Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Donnerstag, 28. Mai 2020, 13:09

Forenbeitrag von: »LIRPA 1«

Dolomite Restcamp

4 Stunden 40 Minuten haben wir gebraucht von der Vingerklip Lodge bis zum Dolomite Restcamp. Eigentlich vorbei war die Anreise allerdings schon nach 3 Stunden und 20 Minuten. Da erreichten wir nämlich das Galton Gate des Etosha NP. Danach war es mehr enthusiastischer Game Drive denn Überführungsetappe. Wir fühlten uns Willkommen und das nicht nur wegen der Schilder am und nach dem Gate, ... ... sondern auch durch das freundliche Gate Personal. Keine langen Formulare, keine großen Kontrollen nur ...

Sonntag, 3. Mai 2020, 13:19

Forenbeitrag von: »LIRPA 1«

Vingerklip Wanderungen

@ Beate: Interessant! Dann war es zumindest keine temporäre Fehlleistung. Zwischen eurem und unserem Besuch lagen ja 4 Jahre. TIA! Obwohl, die Managerin/Besitzerin? während unseres Aufenthaltes war eine Deutsche. 3 Nächte hatten wir ja wegen eines 3 für 2 Special gebucht, zwei hätten uns ansonsten gereicht. Nach der ersten Nacht war die geführte Wanderung zur Vingerklip geplant. Man kann das natürlich auch problemlos auf eigene Faust machen. Wir wollten aber auch über Flora und Fauna etwas erfah...

Sonntag, 19. April 2020, 09:54

Forenbeitrag von: »LIRPA 1«

Reisebericht: mit Mirpzahl und archimedischen Körper von CPT nach PLZ

Achtung, der Genauigkeit halber für alle Mitlesenden, die sonst womöglich die Garden Route an der Küste nicht finden : Teile des letzten Bildes sind deutlich weiter östlich entstanden. Wirklich deutlich! LG Lilly, die auch schon im Osten Deutschlands mit Pinguinen gekuschelt hat.

Donnerstag, 16. April 2020, 13:25

Forenbeitrag von: »LIRPA 1«

Reisebericht: mit Mirpzahl und archimedischen Körper von CPT nach PLZ

Hi, Zitat von »Bär« Gratuliere! Du hast soeben den Rekord der längsten Reiseberichts-Unterbrechung gebrochen. ich empfehle nachzurechnen: Anleitung! Ob es der Rekord für Ursprungsautoren ist, habe ich noch nicht überprüft. Welcome back Marcel! LG Lilly

Sonntag, 12. April 2020, 17:43

Forenbeitrag von: »LIRPA 1«

Auf zur Vingerklip Lodge

Die Lodge ist aus verschiedenen Gründen in unseren Reiseplan gerutscht. Wir wollten die Landschaft vor Ort in Augenschein nehmen. Das sah schon ziemlich attraktiv aus. Dann kann man auf dem Gebiet Wanderungen unternehmen und das war noch einmal eine schöne Möglichkeit sich zu bewegen bevor es für 6 Nächte in den Etosha NP geht. Dann gab es ein 3 für 2 Special und wir buchten 3 Nächte. Der vor Ort gewonnene Tag sollte in einen Tagesausflug zu den versteinerten Bäumen investiert werden. Kam jedoch...

Sonntag, 12. April 2020, 10:51

Forenbeitrag von: »LIRPA 1«

16 Tage am Kap: Der Beginn einer großen Liebe

Hi, Zitat von »ErlebnisErde« Den Abend ließen wir im Cattle-Baron-Restaurant des Restcamps mit einem Bier und einem Steak ausklingen. da hier vermutlich viele mitlesen: Das Restaurant wird nicht von Cattle Baron betrieben. Essen ist dennoch akzeptabel, die Steaks reichen aber nicht an die von CB heran. Zitat von »ErlebnisErde« Nicht professionell, aber für uns reicht es. Wichtiger als das beste Equipment ist in meinen Augen der richtige Blick und eine ruhige Hand. Besonders beim Blick bist Du wo...

Donnerstag, 2. April 2020, 14:43

Forenbeitrag von: »LIRPA 1«

Onduruquea Guestfarm

3 Nächte in Swakopmund haben uns gut gefallen. Wir haben vieles gesehen, hatten schöne Sichtungen, eine tolle Führung, ordentliches Wetter und eine schöne Zeit. Hier würden wir gerne noch einmal ein paar Tage verbringen. Dennoch ging es dann heute weiter. Bei der Planung der Reise wollten wir zu lange Strecken vermeiden. Wir wussten noch nichts über die Qualität der Straßen und hatten daher für die Strecke Swakopmund – Vingerklip Lodge noch eine Zwischenübernachtung eingeplant. Das ist sicherlic...

Donnerstag, 2. April 2020, 12:16

Forenbeitrag von: »LIRPA 1«

Mehr gute Nachrichten, Bitte!

Hi, in diesem Thread gab es im Dezember einige Beiträge zum niedrigen Wasserstand des Sambesi und der Victoria Fälle. Damals schrieb Marc: Zitat von »Marc« Ja, die Wassermenge ist gerade unglaublich niedrig, aber - wie ich schon mal schrieb - man darf nicht von einem mitteleuropäischen Fluss ausgehen, afrikanische Flüsse haben naturgemäß viel größere Schwankungen. Und die Aussage des Artikels, dass die Victoria Fälle austrocken ist sehr reißerisch, das ist die momentane Situation, aber definitiv...

Sonntag, 29. März 2020, 15:14

Forenbeitrag von: »LIRPA 1«

Bis zum Mond und zurück

@ Rainer: Schön zu hören, danke! Zur Klarstellung: Wir waren mit Batis Birding sehr zufrieden. Andere haben andere Bedürfnisse und werden vielleicht mit einem der anderen Anbieter besser bedient sein. Da muß jeder für sich selbst das Richtige finden. Der Kontakt war mit allen sehr gut, nachgerade vorbildlich. Heute sollte es per eigenem Fahrzeug in die so genannte Mondlandschaft und zu den Welwetschias gehen. Das Permit hatten wir uns ja schon am Vortag besorgt, vorzeigen mussten wir es Nirgendw...

Donnerstag, 26. März 2020, 15:43

Forenbeitrag von: »LIRPA 1«

Swakopmund Tag 1: Lächeln in der Wüste

@ Alma: Danke für Deinen Kommentar und für die Bestätigung, dass es nicht ganz sinnlos ist, solche Beschreibungen zu verfassen. Ich habe hier ja schon öfter geschrieben, dass ich RB-Unterkunft-Beschreibungen lieber nutze als Bewertungsportale. Swakopmund war einer der Gründe für den Namibia Besuch. Genauer gesagt eine so genannte „Living Desert Tour“. Die kleinen Tiere, die in der Wüste überleben, sind schon sehr interessant und vor Ort gibt es mehrere Anbieter dieser Touren. Also begannen wir ...

Dienstag, 24. März 2020, 12:44

Forenbeitrag von: »LIRPA 1«

3 Nächte Swakopmund Hotel zum Kaiser

Vor der Reise haben wir lange in Swakopmund nach einer geeigneten Unterkunft gesucht. Irgendetwas gefiel uns immer nicht und wir fanden nicht wirklich ein B&B, Guesthouse oder SC-Unterkunft, die uns 100% gefiel. Dann sahen wir das Angebot bei FTI für das Hotel „Zum Kaiser“ 3 für 2 Nächte. Dadurch war es günstiger als alle freien B&Bs oder Guesthouses. Sehr gut war auch die Lage fußläufig sowohl zum Meer als auch zum NWR/MET-Büro, zu Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. Eine Minibar im Zimmer g...

Sonntag, 22. März 2020, 16:15

Forenbeitrag von: »LIRPA 1«

Unser Gefährte und erste Eindrücke

Nach der ersten Nacht waren wir angekommen. Wir blickten uns erst einmal vor... ... und in unserem Zimmer genauer um. Geräumig, einfach aber sinnvoll. Eine Minibar vermisste man im Zimmer. War hier nicht wirklich notwendig. Wer hier schläft, kommt wohl direkt vom Flughafen und hat noch nicht eingekauft. Dafür gab es zwei Kofferständer. Gut zum Umpacken. Dann ging es zur Inspektion des Geländes. Und zu erfreulichen ersten Sichtungen. Überall hingen Futterstationen. Die waren durchaus gut besucht....

Freitag, 20. März 2020, 19:59

Forenbeitrag von: »LIRPA 1«

[Corona] Der Corona-Blues-Frust-Quarantäne-Plauder-Thread

Zitat von »Serengeti« Hmh, ob den Ärzten in Italien auch langweilig ist. Populistisch! Übrigens ist die Entscheidung die gleiche, die bei Organspenden getroffen wird. Der besser passende Mensch wird gerettet, der schlechter passende Mensch stirbt. Regt sich keiner drüber auf... Dabei könnten dort viele etwas tun indem sie Organspender werden... LG Lilly

Freitag, 20. März 2020, 19:38

Forenbeitrag von: »LIRPA 1«

[Corona] Der Corona-Blues-Frust-Quarantäne-Plauder-Thread

Hi, Zitat von »leser« und @ LIPRA, mach die keine Mühe mehr wg. obig, ich habe schon aufgegeben Aufgeben? Never! Was ich hier versuche, sollte klar sein. Dem Gesichtsbuch ähnlichem posten von Zeitungsartikeln, die die eigene Meinung bestätigen, etwas eigenes Denken entgegen zu setzen. Einfach mal versuchen! Ist aber natürlich schwer, wenn das eigene Denken in Schwarz/Weiß gefangen ist. Sehr schade, wenn das Leute betrifft, die vorher gedacht haben. Zitat von »leser« deine Argumente und Hinterfra...

Freitag, 20. März 2020, 18:02

Forenbeitrag von: »LIRPA 1«

[Corona] Der Corona-Blues-Frust-Quarantäne-Plauder-Thread

Hallo, Zitat von »leser« Was machen die Italiener wirklich schlechter als der Rest Europas, Womöglich machen die Italiener ja nichts schlechter, sondern haben nur schlechte Vorausetzungen. Die Fragen, die sich stellen wären: Ist womöglich die italienische Gesellschaft älter als unsere? Ist womöglich das Gesundheitssystem schlechter aufgestellt? Wie wird die Quote von Infizierten zu Verstorbenen ermittelt. Gibt es Tests von möglichen Infizierten in großer Menge oder wird bei allen Toten getestet ...

Freitag, 20. März 2020, 15:53

Forenbeitrag von: »LIRPA 1«

Anreise und Verwirrungen

@ Rainer: Wer zuerst einsteigt hat natürlich einen Fensterplatz. Enjoy! @ Bueri: Nicht Afrikanisch habe ich auch überlegt, Kanada ist einfach noch frischer und würde mir von daher leichter fallen aber Namibia füllt besser (meine) Sehnsucht nach Afrika. Welcome on board! @ Toetske: Schön, dass KTP und Namibia für euch geklappt haben. War bestimmt toll. Gut für Dich, dass Du noch viele tolle neue RBs lesen kannst. Bei mir kannst Du gerne später zusteigen. Unsere Reise nach Namibia fand statt vom 3...

Freitag, 20. März 2020, 12:22

Forenbeitrag von: »LIRPA 1«

[Corona] Der Corona-Blues-Frust-Quarantäne-Plauder-Thread

@ M@rie: Interessante Bilder, ich habe aber keine hinkenden Vergleiche zur Grippe angestellt. Ich bin weiterhin der Meinung, dass die Massnahmen wie Kontaktvermeidung, Hände waschen etc. auch wirksam gegen Grippe sind. Damit werte ich nicht die Gefährlichkeit zu der sich seriös wohl erst in einigen Jahren etwas sagen lässt. @ Andrea: Das Klatschen vom Balkon oder auch das Singen in italienischen Städten ist sicher nett und gut gemeint. Wichtiger wäre es aber, wenn nicht nur symbolisch agiert wir...

Freitag, 20. März 2020, 11:34

Forenbeitrag von: »LIRPA 1«

[Corona] Der Corona-Blues-Frust-Quarantäne-Plauder-Thread

Hallo, es ist erschütternd, was Corona mit den Menschen macht. Selbst klar, analytisch denkende Menschen lassen sich von ihren Emotionen so übermannen, dass nur noch eine Schwarz/Weiß Denke möglich ist. Leider ist die Welt nicht so einfach, wie es diese Denke vermittelt. Es gibt nämlich hauptsächlich Grau. Zum Glück bin ich nicht in der Politik und muss nicht entscheiden. Wäre das so, hätte ich womöglich genau so entschieden, wie unsere Politiker (und viele weitere auf der Welt nach und nach auc...

Donnerstag, 19. März 2020, 20:24

Forenbeitrag von: »LIRPA 1«

Namibia Reisebericht als Corona Blues Trösterchen

Liebe Alle! Ich denke es ist im Forum deutlich zu erkennen, dass Allen das Virus auf den Magen schlägt. Unabhängig davon, dass ich dem Mainstream nicht folge und zum Corona Virus eine komplett andere Meinung habe, als die überwiegende Mehrheit hier, geht auch an den Lirpas der Virus natürlich nicht spurlos vorbei. Wir arbeiten Beide in System relevanten Berufen, sind also eher mehr als weniger eingespannt, dennoch möchte ich versuchen ein wenig aufzuheitern. Trotz des Titels möchte ich KEINESFAL...

Donnerstag, 12. März 2020, 16:24

Forenbeitrag von: »LIRPA 1«

[Corona] Diskussion: Die Unsicherheit wird grösser

Zitat von »Serengeti« Hmh, im Krankenhaus, in dem ein guter Freund von mir als Arzt arbeitet, werden neben lächerlichen Klopapier fast gesamter Mundschutz und Desinfektionsmittel gekaut. Ja, Hype und Dummheit gehen Hand in Hand, das ist nichts Neues.