Auf diesem Flug habe ich das bislang beste Boardessen meines Lebens gehabt. Mir ist das noch heute ein Rätsel, wie das Essen so im Flugzeug zubereitet werden konnte. Vorweg gab es einen Salat mit Tempura-Scampi, als Hauptgang ein Fillet vom Kudu und Dessert einen Schoko-Kuchen mit flüssigem Kern. Die Sampi...

Dienstag, 21. Januar 2014, 23:47

Forenbeitrag von: »MKersten«

Zuverlässigkeit Air Namibia

Hier noch ein paar Lnks zu Air Namibia: http://www.reisewege.ch/botswana2009/pdf/Botswana%202009.pdf Und hier berichtet noch jemand über unseren Vorfall: http://forum.airliners.de/topic/22303-tr…ei-air-namibia/ http://www.az.com.na/lokales/air-namibia…anden.10394.php Klar, die haben inzwischen neue Maschinen, aber die LMAA-Einstellung des Personals ist geblieben. Meines Erachtens ist es nur eine Frage der Zeit! bis da was passiert.

Dienstag, 21. Januar 2014, 23:29

Forenbeitrag von: »MKersten«

Zuverlässigkeit Air Namibia

Aufgrund des günstigen Preises haben wi r vor einigen Jahren mal Flüge bei Air Namibia gebucht. Never again! Wir sind vor einigen Jahren, nachdem wir an einem Freitag um 16:00 Uhr pünktlich in Kapstadt gestartet sind, am Montag dann schließlich um 6:30 mit 49 Stunden Verspätung in Frankfurt gelandet. Für mich ist das der persönliche Verspätungsrekord. Mit Air Namibia werde ich garantiert nicht mehr fliegen... Die scheinen ernsthafte Probleme mit der Wartung zu haben. Nachdem die MD-11 (bei ander...

Samstag, 18. Januar 2014, 16:30

Forenbeitrag von: »MKersten«

Treffen in Mannheim: jetzt am Samstag 18. Januar 2014

*seufz* Ich schaffe es nicht mehr. ab in eben erst heim gekommen. Bis ich wieder loskomme... vor 18:00 Uhr wäre ich kaum da.

Samstag, 18. Januar 2014, 07:50

Forenbeitrag von: »MKersten«

Treffen in Mannheim: jetzt am Samstag 18. Januar 2014

Ich versuche äugenden Fall zu kommen, allerdings hängt das davon ab, wie schnell ch mit dem fertigwerde, was mir heute vormittag dazwischen gekommen ist. Ich kann also leider noch nichts versprechen. :-(

Dienstag, 14. Januar 2014, 22:14

Forenbeitrag von: »MKersten«

Immobilienkauf Gordons Bay

Ist halt rituell, um Kraft zu bekommen, um Glück zu haben, usw. Das zieht sich durch alle Schichten, bis hoch zum Präsidenten. http://www.iol.co.za/news/south-africa/d…66#.UtVtavZINWI http://www.news24.com/SouthAfrica/Politi…ritual-20121126 http://www.sabc.co.za/news/a/76a8728049b…ngaung-20120701 Ist halt so Sitte. Aber möchte ich in meiner Nachbarschaft nicht haben.

Dienstag, 14. Januar 2014, 17:56

Forenbeitrag von: »MKersten«

Immobilienkauf Gordons Bay

Gerade die ethnische Komponente ist nicht zu unterschätzen. Das mag für Mitteleuropäer blöd klingen, kann aber wichtig sein. Wenn der Nachbar am Sonntag im Garten lebende Ziegen oder Kühe opfert und ausbluten lässt, während man nebenan ein gutes Buch genießen will, muss man schon hart im Nehmen sein, um das zu ertragen. Und solche rituellen Schlachtungen kommen rund um Kapstadt ziemlich regelmäßig vor, auch in 'besseren' Wohngegenden.

Dienstag, 14. Januar 2014, 12:48

Forenbeitrag von: »MKersten«

Immobilienkauf Gordons Bay

Das ist alles eine Frage des Budgets. Es gibt durchaus windgeschütze Ecken. Allerdings hat der Wind bzw. die Windstille direkten Einfluss auf die Immobilienpreise. Wenn Du mal in Kapstadt schaust, wirst Du feststellen, dass Clifton mit das teuerste Pflaster ist. Durch dessen geographische Lage ist es aber auch bei starkem Southeaster völlig windstill. Ich persönlich mag den Southeaster, ich bin damit aufgewachsen. Und es ist manchmal scjhön, bei Wind am Strand entlang zu laufen, während einem de...