Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Dienstag, 21. Januar 2020, 06:14

Forenbeitrag von: »Kap Stadt«

Was ist mit dem Rand los?

Das Big Mac Meal ("medium, also das kleinste) kostet R39.90. Das ist extrem günstig und lässt keinen Schluss zu wie unterbewertet der Rand ist. Der Artikel dazu neulich ist Blödsinn. Genauso wie der McKinsey Bericht von 2010 über Afrika "Lions on the move". (Ihr merkt es, ich halte nicht viel von diesen Beraterfirmen) 100g Salami kosten zwischen R25 und R50. McD muss man da mal aussen vor lassen.

Montag, 20. Januar 2020, 08:01

Forenbeitrag von: »Kap Stadt«

Wetter Juli August capetown

Ich hab das mal umrissen in einem Beitrag "Ein Wintertag in Kapstadt". Von der Schattenseite des Berges. Ein Beispiel: Wenn wir Essen gehen wollen ist unsere erste Frage bei der Reservierung: Do you have a fireplace, and can we have a table next to it? Und so ist es auch im B&B. Drinnen kalt, draussen warm. Wäre es nicht sinnvoller zum Krüger zu fliegen?

Freitag, 17. Januar 2020, 06:18

Forenbeitrag von: »Kap Stadt«

Nachdenkliches in eigener Sache

"„Heute reist man nicht mehr nur für sich, sondern auch für die anderen, die einem beim Lifestylen zusehen" Gute Zusammenfassung...! Und weil so endlos viele Menschen (oft im Büro!) sich all diese Bilder ansehen, haben wir weltweit eine Rezession. Wie findet ihr dieses Statement? ;-)

Freitag, 17. Januar 2020, 06:01

Forenbeitrag von: »Kap Stadt«

Das erste Mal SA im Oktober 2020

Guten Morgen! Whale watching ist schon ein wenig saison-abhängig. Wann fliegt ihr denn? Auch "abends Rückflug" ist wichtig zu wissen welcher Tag. Im Befufsverkehr dauert es lange bis zum Flughafen von Camps Bay. Oranjezicht: Ihr seid sehr Nähe der Loop und Bree Street wo es gefühlte 184 Restaurants gibt. Schaut mal restaurants.co.za. Da ich nicht mehr in der Stadt wohne habe ich etwas den Faden verloren was gerade in ist. Da würde ich mit Uber hin-, und herfahren. Grundsätzlich immer den Vermiet...

Mittwoch, 15. Januar 2020, 19:55

Forenbeitrag von: »Kap Stadt«

Wo in Kapstadt Leben (family x5)?

Ihr müsst in der Nähe der Schule leben, wenn die Kids zur Schule gefahren werden müssen. Eine Bekannte von mir in Newlands braucht morgens 45 Minuten für 5 km (6:45 bis 7:30, und abends 1.5h (15:00 bis 16:30) um zwei Kinder zu fahren. Das zerreist einem den ganzen Tag. Fragt bei der deutschen Schule an, wie es dort läuft.

Mittwoch, 15. Januar 2020, 19:38

Forenbeitrag von: »Kap Stadt«

[Sammelthread] Top Restaurants und Restauranttipps - Kapregion u. Winelands

10% ist normal in SA. Gilt auch für Mieten (und damit Restaurantpreise), Krankenversicherung, B&Bs... Die Investoren wollen auch leben!

Montag, 13. Januar 2020, 06:45

Forenbeitrag von: »Kap Stadt«

License to Loot

Lese gerade "Licence to Loot", über Eskom, von Hofstatter. Da werden auch die Lokomotiven und anderes abgehandelt. Grauenvoll... Und die Bevölkerung will Molefe und "Engineer" Koko zurück. Einfach nur dumm... Und meckern das der neue CEO "schon" eine Woche im Amt ist, und nichts hat sich gebessert... 12 Jahre Misswirschaft in einer Woche beheben. Wenn das so einfach wäre, aber so denken viele. Und feuern darf er auch niemanden, sonst laufen die Gewerkschaften amok. Gordhan wollen sie, aber dem s...

Montag, 13. Januar 2020, 06:38

Forenbeitrag von: »Kap Stadt«

Nochmal Vergenoed, Uva Mira

Hab mal kurz, neulich, bei Vergenoed abgeledert was die für ein Saftladen wurden (einer meiner Lieferanten ist in der Nähe). Ewig neue Ideen, keine "Richtung", keine Konstanz... Seit Jahren. Das Restaurant, damals Michael als Koch, seit langem untauglich. Antwort: Ja, ja, we know (Manager und Wine-maker). Wir werden eine Agentur beauftragen das zu hinterleuchten. Agentur? Macht doch einfach wieder den Markt am Samstag, das Deli und die Weinproben. Unglaublich wie da trotzden Geld verdient wird. ...

Montag, 13. Januar 2020, 06:08

Forenbeitrag von: »Kap Stadt«

diverse Fragen zur Tour: Mietwagen 8 Personen, April/Mai, Runde JNB-Drakensberge-St. Lucia-Swaziland/eSwatini-Kruger-JNB

Auch mein Einwand, was den Transport angeht: 8 Leute im 11-Sitzer wird ggf trotzdem knapp mit dem Gepäck. Da ist nicht viel Platz hinter der letzten Sitzreihe, und zwischen den Sitzen. Auch wenn ihr den vorher hattet, hier zur Erinnerung :-) https://www.olx.co.za/item/2016-toyota-q…-iid-1060328656

Sonntag, 12. Januar 2020, 06:50

Forenbeitrag von: »Kap Stadt«

Südafrika im Juli 2020 - Angst vor der eigenen Courage!?

Wenn dein Mann Tiere sehen am Fluss von der Terasse bei Sonnenuntergang mit Wein in der Hand und Steak auf dem Grill (die Grillen zirpen) doof findet, kann er sich ja die Tiere wegdenken ;-) Oder “schön” trinken! - lol Ich empfehle darüber hinaus grundsätzlich, vom Grillen abgesehen, keine Selbstverpflegung. Essen gehen kostet hier ca. €15 pp (mit Wein), im Vergleich zu €25 pp in Germany. Lebensmittel im Supermarkt kosten ca. 100% mehr - ausser Steak ;-) Und keine Angst vor einer längeren Etappe...

Samstag, 11. Januar 2020, 17:53

Forenbeitrag von: »Kap Stadt«

Reiseplanung außerhalb des südlichen Afrikas: Kenia und Tansania 2021

Danke für diesen Beitrag! Ich spielte ein paarmal mit dem Gedanken meine Mutter nochmal ins Flugzeug zu setzen um die Migration zu sehen. Fast in fast out. Also max. eine Woche. Ich würde dann von SA dazukommen. Es ist bisher nur ein Gedanke (Krüger kennt sie schon, und den Rest von SA auch), aber ich lese mal mit. Ggf melde ich mich wegen des Anbieters.

Donnerstag, 9. Januar 2020, 22:52

Forenbeitrag von: »Kap Stadt«

Als Arzt nach Südafrika

Auch wenn meine Antowrt nur third hand news ist, der deutsche Ehemann einer bekannten SA Moderatorin ist auch Arzt und es dauerte ewig bis er hier praktizieren konnte. Details sind mir keine bekannt, aber wer so viele Kontakte wie seine Frau hat, und trotzdem ewig brauchte - da würde ich mir ohne Beziehungen keine Hoffnung machen. Eher noch Nachbehandlung nach der OP anbieten, quasi freiberuflich...

Donnerstag, 9. Januar 2020, 22:21

Forenbeitrag von: »Kap Stadt«

14 Tage Südafrika, Mitte - Ende Mai - Ersuche Insider Tipps bezüglich Reiseroute und Aktivitäten

"Im übrigen soll der Hinweis nicht fehlen, daß selbst ein Besuch im gleichen Nationalpark zu unterschiedlichen Zeiten ein völlig anderes Erlebnis sein kann. " Genau: Da gibt es "Anfänger" die am ersten Tag 3 Leoparden sehen (einen davon gegenüber Mugg&Bean), und Ranger die 12 Jahre im Park arbeiten und keine sehen. Und die "Garden Rounte" hat gar keine Gärten... ;-) Da ist es einfach nur grüner als im Rest des Westkap. Also ein wenig mehr so wie im Allgäu...

Donnerstag, 9. Januar 2020, 12:26

Forenbeitrag von: »Kap Stadt«

14 Tage Südafrika, Mitte - Ende Mai - Ersuche Insider Tipps bezüglich Reiseroute und Aktivitäten

Ich sach mal so (und schliesse mich meinem Vorredner an): Wenn ihr 5-6 Nächte im Krüger bleibt habt ihr alles gesehen was Tiere angeht. Dann braucht ihr kein Addo oder andere Parks mehr. Danach ab ins Flugzeug nach Kapstadt, und von dort Fahren so weit ihr wollt - nach Osten oder Norden. Dann enfällt auch die Einweg-Gebühr für den Mietwagen. Im Mai kann es am Kap wunderschön sein. Wir haben eher mal nur 1 bis 2 Tage Regen, dann wieder Sonne, dann wieder Regen. Selten mehr als 4 Tage Regen am Stü...

Dienstag, 7. Januar 2020, 08:15

Forenbeitrag von: »Kap Stadt«

Constantia Glen

Nun sind es schon 92 Seiten und ich weiss nicht on Constantia Glen erwähnt wurde. Da war ich gestern. Weinpreise in Euro für Bestellung von Austria... Höheres Preisniveau. Wein Tasting und die Platter dazu sind gut, aber nicht in meinem Budget. "Man spricht deutsch" in Gästekreisen. Was uns "locals" ausserdem aufstösst ist das Scannen von Vehicle License Disk und Driver license. Da ist Datenmissbrauch vorprogrammiert. Desewegen zeige ich meinen dt. "Lappen".

Samstag, 4. Januar 2020, 10:05

Forenbeitrag von: »Kap Stadt«

Wassermangel im Eastern Cape

Ich war gerade im EC. Offiziell "Day Zero" eingetreten. Dämme leer, die Bevölkerung lebt vom Wasser im Regen-Tank. Gestern regnete es jedoch reichlich. Hoffe es hat was gebracht... Das Schlimme ist jedoch, das schon vor Day Zero das Wasser wahllos abgestellt wurde, also ohne Ankündigung. Superfrustrierend für meine Freunde dort, die erfolgreich 30 Jahre in der Wasserwirschaft gearbeitet hatten!

Dienstag, 24. Dezember 2019, 13:40

Forenbeitrag von: »Kap Stadt«

Swasiland Königsfamilie bekommt neue Autos

Die breite Masse gönnt es dem König. Das ist so Tradition. Deshalb hat Zuma auch noch so viele Anhänger. TIA...

Montag, 23. Dezember 2019, 15:43

Forenbeitrag von: »Kap Stadt«

Wie feiert ihr Weihnachten - südafrikanisch oder europäisch?

Viel Gegrilltes mit reichlich Wein - also südafrikanisch. Und nicht bewegen. Endlich Urlaub! Weihnachtsstimmung kommt hier keine auf. Wenn die entsprechenden Lieder beim Einkaufen gespielt werden verlassen wir flutchartig das Areal.

Montag, 23. Dezember 2019, 15:38

Forenbeitrag von: »Kap Stadt«

Energieversorgung Südafrikas: Kohle, Atom und Solar - und dennoch manchmal kein Strom

Eskom hätte gerne 17.1%, 15.4& und 15.5%. NERSA erlaubt 9.41%. Gefolgt von 8.1% und 5.22%.

Samstag, 21. Dezember 2019, 16:40

Forenbeitrag von: »Kap Stadt«

Erfolgsaussichten General Work Permit

Hallo Vera! Überlasse das einfach alles der südafrikanische Organisation. Ich habe schon erlebt, dass eine solche Arbeitserlaubnis innerhalb 2 Tagen da ist, aber auch erlebt, dass sie nie kommt. Die Relität liegt irgendwo dazwischen... Aussicht auf Erfolg schätze ich niedrig ein. Lieber werden fünf Einheimische eingestellt, die kaum deine Qaulifikation haben. Die beauftragen dann einen Consultant der die Arbeit macht.